Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bürgerforum der Gemeinde Starzach
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hans Mustermann, Karsten, Ein Wachendörfer, awd

I-net Probleme

Startbeitrag von Hans Mustermann am 29.02.2004 15:31

Es ist einfach nur entäuschend meiner Meinung nach, dass es einem Starzacher nur möglich ist über ISDN bzw norm. Modem aufs Internet zuzugreifen.
Diese Tatsache und die Tatsache, dass nicht wirklich etwas dagegen unternommen wird ist wiedereinmal der Beweis dafür, dass man in Starzach halt eben doch am Ars.. der Welt wohnt.
Möglichkeiten anders aufs Internet zuzugreifen (als ISDN/Modem) gibt es genügend, doch leider sind sie in Bierlingen nicht umsetztbar da weder Kabel noch DSL verfügbar sind was wiederum den Beweis erhärtet, dass Starzach halt am Ars.. der Welt liegt.

P.S.: mit diesem Beitrag soll niemand angegriffen oder beleidigt werden (falls sich jemand aus dem Rathaus angegriffen oder persöhnlich angesprochen bzw beleidigt fühlt) er dient vielmehr dazu dem Ärger eines entäuschten Bürgers Luft zu verschaffen (dieser Bürger hat die Hoffung auf Besserung dieser Situation schon längst aufgegeben *anmerk*)

Antworten:

Wie Wäre es mit Sky DSL?

von awd - am 29.02.2004 19:12
Sky DSL ist weder eine Lösung noch eine Alternative Sky-DSL ist Wetterabhäning und etwas teuer in der Anschaffung (Para, PCI oda USB "Modem"), darüber hinaus ist Sky-DSL nicht gerade zuverlässig (Erkenntniss aus Gesprächen mit Sky-DSL usern).
SKY-DSL ist auch nur für Kaaza, Emule, etc. user sinnvoll man hat zwar einen enorm guten Downstream (bis zu 16000 kBit/s) aber der Upstream (und das ist das entscheidende wenn man im net arbeiten will) ist und bleibt nur ISDN (64 kBit/s bzw bei Kanalbündelung und damit auch doppelten Kosten 128 kBit/s)
ausserdem kann man solche Sachen wie zB online spielen aufgrund der Verzögerung vergessen.

Fazit:
+guter Downstream
- hoher Kostenfaktor
- Verzögerung (keine Onlinegames)
- schlechter Upstream
- Wetterabhängig
- zusätzlicher Providervetrag notwendig (bzw Komplettpacket)

von Hans Mustermann - am 01.03.2004 14:54
Wie wir hier bereits festgestellt haben, gibt es in Starzach sehr wohl DSL, zumindest (teilweise?) in Wachendorf ;).
Realistischste Alternative wäre I-Net über (Richt)Funk, ev. UMTS...dass sich mal was in ganz Starzach bzgl. Breitband-Inet tut, davon bin ich so ziemlich überzeugt.
Nur darf man da bzgl. Realisierung nicht in Monaten denken, sondern wohl eher in Jahren.
Was Sky-DSL angeht, hast du ja eigentlich alles wissenswerte aufgezählt. Einzig beim Downstream biste wohl noch etwas zu optimistisch. Da haben die meisten Provider entsprechende Passagen in den AGB, die einem das HighSpeed-D/L sehr schnell vermiesen können (Speedbegrenzung nach Überschreiten eines best. Traffic-Wertes etc.).


PS: Glaub mir, du bist nicht der einzigste Starzacher, der mit dieser Situation unzufrieden ist...

von Karsten - am 02.03.2004 16:54
das stimmt schon mit der Begrenzung der Geschw. beim "saugen" wenn du eine niedrige Priorität wällst eine höhere bedeutet natürlich mehr zahlen.
Zu dem Punkt mit Wachendorf das ist mir neu, gibts in Wachendorf echt stellenweise DSL und wenn ja wo?
Zum Thema UMTS kann ich nur sagen wenn du dich da mal etwas schlau machst zB bei Vodafon wirst du sehr schnell UMTS vergessen (extrem hohe Kosten, keine Flaterate und Datenmengenbegrenzung) glaubs mir ich hab mich über alle Möglichkeiten informiert online zu gehen (bei diesem Standort vergeht einem der Spass am I-net) und die Technologie kann einem heutzutage soviel bieten (zB über Kabel 4MBit/s).
Wenn in Starzach irgendwann mal DSL verfügbar sein sollte (ca. 2Jahre min.) dann ist die Technologie wieder soviel weiter fortgeschritten, dass dann DSL sowas wie heute ISDN sein wird (rein vom Datendurchsatz).
Ich kann vorallem nicht verstehen warum die Telekom (Netzbesitzer) ihr schexxx Netz nicht weiter ausbaut so teuer kann das doch nicht sein und wenns zu teuer ist warum dann die Gemeinde das nicht ein bischen bezuschussen kann (wenn man sieht wofür hier sonst so die Kohle verbraten wird zB Skatepark/Bierlingen und das net nutzen bestimmt mehr Starzacher als den beschixxxn Skatepark)..

von Hans Mustermann - am 02.03.2004 22:27
Ich hab gerade bei T-com nachgefragt bis wann denn DSL in Starzach verfügbar ist und bekomme in den nächsten Tagen (wahrscheinlich Wochen) ne Antwort da kann man ja mal gespannt sein ob T-com soweit in die Zukunft plant ;-)

von Hans Mustermann - am 03.03.2004 13:40
Auf die Antwort von der T-Co würd ich nicht viel geben. Ich habe mich im Laufe der letzten Jahre doch desöfteren an T-Online und Co gewandt, auch persönlich im T-Punkt (wie's den in Horb noch gab), und eigentlich jedes Mal eine andere Antwort bekommen.
Bzgl. UMTS muss man einfach mal abwarten bis sich das ganze ein wenig etabliert hat, vielleicht wird's dann auch was mit nem kostengünstigen Zugang..wobei wir bis dahin vermutlich auch DSL haben :D.
Wegen DSL und Wachendorf, blätter mal hier im Forum zwei Seiten zurück, im Thread Bürgermeisterwahl hat ein Wachendorfer das mit DSL erwähnt.
Genaueres ist mir auch nicht bekannt.
Weiß jetzt nicht, aus welchem Ortsteil du kommst, aber z.B in Bierlingen wurde Glasfaser verlegt. Das normale DSL ist in der Form nur über Kupferkabel möglich. Die T-Com hat zwar die Technik auch über Glasfaser entsprechende Breitbandanschlüsse laufen zu lassen (grad im Osten gabs diverse Testprojekte), aber die dafür notwendigen Umbauten/anderer Technikkrams ist in der Tat sehr teuer, bzw. scheint sich nicht recht für die T-Com auszuzahlen, das ist das Hauptproblem.
Warten wir mal die Cebit ab, da soll angeblich so einiges über DSL + Glasfaser bzw. Alternativen bekannt gemacht werden.....

von Karsten - am 03.03.2004 16:52
Das mit den Glasfaserkabeln wusst ich schon und das hat mich echt verblüft, dass die Telecom Glasfaser verlegt und T-com nicht im stande ist, diese Leitungen deren Leistungsfähigkeit herkömliche Kupferkabel um vielfaches übersteigt auch richtig zu nutzen.
Wie du schon sagtest warten wir mal ab was auf der Cebit alles so vorgestellt wird, aber mich würde es total verwundern wenn dann eine neue Technologie (auf Glasfaserbasis) ausgerechnet in Bierlingen eingeführt werden würde.
Mir persönlich würde es ja schon reichen, wenn die T-com wenigstens so fair wäre, dass sie bei Kunden wo sie nicht in der Lage ist "DSL-Verfügbarkeit herzustellen" wengistens eine ISDN-Flatrate anzubieten, aber sie verdient wahrscheinlich mit ihren anderen Tarifen (eco,surftime,etc) mehr an uns armen Schweinen.

P.S.: Arcor ist der einzge Anbieter der noch ISDN-Flatrates bundesweit anbietet, aber wie solls auch anders sein in Starzach ist halt auch Arcor nicht verfügbar (wenn wunderts auch)....

von Hans Mustermann - am 03.03.2004 17:12
Eigentlich sollte ganz Wachendorf gehen, da wir etwas "Rückständig" sind und noch Kupfer haben ;-).

Ein Wachendörfer.

von Ein Wachendörfer - am 03.03.2004 17:59
Wen interesiert schon Wachendorf ???? ;-)

von Hans Mustermann - am 03.03.2004 22:12
Ich hab mich mal so nen bischen über "unsere" Lage schlau gemacht. Also unser Netz hier ist ein so genates Hybrides Netz, das bedeutet, dass wir teils Glasfaser teils Kupferkabel haben. Unser Glasfasernetz ist ein sogenanntes OPAL Glasfaser (ist der neueste Stand) und die Telekom versorgt auch OPAL Glasfaseranschlüsse mit einem DSL aber halt leider nur geschäftliche Kunden keine Privathaushalte (wer mehr über Glasfaser erfahren will --------> [www.dsl-today.de] ).
Auf der Seite hab ich auch nen Sky-DSL anschlusstyp gefunden der sowohl über Satellit empfängt als auch sendet (von Tiscali) mehr info hier -----> [www.dsl-today.de] ist aber sehr teuer in der Anschaffung als auch im Unterhalt.

von Hans Mustermann - am 06.03.2004 17:31
Schonmal danke für die Infos, war mir nicht alles bekannt.
IMO kann man es bei Sky-DSL drehen wie man will, zur Zeit ist das einfach keine ernstzunehmende Alternative für den pivaten Durchschnitts-Surfer.
Höchstens für kleine Betriebe/Selbständige auf dem Land, die unbedingt auf was schnelleres als ISDN angewiesen sind.
Ich persönlich würde für Sky-DSL keinen Cent mehr zahlen, als der Großteil der Bevölkerung für sein normales DSL zahlt.

Das hier wäre übrigens auch interessant: [www.smart-dsl.net] , auch wenn sowas wie:

Darf ich einen Serverdienst (Webserver, Musik-Tauschbörse, usw.) über smart-DSL betreiben?
A: Nein, das ist untersagt!

das Interesse doch etwas trübt ;).

Vielleicht kennt ja noch jemand interessante, realisierbare Alternativen...oder jemanden der in einer Führungsposition bei der Telekom/T-Online sitzt .... :D

von Karsten - am 07.03.2004 09:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.