Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 6 Tagen, 12 Stunden
Beteiligte Autoren:
RADIO354, Cha, Maxtech, MagicMax, Wrzlbrnft

Bitraten-/Qualitätsvergleich Satellit UPC Schweiz

Startbeitrag von Wrzlbrnft am 15.03.2017 12:52

Nachdem ich nun seit kurzem wieder ziemlich glücklicher (ja, tatsächlich ;) ) UPC-Nutzer bin, habe ich mal einige vergleichende Testaufnahmen zwischen verschiedenen Sendern angestellt, die ich sowohl via Satellit als auch Kabel empfangen kann. Es handelt sich jeweils um 1-minütige Mitschnitte. Mir ist bewusst, dass je nach Intensität in der Bildbewegung sowie der aktuell übrigen Auslastung eines Transponders / Muxxes teils immense Bitratensprünge möglich sind. Auch hinkt das Signal bei UPC bei den via Satellit bezogenen Sendern teils bis zu 7 Sekunden hinterher. Um sich mal ein kleines Bild zu machen, sollte es aber genügen. Bei Aufnahmen mit ähnlicher Größe habe ich jeweils noch einen framegenauen Vergleichsschnitt angefertigt.

Eine Bemerkung vorab zu den Radiosendern, diese werden (wo ab Sat beziehbar) allesamt 1:1 übernommen, sogar inklusive Radiotext (sofern vorhanden - z.B. bei den ARD- und SRG-Radios).

Die TV-Ergebnisse hingegen sind... nun ja... hochgradig unterschiedlich ausgefallen.


RSI LA 2 HD (framegenauer Vergleichsschnitt)
Hotbird: 45,9 MB
UPC: 45,2 MB
Mutmaßlich findet eine separate, unabhängige Zuführung der SRG zu UPC statt. So kann ich mir den zwar existierenden, aber nur unwesentlichen Unterschied zwischen beiden Quellen erklären.

ORF eins HD (framegenauer Vergleichsschnitt)
Astra: 36,8 MB
UPC: 35,9 MB
Bei den ORF-Programmen sollte UPC theoretisch die DVB-T-Quelle aus Südtirol beziehen. Inwieweit die RAS in Südtirol am ORF-Signal zusätzlich herumschraubt, weiß ich nicht.

arte HD (deutsch)
Astra: 89,0 MB
UPC: 68,1 MB
Das Bild bei UPC wirkt nicht so viel schlechter, an anspruchsvollen Stellen wie z.B. Einblendungen sind die MPEG4-Artefakte aber deutlich sichtbar.

M6 Suisse HD (framegenauer Vergleichsschnitt)
Eutelsat 9B: 33,7 MB
UPC: 33,7 MB
Zu meinem Erstaunen wird die Schweizer HD-Version von M6 tatsächlich 1:1 von 9° Ost übernommen.

BBC One HD
Astra 2E: 40,0 MB
UPC: 62,6 MB
Offenbar bläst UPC gewisse Programme auch künstlich auf. Wieso auch immer. Dieses Verfahren hatte ich damals auch bei Quickline schon beobachtet - etwa bei ORF eins HD. Zum Vergleich habe ich auf Astra die "Haupt-Version" auf 10847 GHz verwendet. Speist UPC eventuell eine andere ein? Bei Quickline war es meines Wissens BBC One Wales (warum auch immer).

Tele 5 (SD) (framegenauer Vergleichsschnitt)
Astra: 8,65 MB
UPC: 8,21 MB
Die Größe beider Aufnahmen blieben auch nach einem framegenauen Vergleichsschnitt unterschiedlich. Es werden also teilweise auch SD-Sender im MPEG2-Format recodiert.

MTV Dance (SD) (framegenauer Vergleichsschnitt)
Astra: 22,5 MB
UPC: 22,5 MB
Im Gegensatz zu Tele 5 habe ich bei MTV Dance (läuft bei mir auch über meine Austriasat-Karte) das exakt gleiche Signal bekommen. Es scheint also nicht bei allen SD-Sendern recodiert zu werden.

den Vogel abgeschossen hat UPC aber bei...
ZDFneo HD (framegenauer Vergleichsschnitt)
Astra: 66,3 MB
UPC: 42,2 MB

Das ZDFneo-HD-Signal wird bei UPC derart kaputtkomprimiert, dass selbst ruhige Bilder nur noch extrem verwaschen herauskommen. Aufgefallen ist mir dies insbesondere bei der letzten Ausgabe des NEO MAGAZIN ROYALE.

Zum Vergleich:
Astra: https://abload.de/img/201703130100-zdf_neohz8j1o.png
UPC: https://abload.de/img/201703130101-zdf_neoh2tkpp.png
ZDF Mediathek: https://abload.de/img/vlcsnap-2017-03-15-13gzjoh.png

In dieser Hinsicht muss ich meinem bisheriger und ansonsten so verhassten Provider ImproWare / GGA Pratteln ein Kränzchen binden. Dort werden die Programme effektiv 1:1 ins Netz eingespeist.
Aber was soll's... Gucke ich künftig eben wieder fleißiger über Satellit. Bei UPC gibt's immerhin viele Pay-Programme, auf die ich vorher lange Zeit schmerzlich verzichten musste.

Antworten:

Da manche Programme bei UPC mit meinem Abo nicht Freigeschaltet sind ( ZDF Neo, Info, Tele 5 ... )
und Ich gerade Diese mit am Häufigsten schaue wird meistens via Satellit TV gesehen.
Da Ich " nur " Astra 19° Ost habe gibt es die Inlandsprogramme und ORF dann via Kabel dazu. Mit
dem VU+ Duo 2 ist es Problemlos möglich gemischte FAV Listen anzulegen, was den TV Komfort
zusätzlich angenehm gestaltet.
Mein Samsung TV beherrscht das Anlegen gemischter FAV Listen nämlich nicht. Dafür " sieht " er
Diverse Private in den HD Versionen. Digicard Compact zum Preis von 0 CHF im Monat.
Bei Diesen HD Programmen handelt es sich um Diverse Schweizer Ableger von RTL/ Pro7 Sat 1 .

von RADIO354 - am 15.03.2017 13:37
Interessante Vergleiche...
In meiner "Kabelfernsehen-Zeit" zwischen 2007 und 2009, als ich bei einem kleinen regionalen Kabel-TV Anbieter gearbeitet hatte, wurden Anfangs jeweils immer ganze SAT-Transonder 1:1 ab Satellit ins Kabelnetz auf DVB-C umgesetzt, d.h. ohne jegliche Komprimierung. Nachteil war, dass je nach Transponder auch der gesamte "Müll" (Werbekanäle) im Netz landeten und ein erheblicher Bandbreiten- Verschleiss stattgefunden hat. Später wurden dann in der Kopfstation andere Geräte installiert. Später wurde jedoch die kleine Firma verkauft und das Netz bezieht heute die Signale gemäss meinen Infos vollumfänglich von "Quickline".

Mangels Kabelanschluss bei mir im Haus kann ich leider keine Vergleiche zwischen DVB-S und DVB-C machen. Ich gehe aber davon aus, dass gewisse Sender auch bei Quickline komprimiert werden.

Betreffend ORF eins HD wäre mal interessant, das Ergebnis mit dem DVB-T Signal der RAS Südtirol vergleichen zu können.
Ich gehe mal davon aus, dass so wohl Swisscom wie auch UPC das Signal von ORF eins HD und ORF zwei HD vom Sender Mals im Südtirol beziehen. Empfangen wird es möglicherweise am Masten Santa Maria-Monte Crappetta, welcher auch als Sendestandort für SRG und Telerätia dient. Dies ist aber nur eine Mutmassung von mir, vielleicht gibt es da im Tal auch noch andere Empfangsantennen...

von MagicMax - am 18.03.2017 12:07
Die Signale werden nicht mehr klassisch empfangen. Programme wie Super RTL oder Sat1Gold werden ausschliesslich via Webstream bezogen, da es keine CH-Versionen auf Satellit gibt.

Beim ORF ist das nicht anders. Da braucht es nur eine Partnerfirma in diesem Land und schon hat man alle Programme. Solche Steams sind nicht öffentlich, sondern in einem geschlossenen redundanten System.

von Maxtech - am 18.03.2017 12:55
Wie sieht es mit dem DVB- C Radio aus ?
Einige scheinen Digitalisierte UKW Empfänge zu sein ( Radio Seefunk zum Beispiel, da auch im Kabei
in Mono gesendet, wie auf UKW ). Mein Höreindruck bescheinigt den DVB- C Radios der UPC Guten
Klang.

von RADIO354 - am 18.03.2017 14:48
Ich muss mir mal die Radioprogramme selbst anschauen.
Mein Receiver hat nun das Plugin Bitrate Viewer bekommen. Dann kann Ich das mal Hier einstellen.
Wobei mir wegen fehlendem 13° Ost Empfang die SAT Bitraten der SRF Radios nicht zugänglich sind.

von RADIO354 - am 19.03.2017 10:08
So, nun mal einige Bitraten von Radioprogrammen :

Antenne Bayern : DVB- C : 192 Kbps //// Astra 19° Ost : 192 Kbps
Bayern 1 : DVB- C : 320 Kbps //// Astra 19° Ost : 320 Kbps
Deutschlandfunk : DVB- C : 256 Kbps //// Astra 19° Ost : 256 Kbps
Dradio Kultur : DVB-C : 256 Kbps //// Astra 19° Ost : 256 Kbps
Radio SRF 1 SG : DVB- C : 256 Kbps
Radio SRF 2 Kultur : DVB- C : 256 Kbps
Radio SRF 3 : DVB- C : 256 Kbps
Radio SRF 4 News : DVB- C : 256 Kbps
Radio Swiss Pop : DVB- C : 256 Kbps
Radio Top Two : DVB- C : 192 Kbps

Leider etwas unübersichtlich. Obwohl Ich Leerzeichen gesetzt habe erscheinen Diese nicht.
Es sieht so aus, als wenn UPC die Radioprogramme mit der Selben Bitrate wie vom Satelliten
auskabelt. Hat @ Wrzlbrnft ja schon Eingangs geschrieben....

von RADIO354 - am 19.03.2017 17:07
Zitat
RADIO354
Leider etwas unübersichtlich. Obwohl Ich Leerzeichen gesetzt habe erscheinen Diese nicht.


Das geht nur mit [ code ] und [ /code ], was dann so aussieht (angepasst):


Antenne Bayern: DVB-C : 192 Kbps //// Astra 19° Ost : 192 Kbps
Bayern 1: DVB-C : 320 Kbps //// Astra 19° Ost : 320 Kbps
Deutschlandfunk: DVB-C : 256 Kbps //// Astra 19° Ost : 256 Kbps
Dradio Kultur: DVB-C : 256 Kbps //// Astra 19° Ost : 256 Kbps
Radio SRF 1 SG: DVB-C : 256 Kbps
Radio SRF 2 Kultur: DVB-C : 256 Kbps
Radio SRF 3: DVB-C : 256 Kbps
Radio SRF 4 News: DVB-C : 256 Kbps
Radio Swiss Pop: DVB-C : 256 Kbps
Radio Top Two: DVB-C : 192 Kbps



von Cha - am 20.03.2017 14:08
@ Cha,

Danke für den Tip.
Da muss Ich mich mal mit beschäftigen.

von RADIO354 - am 21.03.2017 09:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.