Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Chris_BLN, drahtlos, Wrzlbrnft, smid, Rolf, der Frequenzenfänger, Maxtech, dxbruelhart, woody1

Change Day UPC

Startbeitrag von drahtlos am 07.09.2016 14:58

Hat sich etwas geändert? Bei mir stelle ich nichts fest. Andererseits gibt es im UPC-Forum Meldungen für Ausfälle bei Programmen aus Deutschland.

EDIT:
ARD und ZDF sind weg, hatte ich nicht bemerkt, da mein Fernseher diese beiden Programme einfach gelöscht hat. An Stelle dieser Programme sind nun ORF1 und 2 nachgerutscht.

Antworten:

So, ein Suchlauf schaffte Klarheit:

Neu wurden im FreeTV gefunden:
ARD HD
ZDF HD
Tele Z HD
Tele D HD
Tele Biellingue
TV 25 HD
France 3
France 4
France 5
Gulli HD
TMC Monte Carlo HD
RTL 9 HD
W 9 HD
Gulli HD
RAI HD
CNBC HD
ULS

EDIT: 8.9.2016
Nicht mehr gefunden habe ich MTV Hat sich erledigt, MTV ist vorhanden

Noch nicht getestet habe ich die Radio Programme
(kann keinen Vergleich anstellen, da mein Fernseher nicht erlaubt die Radioprogramme separat zu speichern)

von drahtlos - am 07.09.2016 16:59
Keine weiteren DAB+ Programme auf dem Netz Stadt Luzern

von woody1 - am 07.09.2016 19:22
Eventcourt AG
Binzmühlestrasse 80
8050 Zürich

ULS Network

Handesregister Eintrag

von Maxtech - am 08.09.2016 16:28
Kann jemand einen Suchlauf machen, damit wir die Frequenzen sehen?

von smid - am 09.09.2016 12:35
Zitat
smid
Kann jemand einen Suchlauf machen, damit wir die Frequenzen sehen?


Würde mich auch interessieren, da ich auf einem ALDI (SAT/DVB-T/DVB-C) Receiver Tele Züri und den MDR nicht mehr empfangen kann. Würde auch gerne wissen, auf welcher Frequenz die Senden, damit ich einen Frequenz-/Kanal-Suchlauf machen könnte.

von drahtlos - am 10.09.2016 09:55
Also DAB geht ja von 170 bis 240 MHZ
In Zürich wären folgende Frequenzen ist frei

178
Sonst nichts. Viel hat man da offenbar nicht geschoben

von smid - am 12.09.2016 07:14
Also jetzt noch weniger Platz im klassischen DAB-Band III als vor dem Change Day (zuvor waren ja 2 Kanüäle für 8 Ensembles frei)? Oder soll DAB in einem ganz anderen Frequenzbereich angesiedelt werden?

von dxbruelhart - am 12.09.2016 07:59
Das würde keinen Sinn machen, da die Geräte das nicht können.

von smid - am 12.09.2016 08:04
ULS HD ist auf 610MHz im sasag-Netz zu sehen, wie ich anlässlich eines Suchlaufs heute festgestellt habe. Es hat die PIDs des eingestellten SSF übernommen.

[attachment 8149 2016-10-02_sasag_ULS.jpg]

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.10.2016 18:54
Suche eine Kanaltabelle für UPC Deutschweiz, damit nicht ein kompletter Suchlauf gemacht werden muss.
Die RAI Programme sind seit gestern weg und nur noch per HD empfangbar.

von Maxtech - am 17.11.2016 13:45
Dem schleisse ich mich an. Mich interessiert auch eine komplette Kanal-Liste der UPC Deutschschweiz. Rein aus Neugier. Würde gerne wissen, welche Kanäle in welcher modulationsart genutzt werden, welche Programme wie paketiert sind, welche Programme unverschlüsselt sind, wie die DVB-Radioprogramme verteilt sind etc. Gibt es da irgendwo eine Übersicht?

Oder kann jemand sagen, in welcher Qualität (Bitrate) z.B. die ARD-Radioprogramme, DLF / D-Kultur oder die Programme der BBC im Kabel sind? Auch das könnte evtl. schon Hinweise auf eventuelle Recodierungen beim Einspeisen geben.

Danke!

von Chris_BLN - am 01.12.2016 09:59
Beim Radio kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die von DVB-S abgegriffenen Sender 1:1 weitergegeben werden, inkl. Radiotext (wo vorhanden), jedoch - leider - ohne EPG-Daten.

Beim TV war es zumindest früher zu SD-Zeiten so, dass diese Signale auch nicht recodiert wurden. Bei den heutigen HD-Programmen lese ich widersprüchliche Informationen, die ich mangels aktuellem UPC-Anschluss aber nicht nachprüfen kann.

von Wrzlbrnft - am 02.12.2016 15:16
Danke!

EPG ist halt komplizierter: man muss alle Quell-TS hernehmen, die jeweiligen EPG-Daten selektiv rausziehen und einen neuen EPG basteln, in dem auch alle PIDs passen. Aber ARD-Radio 1:1 ist doch schonmal super!

Warum ist die Kanalbelegung bei UPC Schweiz eigentlich so ein Staatsgeheimnis? Es muss doch irgendwo jemanden geben, der das mal aufgeschrieben hat, ähnlich wie in Deutschland die Betreiber der inoffiziellen Foren von Kabel Deutschland und Unitymedia?

von Chris_BLN - am 02.12.2016 15:56
Ich hab hier eine Liste. Hab ich aus einem anderen Forum, ist also nicht von mir
Region ZH, stand 07.09.2016 ist also nicht ganz aktuell

http://digichris.info/temp/cc/cc0709.csv

Hilft das weiter?

von smid - am 03.12.2016 09:39
Danke, das ist schonmal sehr aufschlussreich! Die ARD-Radios beispielsweise sind auf mehreren Kanälen verstreut. Leider stehen da keine PID dazu, sonst könnte man herausfinden, ob z.B. bei BR Klassik und hr 2 auch die AC3-Audiospur mit übertragen wird.

Generell scheinen alle PID neu vergeben zu sein, das macht UPC in ihrem Headend.

von Chris_BLN - am 03.12.2016 10:10
Zumindest bei hr2 weiß ich, dass ich damals auch die AC3-Spur empfangen habe.

Ganz so kompliziert sollte es mit dem EPG theoretisch nicht sein. Mein Kleinkabler ( http://www.gga-pratteln.ch/ri_extension/senderliste/ ) speist von allen Programmen, sofern vorhanden, auch den EPG ein. Auch bei den Radioprogrammen. Allerdings kommen bei UPC nicht die Original-EPG-Daten zum Einsatz, sondern die Daten werden von einem externen Anbieter zugeführt. Dies war früher mal tvtv, ob das heute noch so ist, weiß ich nicht.

Irgendwo müsste ich noch eine DreamboxEdit-Senderliste von Mai 2015 herumflattern haben. Falls Interesse besteht, kann ich mal versuchen, diese aufzustöbern.

von Wrzlbrnft - am 04.12.2016 06:27
Einen schlechteren EPG als jenen von UPC kann ich mir nicht vorstellen. Zumindest bei den deutschsprachigen Programm-Anbietern über SAT ist der EPG wesentlich informativer. Bei UPC gibt es oftmals nur allgemeine Informationen über die Serie, welche gerade ausgestrahlt wird, über SAT jedoch meistens viele Details zum Inhalt der gerade laufenden Sendung, ferner auch Schauspieler/Künstler usw. So gesehen geht mir DVB-C von UPC am A vorbei.

von drahtlos - am 04.12.2016 08:51
Zitat
Wrzlbrnft
Zumindest bei hr2 weiß ich, dass ich damals auch die AC3-Spur empfangen habe.

Ein weiteres Indiz dafür, dass die services 1:1 übernommen werden.

Zitat
Wrzlbrnft
Ganz so kompliziert sollte es mit dem EPG theoretisch nicht sein. Mein Kleinkabler ( http://www.gga-pratteln.ch/ri_extension/senderliste/ ) speist von allen Programmen, sofern vorhanden, auch den EPG ein. Auch bei den Radioprogrammen.

Gerade mal angesehen. Das ist ja mal ein Netz! Das DVB-Radioangebot ist top. Es wird hier ja auch remultiplext. Der ARD-Radiotransponder wird auseinandergenommen, man müsste sich jetzt anschauen, wie z.B. der EPG von ARD alpha aussieht, die sind auf einen anderen Kanal ausgelagert worden.

Die Twin-Umsetzer, die ich in Pflege haben, erlauben auch Remux-Betrieb, einer der beiden Ausgänge ist dann off, aus beiden Eingängen kann ich mir einen neuen Mux basteln. Dabei habe ich die Feststellung gemacht, dass der EPG des Remux nur die Daten des EPG von Tuner 1 enthält, nicht aber die von Tuner 2, dessen Services alle ohne EPG blieben. Da hat man an Intelligenz gespart. Wesentlich schlimmer ist aber, dass der Betrieb dieser Module nicht allzu stabil ist. Ich habe bei einem Remux ständig Aufhänger, dann ist der Kanal tot. Auch ärgerlich ist, das im Filter-Modus maximal 20 Services aktivierbar sind. Ich wollte sämtliche SRF-Radios + SRF Info HD auskabeln und die beiden anderen TV-Programme weglassen, sind ohnehin verschlüsselt un in Deutschland nicht legal zu haben. Ich musste einige Radios weglassen, ich kann nur 20 Services rüberziehen und es gibt keine Möglichkeit der "Negativprogrammierung".

von Chris_BLN - am 04.12.2016 13:37
Die EPG-Daten in meinem Netz (GGA Pratteln) werden verschoben und zentral auf einen einzigen Kanal gebündelt, sowohl TV als auch Radio. Einige Programme, z.B. ein paar CH-exklusive Programme oder Nickelodeon Schweiz HD liefern von Haus aus keinen EPG mit, der fehlt dann auch im Kabel. Auch bei UPC befinden sich alle EPG-Daten zentral auf einem Kanal.

Ich selber mag mein aktuelles Netz nicht.
Es wird zwar fast alles FTA eingespeist und explizit auf freie Gerätewahl beim Endkunden gesetzt. Dafür ist das Angebot an Pay-Programmen miserabel, mir fehlen jede Menge Programme, die ich z.B. bei UPC ohne Probleme bekommen könnte. Vor anderthalb Jahren war auch das Angebot an HD- und kabelexklusiven Programmen noch sehr dürftig, hier wurde einiges aufgeholt. Auch FM4 und DRadio Wissen wurden auf meinen Hinweis innert weniger Tage kurzfristig aufgeschaltet. Dies ging so schnell, weil die Programme auf bereits zur Einspeisung genutzten Sat-Transpondern liegen.

Trotzdem freue ich mich, ab Frühling z.B. wieder Cartoon Network HD, Boomerang HD und TNT Comedy HD empfangen zu können.

von Wrzlbrnft - am 04.12.2016 17:31
Jetzt habe ich eine offenbar komplette und aktuelle Belegung von UPC gefunden:

http://en.digitalbitrate.com/dtv.php?live=204&mux=C034&liste=2&lang=en

Da sieht man auch in den Details, dass die Radioprogramme wohl immer 1:1 von der Quelle durchgereicht werden. ARD hat 320 kbps MP2 bzw. 448 kbps AC3, DLF / DKultur haben 256 kbps MP2 (AC3 fehlt bei DKultur, ist ja auch viel später hinzugekommen), die deutschen Privaten haben auch ihre Sat-Bitraten, ebenso der ORF, SRF und BBC, soweit überprüft. Fein!

von Chris_BLN - am 25.01.2017 17:18
Sagte ich ja. ;):D
Aber freut mich, wenn meine Beobachtungen bestätigt werden konnten.

Mit welchem Equipment lassen sich solche Tabellen eigentlich erstellen?

von Wrzlbrnft - am 29.01.2017 09:55
ULS Network hat zum 1. August seinen Sendebetrieb bereits wieder eingestellt, wie ich eben erst bemerkt habe (da seht ihr mal, welchen Stellenwert das lineare Fernsehen inzwischen bei mir hat...). Hier im sasag-Netz ist die bekannte "Übertragung eingestellt"-Hinweistafel zu sehen.

Nicht mal ein ganzes Jahr war der Nachfolger des SSF auf Sendung. Hier wurde anlässlich des Starts schon in den Kommentaren spekuliert, dass das Programm nach zwei Jahren wieder weg sei. Das war offenbar zu optimistisch...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 10.09.2017 05:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.