Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
37
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, radiohead, RadioZombieCH, Maxtech, john_doe79, Heinz Lindenmann, Rolf, der Frequenzenfänger, Japhi, guentnerpaul, Mike, ... und 7 weitere

Zürich: Unbekannter Sender XXXXX 87.5 MHz

Startbeitrag von radiohead am 30.01.2016 14:15

Ich empfange in Zürich auf 87.5 MHz einen Radiosender in Stereo mit RDS XXXXX. Was ist das für ein Sender?

Höre nun erst seit 5 Minuten. Gespielt wird momentan Electrojazz.

Antworten:

Re: Unbekannter Sender Zürich 87.5 MHz

[attachment 6853 Screenshot_2016-01-30-15-17-15.png]

RDS-PS auf 87.5 MHz.

von radiohead - am 30.01.2016 14:18
Das wurde hier schonmal "durch die Blume" erwähnt. Mehr weiss ich auch nicht.

Zitat
dxbruelhart
Es lohnt sich übrigens, UKW zu beobachten aktuell, ganz von Anfang an.


Ich empfange das Signal hier in SH (outdoor) auch. Da scheint also mit ordentlich Power gezündet zu werden...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.01.2016 16:02
Hier in Netstal empfange ich den Sender auch, es braucht Trennschärfe wegen des Ortssenders von Radio 24 von Mollis-Wälschbüel nauf 87,60 - aber XXXXX kommt hier auch etwas verzerrt aber noch brauchbar an. Der Sender hat übrigens die folgenden RDS-Daten:
PS: XXXXX___
PI: 0F0F

von dxbruelhart - am 30.01.2016 20:12
Auf der Autobahn von Thalwil bis Horgen perfekte Stereoqualität, von Horgen bis Wollerau blendet das Autoradio immer mehr gegen Mono. In Wollerau an erhöhter Lage mit drehbarer 5-Element einwandfreier Mono-Empfang, Stereo etwas verrauscht.

Dachte zuerst, es sei ein staatliches Versuchsprogramm, da weder übermoduliert noch basslastig überprozessiert.

87.5 MHz scheint eine gute Frequenz für einen Newcomer zu sein, mindestens auf obgenannter Region keine Störungen durch andere feststellbar.

von ECC808 - am 31.01.2016 05:04
Perfekter Empfang in Au-Wädenswil an erhöhter Lage mit freier Sicht nach Zürich.
Letzte "gute" UKW Frequenz.

von Heinz Lindenmann - am 31.01.2016 09:11
Hat schon jemand herausgefunden wo der Sendestandort sein könnte? Bei der Hardbrücke war gestern perfekter störungsfreier Empfang möglich.

von radiohead - am 31.01.2016 12:38
Melde KEINEN Empfang bei mir (Schwach empfange ich etwas, aber ich denke es ist SWR4 vom 87.7)

von RadioZombieCH - am 31.01.2016 16:17
Der Sender ist jetzt ausser Betrieb, es war wegen des starken Sturms der letzten Nacht.

von dxbruelhart - am 31.01.2016 17:31
Zitat
dxbruelhart
es war wegen des starken Sturms der letzten Nacht.

Entschuldigung, ich verstehe dich nicht.
Was war wegen des Sturms?
Dass der Sender sendet oder dass es jetzt ausser Betrieb ist?

von RadioZombieCH - am 31.01.2016 19:07
Mal was anderes, warum wurde dieser Beitrag nicht gelöscht oder dahingehend geändert so das genaue Daten (z.B. Frequenz) nicht herauszufinden sind, zum Schutz der Freeradiostationen:confused: Falls das eine Freeradio Station war. Oder gilt das in dem Schweizer Forum nicht?

von DJ Taifun - am 31.01.2016 22:41
Liegt im Ermessen der Moderatoren.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 01.02.2016 04:56
@ RadioZombieCH: Oben habe ich es geschrieben, der Sender ist jetzt ausser Betrieb - und Du empfängst ja auch nichts, wenn er sendete, dann würdest Du ihn wohl auch empfangen.

von dxbruelhart - am 01.02.2016 05:32
Empfing den Sender ganz schwach in Wetzikon. Sehr gutes Signal in der ganzen Stadt Zürich von der Forch bis Milchbuck. ZH-Nord eher mässig und verzerrt. Bis Baden Baregg Tunnel sehr gut und es gelang stellenweise in Aarau bis Wöschnau SO. Danach Störungen durch Central 87,6 von Dagmersellen.
Insgesamt ist die Ausbreitung besser als die Veranstaltungssender nähe Uni oder 105 vom Werdgebäude.

von Maxtech - am 01.02.2016 08:46
Es wird wieder getestet.

von dxbruelhart - am 01.02.2016 21:29
Ist es ein Test oder was anderes?

von Jassy - am 02.02.2016 07:54
Die Antennenrichtung wurde verändert, es wird jetzt Richtung Südost gesendet, er kommt wesentlich besser in Netstal an, er kann jetzt bestehen gegen den nicht mehr viel stärkeren Radio 24 auf 87.60. Vor vier Jahren http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?11947,1017850

von dxbruelhart - am 02.02.2016 08:05
Sender ist wieder in Betrieb. Melde JETZT Empfang in Schaffhausen, Birch.(Nur verzerrt, indoor)
Komischerweise empfange ich den Sender nur am Heizung und ein paar andere Stellen, weil der Heizung das Signal reflektiert.
Ich werde bald auch mal outdoor versuchen.
EDIT: Im Balkon kein Empfang. Störnebel auf 87.5

von RadioZombieCH - am 02.02.2016 09:08
ich würde sagen was anderes...:xcool:

von john_doe79 - am 02.02.2016 13:02
whrschlch ein Test für was anderes :rp:

von guentnerpaul - am 02.02.2016 15:44
In Bülach ist outdoor nur noch sehr schwacher meist verzerrter Mono Empfang möglich.

von radiohead - am 02.02.2016 16:35
Jetzt mal im Ernst:
Was auch immer dahinter steckt, es ist eine willkommene Abwechslung. (!)
Klar, über Musikgeschmack lässt sich streiten jedoch bin ich persönlich ein grosser Musikliebhaber und ziemlich offen für neues und "anderes".
Selber besitze ich eine kleine Vinyl-Sammlung die Musik bzw. Rock, Funk(Afri) und Jazz, aus den Jahren 60er, 70er und 80er beinhaltet.
Zwischendurch werden auf diesem Sender Songs gespielt genau aus diesem Genre. Das verblüffende daran ist, dass viele dieser Songs mir nicht im entferntestem Sinne bekannt sind.. und man hört es auch, dass diese ziemlich alte, rare Scherben sind.
Dafür jedenfalls von mir ein dickes Lob. (!) :spos:

Des Weiteren konnte ich mir es nicht verkneifen eine (Mess)-Fahrt zu machen um QRI und QRH genauer zu ermitteln. Da ich nähe Zürich-City Wohne empfange ich ihn zuhause schon ziemlich gut bis sehr gut (SINPO O4-5)
Was den Standort betrifft ist es gar nicht so einfach den zu ermitteln. Anfangs dachte ich der sendet mitten aus der City, dann Käferberg- Zürichberg-Gebiet um dann wieder das Gefühl zu haben er sendet doch von der anderen Seite... :confused:
Weitere Details werde ich selbstverständlich hier nicht mehr preisgeben :xcool:
Jedenfalls bin ich folgende Strecke abgefahren:
ZH-City, Limmattal, Baden, Wettingen, Regensdorf, Kloten, Brütskreuz, Uster, Wetzikon, Hinwil, Rappi und an der Goldküste zurück nach ZH-City. In der Gegend ZH-Nord richt Winti schwankt der Empfang von gut bis teils unbrauchbar bzw. Faidings. Diese jedoch auch durch die zumüllung des UKW-Band herrühren. Ansonsten kommt der Sender besser als die Kurz-Veranstaltungssender und vorallem das Processing, welches bestimmt nicht so einfach zu handeln ist wegen der Dynamikunterschiede bei der Musik (alte oder rauschende Klänge), ist um ein vielfaches überlegener als das vieler anderer Stationen.
In diesem Sinne bleib ich doch mal stay tuned und wünsche allen einen schönen verregneten Tag.
:cool:

von guentnerpaul - am 03.02.2016 09:16
Da kann ich nur beipflichten. Auch wenn mir nicht alles gefällt was sie spielen so muss ich doch sagen das doch die eine oder andere Perle dabei ist.
Zur technischen Qualität kann ich nur sagen: heute von adliswil nach uster gefahren und grandiosen Empfang gehabt. Der Sender klingt richtig gut. Ich würde gerne mal was rockiges darüber hören :-)
Ich freue mich auf mehr davon.

von john_doe79 - am 03.02.2016 18:58
Die 87.50 XXXXX schweigt aktuell.

Etwas anderes (aus einer anderen unbekannten Quelle) funkt auch auf 87.50 oder 108.00: Ein arabisches Musikprogramm ist zu hören, zumindest in Rapperswil-Jona, in Winterthur und in Glarus (hier auf 108.00) - vielleicht ein Netz von Pocket FM-Sendern?
Wer von Euch hört das auch?

von dxbruelhart - am 05.02.2016 08:37
Es ist leider keine Pause, das Bakom hat gemäss Watson XXXXX ausgehoben:
http://www.watson.ch/Schweiz/Wirtschaft/163731985-Radio-%C2%ABXXXXX%C2%BB-off-air--Bakom-schliesst-Z%C3%BCrcher-Piratensender-

Radio «XXXXX» off air: Bakom schliesst Zürcher Piratensender

von dxbruelhart - am 05.02.2016 10:36
Diese "netten Menschen" vom BAKOM....

von smid - am 05.02.2016 10:51
Die netten Menschen, die weiterhin genaue Angaben über Piratensender im Forum verbreiten ;-)

von Japhi - am 05.02.2016 11:06
Wir haben keine genauen Angaben über diesen Sender hier gepostet, der Standort könnte wo auch immer gewesen sein; jeder, der sein Radio auf UKW eingeschaltet hat, das sind in der Region einige Hundertausend Hörer, haben von XXXXX auf der 87.50 etwas mitbekommen...

von dxbruelhart - am 05.02.2016 11:11
Schade, die Musik war super! Ich habe den Sender oft auf dem Weg zur Arbeit gehört.

von Stefan Heimers - am 05.02.2016 13:15
Mist! Den wollte ich morgen auf meiner Fahrt nach Zürich hören... :-(

von Mike - am 05.02.2016 16:59
Zitat
Mike
Mist! Den wollte ich morgen auf meiner Fahrt nach Zürich hören... :-(

Ich war HEUTE in Zürich!!!!
Aber auf der 108.0 hab ich auch etwas entdeckt: in Dürnten ZH hab ich drauf tamilische (oder indische) Musik gehört. Signal schwankte stark und es wurde kein RDS eingelesen. Aber Stereo hatte es.

von RadioZombieCH - am 05.02.2016 18:07
Die Alte Weisheit : " Reden ist Silber und Schweigen ist Gold " hat sich wieder einmal bewahrheitet...

von RADIO354 - am 06.02.2016 10:08
Piratensender Radio XXXXX wurde vom Bakom ausgehoben. Bericht Watson

Seit geraumer Zeit haben sich Schweizer Hobbyfunker über Musik in verschiedenen Stilrichtungen gewundert, die auf der eigentlich leeren UKW-Frequenz 87,5 im Grossraum Zürich gesendet wurde. Der Sender war rund um den Zürichsee bis nach Schaffhausen, im Aargau und im Glarnerland zu empfangen, die Frequenzkennzeichnung lautete auf «XXXXX».
«Auf der Autobahn von Thalwil bis Horgen perfekte Stereoqualität, von Horgen bis Wollerau blendet das Autoradio immer mehr gegen Mono. In Wollerau an erhöhter Lage mit drehbarer 5-Element einwandfreier Mono-Empfang, Stereo etwas verrauscht», heisst es in einem Funker-Forum über den Piratensender.

von Heinz Lindenmann - am 09.02.2016 05:55
Zitat
Japhi
Die netten Menschen, die weiterhin genaue Angaben über Piratensender im Forum verbreiten ;-)


Du glaubst doch nicht wirklich, dass die "zuständigen Stellen" Angaben aus einem Radioforum brauchen, um den Sender ausfindig zu machen?

In Deutschland gibt es ein Netz aus automatischen Empfängerstationen, die Aussendungen im Millisekundenbereich registrieren und automatisch anpeilen. Während die Hobbysendetechniker noch mit dem Feintuning beschäftigt sind, ist ihr Standort schon bekannt. Der Rest ist abwarten, ob da nur jemand mal seine Plattensammlung präsentieren will, oder ob es länger dauert bzw. politisch brisant wird.
In der Schweiz wird es kaum anders sein. Die Technik ist entweder vorhanden oder leicht erreichbar. Zur Not kann man ja auch peilen lassen.

Wer 'nen Schwarzsender in Betrieb nimmt, sollte den abgesetzt vom "Studio" betreiben und mit dem Einschalten der Endstufe als Totalverlust verbuchen.

von 2-0-8 - am 09.02.2016 07:22
Der Sender war abgesetzt vom Studio; XXXXX wurde wohl von einem Unbekannten verraten; XXXXX sendete nur Musik. in und um Zürich gibt es 3 Bakom-Monitoringstationen, dabei eine bemannte Station in der Post Höngg am Meierhofplatz.

von dxbruelhart - am 09.02.2016 07:47
Das jemand den Piratensender verraten hat, glaube ich nicht. Gerade die Stadt Zürich verfügt über 3 Standorte wie Gubrist, Post Höngg und Albis (Wetterrradarturm). Eine Peilung mit diesen 3 Stationen ist auf 5 m Genauigkeit möglich, ohne das ein Peilfahrzeug ausrückt.
Mit der gesendeten Leistung und innerhalb 1 km bis zur Messstelle wird auf einem Spektrumanalyzer die Frequenzbelegung gut angezeigt mit genauer Frequenz und Hub.

In den 80'er Jahren war die PTT mit den Messwagen schon 20 Minuten nach Sendebeginn unterwegs. Die Messtechnik ist raffinierter und genauer als früher.
Wer glaubt ein Piratenradio bleibt über Wochen von Behörden unbemerkt, der sollte mal hier nachschauen.

von Maxtech - am 09.02.2016 13:30
Zumindest in Deutschland wird meist erst auf Anzeige hin der Sender ausgehoben. Und ja, die deutsche BNetzA liest im Forum mit.

von Japhi - am 09.02.2016 15:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.