Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ulionken, dxbruelhart

Radio Argovia auf 91,6 deutlich stärker

Startbeitrag von dxbruelhart am 08.01.2006 08:53

Mir fällt auf, dass der Radio Argovia-Sender auf 91,6 seit kurzem wesentlich stärker bei mir ankommt als bislang. Auf 91,6 sendet der Standort Widen Michel-Gugelholz seit 2001; gemäss Bakom-Konzession kann Argovia hier auf 91,6 mit 2 kW ERP senden.
Im Herbst 2005 gab es einen Brandanschlag auf diesen Sender (dieser Anschlag hat die Aussendung der Radioprogramme allerdings nicht beeinträchtigt bzw. beeinflusst): http://www.aargauerzeitung.ch/pages/index.cfm?dom=2&rub=100004704&nrub=0&sda=1&Artikel_ID=101082439
Meine Vermutung: Vor diesem Brandanschlag sendete Argovia nur mit geringerer Leistung von diesem Standort; erst nach den Reparaturarbeiten wurde die Leistung nun auf volle 2 kW hochgefahren.
Ich kann jetzt diesen Argovia-Sender in Stereo und fast mit RDS empfangen; im Gegenzug ist der Empfang von France-Musique auf 91,6 nun erheblich beeinträchtigt; ein sauberer Empfang gelingt mir hier nicht mehr.
Oder gibt es gar einen neuen Senderstandort von Argovia auf 91,6? :confused:

Antworten:

Radio Argovia sendet laut den BNetzA-Daten von Widen aus stark gerichtet nach Süden (180°); nach Osten sollten nur 6 Watt raus gehen. Die BAKOM-Daten zeigen noch stärkere Einzüge (auf weniger als 2 Watt nach Osten).

Vielleicht wurde dieses Richtdiagramm nun aufgeweitet - oder Eis an den Antennen hat dafür gesorgt?

73 de Uli

von ulionken - am 08.01.2006 09:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.