Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das oberligen.de-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
ciakor, USS_Enterprise, DEWH

Der Stand der Dinge

Startbeitrag von ciakor am 05.06.2004 08:56

Nachdem ich es vor kurzem schon androhte, möchte ich jetzt über die bisherigen Planungen und Veränderungen des FC Carl Zeiss Jena berichten:

1. Etat/ Finanzen:

Der Verein ist absolut schuldenfrei!!!
Die Hauptsponsoren zahlen auch im 4.OL-Jahr in gleicher Höhe weiter. Bisher sei kein Sponsor abgesprungen und zwei weitere Unterstützer kamen hinzu. Geplant wird zunächst mit einem Gesamtetat von 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: 1,6 Mio. Euro). Sollte der vorjährige Zuschauerschnitt von gut 2800 gehalten werden, sowie die Mitgliedsbeiträge und die angekündigten Sponsorenzahlungen vollständig gezahlt werden, ist eine ordentliche Erhöhung des geplanten Etats möglich, sodass im Endeffekt der finanzielle Rahmen trotz sportlicher Enttäuschung zumindest gehalten wird. Das ist doch schonmal etwas.

2. Zielstellung:

Diese soll erst nach Bekanntgabe des vollständigen Kaders und nach den ersten Testspielen formuliert werden. Dabei wird das Ziel weiterhin der Aufstieg sein, aber auf grund des vorherrschenden Drucks wird die Kommunikation diesbezüglich defensiver ausfallen. Auf alle Fälle erfolgt ein Umbruch und das Team soll noch stärker auf Charakterstärke ausgewählt werden und Präsi Zipfel versprach, dass sich im nächsten Jahr alle Spieler „den Arsch aufreissen“. Na mal sehen.

3. Veränderung in der Mannschaftsführung:

Neuer Cheftrainer wird der bisherige erfolgreiche A-Junioren-Trainer Heiko „Benno“ Weber, welcher früher auch als Spieler in unserem 2.Liga-Sturm eine wichtige Rolle spielte. Ein neuer Co-Trainer (Schwerpunkt: Konditionstraining) wird verpflichtet, aber noch ist die Position vakant. Weitere Mannschaftsleiter und Betreuer wie Dern oder Eismann bleiben wohl dem Team erhalten.
Der neue Trainer des A-Junioren-Bundesligateams steht noch nicht fest. Dieser Posten wurde u.a. dem bisherigen Vize-Kapitän der 1.Mannschaft Treitl angedient, welcher seine Spielerkarriere beendet hat. Ob der bisherige Co-Trainer der A-Junioren Junker auf seinem Posten bleibt, ist mir zur Zeit nicht bekannt.
Der bisherige Coach Th. Vogel übernimmt den neu geschaffenen Posten des sportlichen Leiters. Der seit Frühjahr als Chefscout amtierende Ex-Trainer Eulberg hatte sich für diesen Posten auch beworben und schmiß nach dieser Personalentscheidung medienwirksam auch seinen Job als Scout hin. Außerdem war er mit der bisherigen Personalpolitik in diesem Sommer unzufrieden, da er als neuen Coach Böger (jetzt Lübeck) wollte und seine ausgesuchten Spieler (angeblich mehrere aus der RL) ebenfalls nicht genommen wurden. Trotz allem ist dies schon schade, denn die theoretische Fachkompetenz kann man einem Frank Eulberg auf keinem Fall absprechen.

4. Veränderung im Team:

Aus dem Vorjahresteam bleiben Holetschek, G.Müller, Jovic, Manai, Schwesinger, Hähnge, Benedetti, Maul und Böhme. Hinzu kommen die 7 erfolgreichen A-Junioren Schmidt, Keil, Werner, Wille, Holzner, Leutloff und Wachsmuth, wobei sich v.a. Schmidt und Keil in die Stammelf spielen sollten. Einige dieser A-Junioren kamen auch schon in den letzten Saisonspielen zum Einsatz.
Noch offen ist die Situation bei den beiden Torhütern, welche aber gehalten werden sollen. Der 1.TW Berbig wird von Dynamo Dresden umworben und entscheidet sich am Montag. Wir gehen von einer Vertragsverlängerung aus. Der 2.TW Unger hat scheinbar ein Angebot aus Grimma. Auch die Personalie Eric Noll ist noch offen. Wahrschienlich bekommt er aber keinen neuen Vertrag.
Als Zugänge stehen bisher nur die beiden routinierten Verteidiger Kowalik (aus Pößneck; früher u.a. Mannheim) und Hujdurovic (Cottbus) fest. Die nächsten Verstärkungen könnten u.U. am Montag präsentiert werden.
Keinen neuen Vertrag erhalten Klee, Petrowsky, Hänsel und Ch.Müller. Vizekapitän Treitl hört mehr oder weniger freiwillig auf, Verteidiger Grasser geht nach Feucht und Talent Schwabe wechselt für eine sechsstellige Summe zum VfB Stuttgart.
Die Spieler Zimmermann, Hurt und Sonneberg sollen zwecks Spielpraxis zu einem anderen Oberligisten (Pößneck?) ausgeliehen werden. Sollte dies nicht klappen, dann spielen sie in unserer Reserve in der 5.Liga. Die im Vorjahr nach Erfurt-Nord verliehenen Spieler Wiegand, Intek und Raab spielen in den Planungen keine Rolle. Inteks Vertrag wurde aufgelöst und die beiden Anderen müssen sich erneut zu einem Verein unserer Wahl ausleihen lassen.

So, dass war es erstmal. Da dieses Posting doch recht lang wurde, belasse ich es zuerst mal bei diesen Fakten und erspare mir zunächst noch eine Kommentierung des Ganzen.


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

Antworten:

Sehr gut! Könntest du die Positionen der A-Jugendspieler noch bitte benennen?

von DEWH - am 05.06.2004 09:58
Ok, die 7 aufrückenden A-Junioren spielen bevorzugt auf folgenden Positionen:
Wachsmuth, Leutloff = Manndecker
Schmidt = def. Mittelfeld (zentral/ halblinks) oder linker Manndecker
Holzner = def. Mittelfeld
Keil = linkes Mittelfeld
Wille = rechtes Mittelfeld
Werner = Angreifer

Weitere Fragen werden gern beantwortet.


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 05.06.2004 15:12

Ein weiterer Neuzugang ist perfekt - Kommt auch Ziegner??

Ein weiterer Neuzugang ist perfekt. Der 21-jährige off. Mittelfeldspieler K.Schmidt kommt aus Auerbach und unterzeichnete gestern einen 1-Jahres-Vertrag. Innerhalb dieser Woche sollen weitere Neuzugänge verpflichtet werden. Gehandelt werden u.a. der Verteidiger Görke aus Aue und auch eine Rückkehr des Mittelfeldspielers Ziegner (zuletzt Mainz/A, aber vielleicht bekannter aus der 2.Liga bei u.a. Zwickau und Stuttgarter Kickers) ist im Gespräch. Damit würde der 26-jährige zu seinen fußballerischen Wurzeln zurückkehren, denn schließlich wurde er in Jena zum Junioren-Nationalspieler und er gewann 1992 mit dem FCC den Weltpokal !!! der Junioren (ein anderer Teilnehmer dieses Jahrgangs war u.a. der bekannte TW Enke und auch 2.Liga-Spieler Sträßer -zuletzt Regensburg - spielte in diesem Team schon mit). Angeblich hat Ziegner auch Angebote aus der 2.Liga, aber er will seinem alten Verein helfen, wieder in höhere Gefilde zu gelangen. Nun, das glaub ich erst, wenn der Vertrag unterschrieben ist und außerdem galt Ziegner immer als recht schwieriger Charakter und als arrogant. Mal sehen, was daraus wird...
Torwart Berbig pokert weiterhin (nun aber mit einem RL-Angebot) und hat ebenfalls noch nicht unterschrieben. Nun soll er sich bis Mittwoch entscheiden.
Im Rennen um den Posten des Co-Trainers ist der bisherige B-Junioren-Trainer und Ex-2.Liga-Profi Kämpfe der Favorit. Sollte dies nicht klappen, dann wird wohl der neue Coach Weber seinen bisherigen A-Junioren-Assistenten Junker mit zur 1.Mannschaft nehmen.

Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 08.06.2004 06:37

Re: CZ Jena

Zitat: "Eulberg hatte sich für diesen Posten auch beworben und schmiß nach dieser Personalentscheidung medienwirksam auch seinen Job als Scout hin. Außerdem war er mit der bisherigen Personalpolitik in diesem Sommer unzufrieden, da er als neuen Coach Böger (jetzt Lübeck) wollte und seine ausgesuchten Spieler (angeblich mehrere aus der RL) ebenfalls nicht genommen wurden. Trotz allem ist dies schon schade, denn die theoretische Fachkompetenz kann man einem Frank Eulberg auf keinem Fall absprechen."

Ist es nicht eher so gewesen, daß die Vorschläge Eulbergs dem sportlichen und finanziellen Konzept der Führung für die Zukunft komplett entgegenstanden?

Ich denke, daß die Entscheidung so sehr richtig war! Ungeachtet dessen ist mit dem, was die Sponsoren in diesen Etat reinstecken alles andere als ein Aufstieg als Saisonziel wohl gar nicht zu verkaufen.



von USS_Enterprise - am 08.06.2004 20:04

Re: CZ Jena

Zum Abgang des Frank Eulberg gab es mehrere Statements. Zunächst hatte Eulberg in der OTZ gesagt, dass er geht, weil nicht seine ausgesuchten Spieler verpflichtet würden und er sich mit der Transferpolitik nicht identifizieren könne. Präsident Zipfel sagte jedoch, dass es wohl eher an der Nichtberücksichtigung der Bewerbung zum sportl. Leiter lag, was Eulberg später zumindest indirekt bestätigte. Beide Sachen zusammen (erfolglose Bewerbung + Transferpolitik) führten dann zur Frustration und zum vorzeitigen Abgang.
An der Finanzierbarkeit der Eulberg-Vorschläge ist das Ganze mit Sicherheit nicht gescheitert. Seine Entdeckungen wie Görke oder Heller sind eher preiswerter, als z.B. ein stattdessen verpflichteter Hujdurovic.
Übrigens: Mit z.B. Görke ist man ja durchaus noch in Verhandlungen. Doch sollte dieser nun kommen, kann man sich das Erfolgshonorar für den Scout sparen. ;-)


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 09.06.2004 06:15
Ich denke, daß Heller nur ein guter Mitläufer wäre, mehr aber nicht. Und verdient hat der bisher auch nicht wenig.
Vll. sollte man darüber nachdenken, D. Luft aus Wolfsburg auszuleihen oder gar zurückuzholen!
So ein Typ "Dreckauge" fehlt CZ auf dem Platz.



von USS_Enterprise - am 09.06.2004 06:25
Über die sportliche Einschätzung eines Heller wären wir uns einig.
Zu Luft: Wer im Vorjahr seine Perspektiven eher bei den schlechteren Wolfsburger A-Junioren als bei unseren A-Junioren sah, der kann auch gern dort bleiben. Zumal die Wolfsburger Amateure ja aufgestiegen sind und somit dort bessere Aufstiegsmöglichkeiten für ihn vorhanden sind.
Wenn überhaupt, dann würde ich bei Kooperationspartner Bremen um eine Rückkehr per Ausleihe von K. Wittke „betteln“, aber auch dies wäre sehr unwahrscheinlich. Eigentlich haben wir auch genug Talente im Kader. Es fehlen eher wirklich gute Mittzwanziger, die einerseits noch nicht am Ende ihrer Karriere sind, aber andererseits auch schon genug Erfahrung für eine Führungsrolle haben. Der gehandelte Ziegner würde da fußballerisch schon perfekt passen, wenn da nicht der Charakter und wahrscheinlich auch die finanziellen Forderungen wären.
Lt. LVZ sind wir auch an einer Rückkehr von Mark Zimmermann von Sachsen Leipzig (zuvor auch in Unterhaching, Stuttg. Kickers und Aachen) interessiert. Generell befürworte ich immer solche Rückholaktionen der „verlorenen Söhne“, aber in diesem Fall stört mich die Verletzungsanfälligkeit und auch der fußballerische Typus würde nicht passen, da wir genug ähnliche Typen schon unter Vertrag haben. Aber die LVZ behauptet auch viel, wenn der Tag lang ist...


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 09.06.2004 15:48

Ein weiterer Neuzugang prinzipiell perfekt

Bin heute etwas schreibfaul und deshalb hier der Artikel aus der OTZ ( www.otz.de ):

Die neue Oberliga-Saison in der Staffel Süd wird es beim Kampf um den Titel in sich haben. Dafür kommen mindestens fünf oder gar sechs Mannschaften in Frage.
Ein Hauen und Stechen wird es sicherlich auch im Kampf gegen den Abstieg geben, denn nach Ende der Saison 2004/05 müssen fünf Mannschaften aus der vierten deutschen Spielklasse absteigen.
Auf einigen Trainerbänken ist Stühlerücken angesagt. Beim Regionalliga-Absteiger FC Sachsen Leipzig hat beispielsweise der bundesliga-erfahrene Wolfgang Frank Platz genommen.
In seinem vierten Anlauf will der FC Carl Zeiss Jena der Konkurrenz aus Magdeburg, Halle, Plauen und Leipzig den Platz an der Sonne nicht kampflos überlassen und cleverer als in den vergangenen drei Spielzeiten ins Saisonfinale gehen. Nach dem Cottbuser Faruk Hujdurovic, Krzysztof Kowalik (Pößneck) und Kevin Schmidt (Auerbach) stehen weitere Spieler vor der Verpflichtung in Jena.
"Gestern hat mich Thorsten Görke vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue angerufen, dass er am Donnerstag bei uns einen Vertrag unterschreibt. Der 27-Jährige ist Wunschkandidat von Trainer Heiko Weber und ein Allrounder. Er kann Libero spielen oder rechts bzw. links im defensiven Mittelfeld", sagte Jenas Klubpräsident Rainer Zipfel.
Görke spielte u.a. beim VfB Leipzig (Kapitän) und wechselte dann ins Erzgebirge, wo er allerdings nur zu wenigen Einsätzen aufgrund einer Verletzung kam.
Ein weiterer Kandidat ist Torsten Ziegner, ehemals Jena, zuletzt bei den Mainzer Amateuren. Er hat aber noch andere Angebote höherklassiger Teams. Ob er nach Jena zurückkehrt, könnte sich ebenfalls heute entscheiden. Ebenso sieht es im Fall von Torhüter Tino Berbig aus, der sich noch eine Bedenkzeit ausgebeten hatte - entweder Wechsel zu einem Regionalligisten, angeblich ist Zweitliga-Absteiger VfB Lübeck, trainiert von Stefan Böger, im Gespräch, oder weiterhin als Stammkeeper beim FC Carl Zeiss Jena. Wechselt er, wird sich Jena nach einem Torhüter umsehen.
Gehen jedoch alle drei Personalien positiv aus, und die Genannten entscheiden sich für den Jenaer Traditionsverein, will der Klub laut Präsident Zipfel noch einen echten Torjäger holen. "Die Staffelsieger der vergangenen Serien hatten so einen. Der FC Sachsen mit Kujat und Plauen in diesem Jahr mit Zapyshnyi. Aber so einen suchen eigentlich alle", fügte Zipfel hinzu.
Im Grunde genommen hat der FC Carl Zeiss Jena einen solchen mit Schwesinger, der auf 14 Saisontreffer kam (10 in der Hinrunde beim VfB Leipzig/4 in Jena).
Allerdings kam er unter Trainer-Vorgänger Thomas Vogel oft nur als Einwechsler, war aber sofort "im Spiel".


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 10.06.2004 06:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.