Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das oberligen.de-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ciakor, KSV-Jens

[OL Nord]SV Wilhelmshaven in Frühform plus Saisonprognose

Startbeitrag von KSV-Jens am 10.08.2004 21:59

Die neue eingleisige Oberliga Nord hat ihren ersten Tabellenführer am Sonntag gefunden. Der SV Wilhelmshaven schlug im Eilenriedestadion in Hannover die 96-Amateure überraschend hoch mit 5:1 und ist damit erst einmal souverän an der Spitze, weil es sonst noch kein Spiel gab. ;-)

Davor siegte der SVW in der ersten Pokalrunde des NFV ebenfalls etwas überraschend hoch beim klassenniedereren, aber ambitionierten VSK Osterholz-Scharmbeck (scheiterte in der Aufstiegsrunde zur Oberliga erst am letzten Spieltag) mit 5:0. Und nur zwei Tage nach der Hitzeschlacht von Hannover siegte der SVW am heutigen Dienstag im Jadestadion gegen den Ligakonkurrenten Kickers Emden in der zweiten Pokalrunde mit 3:1 nach 0:1-Pausenrückstand.

Alles in allem ein starker Beginn des SVW. Die beiden Neulinge Suchy (Cloppenburg) und Slezak (Emden) haben gut eingeschlagen, und das Problem Löning oder Kowalczyk auf der linken Mittelfeldseite wurde ganz elegant durch ein UND gelöst. Der frühere Emder Stürmer Löning spielt jetzt hinter (!) Kowalczyk auf der linken Außenbahn.

Die Oberliga Nord startet an diesem Wochenende. Der SVW spielt dann am Sonntag um 18 Uhr im Jadestadion gegen St. Pauli II. Für Jadestädter ist dieser Termin ungewohnt, da der SVW normalerweise am Freitag um 19.30 Uhr seine Heimspiele ausgträgt. Das ist diese Saison gegen die Niedersachsen auch meistens der Fall, aber gegen die ganze Hamburg/Schleswig-Holstein-Fraktion scheint Sonntag 18 Uhr das Maß aller Dinge zu sein.

Antworten:

Re: [OL Nord]SV Wilhelmshaven in Frühform

Wie schätzt du denn die Aufstiegschancen der Wilhelmshavener ein? Es ist ja eine gute, teilweise namhafte Truppe (wie allerdings in den Vorjahren auch) und zumindest aktuell stimmt auch die Form. Trotzdem glaube ich gefühlsmäßig irgendwie nicht an einen Aufstieg. Keine Ahnung warum. Vielleicht liegt es ja an dem alten Maggi Steinbach.

Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 11.08.2004 05:56

Re: [OL Nord]SV Wilhelmshaven in Frühform

Puh, Du fragst schwierige Sachen. ;-)

Die Oberliga Nord ist ja nun für alle erst einmal Neuland, auch wenn Oberneuland sich nicht qualifizieren konnte und überhaupt keine Bremer Mannschaften am Start sind. 7 Niedersachsen, 7 Hamburger und 4 Schleswig-Holsteiner gehen in die erste Saison. In Niedersachsen ist das Halbprofitum schon sehr verbreitet, auch einige echte und verkappte Profis kann man hier finden. In Hamburg und Schleswig-Holstein scheinen die reinen Amateure noch in der Überzahl. Von daher gibt es die weit verbreitete Meinung, daß die Niedersachsen überwiegend voranmarschieren und die nördlichen Bundesländer sich mehr oder weniger dahinter einordnen. Ich bin mir da nicht ganz so sicher.

Jetzt erst einmal meine Einschätzung zu den Vereinen aus Niedersachsen, deren Transfers ich auch einigermaßen verfolgt habe.

SV Wilhelmshaven: Hat mit Slezak aus Emden die Schwach- und Schlüsselstelle im zentralen Mittelfeld endlich gut besetzt. Auch der in Cloppenburg ausgemusterte Suchy scheint ein Volltreffer auf der rechten Außenbahn zu sein. Der SVW hat drei Pflichtspiele in sechs heißen Tagen absolviert und dabei 13:2 Tore geschossen, das müssen andere Vereine erst einmal nachmachen. Besonders beeindruckend bisher das Flügelspiel auf beiden Seiten, wo sich je zwei Mann immer wieder abwechselnd in den Angriff einschalten (Kowalczyk und Löning links, Borchardt und Suchy rechts), das hat momentan Regionalliga-Niveau. Im Sturm ist der SVW auch gut besetzt mit Farke/Zimin sowie talentierten jungen Spielern aus der zweiten Mannschaft (Bernier, Bi Ria), dazu noch die flexible Möglichkeit, einen Verteidiger für einen Stürmer einzuwechseln und dafür den linken Offensiv-Verteidiger Löning in den Sturm beordern, kann den Gegner vor ungeahnte Probleme stellen. Im Tor steht ein starker Damerow. Das Fragezeichen ist die Abwehr. Der erste Anzug mit Lekki, Diamesso, Suchy und dem dritten Neuzugang Barten (letzterer spielt aber auch defensives Mittelfeld) ist gut, aber was ist, wenn sich mal einer hinten verletzt. Überhaupt hat der SVW einen sehr dünnen Kader mit 27 Spielern, wobei hinter dem kniegeschädigte Imort auch noch ein Fragezeichen steht. Die 26 oder 27 Spieler müssen nämlich für erste und zweite Mannschaft reichen. Ich meine, der SVW hat genug Spieler für die Oberliga, aber die Zwote in der Bezirksliga könnte dringend noch drei Spieler gebrauchen. Am Sonntag spielen beide Mannschaften erstmals am gleichen Tag, oh oh. Meine Vermutung: Das absolut vordringliche Ziel ist der Aufstieg in die Regionalliga, der erneute Aufstieg der Zwoten wird wohl eher nicht mehr von der SVW-Führung verlangt.


Jetzt die Kader-Bewertung der Niedersachsen in Kurzform:

SV Wilhelmshaven: Hat seinen Oberligakader quantitativ deutlich abgespeckt (6 oberligataugliche Abwehrspieler gingen, darunter der eigentliche Kapitän Dirk Schuster), sich aber qualitativ verstärkt (drei starke Spieler für die erste Mannschaft). Der SVW ist Aufstiegsfavorit, aber nicht Topfavorit, weil es bei Mißerfolgen auch schnell im "Trainerstab" (so drücke ich es mal ganz vorsichtig aus, es ist nämlich nicht nur Steinbach) zu knallen droht. Die Trainerbank ist neben zu wenig Abwehrspielern der größte Schwachpunkt.

Eintracht Nordhorn: Hat mit Ruud ter Heide (Werder Amateure) und Günther Snyders (Karriere beendet) zwei Top-Torjäger verloren. Wenn Nordhorn wieder so gut eingekauft hat wie letztes Jahr, dann ist die Eintracht ein absoluter Favorit auf den Aufstieg. Aber ich glaube, daß Nordhorn sich tatsächlich kadermäßig um einiges verschlechtert hat und ein Sturmproblem bekommt, zudem hat Nordhorn letzte Saison über seine Verhältnisse gespielt hat (82 Punkte aus 34 Spielen wie Meister Wolfsburg). Trainer Vonk ist ein Guter. Ich sehe den Verein im ersten Drittel.

BV Cloppenburg: Hat mit Victor Pekrul (Werder Amateure) einen Shooting-Star auf der Außenbahn abgeben müssen, dazu noch der aussortierte Suchy (vermutlich aufgrund interner Probleme mit dem Trainer), aber der BVC hat auch einige interessante Leute wie Mittelfeldmann Sergey Dikhtjar aus Meppen und den Defensivstrategen Rodriguez aus Ihrhove geholt. Mit Zeqo, Elberfeld und Göl steht weiter ein torgefährlicher Sturm zur Verfügung. Ich halte den BVC-Kader sogar noch für einen Tick stärker als letzte Saison. Das Problem von Cloppenburg ist seine Unbeständigkeit, immer haben sie mal eine kleine sieglose Serie dazwischen, die alles kaputt macht. Das frühe Pokalaus zu Hause gegen Meppen (1:3) kommt sicher etwas überraschend, ist aber in Cloppenburg auch nicht untypisch. Vor zwei Jahren startete der BVC mit einem katastrophalen 2:4 zu Hause gegen Braunschweig II und kam am Ende noch gewaltig auf. Für mich ist Cloppenburg ein Geheimfavorit auf den Titel.

Hannover 96 Amateure: Aischmann weg, Djefaflia weg, Kapitän Pfingsten weg, Kotuljak noch ohne neuen Verein, aber im Prinzip auch weg, Mertesacker nur noch im Profiteam - die 96-Amateure haben an Substanz verloren. Das werden die Neuen von den starken 96-A-Junioren (Meister der Bundesliga Nord/Nordost) nicht kompensieren können, glaube ich. Darum schrieb ich schon vor dem 96-Spiel des SVW, daß ich die 96er allerhöchstens im Mittelfeld der Liga sehe. Allerdings war es für Wilhelmshaven sicher von Vorteil, beim 5:1-Auswärtssieg auf einen noch nicht eingespielten Kader zu treffen. Die 96er werden vermutlich auch diese Saison wieder sehr unbeständig spielen, aber eben auf niedrigerem Niveau. Vielleicht geraten die jungen 96er sogar ins Abstiegsgefahr?

Kickers Emden: Hat seinen Kader extrem ausgetauscht. Der bekannteste Abgang ist Regisseur Slezak (Wilhelmshaven). Die Neuzugänge könnten aber die Abgänge durchaus komplett kompensieren. Emden wird sich noch einspielen müssen, in Wilhelmshaven war ihr erstes Spiel. Erste Halbzeit war sehr gut von Emden, nach der 1:0-Halbzeitführung kam aber der Einbruch, und Emden verlor noch 1:3. Das überrascht von der Dramaturgie, war es doch immerhin das dritte Hitzespiel des SVW binnen sechs Tagen, während Emden ausgeruht in die Partie ging. Aber der SVW hat wohl ein bißchen gepokert und erst bei sich langsam abkühlenden Temperaturen aufgedreht - eine Pokalrunde weiter. Den neuen Kickers-Trainer Fascher (vorher Concordia) halte ich für einen Mann von Fach. Er kennt die Hamburger und Schleswig-Holsteiner gut, die restlichen Emder kennen die Niedersachsenvereine, könnte passen. Emden sehe ich in der oberen Tabellenhälfte vielleicht auch im oberen Tabellendritttel, sogar eine kleine Chance auf den Titel besteht.

Arminia Hannover: Qualifizierte sich dank starker Hinrunde, gilt aber als finanzschwach. Die Transferaktivitäten vermag ich nicht so recht zu beurteilen, aber für mich ist Arminia der Abstiegskandidat aus Niedersachsen, auch wenn die Hannoveraner in der Offensive relativ gut besetzt sind.

SV Meppen: Meppen verzeichnete einige Abgänge, insbesondere die starken Mittelfeldleute Dikthjar (zu Cloppenburg) und Robben (zu Eintracht Trier) werden dem SVM fehlen. Andererseits wurden mit Barton, Gundelach (beide SV Wilhelmshaven), Steidten (Oldenburg), Zalla (Nordhorn) und Oldie Christian Claaßen (Osnabrück) auch einiges geholt. Zudem spielt Torjäger Castilla jetzt eine komplette Saison, nachdem er in der letzten Rückrunde geholt wurde, die insgesamt für den SVW so gut verlief, daß er trotz schlechtem Start noch in die Oberliga Nord hineinrutschte. Ich halte Meppens Kader für relativ stark, der neue Trainer in der Rückrunde macht einen guten Eindruck, und um den SV Meppen herrscht wieder ein Stück Euphorie. Das kann eine ganze bestimmte Eigendynamik entwickeln. Der Pokalsieg in Cloppenburg war das erste Signal. Dem SVM traue ich einen Platz im ersten Tabellendrittel zu, vielleicht auch ein Meisterschaftstip?


Die Hamburger und Schleswig-Holsteiner habe ich noch nicht näher beobachtet, von daher sind die Einschätzungen noch oberflächlicher als ohnehin schon.

VfR Neumünster: Der Absteiger aus der Regionalliga Nord ist die große Unbekannte in der neuen Oberliga Nord. Der VfR hat natürlich einige Spieler verloren, darunter den Rückrunden-Torjäger Knappmann aus Offenbach, der nun in Koblenz seinen dritten Regionalligaverein hintereinander gefunden hat. Die prominentesten Zugänge kommen alle aus Offenbach. Die Spieler Fossi (jetzt VfR-Kapitän, habe ich hier im Forum gelesen) und Naciri sowie der erfahrene Trainer Ramon Berndroth, der viele Jahre auf dem Vulkan Bieberer Berg ausgeharrt hat. Wenn die alle so einschlagen wie Knappmann in der letzen Rückrunde, müßte der VfR ganz vorne landen. Er ist auf jeden Fall schwer einzuordnen. Ich sehe ihn im ersten Tabellendrittel.

Holstein Kiel II: Ich rechne mit dem Meister der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Dort spielen neben den Jungen auch etliche Routiniers. Außenseiter im Kampf um die Meisterschaft, landet wohl sicher in der oberen Tabellenhälfte.

Altona 93: Den Vizemeister sehe ich im Mittelfeld.

Concordia Hamburg: Der Dritte könnte auch im Mittelfeld landen. Ich drücke den finanzschwachen Cordis die Daumen.

Meiendorfer SV: Der MSV hat als Vierter mit ständigem Kontakt zur Spitze positiv überrascht. Meine Prognose, das wird Meiendorf nicht mall so gut hinbekommen. Ich sehe Meiendorf als stark abstiegsgefährdet an.

FC St. Pauli II: St. Pauli hat sein Konzept geändert. Früher war die Zwote sehr eigenständig und spielten auch Routíniers im Team mit. Deswegen spielte St. Pauli II auch in der Oberliga immer eine dominierende Rollle. Aber am Millerntor wurde umgedacht. Die Zwote soll jetzt mehr Talente für die erste Mannschaft hervorbringen, darum ist auch eine blutjunge Mannschaft am Start in der eingleisigen Oberliga Nord. Meine Prognose: St. Pauli wird es nicht leicht haben, vielleich hinteres Mittelfeld.

ASV Bergedorf 85: Es scheint nicht viel von der aufstrebenden Mannschaft von vor ein paar Jahren übrig geblieben zu sein, als sie quasi die Mannschaft des Jahres in Hamburg war aufgrund ihrer tollen Erfolge als Neuling in der Oberliga. Damals Dritter hinter Meister und Aufsteiger HSV Amateure sowie St. Pauli Amateure. Bergedorf 85 erzielte damals 85 Tore, sein letztes im letzten Spiel in der 85. Minute. Tja, die Elstern von damals sind nicht mehr die Elstern von heute. Mit überraschend viel Mühe qualifizierte sich Bergedorf nur für die Eingleisige. Und auch der Kader scheint eher noch dünner geworden zu sein. Meine Prognose: Die Elstern steigen leider, leider ab.

Eider Büdelsdorf: Der stärkste Aufsteiger qualifizierte sich auch gleich für die Oberliga Nord. Und Eider scheint sich sogar noch ein klein wenig mit Akteuren aus Neumünster verstärkt zu haben. Der vom Namen her kleinste Verein der Oberliga Nord könnte durchaus die Klasse halten, so mein Tip.

Victoria Hamburg: Der zweitstärkste Aufsteiger sah lange wie ein sicherer Absteiger aus. Auf Platz 16 nach der Hinrunde, aber dann eine der stärksten Rückrunden aller Vereine beförderten den Hamburger Traditionsverein noch auf den rettenden achten Platz. Dieser Kraftakt war fast noch bewundernswürdiger als der des SV Meppen in der Oberliga Niedersachsen/Bremen, aber bei mir bleiben Zweifel, ob der Victoria dies noch einmal gelingen kann - höchste Abstiegsgefahr.

HSV Barmbek-Uhlenhorst: Eine souveräne Aufstiegsrunde beförderte den kleinen HSV in die Oberliga Nord. "BU" besitzt einige routinierte Spieler, und Aufsteiger aus Hamburg haben schon oft die Oberliga aufgemischt. Okay, die Oberliga Nord ist etwas härter, als sage ich, daß die Uhlen im hinteren Mittelfeld landen.

VfB Lübeck II: Ebenfalls relativ sicher aufgestiegen, darf sich eine weitere sehr junge Zwote in der Oberliga Nord versuchen. Ich glaube, daß es für Lübeck gleich wieder nach unten geht, also Abstieg.


Kurze Zusammenfassung:

Meine Favoriten: SV Wilhelmshaven, VfR Neumünster
Außenseiterchancen: SV Meppen, Eintracht Nordhorn, Holstein Kiel II, Kickers Emden
Mein Geheimtip: BV Cloppenburg
Leicht abstiegsgefährdet: Altona, Concordia, Hannover 96
Abstiegsgefährdet: Barmbek, Büdelsdorf, St. Pauli, Arminia, Meiendorf
Stark abstiegsgefährdet: Bergedorf, Lübeck, Victoria


Meine Abschlußtabelle, so wie ich sie tippe:
1. SV Wilhelmshaven (30 Prozent)
2. VfR Neumünster (15 Prozent)
3. BV Cloppenburg (12 Prozent)
4. SV Meppen (10 Prozent)
5. Eintracht Nordhorn (12 Prozent)
6. Holstein Kiel II (10 Prozent)
7. Kickers Emden (8 Prozent)
8. Altona 93
9. Concordia Hamburg
10. Barmbek-Uhlenhorst
11. Hannover 96 Amateure
12. Eider Büdelsdorf
13. FC St. Pauli II
14. Victoria Hamburg
15. Arminia Hannover
16. Meiendorfer SV
17. VfB Lübeck II
18. ASV Bergedorf 85

In Klammern steht die Wahrscheinlichkeit in Prozent, daß diese Mannschaft für mich Meister wird. Der SV Wilhelmshaven ist zwar für mich der heißeste Kandidat, hat aber schlechtere Chancen als alle anderen Vereine zusammen (30:70). Insgesamt habe ich 97 Prozent vergeben. Bleibt also eine Restwahrscheinlichkeit von 3 Prozent, daß der Meister unter den übrigen Vereinen zu finden ist.

Und ja, das ist alles nur Spekulatius. Gute Nacht. ;-)


P.S.: Wäre heute Schluß in der Regionalliga Nord, müßten sieben Vereine aus der Oberliga Nord absteigen. VfB Lübeck, VfL Osnabrück und VfL Wolfsburg belegen momentan Abstiegsplätze. Ich rechne mit einem Nord-Absteiger aus der Regionalliga, das hieße fünf Absteiger aus der Oberliga Nord. Ganz schön happig. Hier die aktuelle Tabelle der Regionalliga Nord (fünf Vereine steigen ab):
[www.kicker.de]

von KSV-Jens - am 13.08.2004 00:46

Re: [OL Nord]SV Wilhelmshaven in Frühform

Danke für die ausführlichen Darlegungen. Sie geben mir etwas mehr Halt in der Einschätzung der neuen OL-Nord. Bisher habe ich mich wegen der Zusammenlegung damit etwas schwer getan. Aber wehe die Tabelle stimmt nicht!!! ;-)


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 13.08.2004 06:20
Tja, die Mannschaft, die ich auf den letzten Tabellenplatz gesetzt hatte, ist natürlich prompt erster wahrer Tabellenführer der eingleisigen Oberliga Nord geworden. :-)
Und der nicht nur von mir hochgehandelte SV Wilhelmshaven hat prompt sein erstes Heimpunktspiel vergeigt. :-(

Darf ich meine Mannschaftstests noch einmal umschreiben? Büdde, büdde! ;-)

von KSV-Jens - am 15.08.2004 20:22
Willst du dich beim Tippspiel vorne sehen, mußt du die Tabelle umdrehen. ;-)

Ach, behalte mal schön deine Einschätzung bei und (vielleicht) wird ja noch alles gut!


Viele Grüße von den FCC-Fans Gotha
FCC - You `ll never walk alone

von ciakor - am 16.08.2004 06:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.