Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
audion, dabpirat, Radiopirat, Rolf, der Frequenzenfänger, Wrzlbrnft, radiohead, Mc Jack, Rete_Svizzera, Martyn136, PeterA, ... und 3 weitere

DAB+ Piratensender ab Juli/August

Startbeitrag von dabpirat am 29.04.2009 19:18

Im Juli/August 2009, werden erste Testsendungen auf DAB+, in der Region Zürich, ausgestrahlt.
RadioPlus.
Weitere Info später

Antworten:

Zitat

Im Juli/August 2009, werden erste Testsendungen auf DAB+, in der Region Zürich, ausgestrahlt.


Und was hat das mit Piratensender zu tun?

von radiohead - am 29.04.2009 20:10
Zitat

Im Juli/August 2009, werden erste Testsendungen auf DAB+, in der Region Zürich, ausgestrahlt.

Na ja, Piraten sagen nie, woher sie das Zeugs haben. Gibt's wenigstens zum Zitat eine seriöse Quellenangabe ? :D

von audion - am 29.04.2009 21:09
Soweit ich aus einer gut informierten Quelle gehört habe, will dieses Radio Plus auf Kanal 6C senden, die haben bislang keine Konzession, möglicherweise könnten die aber später noch zum Swissmediacast-Ensemble dazustossen.

von dxbruelhart - am 29.04.2009 21:37
@ faro: woher sie das Zeugs haben?
ist damit das Equipment (Technik) gemeint, oder die Quellenangabe?
Ich würde nämlich gern wissen, wo man so ein DAB Zeugs herbekommt ;-)

von Radiopirat - am 29.04.2009 22:55
@Pfänder
An DAB-Hardware heranzukommen ist kein Problem (ausser den Devisen). Da gibt es verschiedene Lieferanten, die man leicht im Internet findet. Billiger und effizienter ist es, in Italien einen 25 Watt UKW-FM-Sender zu holen (in jedem besseren technischen Tante-Emma-Laden) und den an einer 6 dB Antenne mit 100 Watt ERP dudeln zu lassen.

Ich meinte natürlich die Quelle der Meldung.

Wenn einer auf 6C sendet (womöglich 1...3 Programme im ganzen Bouquet ?), dann hat er einen sehr dicken Geldsäckel. Wenn er schwarz daher kommt - etwas anderes ist in der SRG-Diktatur Schweiz auf 6C wohl nicht möglich - wird er den Sendebetrieb bald wieder einstellen. Aber wer weiss, vielleicht kommt er vom Pizzo Groppera oder von einem Stratosphärenballon aus.

Zitat

..., die haben bislang keine Konzession, ...

... und werden - wie man das BAKOM kennt - sicher auch keine bekommen.

Das Konzessionsgesuch von Radio+ liegt schon lange beim BAKOM. Vielleicht gibt man der SRG Zeit, um nach alter Manier ein gleiches Programm auf die Beine zu stellen (DRS 3, Swiss Classic, Musikwelle lassen grüssen) :rp:

Realistischer ist schon, dass Radio+ bei 7C als "Meldepflichtiges Programm" einzusteigen versucht, womit der ganze Rummel hinfällig würde.

von audion - am 29.04.2009 23:19
Eine verrückte Idee.

von Heinz Lindenmann - am 30.04.2009 03:17
Zitat
Heinz Lindenmann
Eine verrückte Idee.

Du musst es ja wissen..... :D

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.04.2009 04:04
Zitat

Im Juli/August 2009, werden erste Testsendungen auf DAB+, in der Region Zürich, ausgestrahlt. RadioPlus.


Zitat

Eine verrückte Idee.

Empfangsfreiheit für alle! :D

von Manager. - am 30.04.2009 10:48
das muss dann wohl eher Sendefreiheit heißen ;) :hot:
@ -faro-: 100 W ERP? ist aber eher zu viel, außer man hat einen guten Standort; sonst wird das eher schwierig mit einem schlechten Standort

von Radiopirat - am 30.04.2009 14:15
@ Pfänder

ERP hat nichts mit dem Standort zu tun. ERP "effective radiated power" ist die effektiv abgestrahlte Leistung. Ob die gegen eine Bergwand oder von einem Ballon aus über's Meer abgestrahlt wird, ist der Leistung egal. ;)

Aber es ist immer noch die Frage in der Luft nach diesem ominösen Kanal 6C. Das kann's doch nicht sein, dass jemand eine Plattform für 18 Programme (oder 9 nach der alten Norm) eröffnet, um ein Programm auszusenden. Abgesehen von den beiden bekannten staatlichen Spielverderbern wäre das doch auch rein oekonomisch fragwürdig. :rolleyes:

Aber vielleicht wollte jemand die Taste "7" treffen und hat daneben geschossen und die "6" erwischt. :D

von audion - am 30.04.2009 14:40
was ERP bedeutet, wusste ich. Dass es der Leistung egal ist, stimmt zwar, aber der Reichweite ist es nicht egal. :rp:

von Radiopirat - am 30.04.2009 15:42
Zitat
-faro-
Aber es ist immer noch die Frage in der Luft nach diesem ominösen Kanal 6C. [...] Aber vielleicht wollte jemand die Taste "7" treffen und hat daneben geschossen und die "6" erwischt.

Das "offizielle" zweite Paket soll aber doch auf 7D starten. Oder wurden diese Pläne inzwischen geändert? Gleich zwei Tippfehler sind dann doch eher unwahrscheinlich.
Lassen wir uns, ohne die Interpunktion überzustrapazieren, überraschen, was da so an Empfangsfreiheit™ auf uns zu kommt... :D :)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.04.2009 16:02
@Pfänder
Zitat

100 W ERP? ist aber eher zu viel, außer man hat einen guten Standort; sonst wird das eher schwierig mit einem schlechten Standort


... na ja, dann war eben das ein krasser Widerspruch. Irgendwie stimmt die Logik und/oder die Präzision der Fragestellung nicht ("eher zu viel" von was/wegen was/in Bezug auf was), was z. B. den Verdacht des Nichtkennens des Begriffes "ERP" aufkommen lässt. Statt "eher zu viel" müsste wohl "eher zu wenig" stehen (sonst bricht das statement mit der "Reichweite nicht egal" zusammen). :cool:

@Rolf
Zitat

soll aber doch auf 7D


Stimmt! Aber das "D" ist auch ein Nachbar von "C" auf der Tastatur :eek: (ist natürlich nicht ernst gemeint). Ja, wir sollten uns einfach überraschen lassen ...

von audion - am 30.04.2009 16:55
Der Name RadioPlus wir ersatzlos gestrichen. Neuer Name in Kürze.

°Keine Verwechslungsgefahr, mit dem bereits bekannten RADIOPLUS

°Wir sind ein Piratensender, keine Vorschriften von der Regelierunsbehörde.

°Wir senden sporadisch, in der Grossregion Zürich.

°Sinn und Zweck, die DAB Frequenzen bekannt zu machen, in erster Linie DAB+

° Weitere Aktivitäten, wir gelangen an die Presse.
° Ab 2010 DVB-T Versuchsendungen.

von dabpirat - am 30.04.2009 17:31
Zitat

Der Name RadioPlus wir ersatzlos gestrichen. Neuer Name in Kürze.

°Keine Verwechslungsgefahr, mit dem bereits bekannten RADIOPLUS

°Wir sind ein Piratensender, keine Vorschriften von der Regelierunsbehörde.

°Wir senden sporadisch, in der Grossregion Zürich.

°Sinn und Zweck, die DAB Frequenzen bekannt zu machen, in erster Linie DAB+

° Weitere Aktivitäten, wir gelangen an die Presse.
° Ab 2010 DVB-T Versuchsendungen.


Also für mich ist das alles nur Blablabla... Hunde die laut bellen, beissen nicht....

Sorry, aber ich erkenne absolut keinen Sinn und Zweck von dieser Aktion... was will man damit bewirken?

Kein Mensch wird euch hören, weil wenn man das DAB-Radio einschaltet ja nicht jedesmal automatisch ein Sendersuchlauf gestartet wird.

Und ich denke die Presse wird sich für das PiratenDAB+ auch nicht wirklich interessieren, weil es viel zu technisch ist und es kaum jemand empfangen kann also für die Medien absolut uninteressant.... Ein Piratenradio auf UKW wäre hingegen viel interessanter, weils jeder in und um Zürich hören und empfangen kann. Aber auch das wird in den Medien kaum erwähnt und es gibt höchstens mal eine Kurzmeldung, wenn der Pirat ausgehoben wurde.

Zitat

°Sinn und Zweck, die DAB Frequenzen bekannt zu machen, in erster Linie DAB+


Ich denke, das macht die SRG mit www.dab-digitalradio.ch besser und erreicht damit bestimmt mehr Leute....





von radiohead - am 30.04.2009 18:54
Zeit des OP: 29. April 2009 21:18

angezeigter Name: dabpirat
Tag der Registrierung: 29.04.09 20:55
Zuletzt aktiv: 30.04.09 19:31


Da kann sich jeder seine Gedanken machen...

von PeterA - am 30.04.2009 19:01
Zitat
dabpirat
°Wir senden sporadisch, in der Grossregion Zürich.

Denke das ist ein weiterer Nachteil, heutzutage wartet kaum jemand noch auf einen sporadisch sendenden Piratensender. Wenn man Hörer gewinnen und binden will, dann muss man schon durchgehend senden.

Hauptproblem bei einem Piratensender ist das man solange man illegal ist keine Promoarbeit (z.B. Partys, Plakatwerbung, ...) machen kann.

von Martyn136 - am 03.05.2009 13:00
Der liebe, dabpirat hat eine, hochinteressante Schreibweise.
Wer, so schreibt sollte, besser nicht mit, zwei Accounts posten.
Es ist, einfach zu durchsichtig, und beim zweiten hinsehen, auch zu, lächerlich.

Empfangsfreiheit™©®! :D

von Mc Jack - am 03.05.2009 13:54
Ja da wird sich Signor Urs Schaffner von UFCOM aber freuen, wieder einem dem
man zwischen 10'000 Fr. und 100'000 Fr. als Busse aufbrummen kann.
Der fùllt die UFCOM Kasse aber erheblich. Piraten sind willkommen, die
fùllen so schòn die Staatskasse nach der Aushebung.

von Rete_Svizzera - am 04.05.2009 11:14
Die lieben deutschen Kollegen, sind so nett, sie verraten andere Forums-Teilnehmer, darum sind sie sehr beliebt in der Schweiz.

von dabpirat - am 05.05.2009 11:40
Muss ich jetzt nicht zwingend kapieren.

von Wrzlbrnft - am 05.05.2009 11:54
Okay, dein Deutsch ist schon mal deutlich verständlicher. ;)
Wenn man sich aber schon bereits dank bestimmter Foreneinträge so eindeutig "ausheben" lässt, sollte man sich überlegen, ob man es damit auch mit dem BAKOM aufnehmen kann / will.

von Wrzlbrnft - am 05.05.2009 12:21
Also, reden wir mal Klartext:

- dxbruelhart und ich sehen hier die IP-Adressen und wussten somit von Anfang an, wer dahinter steckt. Wenn wir gewollt hätten, wäre der Spuk sofort zu Ende gewesen. Ich fühle mich daher nicht als Verräter (falls ich wirklich gemeint sein sollte).
- Auch alle anderen, unabhängig ihrer Nationalität, wussten anhand des stichwortartigen, reichlich mit Kommata ausgestatteten Ausgangspostings schnell Bescheid. Sorry, wenn ich das so direkt sagen muss, aber diese Schreibweise ist einfach zu verräterisch. Auf den Kopf gefallen sind hier nur die wenigsten...

Dann drängen sich mir aber auch noch zwei andere Fragen auf...

- Warum erfolgt die Ankündigung einer Piraten-Aktion in einem Forum, das bekanntermassen von den zuständigen Behörden mitgelesen wird?
- Warum versuchst du/ihr nicht, legal zu senden? Nach den jüngsten Änderungen der Mediengesetzgebung braucht es ja (korrigiert mich, wenn ich mich irre) meines Wissens keine Konzession mehr, um auf DAB senden zu dürfen. "Nur" eine koordinierte Frequenz, einen koordinierten Standort und eine bewilligte Sendeanlage. Sicherlich sind das immer noch einige Hindernisse, aber meiner Ansicht nach immer noch besser als ein nur kurze Zeit dauernder Piratenbetrieb, an dessen Ende die schöne Anlage beschlagnahmt wird und eine hohe Busse droht. Wenn also der Sender schon vorhanden ist und so oder so Geld in die Hand genommen werden muss, warum dann nicht gleich legal?

Ich will hier absolut niemandem die Freude an seinem Projekt nehmen, aber ich finde die Vorgehensweise etwas "ungeschickt", um es vorsichtig zu sagen...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.05.2009 17:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.