Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Frequenz1, Martyn136, radiohead, Olli / Widen, Valkosipuli, RADIO354

LTE in der Schweiz

Startbeitrag von dxbruelhart am 16.10.2010 18:08

Ich konnte heute den LTE-Test, den Swisscom in Grenchen sendet, beobachten. Ich war mit der Bahn unterwegs bis Grenchen, habe da das Signal gesucht und gefunden: Die Swisscom sedndet auf 2688-2696 MHz, und habe dieses Signal beobachtet (mit dem IC-R20), wie weit es nach Osten reicht. Ich konnte das LTE-Signal empfangen bis und mit Härkingen in der SBB-Linie, d.h. die Reichweite dieses Signals beträgt doch 33-34 Kilometer; somit reicht LTE auf 2,6 GHz doch deutlich weiter, als ich dies erwaretet hätte.
Von welchem oder welchen Senderstandort/en die Swisscom sendet, weiss ich noch nicht.

Antworten:

Interessant, vor allem die Frequenz ist ja relativ hoch und nciht im 800er Bereich.

von Frequenz1 - am 18.10.2010 10:08
Zitat
Frequenz1
Interessant, vor allem die Frequenz ist ja relativ hoch und nciht im 800er Bereich.


Der 800 MHz-Bereich, also der Bereich der Kanäle 60-69 ist in Europa (ausgenommen Deutschland) bis auf weiteres exklusiv dem Fernsehen (und UKW-Zuführungen in der Schweiz) zugeteilt. LTE wird also in Europa abseits Deutschland in den nächsten 5-10 Jahren also nur im 2.6 MHz-Band genutzt.

Ich konnte mittlerweile auch die Senderstandorte des Swisscom-Tests in Grenchen finden: In diesem Pressedossier der Swisscom findet sich im Dokument Präsentation_GSM-LTE_de.pdf
Es sind also drei Senderstandorte in Grenchen selbst in Betrieb; somit stimmt also die Reichweite von 33,5 km immer noch eindeutig - bzw. markiert das Minimum (die weiteste Entfernung ist da nun also 34,5 km), das zeigt auch, dass die Signale auf 2.6 GHz wider Erwarten doch richtig weit reichen; das 800 MHz-Signal in Kyritz hat eine geringere Reichweite (wie von PowerAM nachgewiesen - bei ihm ist auch bei stationärem Equipment kein Empfang mehr möglich) - wobei da wohl auch unterschiedliche Sendeleistungen im Einsatz sind bzw. genutzt werden können.

von dxbruelhart - am 18.10.2010 13:08
Zitat
dxbruelhart
Der 800 MHz-Bereich, also der Bereich der Kanäle 60-69 ist in Europa (ausgenommen Deutschland) bis auf weiteres exklusiv dem Fernsehen (und UKW-Zuführungen in der Schweiz) zugeteilt. LTE wird also in Europa abseits Deutschland in den nächsten 5-10 Jahren also nur im 2.6 MHz-Band genutzt.


Zur Situation in Österreich (also vielleicht doch früher auch im 800 MHz Bereich):

"Das Frequenzspektrum der Digitalen Dividende (792-862 MHz) soll erst gegen Ende 2011 versteigert werden." Quelle: www.umtslink.at

von Valkosipuli - am 21.10.2010 23:42
Mit welchem Gerät, kann man solch einen Test beobachten?

von Frequenz1 - am 09.11.2010 09:00
@ Frequenz1:
Mit einem Empfänger bzw. Scanner, der den Frequenzbereich abdeckt, in meinem Fall mit dem ICOM IC-R20.

von dxbruelhart - am 09.11.2010 09:24
Der Swisscom-Test in Grenchen läuft immer noch, ich konnte heute das Swisscom LTE-Netz in Bern auf 2688-2696 MHz empfangen. Das zeigt auch, dass LTE-Netze im 2.6 GHz-Band sich sehr gut ausbreiten können; in Grenchen stehen die Sender ja im Talboden, nicht erhöht.

von dxbruelhart - am 26.02.2011 18:53
Im Zürcher Oberland und anderswo kann ich jetzt folgende LTE-Netze empfangen (Netzbetreiber und Standorte sind unbekannt, ausser wo angegeben):

2560 - 2568 tent O2? Rx Hegetsberg, am besten Hegetsberg
2576 - 2584 ??? Rx Riedern, am besten Schänis, auch a/Zürichsee


2624 - 2632 Rx Hulftegg, O=2,5
2632 - 2640 Vodafone Rx Hegetsberg, am besten Guldenen

2648 - 2656 Rx Hulftegg, O=2,5

2664 - 2672 Rx Hulftegg, richtig stark, O=4,5, rx auch Nendaz, rx Genf
2672 - 2680 Rx Hulftegg, O=3,5, rx Genf

2688 - 2696 Swisscom Test Grenchen on air Rx Grenchen bis östlich Härkingen, 33,5 km Reichweite

Was empfängt Ihr auf diesem Frequenzberiech 2500 - 2700 MHz?

von dxbruelhart - am 06.03.2011 07:56
Und heute habe ich noch ein 9. Netz entdeckt:

2616 - 2624 MHz - woher kommt nun dieses Netz? Das geht auf der Burg in Uster recht schwach.

Was empfängt Ihr im Frequenzberiech 2500 .... 2700 MHz?

von dxbruelhart - am 06.03.2011 17:40
Zitat

Was empfängt Ihr im Frequenzberiech 2500 .... 2700 MHz?


Ich habe gestern Nachmittag mal etwas mit dem Spectrumanalyser die Bänder gecheckt - leider bei 2,6 GHz totale Fehlanzeige in Wallisellen. Wahrscheinlich sind wie hier zu dicht bebaut - das ganze kann ich nur Indoor checken weil das Gerät nicht portabel ist ( R&S ZVL ).

Bei 2,1 GHz zappelt etwas UMTS rum, bei 2,4 GHz jede Menge WLAN - aber darüber habe ich nichts mehr gesehen - der Analyser geht bis 6 GHz.
Wahrscheinlich muss man in der Stadt dann doch mehr Antennenaufwand betreiben - zumindest jetzt noch.


von Olli / Widen - am 09.03.2011 11:52
Das Netz 2560-2568 MHz scheint aus der Region Zürich zu kommen, ich habe dieses Signal gestern auch auf dem Uetliberg empfangen, und da richtig stark, aber doch nicht extrem stark.
Also müsste es sich hier um einen der folgenden Betreiber handeln:
- Sunrise
- Orange
- Cablecom
- InPhone
- MonZoon
Den drei letztgenannten traue ich zu, hier auch zu testen. Die Swisscom wiederum hat den Frequenzslot 2688-2696 MHz, die sind es also nicht.

von dxbruelhart - am 13.03.2011 09:19
Hallo Christian,

Cablecom ?
Interessante Möglichkeiten die sich da auftuen könnten wenn man zum Beispiel für zu Hause
einen Internet / Telefonie / Fernsehkombivertrag hat und dieser dann auch unterwegs funktioniert.
Und dass zum Jetzigen Preis * träum * .
MfG aus der Föhnregion mit Windspitzen > 100 Kmh...
Det.

von RADIO354 - am 13.03.2011 10:00
Die Swisscom startet nun LTE am Donnerstag 29.11. richtig; bislang liefen ja Tests in Kurorten wie St. Moritz, Davos, Saas-Fee etc. im 1800 MHz-Band. Nach den ersten Versuchen im 2600 MHz-Band wechselte Swisscom gegen Ende 2011 für die Pilotversuche in den Toursimuszentren aufs 1800 MHz-Band.
Im November konnte ich nun auch LTE 1800 der Swisscom in Zürich, vor allem im Hauptbahnhof und auch gen Bahnhof Oerlikon beobachten.
Morgen Donnerstag startet die Swisscom LTE nun richtig; bin mal gespannt, wo es dann Empfang geben wird. Habe hier in Netstal auch schon ein grasnarbiges LTE-Signal von Swisscom im 1800er Band aufgefangen; vielleicht kommt/kam dies von Ziegelbrücke-Biberlikopf.

von dxbruelhart - am 28.11.2012 09:17
Mal schauen ob dann bei swisscom nur die eigenen Kunden ins LTE Netz kommen, oder ob vielleicht auch Roamingkunden sich einbuchen können.

Immerhin können von LTE1800 auch die iPhone 5 Nutzer profitieren.

von Martyn136 - am 28.11.2012 22:00
Mittlerweile sind alle drei Mobilfunk-Netzbetreiber in der Schweiz mit LTE regulär auf Sendung; alle drei Schweizer Provider sind aber auf 1800 MHz - wohl wegen des Iphone 5, das ja von den europäischen Bändern nur das 1800er Band kann. Seit dem richtigen Start von Swisscom Ende November 2012 ist (nur) das 1800er Band auf Sendung; nur im Bahnhof Bern habe ich bislang LTE 2600 von Swisscom gefunden.

Die Frequenzbelegung sieht jetzt wie folgt aus:

1805.6 - 1814.6 Orange
1834.0 - 1843.0 Swisscom
1847.5 - 1856.5 Sunrise

Sunrise ist seit wenigen Tagen produktiv auf Sendung mit LTE, habe auch an meinem Arbeitsplatz in Richterswil jetzt schwachen, aber brauchbaren LTE-Empfang von Sunrise. Die Sender wellen da von Pfäffikon SZ herüber, Sunrise sendet mit hoher Leistung LTE; die Senderstandorte sind da gut 6 km entfernt.
Von Swisscom empfange ich auch ein grasnarbiges LTE-Signal in Richterswil, von der anderen Seeseite von Männedorf und/oder Meilen, dies kann ich aber nicht nutzen, da es zu schwach ist; die Swisscom sendet bislang nur mit schwacher Leistung auf 1800 MHz LTE, wie ich dies auch in Uster feststellen konnte; dort wird von der Telefonzentrale Theaterstrasse aus gesendeet, LTE reicht da aber nur ein paar 100 Meter weit, die Reichweite ist weit geringer als die 1800er GSM-Signale vom selben Standort.
Bislang sendet in der Schweiz noch niemand (produktiv) auf LTE 800. Ich kann aber auf dem Westhang des Kerenzerbergs, auf Windenen (ca. 600m hoch) zwei deutsche LTE-Netze auf 800 MHZ empfangen dort oben, nämlich T-Mobile (Telekom) auf 811.5 - 820.5 und Vodafone auf 802 - 810.5 MHz; deren Sender sind rund 100 km entfernt im Feldberg-Gebiet.
LTE-Roaming hat bislang nicht funktioniert, jetzt im Sommer soll das aber langsam anfangen, die Swisscom will Roaming jetzt allmählich freischalten; das muss wohl recht anspruchsvoll sein technisch.

von dxbruelhart - am 18.06.2013 04:18
Ja, diesen Thread habe ich eigentlich gesucht. Sunrise LTE habe ich bis jetzt am Bahnhof Winterthur beobachten können. Dann heute Mittag konnte ich am Letzigrund in Zürich für ein paar Minuten auch mal LTE empfangen, dann war das Signal auf einmal wieder weg. Da wird wohl noch herumgepröbelt.

von radiohead - am 18.06.2013 19:22
Gestern konnte ich in Richterswil mit sehr schwachem Signal ein Netz finden mit dem MNC 228-67; dieses Signal war wohl ein LTE-Netzsignal, welches von Zürich, dem Zürichsee-Gebiet oder dem Zürcher Oberland kam bzw. kommt. Hat oder kann das jemand mit einem LTE-Gerät nachvollziehen?

von dxbruelhart - am 20.06.2013 15:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.