Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
MagicMax, Mike, Wrzlbrnft, Tatzelwurm

[OT] Kabelnetz-Übernahme durch Cablecom was passiert mit DVB-C?

Startbeitrag von MagicMax am 08.03.2006 10:59

Unser Kabelnetz wurde anfang Jahr an die Cablecom verkauft :mad:

In einem Informationsschreiben anfang dieses Jahres hat die Medicom AG (Tochtergeselschaft von Glur Antennebau AG, Münsingen) ihren Kunden mitgeteilt, dass die Cablecom alle Aktien der medicom AG für medienkommunikation erworben hat.

Zitat

Die medicom wird allerdings weiterhin als eigenständige Gesellschaft operieren. An Ihren heute bestehenden Geschäftsbeziehungen zu medicom ändert sich nichts. Sie erhalten somit sämtliche Korrespondenz und auch die Rechungen weiterhin in ihrem Namen.
Die Cablecom wird bemüht sein, dass baldmöglichst auch die Kunden in Netzgebiet der medicom von der Innovationskraft der cablecom profitieren und über die Fernsehsteckdose zu Tiefstpreisen telefonieren können.
Auch die Weiterentwicklung unserer digitalen Produkte, sei es Breitbandinternet oder digitales Fernsehen, wird sich in Zukunft rasant verbessern. Auch hier wird die cablecom darauf wirken, Ihnen neue Produkte jeweils so rasch als möglich zugänglich zu machen.



Meine Frage, welche ich mir dazu stelle: Was passiert nun mit diesem Kabelnetz. Und vor allem: Was passiert im Bereich DVB-C (Digital TV)?

-Die Kabelnetze der Glur Antennebau AG (mittleres Aaretal Rüfenacht, Wichtrach, Gerzensee, Mühledorf und Kirchdorf) sind Signalbezüger der Medianet - Gesellschaft für Kommunikation in Schlosswil.

-Die Glur Antennebau AG, hat zusammen mit der Medianet die Kabelnetze modernisiert und Breitbandtauglich gemacht. u.A. wurden direkte Glasfaserverbindungen realisiert (z.B. Medienzentrum Medianet Schlosswil - Rüfenacht). Das Breitband-Internet Angebot "Zapp" von der Medianet wurde den Kunden verfügbar gemacht.

-
Digital-TV: Die Kunden von Glur/medicom können Digital-TV der Medianet nutzen. Diese Programme sind mit einer Set-Top Box frei empfangbar (ausser Pay-TV Angebote Teleclub/Premiere).

Was passiert nun, wenn die Cablecom diesen Netz gänzlich übernimmt, d.H. die Signale einst durch Cablecom selber geliefert werden und nicht mehr durch die Medianet? Wie hier auch schon besprochen wurde
http://forum.mysnip.de/read.php?11947,232539,232574#msg-232574
, verschlüsset ja bekanntlich die Cablecom sämtliche digitalen Grundprogramme mit Ausnahme von den Radioprogrammen und SFinfo. Die Karte zur Decodierung gibt Cablecom nicht einzeln ab, sonder nur bei Miete oder Kauf eines Receivers von Cablecom.

Was passiert jetzt mit den Kunden, welche sich einen DVB-C Receiver gekauft haben und diesen heute im medicom/Medianet-Netz problemlos nutzen können, wenn die Cablecom eines Tages die Signale liefert? Müssen diese Kunden dann einen neunen Receiver kaufen oder mieten???

Letzes Jahr wurde bei uns für Digital-TV geworben. Die Fachgeschäfte der Region verkaufen DVB-C Receiver von "LaSat" mit oder Ohne Karteineinschub für CHF 249.- resp. CHF 239.- und je nach Geschäft auch von weiteren Herstellern.

Am besten würde man sich jetzt so einen Receiver kaufen und einmal abwarten. Wenn dann die Cablecom eines Tages die Signale liefert und diese alle verschlüsselt sind, sollte man eine Sammelklage machen und bei der Medicom und Cablecom Schadenersatz einfordern oder einen Gratis-Tausch aller Receiver.


Von der Verschlechterung des Angebotes bin ich überzeugt. Viele Programme vor allem Radioprogramme werden bei Cablecom sicherlich rausfliegen. Ich denke mal, die Orte Rüfenacht, Wichtrach, Gerzensee, Mühledorf und Kichdorf dürften dann das gleiche Programmangebot haben wie das Cablecom-Netz Thun und Umgebung.
Man vergleiche:
Cablecom
Medianet (heutiger Zustand)

Fazit bei einer mögliche Übernahme der Signallieferung:
- Kein analoges OE3 mehr
- Kein Radio 32 mehr (Emme wird hoffentlich drin bleiben, da ja im Cablecom seit neustem auch drin)

Mal sehen was passiert. Zum Glück hab ich ja noch DVB-S :D

Antworten:

Aber "bigFM" werden die wohl nicht mehr wirklich einspeisen? Da dürfte es sich um ein altes ADR-Relikt aus RPR-ZWEI-Zeiten handeln, oder?

von Wrzlbrnft - am 08.03.2006 14:01
im radioprogramm wird unter anderem ö3 , RTL Oldie, BBC Radio 2, Melodie, RAI Radio, SKY Radio und Radio Regenbogen rausfliegen.

Viel Spass...

von Tatzelwurm - am 08.03.2006 15:30
Zitat
Wrzlbrnft
Aber "bigFM" werden die wohl nicht mehr wirklich einspeisen? Da dürfte es sich um ein altes ADR-Relikt aus RPR-ZWEI-Zeiten handeln, oder?


Korrekt! Die bigFM-Frequenz ist seit etwa 1 Jahr nur noch ein Leerträger. Aber offensichtlich haben dies das noch gar nicht bemerkt!

Ich muss sie wohl einmal darauf aufmerksam machen. Man könnte dann diese Frequenz z.B. mit Sunshine Live oder Rock-Antenne belegen.
Aber wahrscheinlich werden sie stattessen die freie Frequenz für Radio RaBe verwenden, der ist nämlich in diesem Netz nicht drinn [eigene Meinung ein] braucht es aber auch nicht unbedingt [eigene Meinung aus]

von MagicMax - am 08.03.2006 15:39
Ja dann Gute Nacht :( So wie ich die Cablecom kenne, werden die gnadenlos alle Programme über DVB-C verschlüsseln!

Dann kommen sie wieder mit dem Argument, das ihre Programme mit der bisherigen Boxen nicht kompatibel seinen..., usw. (So wie damals, als Teleclub Digital auf's CC-Netz wollte)

von Mike - am 08.03.2006 16:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.