Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Rolf, der Frequenzenfänger, radiohead, Heinz Lindenmann, Rete_Svizzera, ulionken

Umbau am Chestenberg: 90.3 Argovia 94.9 Kanal K 101.3 DRS1

Startbeitrag von dxbruelhart am 22.05.2009 04:52

Am Chestenberg wurde die Antennenabstrahlung der folgenden 3 Programme geändert:
90.3 R. Argovia
94.9 Kanal K
101.3 DRS 1
Jetzt wird wie folgt gesendet: Standorthöhe 630m, Antenne 44.5m, 500W vertikal, gerichtet gen 110°-290.
Als Konsequenz dieses Umbaus kommen hier in meiner Wohnung nun alle Chestenberg-Frequenzen stärker und in Stereo. Auf 94,9 kann sich nun Kanal K in gewissen Antennenstellungen wieder gegen den SWR2 Waldburg durchsetzen (zuvor ging das definitiv hier nicht, da konnte ich auf 94,9 nur SWR2 empfangen).
Wie hat sich der Empfang des Chestenbergs anderswo geändert?

Antworten:

In der Mittellandzeitung AZ gab es auch eine Notiz, dass der Mast auf dem Chestenberg neu gebaut wurde:

© AZ-Tabloid / MLZ; 02.05.2009; Seite 12

Lenzburg

Chestenberg hat neuen Mast

Diese Woche wurde in Möriken mit einem grossen Helikopter der Heliswiss das Material für den neuen Kommunikationsmast der Swisscom Broadcast AG auf den Chestenberg transportiert. Die Ortsbürger von Möriken-Wildegg stellen das nötige Land während 50 Jahren im Baurecht zur Verfügung. (do)

Ernst Strahm


von dxbruelhart - am 22.05.2009 07:25
Zitat
dxbruelhart
Wie hat sich der Empfang des Chestenbergs anderswo geändert?

Hier in der Region SH ist der Empfang deutlich schlechter als vorher. Die 90.3 geht nur noch stark verrauscht, die 101.3 ist fast gar nicht mehr hörbar. 94.9 ging wegen der starken Waldburg sowieso noch nie. Den Einzug nach Norden merkt man hier also sehr deutlich. Ich bin über diese Entwicklung aber keineswegs böse. Die 101.3 ist eine der nervigsten Funzel-Neuaufschaltungen der letzten Jahre und für Radio Argovia auf der 90.3 habe ich die 91.8 als mindestens gleichwertigen Ersatz, falls ich das Programm wirklich mal hören möchte (obwohl ich es in die Kategorie "absolut verzichtbarer Dudelsender" einordne... ;))

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 22.05.2009 08:00
Warum hat man von Rundstrahlung auf Richtstrahlung geàndert,
hat man jetzt im Nord Aargau einen viel schlechteren empfang
als vorher, und drùckt nun der Witthoh auf 90.4 MHz
Radio Argovia platt ?


von Rete_Svizzera - am 22.05.2009 14:13
Zitat
Rete_Svizzera
hat man jetzt im Nord Aargau einen viel schlechteren empfang als vorher, und drùckt nun der Witthoh auf 90.4 MHz Radio Argovia platt ?

Argovia hat doch genug Funzeln. Ich denke nicht, dass jetzt irgendwo ein Empfangsloch entstanden ist. Dafür geht bei mir der Empfang von Radio Rumantsch / Valzeina auf 90.3 jetzt wieder besser. ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 22.05.2009 15:33
Wann ist diese Änderung denn erfolgt? Vor knapp zwei Wochen bin ich mit dem Auto über die A3 / A1 von Rheinfelden nach Zürich gefahren. DRS1 lief wegen der Verkehrsmeldungen stumm im Hintergrund. Mir ist aufgefallen, dass das RDS im zwischen Brugg und dem Heitersberg (Bareggtunnel) fast dauernd auf 101.3 MHz war. Früher waren stattdessen 88.4 oder 90.9 MHz auf dem Display zu sehen.

73 de Uli

von ulionken - am 22.05.2009 19:47
Zitat
ulionken
Wann ist diese Änderung denn erfolgt? Vor knapp zwei Wochen bin ich mit dem Auto über die A3 / A1 von Rheinfelden nach Zürich gefahren. DRS1 lief wegen der Verkehrsmeldungen stumm im Hintergrund. Mir ist aufgefallen, dass das RDS im zwischen Brugg und dem Heitersberg (Bareggtunnel) fast dauernd auf 101.3 MHz war. Früher waren stattdessen 88.4 oder 90.9 MHz auf dem Display zu sehen.


Ich gehe aufgrund der Beobachtungen und des kleinen Zeitungsartikels davon aus, dass die Umstellung Anfang Mai über die Bühne gegangen sein muss.

von dxbruelhart - am 22.05.2009 20:24
In Rotkreuz kein Unterschied.

von Heinz Lindenmann - am 23.05.2009 16:57
Entweder ist mir das seit Jahren nie aufgefallen oder Sendet Kanal K auf 94.9 MHz stärker? Gestern bin ich nämlich auf dieser Frequenz wärend eines Scans östlich von Winterthur hängen geblieben und war total erstaunt, dass es nich SWR2 war sondern Kanal K.

Die anderen Frequenzen vom Chestenberg gehen übrigens nicht.

Das UKW-Band bietet immer wieder neue Überraschungen.

von radiohead - am 24.12.2014 13:22
In der Linthebene ist mir das auch aufgefallen, wie sich da Kanal K auf der 94.90 neuerdings gegen die beiden Gleichkanalsender SWR2 Waldburg und DRS2 Sool-Trogsiten durchsetzen kann; irgendwas wurde da wohl verändert; vielleicht hat Kanal K erst kürzlich seine Parameter an die seit 2009 koordinierten/bewilligten richtig angepasst; ein Schritt wurde ja wohl schon damals gemacht, aber vielleicht wurde die Leistung erst jetzt auf die vollen 500W erhöht. Argovia kommt ja hier vom selben Standort auf 90.30 in Netstal noch recht passabel an, trotz der starken Nachbarn.

von dxbruelhart - am 26.12.2014 09:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.