Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
binaer, dxbruelhart, jens-, RDS-Fahnder, chris, Rolf, der Frequenzenfänger, Andreas W

Störungen - Freudwil-Buechholz 98.8 MHz (Radio 24)

Startbeitrag von binaer am 23.11.2004 07:35

Guten morgen

Habe gestern Abend auf dem Weg zu einem Freund im Auto wie immer Radio gehört und bin dabei auf die Antenne Freudwil-Buechholz wie so oft.

Dabei störte mich jedoch schon bald ein grässliches Pfeiffen im Hintergrund. Wenn ich lauter stellte, klang es danach, als ob es indifferenzen(?!) wären. Es waren irgendwelche Schwingungen zu hören.

Ob die Störung jetzt behoben ist, kann ich nicht sagen, konnte leider nicht mehr reinhören. Ist dies sonst noch jemandem aufgefallen?

Auf der NRJ-Frequenz 105.2 waren übrigens keinerlei Störungen vorhanden.

Grüsse
binaer

Antworten:

Liebe Community

Ich konnte das Problem gestern Abend um 16.50 Uhr in Uster nochmals verifizieren.

Um 20.45 Uhr war dann nichts mehr mit Pfeiffen.

Was hätte dies sein können? Ein Endgeräte-Defekt oder ein Problem am Sender?

Grüsse
binaer

von binaer - am 24.11.2004 07:36
Ich habe gestern morgen den Sender auch während etwa 20 Minuten verfolgt, konnte aber keine Störungen feststellen, das war so um 9 Uhr herum.



von dxbruelhart - am 24.11.2004 07:41
In Uster? @dxbruelhart: Du wirst doch keinen Radio24-Störsender angeworfen haben??? ;-)

von Andreas W - am 24.11.2004 09:24
habe gestern nacht (23 uhr) die störungen auch gehört. es ist ein unmöglicher hoher pfeifton (zu hören vor allem während moderationen).
dieser pfeifton war für mich so unangenehm, dass ich den sender wechseln musste (das ganze ohr zieht es zusammen). wirklich unhörbar! auf der frequenz von nrj war hingegen nichts zu hören.

von jens- - am 24.11.2004 10:55
Salut

Heute, 12.55 Uhr, fahrt Werrikon richtung Uster:
dieselben Störungen, nur nicht mehr so heftig, ich konnte auf dem Sender bleiben.

Grüsse
binaer

von binaer - am 25.11.2004 13:34
Erfahrungsgemäss ist es so mit diesen hohen Tönen, dass sie nicht alle gleich hören, respektive ab einem gewissen Alter man sie nicht mehr oder weniger hört.
Als ich noch in der Lehre war, musste ich neben einem Printer sitzen, der auch ständig hoch pfiff. Keiner meiner Chefs hörte dies und darum glaubte es mir auch niemand...
Erst ein junger Techniker bestätigte diesen Ton.

von jens- - am 25.11.2004 15:31
Heute war der Ton tiefer und nur hörbar, wenn man "lauter" aufdrehte. Es gewisses Summen hatte man jedoch schon ab normallautstärke.

@jens-: um was könnte es sich dabei handeln? Eine Idee?

von binaer - am 25.11.2004 19:20
Die Störungen sind weg! Als ich gestern Nachmittag durchs Sendegebiet fuhr - konnten meine Ohren nichts mehr hören...

@binaer...: wie entstand das geräusch?...ich weiss nur noch als Radio Zürisee solche kleine Störungen vor Jahren mal hatte, war die Ursuche ein Abspannseil des Sendermastes, welches irgendwie an die Antenne oder an den Mast kam.
Hat keiner Kontakt zu einem Techniker von Radio 24?

von jens- - am 29.11.2004 10:43
Die Geräusche waren zwischenzeitlich wieder zu hören - und dann wieder nicht.
Gestern abend auf jeden Fall war "Ruhe".

Abspannseile an diesem Mast glaube ich weniger - er ist ja nicht speziell mit Seilen befestigt. Ob Arbeiten ausgeführt wurden, kann ich nicht sagen - müsste dazu den Mast aufsuchen.

Was eher sein kann, ich jedoch nicht glaube:
in der Nähe führen zwei Stromleitungen vorbei. Richtung Fehraltdorf dürfte dies eine 380kV-Leitung sein (Abstand ca. 200-300M) und richtung Uster eine 100kV-Leitung. (Abstand ca. 200-300M). Ob es damit einen Zusammenhang gibt?

Wann wird es das nächste mal kalt?

von binaer - am 29.11.2004 11:52
Salut zusammen

Da ist es wieder: ein grässliches Pfeiffen, sehr hohe Tonlage.

Es ist draussen relativ kalt. Mir fällt auf, dass, vor allem wenn es kalt ist, dieses Geräusch auftritt.

Kann das jemand bestätigen?

Grüsse
binaer

von binaer - am 03.12.2004 18:50
Ist dieses Stör-Pfeifen nur im Stereobetrieb hörbar? Da ich mit meinen Radios normalerweise fast immer per Lautsprecher höre, kann ich so kein Stereo hören - ich habe diese Störung noch nie wahrgenommen. Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass die Störung da ihre Ursache haben könnte.



von dxbruelhart - am 04.12.2004 08:19
Wenn es vor allem an kalten Tagen ist, könnte es vielleicht auch sein, dass der Ballempfang der 102,8 durch Überreichweiten gestört wird. Das ergäbe dann allerdings eher ein 'Zischeln' als ein Pfeifen.

binaer: hast du die Möglichkeit, uns eine "Hörprobe" zu geben? Ich habe hier leider keine Chance auf sauberen Empfang der 98,8, da sie zwischen zwei Ortssendern eingeklemmt ist (Grünten 98,7 / Flurlingen 98,9).

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.12.2004 08:43
Hallo Forum Gemeinde

vielleicht könnte es sich um den Pilotton von den 19 kHz sein der nicht mehr so gefiltert wird? und villeicht der Ballempfänger bei dieser Kälte ein Problem ist. :eek:
Dies ist nur eine Vermutung. :rolleyes:

von RDS-Fahnder - am 04.12.2004 09:17
Hmm, 19kHz?

Eine Hörprobe kann ich leider (noch) nicht bereit stellen. Ich höre in Radio in Stereo, also @dxbruehlhart ist es - theoretisch möglich, dass es nur auf Stereo zu hören ist.
Zur Zeit ist übrigens wieder keine Störung vorhanden.

@Rolf,
es handelt sich definitiv um ein Pfeiffen und nicht um ein "zischeln"

Liebe Grüsse
binaer

von binaer - am 04.12.2004 15:45
Jetzt hab ich's auch gehört, das hohe Pfeifen im Hintergrund; nur in Wortpassagen ist es jetzt zu hören (die extreme Audiokompression macht die leisen Stellen in den Musikstücken auch laut), ich hab's im Autoradio gehört. Ich beobachte nun auch mal mit dem Sat 700 mit Kopfhörern (so empfängt er nämlich auch Stereo), ob ich's nun auch mit dem Sat 700 wahrnehme.



von dxbruelhart - am 05.12.2004 11:34
Ich höre das Pfeifen auch mit dem Satellit 700, solange ich das Signal in Stereo empfange; sobald ich den Satellit auf Mono umschalte, ist das Pfeifen weg.



von dxbruelhart - am 05.12.2004 12:03
Es könnte hier auch um eine Interferenz handeln, das irgendwie von einem anderen Sender den Ballempfang stört.
Oder der Ballempfänger ist nicht mehr so technisch einwandfrei. :eek:

von RDS-Fahnder - am 05.12.2004 13:11
Störung die via Ballempfangs-Antenne kommen kann ich ausschliessen. Auch ein gewollter Störsender hat dort kein Brot, der Üetliberg kommt dort viel zu gut an. Ich tippe auf den Ballempfänger himself.

von chris - am 05.12.2004 13:22
Ich kann doch noch eine Hörprobe liefern. Kann die Störung, sobald diese das nächste mal auftritt aufnehmen und dann online stellen. Melde mich wieder.

von binaer - am 07.12.2004 14:27
Die Störungen sind bis heute - vor allem bei kaltem Wetter - vorhanden. Allerdings nicht so pennetrant wie am Anfang...

von binaer - am 25.01.2005 07:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.