Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tatzelwurm, dxbruelhart, sedes, smid, Rolf, der Frequenzenfänger, Wrzlbrnft, digiradio.ch

ZH: Kein Platz mehr für Eventradios

Startbeitrag von digiradio.ch am 02.03.2006 08:07

Sendepause auf dem Zürichberg: Weil die Swisscom den Eventradios Street Parade, Christopher Street Day und Rundfunk.fm keinen Platz mehr auf ihrer Antenne anbietet, ist deren Zukunft ungewiss.

Die Hiobsbotschaft, dass es auf der Zürichberg-Antenne keinen Platz mehr hat, ist den Betreibern der Temporär-Radios letzte Woche von der Swisscom mitgeteilt worden. Bei den Betroffenen, denen mit einem Schlag die Existenzgrundlage für ihre Radios entzogen wurde, ist jetzt grosse Hektik ausgebrochen.

«Wir benötigen dringend einen neuen Standort für eine eigene Antenne», sagt Daniel Buchs vom Christopher Street Day. Weil der Anlass bereits Mitte Mai stattfindet, dürfte es für sein Radio-Projekt eng werden. «Wir hoffen auf die Hilfe der Stadt, sonst können wirs wohl vergessen.»

Die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben hat derweil Michel Loris-Melikoff von der Street Parade: «Wir werden alles unternehmen, damit wir auch 2006 auf Sendung gehen können.» Über die kurzfristige Absage der Swisscom sei er enttäuscht.

Ebenfalls antennenlos ist derzeit die Radiostation Rundfunk.fm, die ihr Programm jeweils im August ausstrahlt. «Falls die Kosten nicht zu hoch sein werden, bleibe ich zuversichtlich, dass es dieses Jahr trotzdem noch klappt», sagt Thomas Maurer von Rundfunk.fm.

Quelle: 20 Minuten

Antworten:

Es wird böse enden!™ Die SRG kriegt eine Funzel nach der anderen und die Kleinen bekommen gar nichts mehr! Schon die zuletzt meistens genutzte 104,1 ist ja eine wirklich miese Frequenz mit sehr geringer Reichweite. Und jetzt soll sogar diese noch wegfallen?

Man sollte die zur Koordinierung anstehende 94,2 auf dem Uetliberg für Veranstaltungsradios reservieren oder die SRG dazu zwingen, eine ihrer Überversorgungsfrequenzen (105,8 oder 106,7) abzugeben. Letzteres ist natürlich völlig utopisch.
Noch vor einigen Jahren wurden in Zürich wirklich gute Temporär-Frequenzen genutzt, wie z.B. 101,3 oder 107,8. Aber die sind ja mittlerweile alle von der SRG beschlagnahmt worden...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.03.2006 08:46
So sieht's auEs. Ein weiterer Vorschlag, mit dem sich die Misere zumindest für diesen Sommer überbrücken ließe, die Veranstaltungsradios bekämen die 93,6 zugeschrieben, die eigentlich für DJ Radio bzw. Music First reserviert ist. Da wohl leider nicht davon auszugehen ist, dass das neue Jugendradio bis dahin sendet, wäre es immerhin eine gangbare Notlösung...

von Wrzlbrnft - am 02.03.2006 12:49
Ich denke hier muss schleunigst entweder eine RSI oder RSR Frequenz weg um Platz zu schaffen

von smid - am 02.03.2006 16:19
Das ist wiedermal typisch........ Apropo Funzeln ich habe das schon mal im Forum plaziert aber muss wiedermal meinen Dampf ablassen :-) Jedesmal wen ich bei Frauenfeld vorbeifahre ärgere ich mich über die Funzel von DRS3 auf der 104.30 MHz nicht das ich Antenne Bayern höre aber diese Frequenz ist so notwendig wie eine Funzel auf dem Säntis..... und das ist vermutlich nur ein Beispiel von vielen....


Gruss sedes


von sedes - am 02.03.2006 19:04
die antenne im restaurant felsenegg von radio zürisee wird ja demnächst "frei". darf man diese nicht mehr nutzen?

und es geht bei der swisscom , so wie ich das interpretiere, nicht um keinen platz mehr an frequenzen, sondern um keinen platz mehr auf der antenne züriberg...

von Tatzelwurm - am 02.03.2006 19:24
Ich habe auch gehört, dass 2 Private einen eigenen Mast bauen wollen auf dem Zürichberg - das wäre doch die Gelegenheit für die Veranstaltungsradios, da draufzugehen; ein neuer Mast lässt sich aber auch nicht so schnell realisieren, es sei denn man löst das ganze mit einem Provisorium.
Auf dem Zürichberg-Mast werden jetzt ja neu DVB-T UHF-Antennen und auch DAB-Antennen montiert; da gehe ich davon aus, dass wenn diese Antennen mal montiert sind und auch die 93,6 Antenne (sofern die überhaupt da drauf kommt) dann auch noch installiert ist, dass dann keine Zusatz-Antennen für Veranstaltungsradios mehr Platz hätten auf dem Swisscom Zürichberg-Mast.


von dxbruelhart - am 03.03.2006 07:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.