Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Rolf, der Frequenzenfänger, radiohead, audion

Open Broadcast startet in der Deutschweiz über DAB+, Kabel und Internet

Startbeitrag von dxbruelhart am 18.05.2009 07:22

Open Broadcast ist ein hochwertiger, nicht kommerzieller offener Kanal, welcher Informationen aus der Wissenschaft, Kultur und Medien bieten wird.
Open Broadcast wird ab dem September 2009 auf dem privaten DAB+ Ensemble der Swissmediacast senden, sowie auch im Cablecom-Kabel (wohl digital auf DVB-C) und via Webstream. Man will bereits im Sommer (via Webstream) starten.
Hier die eigene Definition von Open Broadcast:


Open Broadcast ist das neue Internetportal zur Radioproduktion. Und Open Broadcast ist ein Radio. Open Broadcast sendet, was die Open Broadcast Community entwickelt. Open Broadcast ist nicht gewinnorientiert und bietet Infrastruktur für eine freie, kritische und offene Medienlandschaft.


Netzwerk Radio

Open Broadcast ermöglicht, aus gemeinsamen Interessen gemeinsam hochwertige Radiobeiträge zu machen. Nehmen Sie teil an der Open Broadcast Community, einem Netzwerk von Wissenschaftlern, Kultur- und Medienschaffenden, die ihre Expertise und Ideen in die Medienproduktion einbringen um Spannendes und Neuartiges zu Tage zu fördern.


Community On Air

Die Open Broadcast Plattform (OBP) stellt online kostenlos Tools zur Verfügung, mit denen Radiosendungen geplant, produziert und gestreamt werden können. Der Open Broadcast Channel (OBC) sendet die besten dieser Beiträge via DAB+ in der Deutschschweiz und via Kabel schweizweit an eine interessierte Hörerschaft.


Vom Radiohörer zum Radiomacher

Hörern bietet der werbefreie Open Broadcast Channel ab Herbst 2009 ein junges Musik- und Kulturradio mit neuen Formaten und experimentellen Inhalten.
Besuchern der Website bieten sich Podcasts, On-Demand Streams, ein Archiv mit Ton- und Textdokumenten sowie volle Transparenz über die Entstehung des gesamten Open Broadcast Channel Radioprogramms.
Radiomacher und Hörer können sich auf der Open Broadcast Plattform kennenlernen, Ideen austauschen und aus diesen Ideen Sendungen entwickeln. Sie können wählen, ob sie Inhalte produzieren oder bei der Programmplanung mitwirken. Die Open Broadcast Plattform ermöglicht die Bildung thematischer Gruppen, die Koordination gemeinsamer Vorhaben, das Kombinieren von Beiträgen zu Sendungen und die Diskussion aller Inhalte. Zudem bietet die Plattform ein Medienarchiv mit Musik und Wortbeiträgen für die Erstellung von Sendungen.


Das weltweit erste echte Internetradio

Am Beginn von Open Broadcast stand der Wunsch, ansprechendes Radio zu hören, Inhalte, die über das Gewöhnliche hinausgehen - ein gutes junges Musik- und Kulturradio. Schnell wurde klar, wie wichtig es ist, wer Radio auf welche Weise mitgestaltet. Daher entschlossen sich die Open Broadcast Gründer 2007 den Redaktionsprozess zu öffnen, indem sie ihn im Internet öffentlich zugänglich machen. Seitdem arbeitet das Open Broadcast Team an einer Open Source Software, die es allen ermöglichen soll, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen optimal in die offene Medienproduktion der Zukunft einfiiessen zu lassen. Im weltweit ersten echten Internetradio.


Die Open Broadcast Facts

Ab Herbst 2009 sendet der Open Broadcast Channel weltweit via Stream, schweizweit per Kabel und in der deutschsprachigen Schweiz auf DAB+.
Open Broadcast Channel sendet hochwertige Inhalte zu Wissenschaft und Kultur sowie Musik und Experimentelles aus allen Sparten und in allen Formaten.
Open Broadcast Sendungen können auf der Open Broadcast Plattform von einer Community aus Wissenschaftlern, Kultur- und Medienschaffenden produziert werden.
Das Open Broadcast Medienarchiv bietet Mitgliedern freien Upload und Download.
Softwareentwickler können an der Gestaltung der Plattform mitwirken.
Open Broadcast hat seinen Sitz in Basel, wurde 2007 gegründet und hat derzeit über 20 Mitarbeiter.
Open Broadcast ist non-kommerziell und durch Stiftungsbeiträge finanziert.


Quelle / siehe auch: http://digiradio.blogspot.com/2009/05/open-broadcast-channel-uber-dab.html und http://openbroadcast.ch/content/about_de

Antworten:

Zitat

Start und Ausbau des neuen DAB+ Ensembles
Das geplante DAB+ Ensemble der SwissMediaCast AG wird seinen Betrieb im September 2009 mit voraussichtlich 10 Programmen aufnehmen. In der ersten Phase werden die Ballungszentren von Zürich, Basel und Bern über die Senderstandorte Uetliberg, Bachtel, Hörndli, Bantiger, St. Chrischona und Eggflue erschlossen.

Für den weiteren Ausbau sind folgende Schritte vorgesehen:

- Innerschweiz (ab März 2010)
- Winterthur/Schaffhausen (ab November 2010)
- Ost-/Nordostschweiz (ab Juli 2011)
- Rheintal-Walensee (ab November 2011)


Pffffffff........ Winterthur kommt erst im November 2010 in den Genuss von DAB+.... :-(

Schade, dass diese Stadt immer so benachteiligt behandelt wird im Kanton Zürich.....

In Winterthur sind die UKW-Empfangsverhältnisse absolut am schlechtesten. Auf UKW gehen mit super Signal nur Top, Stadtfilter und DRS 1. Brauchbar gut geht nur noch Säntis mit RSR-1ERE, Rete Uno, DRS 1, 2 und 3. Das wars.

Radio 24, Energy, Zürisee, Radio1 sind indoor nur sehr schlecht empfangbar. Also wird auch DAB+ ab Uetliberg indoor vermutlich nicht gehen. Schade, also nochmals ein Jahr zusätzlich warten....


von radiohead - am 22.05.2009 08:32
@ Radiohead: Da der Kanal 7D völlig frei ist, denke ich, dass das DAB+ Ensemble vom Uetlberg eine sehr gute Reichweite haben wird; den wird man sicher auch im Glarnerland und am Bodensee gut empfangen können, und natürlich auch in Winterthur.
Meine Erfahrungen in Sachen UKW-Empfang des Uetliberg in Winterthur sind ja erher konträr als Deine; im Bereich der Marktgasse und der Stadthausstrasse (also im Zentrum von Winterthur) habe ich jedesmal einen wirklich guten UKW-Empfang der Uetliberg-Sender. Radio 1 ist da mit der Zürichberg schon etwas benachteiligt, wie die Felsenegg 93,6 (falls überhaupt, auf 93,6 sendet ja auch noch R. Top von Bauma) im Zentrum Winterthurs ankommt, weiss ich nicht.

von dxbruelhart - am 22.05.2009 08:42
Zitat

Das geplante DAB+ Ensemble der SwissMediaCast AG wird seinen Betrieb im September 2009 mit voraussichtlich 10 Programmen aufnehmen.

Da haben aber einige Interessenten offenbar die Segel gestrichen. Für 10 Programme würde ja DAB ohne + wieder reichen :D . Hoffentlich geht den 10 - 2 (SRG) = 8 der finanzielle Schnauf nicht aus. Irgendwie geht da die Rechnung nicht auf: Für nur 8 Private war DAB zu teuer und jetzt sind es doch nur deren 8. :eek:

von audion - am 22.05.2009 08:46
Meine persönliche Meinung: diese Open-Broadcast-Idee ist zum Scheitern verurteilt.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 22.05.2009 11:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.