Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bürgerforum der Gemeinde Starzach
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peschl, Michelangelino, hs-TELEKOMMUNIKATION Heinz Sindlinger, tital, Hans Mustermann

Wann gibt es endlich DSL für Alle ?!

Startbeitrag von Peschl am 07.05.2009 19:21

...oder zumindest für alle die das in Starzach wollen. Ist das zu schaffen?

So wie's aktuell aussieht, sollen sich die Talbewohner ja wohl mit MVOX (wo's funktioniert) und der Aussicht auf kabelgebundenes DSL im nächsten Jahr begnügen (wie lange das dann wirklich dauert, weiß wohl nur die Telekom und deren auch nicht gerade einsatzfreudige Konkurrenz).

In den Höhengemeinden hat es die Telekom durch eine weitsichtige Planung (Achtung Ironie !!) geschafft, dass nur für einen Teil der DSL-Interessenten auch DSL-Ports zur Verfügung stehen. Wenn die auf der Seite [www.dsl-fuer-aach.de] aufgeführten Ausbaukosten von 6.000 EUR für weitere 48 Anschlüsse stimmen, dann würde jeder zusätzliche DSL-Anschluss gerade einmal 125 EURO kosten. Auch wenn dies an anderer Stelle im Forum so aufgeführt wurde, so gibt es nach meinen Erkenntnissen derzeit keine Sammelstelle (per e-mail, per Post oder per Telefon) über welche die Gemeindeverwaltung ermittelt, wieviel Bedarf an DSL-Anschlüssen in den ausbaufähigen Gebieten (also dort wo ein Teil der Bevölkerung schon DSL hat) besteht. Dass wäre für Verhandlungen mit der Telekom aber unerlässlich. Denn ohne Aussicht auf Kunden wird sich diese den Ausbau zweimal überlegen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich die DSL-Interessenten an den Ausbaukosten beteiligen. Ich denke vor allem Freiberufler, oder Berufstätige mit einem Home-Office (z.b. auch Wiedereinsteiger nach einer Babypause), wären durchaus bereit zusätzliche Anschlusskosten von 150 bis 200 EUR zu bezahlen. Aber ohne eine Ermittlung der Bedarfszahl, resp. der Interessenten, kann auch hierüber nur spekuliert werden.

Gibt es denn niemand in der Gemeinde, oder unter den bald (wieder-)zu wählenden Gemeinderatsmitgliedern, der über gute Kontakte zur Telekom, den DSL-Ausbau beschleunigen kann. Starzach könnte doch, dank des in weiten Teilen der Gemeinde verlegten Glasfaserkabels, sogar VDSL-Testgebiet werden ;-)

Ich hoffe auf viele konstruktive Antworten und Vorschläge, denn der Bedarf an DSL-Anschlüssen wird sicher immer größer.

Gruß Peschl

Antworten:

.

Schlechte Nachrichten für alle DSL-Interessenten gab es vor ca. 1 Woche im Radio (SWR3) zu hören, da dort darüber berichtet wurde, dass die Telekom in der Zukunft nun doch nicht so vel Geld für die "DSL-Erschließung" neuer Gebiete ausgeben möchte/wird als wie angekündigt.


von Hans Mustermann - am 08.05.2009 18:59

Ist der DSL-Bedarf schon gedeckt ?

Anscheinend gibt es in den teilweise mit DSL versorgten Gebieten von Starzach keinen Bedarf an weiteren DSL-Zugängen. Oder wie sonst ist zu verstehen, dass hier keine Anregungen, Vorschläge, Hilferufe, Kommentare (bis auf einen) gepostet werden? Oder haben die Nichtversorgten schon aufgegeben? Und auch wenn dass hier ein Bürgerforum ist: Wo bleibt die Reaktion unserer Volksvertreter und/oder der Gemeindeverwaltung. Wenn die Gemeinde in Sachen Ausbau von DSL tätig ist, dann kann sie dies doch auch öffentlich machen. Oder ist das geheim?

Na zumindest die Bundesnetzagentur sorgt sich noch um den Breitbandausbau. Nachzulesen im folgenden Eckpunktepapier: [www.bundesnetzagentur.de] . Ob's was bringt?

Gruß Peschl

von Peschl - am 17.05.2009 16:44

Re: Ist der DSL-Bedarf schon gedeckt ?

...doch - natürlich gbt es (vor allem im Tal lebend) DSL_Bedaf.
Siehe mein Statement vom 25.04.09.

von Michelangelino - am 18.05.2009 12:58

Re: Ist der DSL-Bedarf schon gedeckt ?

Was nun noch daui kommt:
Die Deutsche Telekom hat in den letzten Tagen Kunden schriftlich über die einseitige Beendigung Ihrer ISDN-Anschlußverträge "Komfort" zum Spätsommer benachrichtigt.
Damit wird dann auch die allerletzte gerade noch erträgliche Möglichkeit der Internet-Nutzung ohne DSL genommen....


von Michelangelino - am 28.05.2009 10:46

der zustand ist unerträglich ohne dsl

stimmt die t-com will bis ende d.j.alle isdn anschl.einseitig kündigen und das produkt vom markt nehmen.
es lohnt sich betriebswirtschaftlich nicht mehr...
ob dsl in sulzau tats. kommt glaube ich erst wenn es hier funktioniert....dassind wirklich trübe aussichten.

von tital - am 05.06.2009 06:24

Statt Kündigung: Tarifumstellung | Kein DSL mehr in Bierlingen und Felldorf: Interessenten bitte melden!

Hallo,

ein Tipp zu den "Kündigungsandrohungen" der Telekom:

Widerspruch der Kündigung an die Telekom (Fax 0800 33 01009) und um Tarifänderung in
Tarif Callplus T-Net (Standard) oder Callplus ISDN (Universal) bitten (hat nur eine Mindestlaufzeit von
30 Tagen!) - bei den ganzen Kündigungsaktionen geht es wohl vornehmlich darum, andere Tarife mit
mindestens 12 Monaten neuer Vertragslaufzeit abzuschließen.
Hier ist die Tarifbeschreibung von Callplus: [www.teltarif.de]


DSL in Bierlingen und Felldorf:
Auch ich habe bereits mehr als 10 Interessenten, die trotz "flächendeckendem Ausbau" auch heute noch kein DSL bekommen können: Auftragseingabe bei der Telekom fehlgeschlagen mangels DSL!

Ich sammle weiter - einfach bei mir melden!

von hs-TELEKOMMUNIKATION Heinz Sindlinger - am 06.07.2009 22:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.