Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
LukeDX, Bengelbenny, Rolf, der Frequenzenfänger, Radiopirat

SF1 in Westfalen

Startbeitrag von LukeDX am 21.09.2006 08:48

Hab heute Nacht auf Kanal E07 ein schweizerisches Programm empfangen. Das Logo müsste das von SF1 gewesen sein und als ich heute morgen nachgeschaut hab, tatsächlich, der Säntis sendet auf E07 mit 54KW. Sind die Daten noch aktuell?
Für mich ein Hammer-Erstempfang - Der Säntis hier in Westfalen! Sind ganz genau 520 Kilometer.
Gabs anders herum auch Empfänge aus Deutschland?

Antworten:

Gratuliere zu diesem schönen DX-Empfang! Der Säntis ist nach wie vor analog auf E07 auf Sendung, voraussichtlich noch bis Ende 2007.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 21.09.2006 10:20
@LukeDX:
War das über mehrere Stunden konstant ?
Wird der Empfang durch andere Sender gestört?
Und mit welchem Antennenaufwand war der Empfang möglich? (evtl. Foto der Antenne)!

von Radiopirat - am 21.09.2006 18:31
Mich wundert empfangstechnisch momentan gar nichts mehr.
Ich hab hier in Augsburg seit gestern Abend auch mal wieder CT1 auf dem E38, und heute wird das ganze noch dahingehend versüßt, dass auf dem E38 schon seit einiger Zeit ständig wieder ORF1 (müsste St.Pölten-Jauerling sein) reinfaded. Auch auf E21 hab ich ORF2, was Jauerling bestätigen würde. Jedoch ist E21 schön gestört durch einen ZDF-Sender und auch noch von ATV.

Von den Auslandssendern kann ich hier gerade gar keinen Kanal richtig schauen, weil alle angegriffen sind.

Aber SF1 in Westfalen ist schon klasse. Glückwunsch dazu

von Bengelbenny - am 21.09.2006 19:04
@Radiopirat: Das Signal war über längere Zeit konstant. Ungefähr zwischen 1und 2 Uhr. Hab nur irgendwann meine Beobachtungen beendet (da halt schon so spät).
Der Empfang war durch keinen weiteren Sender gestört. In der Vergangenheit duch die ARD vom Hohen Meißner mit 100KW bei 114km, aber dank DVB-T jetzt kein Störer mehr :-)
Der Antennen-"Aufwand" war fast schon peinlich gering. Tragbares etwa 30 Jahre altes schwarz-weiß Gerät mit einer abgebrochenen Teleskopantenne, von der noch etwa 2cm aus dem Gerät heraus schauen. Aber zum DXen Top ;-)


von LukeDX - am 21.09.2006 19:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.