Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, mor_, Bengelbenny, Mike, Manager., SEBASTIAN . SÜESS

[Leicht OT]: Informationsversorgung mittels Radio während des Stromausfalls

Startbeitrag von mor_ am 22.06.2005 23:12

Laut DLF ist Mittwoch 22.06.05 zwischen 17:53 und 20:00 der gesamte Schweizer Bahnverkehr der SBB/CFF und einiger Privatbahnen wegen Stromausfalls (Spannungsschwankungen) unterbrochen gewesen. Ab 20:00 wurde die Linien einzeln wieder hochgefahren. Mit "normalen" Bahnverkehr wird auch heute nicht gerechnet.
Als ich diese Meldung im Zug auf der Rückfahrt hörte fragte ich mich wie war die Informationsversorgung durch die shweizer Radios in diesem Fall?. Gab es besondere Verkehrsnachrichten:Typ: Linie Zürich - Luzern wird vsl ab 22:00 wider aufgenommen etc- oder nur allgemeine Berichte.?
mor

Antworten:

Hallo!
RADIO TOP startete ab 18.30 Uhr ein Info Spezial zu den Problemen auf dem Schienennetz. Gesendet wurde bis kurz nach Acht.
RADIO TOP ...diis Inforadio

Herzliche Grüsse, SEBASTIAN . SÜESS



von SEBASTIAN . SÜESS - am 23.06.2005 04:20
Die Frage ging zwar eigentlich ums Radio, aber da ich den Stromausfall beim Zappen durch die TV-Programme kurz vor 19 Uhr mitgekriegt habe, bin ich bei SF1 hängengeblieben, die einen ersten längeren Bericht im Rahmen von "Schweiz Aktuell" brachten. Davor wurde mittels Laufband auf den Stromausfall und den Bericht um 19h hingewiesen. Viel zu berichten gab es zu diesem Zeitpunkt ja sowieso noch nicht. Die Züge standen still, aber es war weder die genaue Ursache noch die Dauer der Störung bekannt. Also fand ich es OK, dass man das laufende Programm nicht unterbrochen hat. Schliesslich gibt's ja auch noch den Teletext. Die weitere Berichterstattung war gut. In den Hauptbahnhöfen von Zürich und Basel waren Live-Korrespondenten anwesend, die über die aktuelle Situation informiert haben.

Heute morgen soll übrigens eine Medienkonferenz stattfinden. Diese wird dann wohl auch in SF1 übertragen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 23.06.2005 07:05
Danke ! Ich hätte vermutet dass da mehr losgewesen ist.
Teletext, Internet etc. ist stationär sicher die bessere Wahl, gestrandete Reisende sind jedoch meist nicht damit ausgerüstet - Radios sieht man bei Bahnreisenden aber immer. In solchen Situationen ist der Infobedarf immer recht hoch und bei meinem Erfahrungen mit der DB , wird er gerade dann nicht gedeckt :-(
Aber die SBB kann man nicht mit der DB vergleicehen. Vielleicht gab es die entsprechden Infos ja auch direkt von der SBB/CFF
mor

von mor_ - am 23.06.2005 14:15
Die Passagiere wurden gemäss Medienberichten auch durch Lautsprecherdurchsagen auf den Bahnhöfen und in den stehengebliebenen Zügen direkt informiert.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 23.06.2005 14:23
Die Passagiere wurden gemäss Medienberichten auch durch Lautsprecherdurchsagen auf den Bahnhöfen und in den stehengebliebenen Zügen direkt informiert.

@ Rolf, der Frequenzenfänger:

Lautsprecherdurchsagen in stehengebliebenen Zügen während Stromausfall? - Wie denn? Mit dem Megaphon? ;-)

von Manager. - am 23.06.2005 17:06
Moderne Zugwaggons haben eine autonome Notstrom-Versorgung. Sogar die Beleuchtung brennt noch stundenlang weiter!

Wrzlbrnft, wo bist du? Bitte gib' uns die Details! ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 23.06.2005 17:18
Vorhin kam im Schweiz Aktuell das es wieder eine kleine Panne geben soll... ;)

von Mike - am 23.06.2005 17:29
Ich beobachte auch mal weiter, wie berichtet wird. Gerade berichtet ja die Tagesschau drüber.



von Bengelbenny - am 23.06.2005 17:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.