Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
58
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 4 Tagen
Beteiligte Autoren:
ulionken, Reinhold Heeg, uhf, dxbruelhart, Dirkilein, Rolf, der Frequenzenfänger, Manager., Bengelbenny, Olli / Widen, MagicMax, ... und 8 weitere

Besichtigung St. Chrischona am 4. oder 18. Oktober?

Startbeitrag von ulionken am 04.04.2014 21:16

Ich habe Kontakt zur Swisscom und habe wegen der Besichtigung der Sendeanlage St. Chrischona durch eine Gruppe angefragt. Dies vor allem nach dem interessanten Ausflug auf den Säntis in 2011 und zum Stuttgarter Fernsehturm vor einem Monat.

Die Anlage auf St. Chrischona kann man in einer Gruppe besichtigen, allerdings geht das an Samstagen nur alle zwei Wochen. Die Führung dauert etwa eine Stunde, die Gruppe darf bis zu 25 Teilnehmer gross sein, und - das ist der Wermutstropfen - die Tour kostet pro Gruppe 250 CHF. Diese Besichtigungen sind trotzdem beliebt, deshalb muss man sich viele Wochen vorher um einen Termin bemühen. Man kann unten die Sendeanlagen für SRG und SWR ansehen und die Aussicht aus 140 m Höhe geniessen.

Ich mache mal eine unverbindliche Umfrage, wer zu den beiden möglichen Terminen im Oktober bei einem Eigenbeitrag von 10 bis 20 CHF Beitrag mitkommen würde. Im Oktober sind die Chancen für gute Fernsicht bestens, und bei den Anlagen für die SRG und für den SWR dürfte es bis dahin jeweils eine interessante Änderung geben - das ohne Garantie.

Wenn sich bis am nächsten Wochenende genügend Leute melden, dann schaue ich wegen der Organisation weiter, sonst lassen wir es dabei :-)

73 de Uli

Die 50 interessantesten Antworten:

Re: Besichtigung St. Chrischona?

Super Idee, danke schonmal fürs Organisieren! :spos:
Bin gerne dabei. Den Oktober habe ich bisher noch nicht verplant.

(Ich weiss, ich sollte auch schon lange mal wieder etwas auf die Beine stellen...)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.04.2014 04:41
Ja, St. Chrischona - da war ich mal vor ca. 25 Jahren - da bin ich auf jeden Fall gerne wieder dabei, da hat sich doch manches geändert inzwischen!

von dxbruelhart - am 05.04.2014 06:10
Wir sollten den 04.10. nehmen. Dann muss dxbruelhart einen ausgeben. :D

Am 18.10. könnte ich wegen familiärer Verpflichtungen leider nicht. Hab mich daher nur für den 04. 10. eingetragen.

Danke für das Engagement. :spos:

von Manager. - am 05.04.2014 06:24
Mir ist es egal, ob 4.10. oder 2 Wochen später.
Schönes Wochenende
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 05.04.2014 07:00
Hallo Zusammen,

Ich möchte auch mitkommen.
Den 18. Oktober würde Ich bevorzugen.
Falls es nur am 04. Oktober geht müsste Ich Frei nehmen. Das liesse sich aber machen.
MfG Det.

von RADIO354 - am 05.04.2014 07:20
Das ist zwar noch etwas hin und wir haben Samstags meistens Verpflichtungen, aber ich würde da auch gerne mit dabei sein. Lässt sich bestimmt einrichten. Bei mir ist es auch gute 10 Jahre her, dass ich dort oben war.

von CBS - am 05.04.2014 07:50
So, hab mich mal für den 4. Oktober eingetragen, 18. passt bei mir nicht. War auch schon oben, ist aber eine Ewigkeit her.

von Dirkilein - am 05.04.2014 08:58
Ich versuch mir mal beide Termine freizuhalten.
Die Besichtigung dieser Anlage ist sicherlich eine interessante Sache.

von MagicMax - am 05.04.2014 10:01
Erstmal dankeschön für das Interesse. Auf Grund der Rückmeldungen habe ich heute bei der Swisscom den folgenden Termin für die Führung reserviert:

Samstag 4. Oktober 14 Uhr

Mit bisher etwa 10 Interessenten würde die Führung allerdings ziemlich teuer (25 CHF pro Person - wenn alle kommen). Deshalb schreibe ich die Tour auf St. Chrischona noch beim UKWTV-Arbeitskreis in der Zeitschrift REFLEXION aus. Das sollte dort Ende April / Anfang Mai in der Ausgabe 256 erscheinen, und ich rechne schon noch mit ein paar Interessenten.

Details zur definitiven Anmeldung folgen.

73 de Uli

von ulionken - am 08.04.2014 17:29
Hallo Zusammen,

Ein Arbeitskollege von mir würde auch gerne dabei sein wenn das möglich wäre.
Ich werde mir dann den 4. Oktober " freischaufeln " .
MfG Det.

von RADIO354 - am 08.04.2014 20:48
Hallo,

vielen Dank für die tolle Idee und das Organisieren.
Für St. Chrischona würde ich mich auch gerne anmelden, falls ihr noch freie Plätze haben solltet.
Ich kann beide Termine 04./18.10.2014 freihalten ;)

Viele Grüße
uhf

Ach ja:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehturm_St._Chrischona

http://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/sbc/documents/pdf/Flyer_Sendestandort_Chrischona_d.pdf.res/Flyer_Sendestandort_Chrischona_d.pdf

von uhf - am 09.04.2014 21:38
4.10. ist notiert. Da ich ja von weiter weg komme, stellt sich die Frage, wo ich unterkomme. Hab keine Lust, noch am selben Tag wieder zurück zu fahren. Ich bräuchte wenigstens eine Übernachtung, besser wären vielleicht 2. Anreise am 3.10. (ist ja eh Feiertag) und nach Hause würde ich dann am 5.10. Für Vorschläge wäre ich dankbar.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 10.04.2014 06:38
Auch wenn es mich ausserordentlich interessieren würde, so kann ich im Oktober leider nicht dabei sein. Wir haben Besuch aus dem Indischen Himalaya.

Gestern waren wir jedoch im Baselbiet auf Kirschblütentour unterwegs und da gönnten wir uns einen kurzen Abstecher nach St. Chrischona, um den Sender zu fotografieren.

Hier zwei meiner Bilder für Euch zum "gluschtig" machen! ;-)

[attachment 3020 senderstchrischona1gross.jpg]

[attachment 3019 senderstchrischona02gross.jpg]

Wünsche Euch schon jetzt eine interessante Besichtigung.

von DAB-Swiss - am 12.04.2014 13:59
So um die 15 Interessenten sind ja schon eine ganze Menge :-) . Also, ich suche bis Mitte Juni noch nach Interessenten im UKW/TV-Arbeitskreis und melde mich dann wieder wegen der definitiven Anmeldung. Bis dahin muss ich noch herausfinden, wie der Teilnahmebeitrag am geschicktesten eingesammelt wird.

Natürlich könnt Ihr Eure Partner/innen mitbringen. Die Besichtigung ist sicher auf eine Gelegenheit für ein kleines Nachtreffen am gleichen Nachmittag, vielleicht am einfachsten im Restaurant Waldrain nahe der Sendeanlage (bei gutem Wetter auf der Terrasse) oder doch eher unten im Tal?

Wer länger bleiben will: Eine angenehme, wenn auch einfache Übernachtungsmöglichkeit gibt es ennet der Grenze in der Jugendherberge Lörrach (auch Doppelzimmer), in rund 400 m NN mit freier Radiosicht nach Südwesten. Ansonsten ist Anfang Oktober keine Messe in Basel; d.h. es sollte keinen Engpass geben, auch nicht wegen des Feiertags am Freitag im "grossen Kanton".

73 de Uli

von ulionken - am 15.04.2014 19:26
Zitat
ulionken
Bis dahin muss ich noch herausfinden, wie der Teilnahmebeitrag am geschicktesten eingesammelt wird.


Damals auf dem Säntis hatte ich die Anteile für die Führung und das Mittagessen von jedem Teilnehmer in bar einkassiert. Die Swisscom schickt dir für die Führung eine Rechnung.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.04.2014 04:01
Bei der Besichtigung des Säntis waren wir glaub ich 23 Leute, die dabei waren.
Je mehr sich melden, umso günstiger wird es für Jeden.
Meine Anfrage bezüglich Quartier ist leider noch nicht beantwortet. Wäre ganz schön, wenn mal Einer Laut gibt. Falls nicht, muss ich mir eine Unterkunft suchen.
Gruss
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 16.04.2014 06:38
Mein Hinweis auf die Jugendherberge in Lörrach war als Antwort auf Deine Frage nach einer Übernachtung gedacht :-) Wenn das nicht passt, bitte noch etwas genauer beschreiben, nach was Du etwa suchst. Es gibt oben auf St. Chrischona ein Hotel, aber das ist an dem Wochenende bereits ausgebucht.

Den Beitrag werde ich vor Ort einziehen, wie Rolf es auch gemacht hat. Näheres dann im Juni.

73 de Uli

von ulionken - am 16.04.2014 16:12
Evtl. könnte als Übernachtungsmöglichkeit auch der Rührberger Hof interessant sein. Mit einem kleinen Fußmarsch würde man St. Chrischona erreichen. Beim Link bin ich mir nicht sicher, einfach mal Googlen.

von Dirkilein - am 16.04.2014 19:52
Also ich habe prinzipiell auch Interesse an einer Teilnahme am 4. Oktober, sofern ich frei bekomme auf Arbeit. Wir dürfen nämlich den 3. Oktober nacharbeiten...

Am 18.10. geht es definitiv nicht bei mir, da ich dort laut aktuellen Planungen im Urlaub sein werde.

von Bengelbenny - am 25.05.2014 12:37
Der Termin am 4.10. steht fest. Einzelheiten zur Anmeldung folgen in ein paar Wochen.

73 de Uli

von ulionken - am 25.05.2014 18:55
Hoi ulionken,

Wenn noch jemand absagen würde, oder noch ein Platz frei ist, würde ich auch noch kommen. Ich könnte auf der Strecke Rheintal - Sargans (oder St.Gallen) - Zürich - Basel einige Leute mitnehmen, sollte hier auch noch Bedarf sein.

von mkey - am 23.07.2014 10:23
Hoi mkey,

es hat noch Platz, bzw. Details zur eigentlichen Anmeldung folgen in Kürze!

73 de Uli

von ulionken - am 23.07.2014 12:46
Bei mir ist die Frage der Unterkunft auch geklärt. Meine Frau und ich haben mit meiner Schwägerin ausgemacht, dass wir dort übernachten können. Ist zwar eine Strecke vom Kanton Luzern bis zum St. Chrischona, aber egal.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 23.07.2014 14:57
Ich kann am 4. Oktober leider auch nicht. Ich muss an diesem Tag arbeiten. Meinen Urlaub habe ich leider erst vom 11.10.-26.10. bekommen.

von Bengelbenny - am 29.07.2014 18:22
Ich muss leider auch absagen, da ich meinen Urlaub verschoben habe und nun an dem Tag nicht da bin.
Hoffe, es klappt an einem anderen Treffen mal.

von MagicMax - am 29.08.2014 23:25
So, der Termin 4. Oktober rückt näher. Aus dem in der Signatur erwähnten Arbeitskreis gibt es nur eine einzige Rückmeldung (derjenige liest auch noch hier mit), so dass wir sozusagen unter uns sind.

Aus den Rückmeldungen hier komme ich auf rund 15 Interessenten. Es sieht also nicht so aus, dass der Platz knapp werden würde. Ich kündige die Besichtigung in ein paar Tagen auch noch im Hauptforum; vielleicht kommen noch ein paar Zaungäste hinzu.

Wie am 4. April erwähnt, berechnet die Swisscom für die Besichtigung durch die Gruppe (max. 25 Personen) 250 CHF. Den Betrag möchte ich auf alle Teilnehmer (mich inklusive) aufteilen. Wenn wir deutlich weniger als 15 Interessenten sind, dann würde ich gerne den Beitrag von jedem vorab per Einzahlung aufs Postkonto einziehen, um das Kostenrisiko für die verbleibenden Teilnehmer zu senken. Entscheiden werde ich das in zwei Wochen. Wenn wir genügend Teilnehmer sind, dann sammele ich den Betrag vor Ort ein.

Nun zum Anmeldeverfahren: Wer unter diesen Bedingungen definitiv zur Besichtigung der Sendeanlage St. Chischona am 4. Oktober kommen wird, der schickt mir bitte eine Privatnachricht in diesem Forum. Ich bestätige dann den Eingang der Anmeldung und halte Euch hier über die Teilnehmerzahl auf dem Laufenden.

Gibt es Interesse an einem Treffen nach der eigentlichen Besichtigung?

73 de Uli

von ulionken - am 07.09.2014 15:38
Nach der Besichtigung sollten wir uns schon noch treffen, es gibt doch auch viele Themen, die es sich lohnen, darüber zu reden.

von dxbruelhart - am 07.09.2014 17:02
Am Abend sind vier Anmeldungen eingegangen, womit wir schon einmal mindestens zu fünft sind.

Wegen eines Treffens nach der Besichtigung schaue ich mich noch nach geeigneten Lokalitäten um. Bei gutem Wetter gibt es genügend Möglichkeiten, aber für den Fall der Fälle würde ich etwas reservieren.

73 de Uli

von ulionken - am 07.09.2014 22:29
Da gibt's ein Restaurant ganz in der Nähe des Turms, das oben verschiedene Räume hat, die man mieten kann. Mit schöner Aussicht, und da Altbau auch mit passablem Radioempfang.

von Stefan Heimers - am 08.09.2014 10:28
Wie siehts aus? Haben sich noch mehr angemeldet? Mit nur 5 Leuten wirds für jeden etwas happig was die Gebühr der Swisscom betrifft.
Hab vorhin nochmal etwas Werbung bei Facebook gemacht.
Wäre schön, die Bekannten, die mit auf dem Säntis waren, auch kommen würden.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 11.09.2014 17:11
Ist denn schon ein ungefährer Zeitplan bekannt? Mittlerweile haben sich nämlich bei mir noch zwei weitere Termine an diesem Tag ergeben und es wird schwierig, alle unter einen Hut zu kriegen. Ich werde deshalb wohl eher nicht nach St. Chrischona kommen können.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 11.09.2014 18:43
Derzeit sind wir 13 14 Leute (fest angemeldet). Ich gebe den Anlass noch im Hauptforum bekannt und werde auf der UKW-Tagung in Weinheim noch Reklame machen. Es könnten also noch ein paar Leute dazu kommen. Ich gehe davon aus, dass der Anlass stattfindet.

Zum Zeitplan: Die Führung beginnt am Samstag 4.10.2014 um 14:00 Uhr und dauert eine Stunde. Der Swisscom-Mitarbeiter ist fachkundig; überlegt Euch also schon vorher ein paar Fragen.

Vorgeschlagener Treffpunkt: Ab 13:30 bis 13:45 Uhr oben auf der Plattform, dann gehen wir um den Turm herum auf die Rückseite; dort ist üblicherweise der Einlass. Details zur Anfahrt folgen noch - man kommt mit dem Auto oder dem ÖV problemlos dorthin.

Nach der Besichtigung ist noch ein Nachtreffen geplant, Teilnahme freiwillig. Ich werde mich beim schon erwähnten Restaurant Waldrain nach einem Raum erkundigen und sonst noch ein paar Alternativen suchen.

73 de Uli

von ulionken - am 11.09.2014 19:08
Wie schauts aus? Haben sich noch Paar Leute übers Wochenende angemeldet? Ich hoffe nur, dass nicht wieder Absagen kamen.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 15.09.2014 15:11
Bisher gibt es keine weitere Anmeldungen; wir sind also 14. Denen in Weinheim Angesprochenen ist es zu weit weg. Ich habe den Anlass noch im Hauptforum angekündigt.

73 de Uli

von ulionken - am 15.09.2014 18:31
Schade, wäre es 2 Wochen später könnte ich mit 2 Leuten anreisen. Aber alles um den dt. Feiertag rum geht bei mir leider nicht.
:mad:

von Tesco.live - am 18.09.2014 17:23
Ich habe keine weiteren Anmeldungen bekommen, d.h. wir sind 14 Personen, die sich für den 4. Oktober definitiv angemeldet haben. Wenn es sich jemand doch noch anders überlegen will - dann bitte jetzt melden!

Für das Nachtreffen ab ca. 15 Uhr versuche ich einen Nebenraum oder zumindest grösseren Tisch im Restaurant Waldrain zu bekommen, also ein paar Minuten Fussweg vom Chrischonaturm entfernt. Eine Alternative wäre die Dorfbeiz in Bettingen, http://www.baslerhof.ch/restaurant.html .

Zur Deckung der Kosten durch die Swisscom (250 CHF) werde ich von jedem 20 CHF vor der Besichtigung einziehen und die Differenz anschliessend auszahlen.

Treffpunkt am 4. Oktober ist (wie schon erwähnt) bis 13:45 Uhr am Turm. Gibt es noch Fragen?

73 de Uli

von ulionken - am 21.09.2014 16:58
Habs heute erst entdeckt, vielleicht interessiert's
http://www.badische-zeitung.de/inzlingen/ein-riese-auf-drei-stelzen-aus-stahlbetonBadische Zeitung vom 26. September

von Dirkilein - am 28.09.2014 20:16
Freue mich schon riesig auf den Samstag. Das wird sicher toll.

---> http://www.directupload.net/file/d/3761/nqcj3srd_jpg.htm

Bei gutem Wetter laufe ich von Rührberg aus auf dem Chrischonaweg...

---> http://www.directupload.net/file/d/3761/rcngrnir_jpg.htm

...über die Grüne Grenze...

---> http://www.directupload.net/file/d/3761/y8d9a34o_jpg.htm

...zum Sendeturm und kann kann mir so (von Bad Säckingen kommend) den Umweg über Basel sparen.


---> http://www.directupload.net/file/d/3761/svl9vtiq_jpg.htm

Vom Sendeturm sind es übrigens nur ca. 100 bis 150 m bis zur Grenze.

von Manager. - am 30.09.2014 20:22
Freu mich auch schon, alte Bekannte mal wieder zu sehen. ist ja schon eine Weile her.
Wie siehts mit dem Programm danach aus? Wir haben uns für abends bei der Schwester meiner Frau angekündigt.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 01.10.2014 06:53
Zum Programm danach: Die Wetterprognose für Samstag ist gut; der Hochnebel sollte sich bis am Nachmittag aufgelöst haben. Ich habe deshalb im Restaurant Waldrain einen Tisch auf der Terrasse ab 15 Uhr reserviert. Vielleicht können diejenigen, die nicht zu diesem Nachtreffen kommen, sich hier noch melden (dann kann ich die Tischreservation ggf. anpassen).

Der Treffpunkt ist am Samstag bis spätestens 13:45 Uhr auf der Plattform direkt am Turm: https://goo.gl/maps/uk2Sn . Wer mit dem Auto von Basel/Riehen kommt, der parkiert am besten auf dem Parkplatz vor dem Restaurant: https://goo.gl/maps/uk2Sn . Bei gutem Wetter ist er aber oft ziemlich voll. Den Weg vom Wanderparkplatz bei Rührberg (D) zum Turm hat Manager ja schon beschrieben.

Die Anreise mit dem ÖV ist einfach: Ab Basel mit dem Tram 6 bis Riehen Dorf (oder Riehen Bettingerstrasse). Ab dort mit dem Bus 32 bis Bettingen, St. Chrischona (also eine Station vor der Endhaltestelle). Der Bus fährt alle 15 min. Man kann auch mit der S6 bis Riehen fahren und vom Bahnhof 5 min zur Bushaltestelle Riehen Dorf gehen.

Ich freue mich auch schon auf den Samstag. :-)

73 de Uli

von ulionken - am 01.10.2014 16:41
@ulionken, schönes Wetter und draußen sitzen klingt gut, wir kommen nach der Führung noch mit.

von Dirkilein - am 02.10.2014 10:11
'S is schee gsie, mal alte Bekannte wieder zu treffen. Bilder kommen morgen auf meinem Facebook-Profil.
Gruss
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 04.10.2014 18:02
Dem Organisator ulionken und allen Beteiligten vielen Dank für den schönen Ausflug.
Anbei noch ein paar wenige Impressionen von heute nachmittag (Bilder vergrößern sich beim Draufklicken):

Aktueller Gittermast (interessanterweise gar keine DAB und keine DVB-T Antennenfelder nach Norden):


Blick nach Basel:


Blick Richtung Berg Blauen (leider im Dunstnebel):


Überblick Kabelmatrix:


Leistungsreduzierung K31 UHF DVB-T (SRG D01):


von uhf - am 04.10.2014 21:49
Der aktuelle St. Chrischona-Turm ist bereits der dritte Sendeturm auf diesem exponierten Standort. Ein Photo des Turmes der bis 1984 in Betrieb war (der auch schon länger nicht mehr existiert) zusammen mit dem neuen 1984 fertiggestellten Turm gibts auf Panoramio http://www.panoramio.com/photo/18652330?source=wapi&referrer=kh.google.com
Es war ein toller Ausflug, genau, die Organisation von Uli und das Wetter haben sehr gut gepasst.
Von diesem weitreichenden Sender wird auch Polycom ausgestrahlt, der Basiskanal läuft auf 391.395 MHz.

von dxbruelhart - am 05.10.2014 05:07
Auch von mir einen herzlichen Dank an Uli Onken fürs Organisieren.
Bilderstrecke hab ich gerade hochgeladen und sind bei Facebook https://www.facebook.com/rheeg1/media_set?set=a.822375547802783.1073741832.100000910357206&type=1
zu sehen.
Schönen Sonntag
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 05.10.2014 08:18
Es war ein toller Tag ! Wetter war absolut genial, es war sehr interessant.

Hier meine Fotos:

https://www.dropbox.com/sh/zp560f2sfepauqp/AAAsUUJePGuF2dAOiVM6RFtNa?dl=0

von Olli / Widen - am 05.10.2014 12:59
Dem kann ich mich nur anschliessen.
War toll einige bekannte Kollegen wieder zu sehen und andere aus dem Forum erstmals persönlich kennen zu lernen.

Oben von der Aussichtsplattform aus sieht der benachbarte Sender Rührberg/D richtig winzig aus. Und das Dreiländereck mit dem Rhein von oben zu sehen war auch ein toller Anblick.

von Manager. - am 06.10.2014 17:31
Fast drei Jahre später bin ich heute wieder einmal auf einer Besichtigungstour auf dem Chrischonaturm der Swisscom gewesen. Es gibt nur ein paar Neuigkeiten.

Bei den DAB-Sendern ist der Digris-Sender dazu gekommen, und der SRG-Sender wurde vor gerade mal zwei Wochen durch eine neue, stärkere Anlage ersetzt. Fotos von den technischen Anlagen im Gebäude dürfen inzwischen leider keine mehr gemacht werden, daher hier die handschriftlich notierten Senderausgangsleistungen:

12C (SRG D01): 7.9 kW
7D (SMC D02): 1.18 kW
7A (SMC D03): 1.05 kW
10A (Digris D04): 1.05 kW

Bei 12C komme ich auf eine neue ERP von ca. 40 25 kW, also das, was seit kurzer Zeit international koordiniert ist. Die SRG ist laut Auskunft bis Ende 2018 noch stark beim Ausbau ihrer DAB-Senderketten engagiert. Ich vermute, dass auch die anderen koordinierten Leistungserhöhungen nicht nur pro forma eingetragen wurden, sondern auch so umgesetzt werden.

Die schweizerischen UKW-Sender sind in einem gegen Erdbeben und EMP gesicherten Raum untergebracht und konnten nicht besichtigt werden. Bei den SWR-Anlagen hat sich in den letzten drei Jahren nichts getan. Es gibt drei Modulationszuführungen, nämlich via abgesicherter IP-Verbindung und über je zwei UKW-Ballempfänger pro Programm. Die beiden gestockten Yagipaare für den Ballempfang in Richtung Blauen und Feldberg/Hohe Möhr sind im Bild unten links zu sehen; die Ballempfänger sind auf 89.20/89.80 (SWR1), 92.60/97.90 (SWR2), 97.00/93.80 (SWR3) und 104.00/100.20 (SWR4) MHz eingestellt. Es gab tatsächlich einen ernsthaften Anlauf, für den SWR auch DAB (8D) ab St. Chrischona statt von Blauen und Eggberg auszustrahlen, was dann wohl leider nur an nicht-technischen Gründen gescheitert ist.

Bei DVB-T (Kanal 31) gibt es auch nichts Neues - weiterhin nur 74 Watt Senderausgangsleistung. Es gab aus dem Kreise der deutschen Besuchergruppe mehrere Klagen über den seit der "Optimierung" instabilen Empfang im nahe gelegenen badischen Grenzgebiet. Eine Umstellung auf DVB-T2 ist derzeit kein Thema. Vielleicht wird das ja doch nochmal überdacht, wenn die SRG für Investitionen die Programmverbreitung nach vollzogenem DAB-Ausbau wieder Mittel übrig hat?

73 de Uli

[attachment 9733 DSC_5072_a.JPG]
[attachment 9734 DSC_5070_a.JPG]

von ulionken - am 12.08.2017 14:11
@ ulionken:
Herzlichen Dank für all Deine - wie immer - sehr detailliert für uns zusammengetragenen Informationen.

Mich freut die DAB Reichweite unserer schweizer Nachbarn sehr.
Auch wenn es unwahrscheinlich erscheint, hoffe ich dennoch, dass die Schweiz Ihre Terrestrik Strategie bzgl. Schweizer Fernsehen nochmal überdenkt.
Eine Teilhabe am gegenseitigen Radio und Fernsehen ist die gemeinsame nachbarschaftliche Zukunft.

Ich bin übrigens auch maßlos enttäuscht vom SWR, dass der Hochrhein auf deutscher Seite mit DVB-T2 nicht ausgebaut wird. Hier sollten wir intervenieren; ich hatte den SWR bereits schriftlich wegen seiner gebührenzahlerfeindlichen DVB-T2 Verbreitungsstrategie gerügt.

von uhf - am 12.08.2017 16:20
Falls sich jemand noch auf die Schnelle entscheiden möchte:

http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/mit-table-ronde-auf-den-chrischona-fernsehturm

Es gibt ein paar freie Plätze für eine Besichtigung am Sa, 16.09.17

von CBS - am 04.09.2017 16:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.