Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
digiradio.ch, MagicMax, Wiesbadener, Maxtech, stadt82, Adrian Böhlen, d0menic0, Wrzlbrnft, woody1, radiohead

Also doch: Aus Radio BE1 wird ENERGY BERN!

Startbeitrag von digiradio.ch am 30.03.2010 23:04

Was ich seit der BE1 Mehrheitsuebernahme durch Ringier schon immer vermutet habe, wird nun Realitaet: Radio BE1 wird zu ENERGY BERN!

Zitat

Die Radiolandschaft Schweiz bleibt in Bewegung. Wie "persoenlich.com" erfahren hat, trägt Ringier seine in Bern etablierte Radiomarke BE1 zu Grabe und nennt den Sender künftig Energy Bern. BE1-Geschäftsführer Bernhard Krättli verlässt das Unternehmen. Laut internen Quellen soll ihn Nik Eugster von Konkurrent CapitalFM ersetzen. Und weiter ist zu vernehmen, dass Ringier respektive das NRJ-Network eine zusätzliche Deutschschweizer Region erschliessen wollen.

Im Hause Ringier wird fleissig an der Umsetzung der Entertainment-Strategie gearbeitet. Wie "persoenlich.com" aus gut informierten Kreisen erfahren hat, spiele Energy Zürich respektive die Marke Energy dabei eine strategisch wichtige Rolle. Deshalb wird Radio BE1, Ringiers Radiostation in Bern, auf Energy Bern umgetauft. Das dürfte für die Radioszene eine überraschende Neuigkeit sein, denn Radio BE1 gilt als klare Nummer 1 unter den Privatradios in der Region Bern. Die Marke BE1 geniesst bei der Hörerschaft einen guten Ruf, während man den Namen Energy in der Bundesstadt nur aus den Schlagzeilen kennt.

Auf Anfrage von "persoenlich.com" bestätigt Energy-Geschäftsführer Dani Büchi entsprechende Informationen. "Die Hauptstadt bekommt ein Weltstadtradio", sagt Büchi. Verläuft alles nach Plan, soll Energy Bern am 9. April den Sendebetrieb aufnehmen. Doch bei Bern allein bleibt es angeblich nicht: Wie "persoenlich.com" erfuhr, soll die Marke Energy noch in einer weiteren Deutschschweizer Stadt Fuss fassen. Es wird spekuliert, dass Ringier in Luzern oder Basel mit verschiedenen Radios Gespräche führt. Büchi äussert sich am Telefon nicht konkret: "Im Moment steht das nicht zur Diskussion. Wir konzentrieren uns auf Bern."

Die Umpositionierung bringt personelle Veränderungen mit sich. Neuer Programm- und Geschäftsleiter soll offenbar Nik Eugster werden. Er ist derzeit als Programmleiter bei BE1-Konkurrent Capital FM angestellt und war zuvor fünf Jahre Programmleiter von Canal3. Wie aus BE1-Kreisen zu erfahren war, werden der bisherige Geschäftsleiter Bernhard Krättli und Programmchef Dominique Hofer den Sender verlassen.

Wie bereits im Januar bekannt, ist Dani Büchi Leiter des neu geschaffenen Sektors RingierRadio. Der Geschäftsbereich umfasst die Beteiligungen an den Privatradios Energy Zürich und Radio BE1, die nationale Vermarktung der Sender, sowie die DAB-Aktivitäten. RingierRadio soll eine eine wichtige Rolle in der Strategie von Ringer Schweiz innerhalb der neu gegründeten Unterhaltungssparte "Entertainment, Elektronische Medien und Events" spielen.


Quelle:
persoenlich.com

Antworten:

Das ist schon seit langem ein Gerücht. Und selbst wenn Energy Zürich die Konzession verloren hätte, wäre aus BE1 Energy geworden. Und in Basel könnte wohl aus Basilisk, und in Luzern aus Radio 3Fach Energy werden.

von Wiesbadener - am 31.03.2010 06:34
Ein alter Dudelsender (BE1) wird abgeschaltet und ein neuer, mit etwas anderem Programm (Energy) eingeschaltet. Ein Riesen-Gewinn.

von MagicMax - am 01.04.2010 21:29
Ist dies namensrechtlich überhaupt zulässig? Ich dachte, der Name eines Lokalradiosenders dürfte innerhalb der Schweiz nicht zweimal vergeben werden, weswegen Basel One eben auch nicht Energy Basel heißen durfte?

von Wrzlbrnft - am 01.04.2010 21:41
Zitat
Wiesbadener
Und in Basel könnte wohl aus Basilisk, und in Luzern aus Radio 3Fach Energy werden.


@Wiesbadener:
Dass aus Basilisk einmal Energy Basel werden koennte, ist ein durchaus denkbares Szenario. Ringier duerfte an diesem Sender allerdings nur noch eine Minderheitsbeteiligung halten, weshalb eben ein Strohmann beigezogen werden muesste. Spannend ist diese Entwicklung allemal, denn als Basel One sich seinerzeit diesen "NRJ Anstrich" gab, war der Sender ja in Mehrheitsbesitz der BZM Gruppe (Basler Zeitung Medien, also der Familie Hagemann). Und bekanntlich ist ja jetzt Matthias Hagemann Mehrheitsbesitzer von Radio Basilisk. Passen wuerde das grundsaetzlich schon...

3fach hingegen wird nie und nimmer zu Energy, handelt es sich bei 3fach doch um ein "komplementaeres Programm mit Gebuehrenanteil". Energy muesste also in diesem Fall bereit sein, auf Werbung zu verzichten... ;-)


von digiradio.ch - am 01.04.2010 21:47
Aber Pilatus halte ich für noch unwahrscheinlicher, oder gehts denen nicht gut?

von Wiesbadener - am 02.04.2010 12:49
Webseite für energybern online.

Hier der direkte Link: http://www.energybern.ch/home/


Radio RaBe und Capital werden wohl an Zuhörerzahlen zulegen, denn ich denke nicht dass in Bern ein gleiches Sendekonzept wie in Zürich gefahren werden kann. Das aktuelle Programmraster sagt da was anderes...:rp:

von d0menic0 - am 08.04.2010 09:25
Die Banalisierung in der CH-Radioszene geht weiter.
Ach, zum Glück gibts DRS VIRUS!!!!!

von woody1 - am 09.04.2010 17:03
Ach, zum Glück gibts auch noch Couleur 3 und Open Broadcast... :D

von radiohead - am 09.04.2010 17:43
Und zum Glück gibt's weiterhin Radio Berner Oberland, das einzige hörenswerte Radio im Bernbiet!

von Adrian Böhlen - am 09.04.2010 19:07
Ich kenne den Sender NRJ aus Frankreich schon seit vielen Jahren (von den, leider seltenen Frankreichbesuchen, Genferseeregion oder Baselbiet).

In Basel kann man NRJ übrigens auf 102,1 empfangen.

Nun hat doch dieses "Energy Bern" und auch "Energy Züri" was mit dem französischen zu tun oder?
Wieso schreiben sich die dann in der Schweiz "Energy" und nicht NRJ?

von MagicMax - am 19.04.2010 21:26
Ich war letztes Wochenende in Bern. Die Jingles sind ähnlich wie in Züri, einfach Energy Bern.
Ich finde es praktisch einen vertrauten Sender als Exil Zürcher in Bern zu hören :hot:

von Maxtech - am 20.05.2010 21:08
Es ist zwar schon lange so - finde schade das Radio BE 1 nicht mehr gibt. Das hat gut zu Bern gepasst und sie hatten auch den gewissen Humor. Energy Bern ist einfach nicht dasselbe. Mit der Musikauswahl hätte Radio BE 1 noch verbessern können. Zum Glück gibt es jetzt das neue Radio Bern 1 - diese Richtung ist schon mal gut. Vermisse das Scherztelefon - das war noch lustig mit Radio BE 1. Dort mochte ich auch noch diesen gewissen Groove die sie hatten. Das fehlt bei Energy und Radio Bern 1 etwas.

von stadt82 - am 10.05.2013 17:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.