Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
80
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
RADIO354, radiohead, Rolf, der Frequenzenfänger, PeterA, dxbruelhart, kielerförde, Westwind, Jassy, digiradio.ch, Japhi, ... und 13 weitere

Erster DAB+ Empfänger gesichtet

Startbeitrag von Mike am 21.01.2008 18:47

Ich war ganz erstaunt, als ich heute in der Melectronic-Werbung diesen DAB+ Empfänger gesehen habe. Da wird also bestimmt bald etwas mit DAB+ in die Luft gehen, wenn da jetzt schon die Migros solche DAB+ Empfänger verkauft.

Ich werde aber auf jedenfall mit dem Kauf länger abwarten, als damals bei DAB...


Die 50 interessantesten Antworten:

Igitt! Sieht ja aus wie eine Küchenwage mit integriertem Radioempfänger oder so ähnlich... :kotz:

Also wenn ich mir ein DAB+ Radio kaufe, dann muss es schon auch Internetfähig sein. Wobei, braucht ich dann noch ein DAB-Empfänger? Naja, für Couleur 3 wohl eher nicht... Es sei denn, die SRG überrascht mich damit auf dem 2. Ensemble *träum*



von radiohead - am 21.01.2008 19:11
Zitat

Von dem her ist der Preis eigentlich recht attraktiv.


Ja, dafür wurde wohl an allen Ecken und Kanten gespart und so ist vermutlich der UKW-Empfang schlecht und DAB vielleicht auch. Und der Klang?

Da gebe ich lieber das doppelte aus, dafür ein schöneres Design und ein vernünftiger UKW/DAB-Empfang.

Geiz ist nicht immer Geil...

Aber man müsste wohl erstmal die ersten Erfahrungsberichte lesen, bevor ich hier ein vielleicht falsche Urteil über dieses Gerät abgebe. Hässlich ist es aber allemal...

von radiohead - am 21.01.2008 19:17
Die Technik des Revo (also das Innenleben) soll angeblich identisch sein mit dem Trinloc Sinfonie W, den ich bereits habe, und der auch DAB, DAB+, UKW und Internetradio (alle Formate inkl. ogg und real) kann. Genaueres zum Trinloc Sinfonie W: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,549673

von dxbruelhart - am 21.01.2008 19:27
Zitat
woody1
ich gege davon aus, dass es ein DAB+ nie geben wird. siehe akutelle Entwicklung in Deutschland, wo DAB 2009 eingestellt wird.


Es wird das "alte" DAB eingestellt. Über eine Digitalradiowiederaufnahme in DAB+ (oder DRM+ oder FMXtra oder HD Radio oder DMB oder DVB-H oder XYZ) soll in Zukunft entschieden werden.

von kielerförde - am 06.02.2008 14:00
Habe den Revo Blik WiFi gekauft, gestestet und mir ist folgendes aufgefallen:


Positiv:

- rundum sehr sauber verarbeitetes Gerät
- perfekter DAB-Empfang
- sehr guter UKW-Empfang, recht empfindlich, trennscharf, keine Kreuxmodulationen hörbar, für DX-Empfang geeignet
- übersichtliche Fernbedienung
- gutes stabilisiertes mitgeliefertes Netzteil mit exakt 9V, EU-Norm mit aufsteckbarem britischem Adapter
- Cinch-Ausgang für Anschluss an Hi-Fi-Anlage, hier beste Klangeigenschaften wie ein Top-Receiver hoher Preisklasse
- Schaltuhr und Sleep-Modus
- grosses gut lesbares Display mit Radiotext, RDS auf UKW, im Standby-Modus gedimmt mit Zeit- und Datumsanzeige


Nachteile:

- eher bescheidener Ton mit eingebautem Lautsprecher
- vermisse einen externen Antennenanschluss bei der Qualität dieses Gerätes, funktioniert aber mit Direktanschluss an Stabteleskopantenne über 470pF Kondensator
- Gebrauchsanweisung und Bedienertastenfeld on top etwas kompliziert
- Antennensignalanzeige verkehrt, von rechts nach links, meines Erachtens zu"gutmütig"

Die Internetverbindung habe ich nicht ausprobiert, habe (noch) keine Wireless-LAN-Verbindung, nehme aber an, dass auch hier das Gerät einwandfrei funktioniert. Leider kann DAB+ noch nicht gestestet werden. Die Sender gibt erst ab 2009, wenn überhaupt...

Testberichte:

http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/ein_radio_fuer_das_internetzeitalter_1.665701.html
http://reviews.cnet.co.uk/digitalradio/0,39030008,49296010,00.htm
http://www.computeractive.co.uk/computeractive/hardware/2213696/review-revo-blik-wi-internet


Fazit: Der Preis ist mit Fr.299 (NSB) und 329 (Migros) etwas hoch, wird aber in Deutschland schon ab 99 EUR angeboten und in England ab 100 Pfund.


von Westwind - am 23.07.2008 20:31
Jetzt hat die Migros einen neuen richtigen DAB+ Empfänger im Angebot (sieht ähnlich aus wie die Terratec Noxon iRadios), und zwar den Dual DAB 9 (habe im Internet nichts zu diesem Gerät gefunden); dieser kann DAB, DAB+ und UKW, und kostet dabei nur Fr. 169.-- - IMHO also ein günstiges Angebot, da bin ich gespannt darauf, wie die Empfangsleistungen dieses Radios sind. Wer ist so mutig und kauft sich den ersten und schreibt darüber einen Empfangsbericht?

von dxbruelhart - am 13.09.2008 08:42
Hallo zusammen,

Das wird aber schwer, es gibt noch zu wenig DAB+ obwohl der Preis relativ günstig scheint.
Gerade bei den DAB Radios besteht immer noch die Gefahr das es zu viele Macken hat : Netzteil,
Empfangsleistung, Stromverbrauch, Verarbeitungsqualität weil viele " irgendwo zusammengenagelt "
werden und es dort mal nicht so genau genommen wird.
Wie sieht es denn aus gibt es Bilder ?
MFG Detlef.

von RADIO354 - am 13.09.2008 08:49
Zeigt eigentlich der iriver B20 mit einem Symbol an, ob es sich um eine DAB+ Ausstrahlung handelt?

Hatte leider bis jetzt noch nie die Gelegenheit dies zu testen, obwohl am 11. September im World Trade Center in Zürich die allerersten DAB+ Sendungen gemacht wurden. Allerdings nur im Umkreis von paar 100 m.... :-(

Leider zeigt ja der iriver auch überhaupt keine Bitraten an. Kann man nur rausfinden, wenn man eine Aufnahme macht und diese dann am Computer abspielt...

von radiohead - am 14.09.2008 04:48
Zitat
radiohead
Na, das ist aber ein alter Zopf. Für den B20 gabs schon seit November 2007 ein DAB+ Update zum Runterladen und installieren


Natürlich ist das nicht neu - aber es hat bisher noch niemand wirklich DAB+ damit gehört. Zumindest hab ich noch nirgendwo davon gelesen...

Zitat
radiohead
Zeigt eigentlich der iriver B20 mit einem Symbol an, ob es sich um eine DAB+ Ausstrahlung handelt?


Nein, da wird nichts angezeigt.

von DigiAndi - am 14.09.2008 11:15
Zitat

aber es hat bisher noch niemand wirklich DAB+ damit gehört. Zumindest hab ich noch nirgendwo davon gelesen...


Doch siehe hier:
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,592408,608510#msg-608510
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,583712,589153#msg-589153

Angeblich soll also der DAB+ Empfang klanglich schlechter sein als DAB. Fragt sich jetzt natürlich nur, ob es am iriver B20 liegt oder an den Sendeanstalten.

Das Schweizer DAB Ensemble 12C ist für meine Ohren klanglich auch besser als jenes aus Deutschland 12B, wo die 128kbps z.T. schon etwas matschig klingen. Auf den Schweizer Sendern finde ich die 128kbps völlig ok.



von radiohead - am 14.09.2008 11:36
Mir ist bis jetzt noch nichts bekannt, suche auch so etwas - folgende Liste sollte aber laufend ergänzt werden:

http://www.dab-digitalradio.ch/?lang=de&c=geraet ==> DAB+ upgradeable ankreuzen


Siehe auch

http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/ach_so_sie_wollen_also_digitalradio_1.578269.html

http://www.drs.ch/www/de/drs/empfang/9868.empfang-von-dab-und-alles-ueber-dab.html



von Westwind - am 16.09.2008 21:51
Hallo Zusammen,

Habe das DAB+ Radio Heute in der Migros Filiale in 9470 Buchs SG gesehen. Für 150 CHF.
Hat auch ein eingebautes Netzteil, Teleskopantenne, Audio out als cinch Buchsen. Das
Gehäuse ist schwarz Lackiert sieht nicht schlecht aus. Habe aber schon 2 DAB Radios zu Hause.
Momentan höre Ich mal Internetradio um aac+ mal einschätzen zu können. Oldiestar aus Berlin
in mp3 192 k und aac+ mit 56 k Ich bin da am Vergleichen. um mir mal eine Meinung zu bilden.
Ich höre mal gerade mit Kopfhörer abwechselnd die Streams ab.Der 56´er aac Stream reicht nicht
an den mit 192 mp3 heran das war aber nicht anders zu erwarten. Wenn man aber nicht so genau
auf Qualität achtet wie bei der für Radio üblichen Hintergrundberieselug fällt es nicht großartig auf.
Per Kopfhörer fällt dann doch der bessere Klang des 192 mp3 Streams auf aber wenn aac+ mit
mehr als 90 k und mittels guten Encoder erzeugt übertragen wird. Wird das für viele genügen.
HiFi ist sicherlich was Anderes aber bei diesen Digitalverfahren wird ja vieles wegkomprimiert.
Wer im Internet mit geringeren Datenraten auskommen muß für denjenigen geht aac+ natürlich
besser als mp3 mit geringer Bitrate. Ich habe nun wieder den 192´er Stream angestellt.
Die Gefahr sehe Ich darin, das Anbieter aus Spargründen an der Qualität knausern, da bleibt
dann nur die " rote Karte ".
MFG Detlef.



von RADIO354 - am 17.09.2008 14:46
Neu gibt es jetzt in den Migros-Filialen den Dual DAB 9 (habe im Internet nichts zu diesem Gerät gefunden); dieser kann DAB, DAB+ und UKW, und kostet dabei nur Fr. 169.-- - online habe ich zu diesem Gerät noch nichts gefunden, bei www.m-electronics.ch wird der auch nicht gelistet, er scheint aber in allen Migros-Filialen, die auch Unterhaltungselektronik verkaufen, erhältlich zu sein.

von dxbruelhart - am 18.09.2008 03:50
Zitat

169 Fr. sind immer noch relativ viel Geld für ein Radio.


Ist das wirklich viel? (Auch wenn man kein Bonze ist) ;) Als Schüler musste ich für einen NordMende Globetrotter seinerzeit ca 580 Fr. hinblättern . Kaufkraftbereinigt sind das heute grob ca 1690 Fr., also das Zehnfache. Da habe ich zwei Weihnachten und viele Geschenke zusammengenommen und noch Erspartes dazu gelegt. Die Radios sind heute einfach viel zu billig und damit eben in der Regel schlecht (vor allem beim Ton, aber auch sonst). Damals hatten sie noch ein Holzgehäuse mit Leder überzogen. Da war ein Blick in ein Radiogeschäft-Schaufenster ein Blick ins Radio-Paradies, heute wechsle ich vorher die Strassenseite, um den Billig-Ramsch nicht ansehen zu müssen.

von audion - am 18.09.2008 16:41
Es ist ja bei weitem nicht so, dass ich mir das nicht leisten könnte. Aber verglichen mit den Preisen, die heute üblicherweise vom gemeinen Volk für einen UKW-Brüllwürfel gezahlt werden, ist das schon viel für ein Radio. Zusammen mit den wertigen Empfängern verschwand ja letztlich auch der anspruchsvolle Programminhalt immer mehr. Der von den meisten Leuten heutzutage konsumierte Radio-Content ist genauso aus Plastik wie das Gehäuse des Tchibo-Brüllwürfels, und die nichtssagende Musik, die auf den Dudelwellen vorwiegend zu hören ist, wird genauso massenhaft, billig und lieblos produziert wie die Empfänger, aus denen sie später quillt. Dem Dudelradiohörer von heute muss schon einiges an Mehrwert geboten werden, damit er noch einen dreistelligen Betrag für ein Radio hinblättert, um statt seines örtlichen Dudelfunks ein Programm zu hören, das exklusiv über DAB(+) verbreitet wird.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 18.09.2008 17:11
Zitat

Ist das wirklich viel? (Auch wenn man kein Bonze ist) Als Schüler musste ich für einen NordMende Globetrotter seinerzeit ca 580 Fr. hinblättern .


Also ich finde das überhaupt nicht viel Geld. Als ich mein erstes Grundig DSR Digit Super Radio mit UKW-Tuner kaufte, da war ich noch in der Lehre und musste dafür fast einen ganzen Monatslohn hinblättern. Zum Glück war mein Lehrmeister damals so nett und hat mir das Gerät so günstig abgegeben (----> Digitalradio war damals schon ein Ladenhüter), denn normalerweise kostete so ein Ding rund CHF 1000.-- und wäre für mich unbezahlbar gewesen. Mein zweites DSR-Radio von Technisat bekam ich dann nur ein halbes Jahr später sogar für nur noch geschenkte CHF 99.--, aber damals war klar, dass DSR nur noch wenige Jahre läuft. Aber immerhin konnte ich das Gerät noch rund 3 Jahre brauchen und theoretisch wäre der Technisat DSR-Tuner immer noch funktionstüchtig.

Beim Grundig DSR mit UKW ging leider nach rund 4 Jahren das Netzteil futsch. Seit dieser Zeit benutze ich für hochwertigen UKW-Empfang den Denon TU-580RD.

von radiohead - am 18.09.2008 17:18
Hier habe ich mal ein Foto der Verpackung (ein ausgepacktes Gerät fand ich da noch nicht) abgelegt, das ich beim Migros Uster vor 10 Tagen so gefunden habe. Jetzt soll dieser Dual DAB 9 eben schon preislich herabgesetzt worden sein, er kostet jetzt wohl noch Fr. 129.--.

von dxbruelhart - am 24.09.2008 06:20
Danke für das Foto. Ist halt auch wieder so ein typisches DAB-Brüllwürfel-Design. Was ich schmerzlich vermisse, ist ein Antennenanschluss. Hat er wirklich keinen? Mit Teleskopantenne schaffen selbst gute DAB-Empfänger wie der Pure Evoke-II bei mir in der Parterre-Wohnung keinen sauberen Empfang des Schweizer 12C und des baden-württembergischen 12B. 12D aus Bayern geht sowieso nur mit der Unterdach-Yagi.

Vier Stationstasten sind ausserdem einfach nur lächerlich und nicht mehr zeitgemäss. UKW-Tuner hatten vor 30 Jahren schon mehr Speicher! Wäre es denn so schwer, den Geräten eine anständige Zehnertastatur zu verpassen, um praktisch unendlich viele Speicherplätze und z.B. auch eine direkte Frequenzeingabe zu ermöglichen?

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.09.2008 10:41
Also, ich habe nun M-Electronics einen Besuch abgestattet. Obwohl sich beim Eintreten in den Laden wieder mal Herr Naidoo lautstark jammernd über seinen immer noch steinigen Weg beschwert hat ( :rolleyes: ), habe ich mich rein getraut. Der Dual DAB9 war sogar ausgestellt, aber natürlich nicht angeschlossen. Er hat tatsächlich keinen Anschluss für eine externe Antenne. Die Teleskopantenne ist fest montiert. Hinten hat er nur zwei Cinch-Buchsen für Line-Out und je eine Klinkenbuchse für den zweiten Lautsprecher und einen Kopfhörer. Insgesamt macht das Gerät einen relativ billigen Eindruck. Zu klein und zu unförmig, um es in eine HiFi-Anlage zu integrieren. Andererseits aber zu gross, um es portabel nutzen zu können, was wegen des fehlenden Batteriebetriebs sowieso schwierig wäre. Ein typischer Küchenbrüllwürfel...
Trotz des zugegeben recht attraktiven Preises habe ich nicht zugegriffen. Erst soll mal DAB+ in Betrieb gehen!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.09.2008 16:53
Zitat

Hinten hat er nur zwei Cinch-Buchsen für Line-Out und je eine Klinkenbuchse für den zweiten Lautsprecher und einen Kopfhörer. Insgesamt macht das Gerät einen relativ billigen Eindruck. Zu klein und zu unförmig, um es in eine HiFi-Anlage zu integrieren. Andererseits aber zu gross, um es portabel nutzen zu können, was wegen des fehlenden Batteriebetriebs sowieso schwierig wäre. Ein typischer Küchenbrüllwürfel...
Trotz des zugegeben recht attraktiven Preises habe ich nicht zugegriffen. Erst soll mal DAB+ in Betrieb gehen!


Der zweite Lautsprecher ist der auch dabei? Und was mich immer noch interessiert: Hat dieses DAB+ Radio auf UKW auch RDS Empfang?

Habe zwar das Gerät noch nicht live gesehn aber auf dem Foto sieht dieses Radio nicht schlecht aus.

Aber ich warte auch mal, bis wirklich was mit DAB+ auf Sendung geht. Je nach Programmangebot der SRG (Couleur3?) wird sich zeigen ob ich weiterhin in DAB investiere oder nicht. Bis dahin kommen bestimmt noch einige andere neue DAB+ Radios auf den Markt und wenns schon ein neues DAB+-Radio sein soll, dann am liebsten von PURE mit ReVu-Funktion.



von radiohead - am 24.09.2008 18:53
Der zweite Lautsprecher wird wohl nicht dabei sein. Sorry, war etwas missverständlich ausgedrückt.

Das Design ist natürlich Geschmackssache. Bei einem rein stationären Gerät hätte ich halt lieber einen Empfänger im klassischen HiFi-Baustein-Design als so eine unförmige Plastikkiste, die sich optisch nicht in eine Anlage integrieren lässt. Da gefällt mir dieses Teil* schon deutlich besser.

*Nachtrag: dieser Empfänger kann leider doch kein DAB+ und taugt offenbar auch sonst nicht viel. Also lieber Finger weg!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.09.2008 19:10
Der Dual DAB9 kann auch RDS auf UKW empfangen, der UKW-Empfänger ist wohl aber schon recht taub, mir scheint das, als ob derselbe Empfänger-Chip wie beim Trinloc Sinfonie (W) da drin ist (konnte heute im Migros Uster den etwas probieren) - hier aber nur wohl wirklich mit DAB+ Funktionalität.

von dxbruelhart - am 24.09.2008 21:08
Was ich aber nun auch noch erwähnen wollte: Die DAB-Empfindlichkeit scheint mir hervorragend zu sein bei diesem Dual DAB9; im Gebäude des Migros Uster im Illuster im Zentrum von Uster ist der UKW- und damit auch der DAB-Empfang katastrophal, selbst mit dem Degen DE1103 ist einzig der Standort Uster Freudwil-Buechholz rauschfrei zu empfangen, kein einziger DRS-Sender kommt da rauschfrei herein; der Dual brachte da auf UKW überhaupt nur den Freudwiler Sender (also kein einziger anderer Sender auch nur stark verrauscht - einfach nichts ausser Freudwil), aber das DAB-Ensemble konnte ich doch da - wenngleich hart an der Blubbergrenze - empfangen.

von dxbruelhart - am 24.09.2008 21:49
Wer ganz günstig an einen iriver B20 kommen will mit DAB+Empfang, der soll mal diese Seite anklicken. Da will jemand das Teil für unglaubliche CHF 99.-- verkaufen.

Ich denke so billig kommt man wohl nicht sehr oft an ein DAB+/DMB Taschenradio mit integriertem MP3-Player und UKW Tuner...

von radiohead - am 04.10.2008 17:23
Zitat
radiohead
Wer ganz günstig an einen iriver B20 kommen will mit DAB+Empfang, der soll mal diese Seite anklicken. Da will jemand das Teil für unglaubliche CHF 99.-- verkaufen.


Kannst du mir ein Mail schicken radiohead?

j.rozendaal@gmail.com :)

von Jassy - am 05.10.2008 08:44
@ Jazzy

Falls du meinst ich sei der Verkäufer, dann muss ich dich leider enttäuschen. Ich habe das gute Angebot nur per Zufall gefunden und weil ich dachte, dass das jemand aus dem Forum interessieren könnte hier reingestellt. ;-)


von radiohead - am 05.10.2008 08:52
Hallo Zusammen,

Ich war Gestern mit in Beromünster gewesen. Am Verkaufsstand der Migros habe Ich mich
erkundigt wegen des Anschlusses eines Zusatzlautsprechers am Dual DAB 9 der Verkäufer
sagte : es werden welche hergestellt im Design des Dual DAB 9 der Anschluss am Radio,
die Untere Buchse soll noch präziser beschriftet werden wenn der Lautsprecher eingesteckt
wird gibt dieser den Linken Kanal wieder und der Interne den Rechten Kanal wenn keiner
angeschlossen gibt´s beide zugleich aus dem Internen also Mono.
Viele Grüsse noch.
Detlef.

von RADIO354 - am 13.10.2008 13:44
In einem Bericht der NZZ (Medien-Bund der Freitags-Ausgabe) über die Beromünster-Abschaltung habe ich noch folgendes gefunden (Unten im Kasten "Ein Fest, ein Song, ein neues Gerät ")

http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/jodel-jauchzer_auf_die_zukunft_1.1078042.html

Zitat

Es vereinbarte mit dem grösseren Fachhandel die Promotion von Digitalradiogeräten. Ab sofort sind günstige und einfach zu bedienende Mono-Geräte zum Preis von 99 Franken erhältlich – mit dem Apparat können auch UKW-Programme empfangen werden, und er entspricht der neuen DAB+-Technik.



Kennt jemand dieses DAB+ Gerät zu CHF 99 ?



Und noch einen Artikel über DAB:

http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/manchmal_braucht_es_ein_bisschen_zwang_1.1078066.html


von PeterA - am 14.10.2008 20:28
Zitat
PeterA
Kennt jemand dieses DAB+ Gerät zu CHF 99 ?


@PeterA:
Es handelt sich um dieses Modell. Migros verkauft dieses Geraet fuer CHF 99.-!


von digiradio.ch - am 14.10.2008 21:22
Zitat
RADIO354
Hallo Zusammen,

Ich war Gestern mit in Beromünster gewesen. Am Verkaufsstand der Migros habe Ich mich
erkundigt wegen des Anschlusses eines Zusatzlautsprechers am Dual DAB 9 der Verkäufer
sagte : es werden welche hergestellt im Design des Dual DAB 9 der Anschluss am Radio,
die Untere Buchse soll noch präziser beschriftet werden wenn der Lautsprecher eingesteckt
wird gibt dieser den Linken Kanal wieder und der Interne den Rechten Kanal wenn keiner
angeschlossen gibt´s beide zugleich aus dem Internen also Mono.
Viele Grüsse noch.
Detlef.


Guten Morgen Zusammen,

Ich habe an den Dual DAB 9 einen Zusatzlautsprecher angeschlossen. Dieser gibt wirklich
den linken Kanal wieder. Was bei DAB und DAB+ Tadellos funktioniert ist bei UKW wesentlich
schlechter alle Sender kommen mit einem Rauschen herein dieses ist unterschiedlich stark
aber wenn darauf geachtet wird doch herauszuhören. Ich habe die originale Empfangskonfiguration
mit der Teleskopantenne belassen. Genaues Ausrichten der Antenne und das Verschieben des
Radios in seiner Empfangslage führt zu deutlichen Veränderungen im UKW Empfang.
Der Dual DAB 9 ist ohne Zweifel für UKW in Stereo nur bedingt einsetzbar wenn starke Sender
nahe genug sind. Eine eher Horizontale Ausrichtung der Teleskopantenne kann zur Beeinträchtigung
des DAB Empfangs führen wenn das DAB Signal eher schwach ist. Probieren ist
angesagt. Wünsche Allen guten Empfang.
Detlef.

von RADIO354 - am 18.10.2008 07:57
Zitat
PeterA
Frage an Besitzer des Pure One Classic:
Dieses Gerät hat ja ein externes Netzteil, ist es konventionellers Netzteil oder ein Schaltnetzteil. Ist es ein Steckernetzteil.

@PeterA:
Verstehe jetzt Deine Frage nicht ganz. Fuer mein Verstaendnis handelt es sich um ein konventionelles Netzteil. Von der Art her kannst Du Dir es in etwa so vorstellen: Bild


von digiradio.ch - am 18.10.2008 22:16
Guten Morgen,

Ein genauso aussehendes Netzteil lag meinem Techline DAB 1000 bei. Dieses taugt nichts Ich
würde den Pure One mal mit Batterie oder Powerpack 12 Volt Versorgung testen und die
Empfangseigenschaften vergleichen. Beim Techline DAB 1000 ist mit dem beigefügtem Netzteil
UKW Betrieb nahezu unmöglich. Mit anderem 12 V Netzteil geht es spürbar besser. Ich weiß
es geht um DAB Empfänger aber wenn diese noch UKW enthalten sollte der Vergleich erlaubt sein.
Wünsche Allzeit guten Empfang.
Detlef.

von RADIO354 - am 19.10.2008 08:37
Bei meinen Tevion DVB-T Portable-TV ist auch so ein Netzeil dabei mit ähnlicher Modell-Number, dort steht aber der Original-Herstellername auf den Typenschild: Ktec:

http://www.ktec.hk/en/Bamboo.asp?ClassId=29&ClassId_d=37&ContentId=122


von PeterA - am 19.10.2008 08:44
Heute lag im MM-Supermarkt ein melectronic Prospekt auf, habe den mitgenommen.
In diesem Prospekt ist neben dem Pure One Classic Special Edition für CHF 99.90 auch noch ein anderes DAB+/UKW-RDS Modell Dual DAB4 für CHF 69.90 aufgeführt, gemäss Prospekt exklusiv bei Migros.

Kennt jemand diese Modell, finde nichts im Internet.



von PeterA - am 22.11.2008 09:11
Hallo Zusammen,

Ich war Heute in 9470 Buchs SG bei einem Elektronikhändler und habe einen Pure Highway
erworben. Dieser ist voll DAB+ Fähig !! Ich habe es getestet. Auf der Schachtel ist Vorne ein
Zusätzlicher Aufkleber " DAB+ Digitalradio Broadcasting " Dafür ist auf der Rückseite ein kleiner
Aufkleber zugeklebt " DAB+ ....... " . Der Empfang des Deutschweizer 12 C Ensembles ist wie
zu erwarten selbst mit der Scheibenantenne einwandfrei. Das Bündener 12 D Ensemble geht
auch einwandfrei. Gerademal 2 Aussetzer in der City von Buchs. Nach Norden geht der Empfang
des Bündener Ensembles rasch zu Boden. Reicht mal gerade so bis Sax. Ich habe aber noch
die Magnetfußantenne nachbestellt. Leider wurde nichts aus Baden- Würtemberg eingelesen. Das
versuche Ich dann später mit der Magnetfußantenne nochmals.
Viele Grüsse noch.
Detlef.

von RADIO354 - am 27.11.2008 13:11
Hallo zusammen

Habe nun das neu erworbene Modell von Pure "Avanti Flow" einem eingehenden Test unterzogen.
Ausser der Internetfähigkeit und der Andockfunktion für meinen I- Pod konnte ich die die DAB+ - Fähigkeit leider noch nicht prüfen da im Raum Bern- Emmental noch nichts über diesen Standard empfangbar ist.
Von dem sehr positiven Eindruck betr. Empfang und Funktionen ist auch die perfekte und robuste Ausführung von Bedeutung.
Weitere Infos findet ihr unter www. telanor.ch oder auch in der heutigen Ausgabe der NZZ auf Seite 101, wo das kleinere Modell "Evoke flow vorgestellt wird.

Selbstverständlich kann ich für Forenmitglieder das eine oder andere Modell zum Einkaufspreis beschaffen - Adresse steht im Profil.
(Habt bitte Verständnis dass Beschaffungs- Preise den Status "Vertraulich" aufweisen und deshalb nicht auf einfache Weise publik gemacht werden sollten)



von Bobcat - am 30.11.2008 16:57
Update

Hallo Zusammen,

Ich war Gestern wieder beim Elektronikhändler in Buchs SG um die bestellte Magnetfussantenne
abzuholen. Ich sagte Ihm das der mein Highway DAB+ wiedergibt. Er war überrascht und hat sich
geräuspert und mir dann noch einen Pure Highway gezeigt der die gleichen geänderten Aufkleber
auf der Verpackung hat, dürfte auch DAB+ beherrschen.
Der letzte Woche anwesende Vertreter hatte aber noch gesagt der Highway sei Upgradable.
Soweit dazu. Ich habe also Heute die Magnetfussantenne aufs Autodach getan und bin von Buchs
auf der Landstrasse nach Norden gefahren. Gegenüber der Scheibenantenne ist der Empfang besser,
das war aber auch zu erwarten. Bis kurz vor Rüthi kam das Bündner Programm auf 12 D noch durch
aber nur noch mit Aussetzern. Oberhalb von Rüthi steht ein etwa 4 KW starker DAB Sender für 12 C.
Selbst das Ensemble aus Baden- Württemberg auf 12 B wurde nun gefunden. Es geht zwischen
den Ortschaften recht gut aber innerorts dafür teilweise nicht mehr ( Region Gams- Haag ).
Bei besserer Witterung werde Ich das mal weiter testen.
Wünsche allzeit guten Empfang.
Detlef.


von RADIO354 - am 05.12.2008 13:45
Update 2

Hallo Zusammen,

Ich habe mal weiter getestet und bin über Grabs nach Buchs SG und dann weiter nach
Altstätten bis Diepoldsau gefahren. Eingestellt war das Programm SWR Contra und der
Pure Highway über Magnetfussantenne angeschlossen.
In Grabs und Buchs SG ist der SWR Empfang mit Aussetzern doch ab dem Nordausgang von
Buchs SG geht es kontinuierlich. Jedoch wird der Empfang ca. 4 Kilometer rund um den Sender
Rüthi- Bismer komplett zunichte gemacht.
Dieser Tx´er sendet auf Kanal 12 C mit 4 KW und ist auch noch 400 m höher auf einem Berg.
Nördlich von Rüthi so zwischen Oberriet und Altstätten kommt das BW Ensemble dann wieder
zurück und macht dann schon ein sehr starkes Signal, zeitweise bis Vollanschlag.
Das lässt sich am Pure Highway prima beobachten denn im Menü lässt sich eine recht grosse
Balkenanzeige der Signalstärke aufrufen welche sich sehr gut ablesen lässt.
Offensichtlich stopft der Rüthi mir den Highway zu. Im Raum Altstätten hat der Highway dann
selbsständig das Bayische DAB Ensemble vom Kanal 12 D eingelesen. Das bekam Ich aber
erst mit als Ich zu weit davon weg war. Es wäre gut wenn der Highway tasächlich ohne Zutun
Neue unterwegs empfangbare DAB Sender automatisch auflistet.
Ich möchte nämlich keinen Autosuchlauf machen weil dann alles was in diesen Moment nicht
zu empfangen ist aus der Liste verschwindet.
Auf der Rückfahrt habe Ich das Bündner Ensemble erstmalig an der Südausfahrt des Tunnels
Montlingen herein bekommen. Kurz darauf wurde das Signal zwischen den Ausfahrten
Oberriet und Sennwald komplett ausgelöscht ( der Rüthi ). Ab Sennwald war alles wieder
gut. 3 Ensembles mobil nutzbar. Auf dem Weg den Ich zur Arbeit nutze gehen alle 3 Ensembles.
Der Neugier wegen werde Ich demnächst mal den Raum Konstanz Singen und Radolfzell
austesten. Wünsche allzeit guten Empfang.
Detlef.

von RADIO354 - am 06.12.2008 12:28
Hat eigentlich jemand von Euch Erfahrungen mit dem DAB/DMB-USB-Stick Albrecht DR403? Für den gibt es ja eine Beta-Software, damit man mit ihm auch DAB+ empfangen können soll. Bei mir funktioniert das nämlich nicht. Nur einmal gelang es mir für 1 Sekunde DAB+ zu hören. Meist stürzt die Software ab, wenn ich einen DAB+ Sender auswähle. Wäre gespannt, wie Eure Erfahrungen sind.

von delfi - am 15.12.2008 14:15
Zum Pure Highway :

Hallo Zusammen,

Ich bin Heute mal mit dem Pure Highway im Appenzeller Land unterwegs gewesen. Es ist der
Zweite Beitrag auf der Seite : http://www.dab-digitalradio.ch/forum/viewtopic.php?t=994&sid=8c1da6d9e69d0ee10a4f139ef9624a70
MFG Detlef.

von RADIO354 - am 30.01.2009 17:58
Auf dem Microspot/Netto24 Shop erscheint ein neuer DAB-Radio für CHF 91.80 ohne Versand, der scheint gemäss Photo Stereo Lautsprecher zu haben

http://www.netto24.ch/microspot/product/Radio_CD_Wecker/0000299660/Standard_DAB+_Radio_SR-807DAB+_/detail.jsf?current=1

Zitat

Standard DAB+ Radio SR-807DAB+
Digital Radio (DAB+), FM-Radio RDS
20 Senderspeicher (10 DAB+ und 10 FM)
Uhr, Datum, Wecker (Radio/Alarmton),
Einschlaf-Automatik
LCD-Display (blau)
Kopfhöreranschluss (3.5 mm)
2x6 Watt Musikleistung (Stereo)
Netzbetrieb
Masse: 226x111x105 mm
Gewicht: 1.55 kg




von PeterA - am 01.03.2009 19:57
Zitat
delfi
Hat eigentlich jemand von Euch Erfahrungen mit dem DAB/DMB-USB-Stick Albrecht DR403? Für den gibt es ja eine Beta-Software, damit man mit ihm auch DAB+ empfangen können soll. Bei mir funktioniert das nämlich nicht. Nur einmal gelang es mir für 1 Sekunde DAB+ zu hören. Meist stürzt die Software ab, wenn ich einen DAB+ Sender auswähle. Wäre gespannt, wie Eure Erfahrungen sind.

Ich habe ein aber es gibt hier leider kein DAB+ zu emfangen. DMB wirkt problemlos.
Hier konnen sie die letzte software up-dates downloaden. Letzte von 14-12-2008:
http://www.thiecom.de/ftp/albrecht/dr403/software/
Ruud

von Ruud - am 01.03.2009 22:40
Zum Pure Highway :

Hallo Zusammen,

Gestern erfolgte ein Umbau der Empfangsantenne auf meinem Auto. Die vorhandene wurde entfernt
und eine Blaupunkt Kombiantenne " A-DR T 01-M " angebaut. AM/FM wurden wie gehabt wieder
an das Autoradio geleitet. DAB per Adaptierung zum Pure Highway. Erster Test Gestern das Ergebnis
kann sich " Hören lassen " Es gehen nun 3 Multiplexe absolut Alltagstauglich. Die Dachantenne
bewirkte vor allem eine weitere Stabilisierung des Empfanges dort wo per Magnetfußantenne noch
Unterbrüche waren läuft`s nun besser. Das gilt für das Bouquet aus Baden- Württemberg. Es gibt
zwar immer noch Stellen in der Innenstadt von Buchs SG wo dieser Mux Probleme hat aber das dürfte primär an Störquellen liegen welche das Signal schädigen. Die Muxe aus der Deutschweiz und Graubünden gingen ja schon mit der Magnetfussantenne problemlos. Interessant : Das Signal aus BW hat an einigen Stellen laut Signalstärkeanzeige Vollanschlag. Der Nächste DAB Sender ( BW ) ist laut Google Earth 66 Km entfernt ( Luftlinie ) aber genau da ist der " Hohe Kasten " mit knapp 1800 m
Höhe genau dazwischen. Das Signal müsste also auch noch per Umweg hier ankommen.
Eine interessante Sache. Zumal das 12 B BW DAB Netz nur mit 1 kw unterwegs ist. Jedenfalls die
Stationen ausserhalb Stuttgarts. Werde demnächst weitere Tests durchführen.
Detlef.


von RADIO354 - am 17.03.2009 14:21
David gegen Goliath...

Hallo Zusammen.

Ich habe mal das Verhalten des Pure Highway getestet wenn ein schwach empfangener Mux
eingestellt ist und auf einen Senderstandort zugefahren wird wo ein DAB Mux im Nachbarkanal
abgestrahlt wird. Hier :
Eingestellt DAB Baden- Württemberg Kanal 12 B und der Sender welchem sich genähert wird
ist der Rüthi- Bismer auf dem Kanal 12 C .
Ich fuhr also von Buchs SG auf der Landstrasse über Grabs, Gams, Sax und Frümmsen in Richtung
Sennwald das Ensemble aus BW kam bis auf Einbrüche in der Ortslage Sennwald gut herein.
Von Sennwald Richtung Rüthi ging das noch bis zum Ortseingang von Rüthi dann war der Sender
auf 12 C zu stark und löschte das Signal auf 12 B aus. Entfernung 1,5 Kilometer allerdings
wird der Sender Rüthi hier etwas abgeschattet. Ich fuhr dann durch den Ort Rüthi da gibt es in Richtung Oberriet eine Felsenschlucht durch die die Strasse führt dort war 12 B sofort wieder
zu empfangen obwohl nur 500 m vom Sender Rüthi entfernt. Dieser wird aber von den Felsen
vollkommen verdeckt. Danach war der 12 B Empfang wieder verschwunden, sogar die Senderkennung.
An dem Kreisel Eingangs Oberriet war 12 B wieder vorhanden und ging stabil. Ich fuhr dann zur
Autobahn A 13 Richtung Süden auf diese drauf. Kurz danach wurde das Signal auf 12 B wieder
ausgelöscht. Ziemlich genau Östlich des Senders Rüthi führt die Autobahn in 1,5 Km Entfernung
durch einen Geländeeinschnitt und prompt war 12 B wieder zu hören. Offensichtlich durch die
vorhandene Abschattung und Ich meine auch das der Sender Rüthi nach Osten Einzüge hat.
Nach der Passage dieses Geländeeinschnittes verschwand das Signal nochmals bis zur
Ausfahrt Sennwald das sind nun aber 6,3 Kilometer Luftlinie vom Sender Rüthi aber ohne
jede Abschattung und bestimmt voll in der Südlich gerichteten Strahlungskeule.
Mein Fazit : Es gibt Nachbarkanalprobleme bei DAB wenn die Sender sehr unterschiedlich
stark zu empfangen sind. Bei gleich starken passiert nichts. Das habe Ich getestet am
Sender Valzeina von wo aus DAB auf K 12 C und DAB+ auf Kanal 12 D gleichstark gesendet
werden da blieb alles stabil. Villeicht zieht das BW Netz ja mal um ? Wer weiß ?
MFG Detlef.

von RADIO354 - am 24.03.2009 13:03
Zitat

Villeicht zieht das BW Netz ja mal um ? Wer weiß ?

Moi :)
Nationales Bouquet (in Bodenseenähe ab 2012): 5A
1. Regionale Bedeckung 8B
2. Regionale Bedeckung 8A
Lokal: Bodensee 6D , Schwarzwald 12B

PS: wer was vom deutschen Nachbar hören+sehen will sollte sich Empfänger gemäss Profil 1+2 zulegen , bei den franz Nachbar braucht es Profil 2+3.


von mor_ - am 24.03.2009 13:27
Hallo mor,

Danke für die Infos. Primär geht es mir um Mobilempfang. Da dürfte laut der Präsentation der
Pure Highway zur Audiodecodierung ausreichend sein. Hoffe es jedenfalls. Wenn das BW
Netz umzieht wird das " Loch " um Rüthi verschwinden. Erstmal abwarten was sich tut.....
Detlef.

von RADIO354 - am 24.03.2009 13:41
Zitat
RADIO354
Erstmal abwarten was sich tut.....

Warten, warten, warten... das tut der Digitalradio-Interessierte nun schon seit unzähligen Funkausstellungen und Weihnachtsgeschäften. Wenn man sich den Vortrag vom SWR-Beutler beim Radio Summit durchliest, fühlt man sich ein bisschen in die 90er zurückversetzt. Lückenhafte Ausbaupläne über Jahre hinweg, regionale Bedeckungen ... das hatten wir alles schonmal. Und jetzt das Ganze nochmal von vorne (neudeutsch: "Relaunch"), aber mit DAB+.

Also weiterhin: abwarten und Tee trinken DABwarten und UKW hören...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 24.03.2009 14:51
@ Rolf,

Diesmal wird`s wohl Anders verlaufen es wird geklärt werden ob DAB überhaupt noch weiterlaufen
soll in Deutschland. Das dürfte wohl im " Hintergrund " schon laufen. Das wäre wirklich ein
Unding sollte genau wieder der bisherige " Schlingerkurs " eingeschlagen werden.
Ausserdem werden die Gelder begrenzter und kontrollierter verwendet werden.
MFG Detlef.

von RADIO354 - am 24.03.2009 18:42
Habe es auch so verstanden, dass die Profil 1 Geräte DAB, DAB+ und DMB können müssen.
Nur sind die jetzt erhältlichen DAB+ fähigen Geräte nicht unbedingt Profil 1 fähig...Bin jetzt schon gespannt ob mein Highway die französischen Sender empfangen kann. Aber bis das französische DMB hier in der äussersten Provinz in Betrieb geht dauert es ja noch eine Weile.

von Phil75 - am 25.03.2009 19:37
Zitat
Japhi
Zitat

bei den franz Nachbar braucht es Profil 2+3.

Soweit ich das verstanden habe, geht auch Profil 1, nur dass man dann eben keine Bildchen (Profil2) oder sogar Videos (Profil 3) sieht, sondern wirklich nur Radio hört. ;-)

"Nur Audio" dürfte mit Profil 1 Geräten auch gehen ;) [wie oben Ohne Gewähr] .
Die Empfehlung in F für Profil 2+3 deutet aber für mich auf den Fakt hin, dass man essentielle Informationen ohne Profil 2 verpasst. Zum Bleistift Verkehrsinfos ... .
Wenn man 3 mal im Jahr in F ist -kein Problem. Persönlich wohne ich in Grenznähe werde also auf Profil 2 achten (bis das franz DMB hier am Oberrhein eintrifft gibt es auch ausreichend Profil 2 Geräte... :) )

Zitat

.Bin jetzt schon gespannt ob mein Highway die französischen Sender empfangen kann.

Laut Herrn Crawford ist der Highway jetzt schon Profil1 fähig.
Zitat

PURE’s current profile 1 capable product range:
Siesta
Chronos II
Chronos CD
Chronos iDock
ONE Elite
ONE Classic
Highway
Flow
avanti Flow




von mor_ - am 26.03.2009 09:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.