Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rabbit76, DAB-Swiss, RADIO354, odeon333

Radio Seefunk

Startbeitrag von odeon333 am 10.02.2014 19:57

Deutscher Privatsender Radio Seefunk scheitert mit DAB+ Bewerbung in der Schweiz
Der deutsche Privatsender Radio Seefunk kann vorerst nicht in der Schweiz via DAB+ auf Sendung gehen. Das entschied der Rundfunkrat des privaten Unternehmens Digris, das unter anderem im Aargau, dem an Deutschland angrenzenden Kanton, ein regionales Sendernetz plant. Von der Ausstrahlung hätte auch Seefunk profitiert, da das Paket auch in der gesamten deutschen Bodenseeregion zu hören gewesen wäre. Der Rundfunkrat hat sich jedoch für andere Antragsteller - ausschließlich Schweizer Unternehmen - entschieden.

Radio Seefunk gehört nicht zum Bewerberkreis für Privatradio im DAB+-Modus in Baden-Württemberg, da die Bodenseeregion zunächst nicht mit dem Privatradio-Bouquet (Kanal 11B) erschlossen wird. Daher versuchte der Sender sein Glück mit einer Bewerbung in der Schweiz.

Antworten:

Schade das man sich so entschieden hat, obwohl es noch Platz gehabt hätte:(

von Rabbit76 - am 10.02.2014 20:06
Diesen Entscheid bedauere ich auch ausserhalb der Bodenseeregion sehr. Für dieses Gebiet wäre das Musikformat von Radio Seefunk eine echte Bereicherung gewesen. Auf einen solchen Sender warte ich auch schon lange in unserer Region! Nun höre ich Radio Seefunk halt weiterhin Zuhause über Internetradio...

Schade, dass man auf DAB+ noch immer keine wirkliche Programmvielfalt erreicht. BlueSky Radio wäre ein Anfang gewesen, welcher ja schon wieder verstummt ist. SMC schrieb mir im letzten Mail, dass der Sender sehr viele positive Rückmeldungen eingebracht hätte. Mit Radio Basilisk und Radio 32 kommen Mitte 2014 aber nicht wirklich Programme, welche sich vom Mainstream abheben!

von DAB-Swiss - am 10.02.2014 20:31
Ich hätte mir Rock Antenne, Seefunk, RTL Radio auf Schweizern DAB+ Layern gewünscht und nun wenn mal einer möchte wird es im verweigert...

von Rabbit76 - am 10.02.2014 20:36
Das Beispiel Radio Seefunk zeigt :
Wenn das Umfeld ( Versorgungsgebiet ) stimmt besteht auch Interesse. In BW gibt es das aber nicht,
Der 11 B ist dafür viel zu unflexibel und dann noch auf Stuttgart und Heidelberg focussiert.
Einen geeigneten Bodenseemux sehe Ich auf Jahre nicht.
Der Ostschweizer SMC Mux auf 9 D nur vom Säntis gesendet würde Radio Seefunk villeicht gefallen.
Von den Kosten zunächst mal abgesehen. Die SMC schaltet jedenfalls auch Anbieter aus dem Ausland
auf.

von RADIO354 - am 10.02.2014 22:15
Ja , die SMC würde Seefunk denke ich sofort aufschalten:) Doch die kosten wären sehr viel höher, obwohl ich davon ausgehe das ein Platz auf dem 11 B auch nicht billig sein wird und für Seefunk gar kein Thema wird, da am Bodensee noch lange nicht empfangbar. Der 9D wird sicher interressant wenn Pfänder und Säntis läuft. Mal schauen was da noch geht. Der Zürcher digiris Mux wäre eine billige Lösung gewesen, doch für den Bodensee empfang auch nicht wirklich gut. Aber eben sehr billig.

von Rabbit76 - am 11.02.2014 03:44
Hmm, gemäss der bereits bekannten Liste von Digris-Limus hat Radio Seefunk für das Gebiet Aarau kein Dossier eingereicht und wurde deshalb vom Radiorat nicht bewertet. Schade...!

von DAB-Swiss - am 12.02.2014 10:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.