Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bürgerforum der Gemeinde Starzach
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peschl, Hans Mustermann, Michelangelino, KellerTechnik

Bürgerforum

Startbeitrag von KellerTechnik am 03.03.2010 19:10

seit ich das Bürgerforum mitverfolge, dreht sich bis auf ein paar Ausnahmen alles einzig um das Thema DSL.

Die Beiträge sind im Kern alle gleich. Mal mehr, mal weniger mit Sitekicks Richtung Gemeindeverwaltung, respektive Hr. Noe versehen. Gerüchten folgen zum Teil Links auf Websites welche sich ebenfalls im Nebulösen verlieren bzw. nur andeuten, aber wenig Konkretes zu Tage fördern.

Wenn ich die Beitragsgeber zähle, so komme ich auf keine 2-stellige Zahl. Die Reaktionen erschöpfen sich auch meist nach kürzester Zeit. Mir scheint das Bürgerform dient einzig dem Zweck "Dampf abzulassen". Konstruktives verschwindet meist in der Masse des Negativen. Ziel- und Lösungsorientierte Vorschläge fehlen meist völlig.

Mein Eindruck ist, dass die eine Seite (Gemeinde) ob der Quantität der Themenbeiträge überreizt, im Sinne von "eh immer das Gleiche" reagiert und sich im wesentlichen auf das Scannen der Postings von Beleidigungen/Angriffen beschränkt hat. Die andere Seite (Bewohner) sehen ihre Beiträge ungehört im Off verschwinden, und reagieren mit Unmut. Somit stehen sich 2 Seiten gegenüber, welche aber zusammen gehören und der Eine ohne den Anderen nicht kann.

Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, sehe ich die Möglichkeit einzig in einem "runden Tisch" bzw. Informations- und Bürgerabend. Der sollte aber weniger zur "Abrechnung" mit der anderen Seite genutzt werden, sondern vielmehr der Information und gemeinsamen Lösungsfindung dienen.

Evtl. lässt sich ja ein für die Region zuständiger T-Com Mitarbeiter dafür gewinnen an diesem Abend der Diskussionsrunde beizuwohnen.

Welche Meinung hat die Gemeinde hierzu, welche die Forumsteilnehmer ?

so far. . .

Tom







Antworten:

...und hier schon wieder einer der wenigen Teilnehmer...,

Sorry, aber du hast ja recht, die Themen und die Teilnehmerzahl ist tatsächlich sehr überschaubar. Ich denke, dass die mangelnde Beteiligung am Bürgerforum auch daran liegt, dass dieses den meisten Bewohnern von Starzach als Diskussionsforum überhaupt nicht bekannnt ist. Da zur Beteiligung an den Diskussionen nicht zwingend eine schnelle Internetverbindung gebraucht wird, kann es kaum an der Unterversorgung mit Breitbandanschlüssen liegen. Deshalb sollte hier eine klare Trennung gemacht werden, zwischen der Breitbandunterversorgung und dem Bürgerforum an sich.

Das Thema Breitbandversorgung sollte tatsächlich offline von einer Bürgerinitiative zusammen mit der Gemeindeverwaltung besprochen werden. "We all sitting in one boot", wie schon unserer ehemaliger MP in treffsicherem Englisch festgestellt hat, deshalb sollten sich hieran durchaus auch Bürger beteiligen, die bereits mit DSL versorgt sind. Denn wie du in einem anderen Posting trefflich bemerkt hast, werden höhere Breitbandraten als die jetzt teilweise vorhanden 16 MBits, in Zukunft immer mehr notwendig werden.

Im Gegensatz dazu sollte das Bürgerforum als die zentrale Diskussionsplattform für alle wichtigen und auch unwichtigen Themen sowohl im Starzachboten, als auch auf der HP der Gemeinde bekannt gemacht werden. Es müsste doch auch im Interesse der Gemeindeverwaltung und des Bürgermeisters sein, wenn bekannt ist, wo die Bürger der Schuh drückt.

Jetzt bin ich auf weitere Meinungen gespannt.

Gruß Peschl

von Peschl - am 03.03.2010 19:56
Ich glaube mittlerweile, da das Thema DSL das einzig hier diskutierte Thema ist, lässt man alles so wie es ist.
Nein im Ernst: sicherlich macht hier eine einheitliche Initiative Sinn, um zusammen dann auch etwas erreichen zu können.
Allerdings vermisse ich schon den letzten "Biss" hier von unserer Gemeindeverwaltung.
Um Zuge der Anbindung auf der Höhe hätte man hartnäckiger auch die anderen Teilorte anbinden müssen. Das hat sich jetzt - außer einiger Ausnahmen - leider im Sand verlaufen.
Anbindung über Richtfunk der Bahn, WIMAX er Fa. MVOX, Anbindung bei Erweiterung des Radweges.
Das alles ist doch immer wieder vage geblieben.
MVOX ist realisiert, für Sulzau aber dann doch teilweise nicht nutzbar.
Nun kommt die Firma NeckarCom mit ins Spiel.
Evtl. würde es schon mal Sinn machen, auch all die verzweifelten und schon stummen Interesssenten wieder an einen Tisch zu trommeln.

von Michelangelino - am 05.03.2010 11:00
Fakt ist dass wenn man sich nur hier im Forum "auskotzt" keinem damit geholfen ist und sich an der Situation auch nix ändern wird.
Was ich jedoch nicht verstehen kann ist, dass wenn immer das Thema "ein Gespräch mit der Geimendeverwaltung suchen" auf einmal alle ganz stumm werden und nichts geschieht.
Also wer was an der Situation ändern will muss auch bereit sein etwas dafür zu unternehmen...!

Grüße aus dem fernen Bayern

von Hans Mustermann - am 05.03.2010 16:49

Ein sehr kleiner Tisch

Ni hao men,

wenn ich mal ein kleines Fazit aus den vielen Beiträgen zum Thema Bürgerforum ziehen darf, dann stelle ich fest, dass es wohl momentan weder bei den Gemeindevertretern, noch bei den Bürgern Starzachs besonders großen Bedarf gibt, sich in welcher Form auch immer, öffentlich auszutauschen. Natürlich gibt es für persönliche Anliegen und Fragen die Bürgerfragestunde während der Sitzung des Gemeinderates. Trotzdem finde ich, dass ein gut genutztes Bürgerforum zu einem besseren gegenseitigen Verständnis führen würde. Es gibt doch durchaus Themen, die außer der DSL-Unterversorgung diskussionswürdig sind, wie z.B. die geplanten Biogasanlagen mit dem dann notwenigen Ausbau von Feldwegen, oder die Planung neuer Baugebiete.

Gruß Peschl

von Peschl - am 17.03.2010 21:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.