Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
sedes, dxbruelhart, Rolf, der Frequenzenfänger, Ostschweizer, SEBASTIAN . SÜESS, st.galler

Radio Aktuell neu auf 103.20 MHz

Startbeitrag von sedes am 15.11.2004 11:32

Heute Mittag um 12.00 Uhr war Radio Aktuell in Arbon direkt am Bodensee auf der 103.20 Mhz gut zum empfangen, was mich aber erstaunt ist als ich mit dem Auto in die Stadt Arbon selber fuhr wurde das Singal sehr schlecht. Weiss jemand ob das Bakom hier testet oder ob das schon wirklich die definitive Sendeleistung ist?

Gruss sedes

Antworten:

Hier in Steinach zwischen Arbon und Rorschach ist zur Zeit nichts zu hören auf 103.2 MHz. Ich nehme mal an, dass es sich um Tests vom Rorschacherberg handelte. Angekündigt wurde ja schon lange, dass Radio Aktuell von dort aus senden will. Ehrlich gesagt bezweifle ich jedoch den Sinn scho etwas, denn im Raum Bodensee kann Radio Aktuell eigentlich überall recht gut auf 92.9 MHz (vom Peter und Paul St. Gallen) empfangen werden!

von Ostschweizer - am 15.11.2004 11:52
Mir ist noch eine andere Variante in den Sinn gekommen. Kann es den sein das das Signal aus dem Kabelnetz kam? Kann es mir zwar nicht vorstellen. Man müsste wissen auf welcher Frequenz Radio Aktuell im Kabelnetz Arbon zu empfangen wäre! Das mit dem Sendegebiet stimmt ich Dir zu ausser Richtung Kreuzlingen würde das sicher eine Erweiterung des Sendegebiet bedeuten wen die Leistung stimmt:-)

von sedes - am 15.11.2004 12:30
@sedes Auf dem Kabelnetzt von Telekabel Arbon hat Radio Aktuell die Frequenz 94.65 MHz. Das Signal, dass du empfangen hast kann also nicht von dort gekommen sein! Die geplante Frequenz auf dem Rorschacherberg ist wirklich 103.2 MHz, dies würde also schon stimmen!

von Ostschweizer - am 15.11.2004 12:34
Ursprünglich war die 103,2 mit Radio Aktuell geplant für den Standort Pfänder; im letzten Jahr war die 103,2 vorgesehen für den Rorschacherberg, in der aktuellen Planung ist die 103,2 drin für den Standort Waldstatt-Geishalden. Von welchem Standort kommen diese (Test) Sendungen denn nun wirklich?

von dxbruelhart - am 15.11.2004 15:34
Laut Hompage von Radio Aktuell kommt der sender von Waldstatt.

siehe Page: http://www.radioaktuell.ch/studio_frequenzen.jsp

von st.galler - am 15.11.2004 15:41
Scheint tatsächlich vom Appenzellerland zu kommen! Auf dem Heimweg habe ich die Frequenz beobachtet und gesehen dass um Rorschach nur sehr schlechter Empfang möglich ist. In St. Gallen jedoch kommt der Sender nicht schlecht. Kaum zu glauben für was dieser Sender in Betrieb genommen wurde. 2 Dörfer nebenan (keine 5km entfernt) ist ja Herisau und dort steht ebenfalls ein Radio Aktuell- Sender. Diese Funzlerei nimmt immer schlimmere Ausmasse an...

von Ostschweizer - am 15.11.2004 16:31
Bei mir kommt -wie gewohnt- nur DRS2 vom Strichboden auf dieser Frequenz. Der ist viel zu stark, als dass ihm so ein Fünzelchen Konkurrenz machen könnte...



von Rolf, der Frequenzenfänger - am 15.11.2004 17:47
Ich sehe ihr seit schneller gewesen mit den Abklärungen:-) Ich habe mich zu früh gefreut den ich warte schon sehnlichst auf den Rorschacherberg da ich in der Nähe von Kreuzlingen zuhause bin und hoffe das Radio Aktuell bis dort in Zukunft zu empfangen sein wird. Am Bodensee entlang ist die Empfangbarkeit dieses Senders sehr ähnlich wie die 105.20 in Herisau! Echt unglaublich wie kann sich so ein kleiner Sender so viele kleine funzeln überhaupt leisten und was ich mich frage wen jetzt die 103.20 so lächerlich besetzt ist!!!! Was für eine Frequenz kriegt dann der Rorschacherberg??? Am besten die 101.50MHz von DRS1:-) So kommt der Sende rnicht aus Rorschach raus!!! Das wäre Bakom live

Gruss sedes

von sedes - am 15.11.2004 18:02
Zitat

Was für eine Frequenz kriegt dann der Rorschacherberg???


Ich denke theoretisch wäre die 103.2 für die Region Rorschacherberg-Arbon noch möglich. Ich meine, wenn der Sender in Waldstatt so schwach ist, würden sie sich sowieso nicht gross stören, kommt dazu, dass es dann sowieso das selbe Programm wäre (nicht 'mal mit verschiedenen Fenstern). Jedoch kann ich mir nicht vorstellen - zumindest so wie ich das BAKOM und Radio Aktuell kenne - , dass Radio Aktuell eine Gleichfrequenzversorgung (oder wie man dem immer sagen mag) aufbaut!

Zitat

Ich habe mich zu früh gefreut den ich warte schon sehnlichst auf den Rorschacherberg da ich in der Nähe von Kreuzlingen zuhause bin und hoffe das Radio Aktuell bis dort in Zukunft zu empfangen sein wird.


Nach der Aktuell-Konzession, dürfte Radio Aktuell theoretisch auch in Zukunft nicht bis nach Kreuzlingen zu empfangen sein. Die Konzession enthält nämlich nur die Region Arbon.

Herzliche Grüsse
SEBASTIAN . SÜESS

von SEBASTIAN . SÜESS - am 15.11.2004 18:16
Der Sender strahlt von hier aus:
103,2 Waldstatt-Geisshalden 9E 17 08 / 47N 21 41 902m mit 100W ERP horizontal; sendet der Sender mit Rundstrahlung oder Richtstrahlung, in welche Richtung in diesem Fall?



von dxbruelhart - am 16.11.2004 06:19
Wie verträgt sich diese neue Aktuell-Funzel eigentlich mit den Gleichkanalsendern DRS2 Strichboden und DRS1 Bachtel? Sowohl Bachtel und Strichboden waren bislang am Bodensee und in der Region St. Gallen empfangbar.



von dxbruelhart - am 19.11.2004 11:24
Also ich wil die Frage hier aus sichere Quelle beantworten:-) Radio Aktuell ist weiter bemüht die Frequenz auf dem Rorschacherberg zu erhalten. Aber der Zeitpunkt und die Freuquenz ist leider noch unklar.

Gruss sedes

von sedes - am 06.05.2005 23:56
Mir ist bei der Rückfahrt von der Hamradio aufgefallen, dass Radio Aktuell in Konstanz ganz gut auf 103,2 empfangbar ist. Reicht der der Sender Waldstatt-Geisshalden so gut dahin, oder hat Radio Aktuell einen neuen Sender in Betrieb genommen?

von dxbruelhart - am 24.06.2007 04:42
Mir ist zumindest im West-Zipfel des Kreises Konstanz keine Veränderung der Empfangslage auf der 103,2 aufgefallen. Horizontal: DRS2 Strichboden mit O=3, vertikal: DRS1 Bachtel mit O=1. Aber in Konstanz herrscht natürlich eine ganz andere Situation. Da dürfte die Sicht zur Waldstatt-Funzel nahezu frei sein.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.06.2007 05:22
Rolf eine Frage passt zwar nicht in dieses Thema aber ich weiss das Du die 91.50MHz beobachtest was Kronehit betrifft. Wurde da an der Leistung gedreht? Oder merkst Du bei Dir noch keine Veränderung? Ich bin vor kurzem erschrocken, den Kronehit ist ganz anständig bis kurz vor Kreuzlingen zu empfangen. In der Höhe so Weinfelden Amriswil sogar mit RDS!! Früher ging dieser Sender zwar auch bis kurz vor Kreuzlingen aber viel schlechter und das RDS war ausser in Rorschach nie zu empfange. Dieser Sender schlägt alles was die schlechte Qualität betrifft.

Was Radio Aktuell betrifft bin ich gespannt ob die den Pfänder als Senderstandort noch bekommen oder auch auf den Rorschacherberg ausweichen müssen. Weiss jemand mehr?

Gruss sedes


von sedes - am 24.06.2007 18:02
Der Krone-Shit hat bei mir (zum Glück) gar keine Chance gegen Radio Munot. Der Cholfirst ist von hier nur 9km Luftlinie entfernt und liefert ein entsprechend kräftiges Signal. Aber es ist beunruhigend, dass der Krone-Müll jetzt doch so weit geht. Früher war Radio Munot ja noch ganz gut am Bodensee hörbar. Sogar in Teilen der Stadt St. Gallen war noch stationärer Empfang in brauchbarer Qualität möglich. Das dürfte jetzt auch vorbei sein.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.06.2007 21:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.