Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Rolf, der Frequenzenfänger, radiohead, Tatzelwurm, tommy_radiofan, Radio Digital Schweiz

Radio Zürisee Sender Herrliberg 96,9

Startbeitrag von dxbruelhart am 25.03.2006 06:59

Seit der letzten RDS-Umstellung bei Radio Zürisee fehlt die 96,9 Herrliberg in der Alternativfrequenzliste (er sendet aber weiterhin).
Der Standort Herrliberg steht eigentlich nicht am richtigen Ort; konzessioniert ist eigentlich der Standort Herrliberg-Sunnhalden 8° 36' 33" E / 47° 17' 27" N; Seehöhe 486m - siehe http://www.bakom.admin.ch/rtv_files/49_4.pdf ; effektiv steht der Sender aber im Biswind, an der Biswindstrasse 53 8° 36' 45" E / 47° 17' 53" N; Seehöhe 572m; der Sender steht also immer noch auf dem alten, deutlich höheren Standort. Von einem Insider habe ich schon vor einiger Zeit gehört, dass dieser Sender wegen der NIS-Strahlenverordnung stillgelegt werden müsse. Deshalb ziehe man den Sender auch nicht um auf den "richtigen" Standort. Ist nun die Eliminiation des Senders Herrliberg in der RDS-AF-Liste der Vorbote dafür, dass der Sender wirklich bald abgeschaltet wird, oder ist das nur wieder ein Fehler in der RDS-Programmierung?

Antworten:

Auch hier 96,9 Mhz läuft die Endlosschlaufe in MONO und ohne RDS ?!?!

von Radio Digital Schweiz - am 07.04.2006 12:07
Tatsächlich, auch auf 96,9 die Endlosschlaufe zur Abschaltung! Dann haben mich also die RDS-Alternativ-Frequenzen nicht fehlgeführt, die 96,9 geht also auch bald off air...!

von dxbruelhart - am 07.04.2006 20:02
Braucht es empfangsmässig denn diesen Sender nicht mehr?

von tommy_radiofan - am 07.04.2006 20:21
Der Sender Herrliberg wurde bislang gebraucht zur Abdeckung der westlichen (linken) Seeseite der Zürichsees, also etwa von Wädenswil bis Thalwil. Doch da jetzt der Sender auf dem Bachtel-Gipfel in Betrieb ist seit Anfang Oktober 2005 und nun auch der Zürichberg-Sender praktisch rund sendet, ist der Herrliberg-Sender nun wirklich nicht mehr nötig zur Versorgung dieser Gemeinden. Die Abdeckung auf der westlichen Seeseite durch den Bachtel-Sender ist jetzt wirklich optimal, sie war eigentlich schon mit dem Sender auf dem Kleinbachtel (seit 1997) fast überall ganz gut. und jetzt ist die Versorgung durch den verstärkten Feusisberg-Strickli, dann durch den Bachtel-Kulm-Sender und durch den rundstrahlenden Zürichberg auf der westlichen Seeseite heute optimal.

von dxbruelhart - am 08.04.2006 06:04
Tja, dann kommt wohl bald ein dickes Kreuz an die Decke. Eine Funzel wird abgeschaltet! ;)
Falls auch mal eine SRG-Funzel den Betrieb einstellen sollte, müsste man eigentlich eine Party machen...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 08.04.2006 08:06
freut euch nicht zu früh! die wahrscheinlichkeit ist gross, dass die SRG die alten Zürisee-Frequenzen mit DRS-Programmen auffüllt... alles ist möglich

von Tatzelwurm - am 08.04.2006 11:46
Zitat

freut euch nicht zu früh! die wahrscheinlichkeit ist gross, dass die SRG die alten Zürisee-Frequenzen mit DRS-Programmen auffüllt... alles ist möglich


Oh ja, das ist eine sehr gute Idee! Dann könnte man ja endlich z.B. die 90.1 für RSR-1ERE als Füllsender für die Stadt Zürich gebrauchen! Die 99.9 ab Säntis ist nämlich nicht überall in der Stadt gut empfangbar und über DAB macht RSR1 in Mono und 64kbps auch kein Spass...

von radiohead - am 08.04.2006 16:29
Das wäre schon ein ziemlicher Skandal, wenn sich die SRG wirklich die Ex-Zürisee-QRG's unter den Nagel reissen würden. Aber auszuschliessen ist es in der Tat nicht. Die einzig sinnvolle Verwendung der 90,1 wäre wohl für das Zürcher Jugendradio. Dazu müsste sie aber auf den Uetliberg umkoordiniert werden, da der jetzige Standort ja nicht mehr weiter genutzt werden kann und für die Versorgung der Stadt Zürich auch nur bedingt geeignet ist.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.04.2006 07:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.