Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
RADIO354, Wrzlbrnft, Peter Schwarz, drahtlos, Westwind, Jassy, Manager.

DAB- Empfang Rund um den Alpstein

Startbeitrag von RADIO354 am 04.11.2009 15:49

Hallo Zusammen,

Heute habe Ich mal den DAB Empfang im Alpsteingebiet in der Nordostschweiz getestet.
Mein Equipment zum Empfang steht in der Signatur. Die Antenne ist Blaupunkt A- D T 01
Auf dem Dach des Autos montiert und per Adaptierung an den Pure Highway angeschlossen.
Das Wetter ist dazu ideal gewesen ( Stürmischer Wind ) so das der Heutige Empfang als Dauerhaft
gelten dürfte.
Ich befuhr die A 13 von Haag nach Norden bis Krissern. Dort wieder runter nach Altstätten.
Im Industriepark musste Ich wegen einer geschlossenen Bahnschranke warten.
Da liess Ich dem Highway einen Autoscan machen. Gefunden wurden 7 D SMC_02 ( ohne Audio )
12 B aus BW, 12 C Deutschweiz, 12 D Bayern ( ohne Audio ).
Dann durch Altstätten die steil ansteigende Strecke nach Gais. Oben ging dann 7 D mit Audio.
Ich stellte Top Two+ ein. Der gefällt mir am Besten. Gute Musikauswahl.
Auf der Fahrt durch Gais nach Appenzell wurde der 7 D Empfang instabil. Das ging so weiter bis
Gonten- Urnäsch. Immer mal wieder Audio aber nicht beständig.
Auf der Strasse von Urnäsch in Richtung Schwägalp stabilisierte sich der 7 D Empfang rasch. Auf
dem Weg nach Oben zur ca. 1350 Höhenmeter gelegenen Schwägalp zeigte die Signalstärkemessung
bald Vollanschlag an.
Ein DAB Scan auf dem Parkplatz beim Berghotel brachte 57 Stationen zur Anzeige.
Es waren 7 D SMC_002 , Der SWR Test aus Stuttgart auf 11 B , Das Westschweizer Ensemble auf
12 A , das Baden- Württembergische Ensemble auf 12 B , das Deutschweizer auf 12 C und
Bayern auf 12 D . Eine Gute Ausbeute.
MFG Det.














Antworten:

Was ist denn die aktuelle belegung vom 11B in Stuttgart?

Ansonsten netter Ausbeute, obwohl Bayern und Stuttgart hart an die Grenze sind was der Empfang angeht! :)

von Jassy - am 04.11.2009 17:29
Hallo Jassy :

Aus Stuttgart waren es : SWR 3 Audio ; xSWR2 ; xContra, diese habe Ich beim Schnellen
Durchkurbeln am Highway gefunden. Ja der Empfang ist Grenzwertig gewesen.
Ich hatte aber auch nicht damit gerechnet...
MFG Det.

von RADIO354 - am 04.11.2009 18:53
Zitat

Was ist denn die aktuelle belegung vom 11B in Stuttgart?


- xSWR2
- xSWR2+
- xSWR3
- xSWR3+
- xDASDING
- xCont.Ra


Ergänzung:
Bei xSWR3 und xDASDING gibt es noch Datendienste als Unterprogramme.

von Manager. - am 04.11.2009 18:57
Hallo mkeydx,

Danke für die Einladung. Ich denke das sollte mal stattfinden.
Die Stelle in Altstätten könnte von einer Reflektion von Radiowellen am Pfänder profitieren.
Ich bin nur wenige Meter nach dem Einlesen von 7 D ( das Mich sehr in Staunen versetzt hatte ).
nach Rechts auf ein Betriebsgelände gefahren ( noch vor der Schranke um zu verifizieren ).
Aber da war schon kein Signal mehr auf 7 D festzustellen.
Wenn Ich zu Hause einen Funkempfänger an meine VHF Aussenantenne anschliesse wird auf
12 A und 7 D immer Pegel angezeigt. Das kann aber auch was Anderes sein.
MFG Det.

von RADIO354 - am 05.11.2009 12:24
Hallo Zusammen,

Ich war Heute mal wieder unterwegs.
Ich befand mich auf der Schwägalp, das ist unten am Säntis auf ca. 1300 m Höhe über NN.
Dabei haben sich die DAB Empfangsbedingungen gegenüber November 2009 deutlich verschlechtert.
Besonders 7 D und 12 B sowie 12 A und 12 D Bayern sind davon betroffen.
Der Mux auf 12 A kommt nur noch ohne Audio herein. Bayern auf 12 D ist verschwunden.
12 B kommt mehr schlecht als Recht und auch 7 D hat 50 Prozent Seiner Empfangsstärke
verloren. Bei den Kanälen im Bereich der 12 dürfte das Nahfeld des Senders oben auf dem Gipfel
die Ursache sein. Ob das bei 7 D auch so ist. ?
Jedenfalls wurden die Prognosekarten für die Empfangbarkeit des 7 D nach der Einschaltung des
Bachtels im Januar korrigiert und da war im Raum Nesslau- Schwägalp kein Empfang mehr
angezeigt ( vorher Mobil- Outdoor ). Da frage Ich mich wie man mit der Einschaltung eines Senders
eine Empfangsverschlechterung hinbekommt, denn es ist nun deutlich schlechter.
Und bei Meinem Aufenthalt im November dort Oben herrschte ein gar grusiger Sturm also
waren Überreichweiten eher unwahrscheinlich.
Unten im Bereich Unterwasser- Nesslau nimmt das Signal in Richtung Nesslau auch nur noch
Wenig zu und bleibt wesentlich unter den Werten Ende 2009.
MFG Det.

von RADIO354 - am 06.04.2010 15:30
Hallo Detlef,

kann bestätigen, dass auch in Amden das Ensemble 12A (SRG Westschweiz) seit der Einschaltung des "Säntis" praktisch verschwunden ist. 12C (SRG deutsche Schweiz) empfange ich erwartungsgemäss besser, 12D (Graubünden), 12B (Baden-Württemberg), sowie 7D (SMC) hingegen unverändert.

Es kann sein, dass mit einer Drehung der Antenne der Empfang weiter optimiert werden kann, Änderungen werde ich aber erst vornehmen, wenn der Schnee auf dem Dach endgültig geschmolzen ist.

von Westwind - am 06.04.2010 17:02
Hallo Radiofreunde,

Ich testete den Mobilempfang des SMC Ensembles auf Frequenzblock 7 D.
Der Weg von Gams über Wildhaus und Nesslau zur Schwägalp am Säntis.
Der Empfang ist bis auf wenige Aussetzer ( es waren weniger als 5 auf der Gesamten Strecke )
Beifahrertauglich. Laut der Versorgungskarte ist dieser Bereich zumeist weiss also unversorgt.
Hier geht es zu der Karte : http://broadcast.ch/map.aspx
Auf der Schwägalp geht ausserdem das Ensemble " DR Deutschland "
Das von Stuttgart auf Frequenzblock 5 A gesendet wird.
Mit meinem Mobilequipment ( siehe Signatur ) wurden dort die Stationen eingelesen Audio ging
nicht. Der Microspot RA 318 brachte 3 Balken auf der Signalstärkeanzeige diese Anzeige war
Stabil.
MfG Det.

von RADIO354 - am 28.07.2011 11:14
@RADIO345

hallo Detlef

Ich habe nicht ganz verstanden, wie es auf der Schwägalp war, Konnte man das Deutschland-Ensemble nur einlesen und es gab dabei KEIN Audio weder mit dem Auto- noch mit dem Portabelgerät?

von drahtlos - am 28.07.2011 15:41
Nachdem DR Deutschland ja erst im Testbetrieb sendet und auch der Standort in Stuttgart wohl immer wieder abgeschaltet wird, wird eine verlässliche Aussage wohl erst nächste Woche möglich sein.

von Wrzlbrnft - am 28.07.2011 16:12
@ drahtlos,

Ich hatte in beiden Fällen kein Audio.
Ursprünglich wollte Ich mit dem Portable auf dem Wanderweg mehrere Tests dort Oben machen.
Dafür hatte Ich aber nicht das Geeignete Schuhwerk an. Ferner standen mehrere Kühe dort und
es goss in Strömen. Demnächst werde Ich auf dem Chäserugg testen.
Hat den Vorteil das dort kein DAB Sender steht. Der Deutschlandmux dürfte dort mit Vollanschlag
gehen. So wie Stuttgart 11 B zur Zeit.
MfG Det.

von RADIO354 - am 28.07.2011 16:46
Es gibt zwei Erklärungsmöglichkeiten:
1. es gibt auch bei DAB Übersteuerungsphänomene, wie wir es im Analogbereich durch Kreuzmodulationen kennen. Dafür spricht das, was Westwind beobachtet hat. Durch Einschalten des Säntis auf 12C geht Romandie auf 12A flöten.
2. durch die Einschaltung zusätzlicher Sender gibt es im Gleichwellenbetrieb halt doch nicht immer nur eine Addition der Signale, sondern in besonderen Fällen eben auch Auslöschungen.

@Wrzl:
"und auch der Standort in Stuttgart wohl immer wieder abgeschaltet wird"
Ich nehme an (und hoffe), sie schalten nur den Sender ab und nicht den Standort...letzters würde ich als "den Smilde machen" bezeichnen. Wenn der Fernsehturm in Schduegert einfallen würde...ich glaube, da würde ich als gebürtiger Steffelesrutscher wirklich heulen.




von Peter Schwarz - am 28.07.2011 22:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.