Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Quasar, Natrium, JN39US, WiehengeBIERge, Mirko Stumpf, pumpfix, DX-Matze, Grenzwall DX, ardey.fm, delfi, ... und 14 weitere

Mysteriöse Tonleiter im Band 1

Startbeitrag von Quasar am 13.07.2012 15:18

Nun ist sie wieder da, zum dritten Mal in diesem Sommer. Sehr gut zu hören, wenn man einen TV-Empfänger in der Nähe von E4 abstimmt. Vielleicht kann ja jemand mit einem Scanner mal die genaue Frequenz, damit wir der Sache mal auf die Schliche kommen. Es werden elektronische Messtöne so im Bereich von 400 Hz rauf- und runtergeleiert !

Antworten:

Schade, dass im Moment keiner mit einem Funkscanner aktiv ist. Die Tonleiter ist immer noch sehr gut mit dem typischen Sporadic-E Fading zu hören !

von Quasar - am 13.07.2012 15:41
Mach mal 'ne Aufnahme!

von DX-Matze - am 13.07.2012 15:48
Zwar ein ganz anderer Frequenzbereich, aber ist das evtl. sowas in dieser Art?

http://www.mediafire.com/download.php?jje8kzbc0q8zaud

Habe die Aufnahme glaube ich hier aus dem Forum.

von ardey.fm - am 13.07.2012 17:26
Nein es klingt so: (da war der Empfang allerdings schon wieder deutlich schlechter. Man kann es aber zw. 0:45 und 0:47 recht gut hören) http://www.youtube.com/watch?v=lb2hTqX3uqQ&feature=youtu.be

von Quasar - am 13.07.2012 18:16
die tonleiter gibst auch bei e loks genau diese seltsam mal sehn wer das rätsel löst.

von JN39US - am 13.07.2012 18:26
Das Geleier kann seit ein paar Minuten wieder bei E4 beobachtet werden !

von Quasar - am 13.07.2012 19:28
Achtung Messieurs !

Sie ist wieder da.
Evt. kann ja jetzt mal jemand einen Scanner anwerfen ?

von Quasar - am 14.07.2012 06:48
Hier jetzt nochmal eine etwas bessere Aufnahme von heute Morgen ! http://youtu.be/EbiMsgl3Fzo

Viel Spaß beim Rätseln ! :cool:

von Quasar - am 14.07.2012 07:13
Eigentlich eine normale Tonleiter, die man bei der Abstimmung in SSB mit nicht zu kleinen Schritten hören kann. Aber wie das in's TV kommt...?

von Natrium - am 14.07.2012 10:41
ja seltsam vieleicht ein gerät in der umgebung das die signale ausstrahlt scannerpeilung mobil probieren

von JN39US - am 14.07.2012 10:49
Zitat
Carlsson_vom_Dach
ja seltsam vieleicht ein gerät in der umgebung das die signale ausstrahlt scannerpeilung mobil probieren


Nein, das Signal kommt eindeutig per Sporadic-E, das Fading ist ganz charakteristisch. Empfang war auch bisher immer nur, wenn starke osteuropäische TV-Sender reinkamen !

von Quasar - am 14.07.2012 10:54
Als ich vor etlichen Jahren, vor der Einführung von DVB-T, mal intensiv Bildträger-Empfang machte, hörte ich am 01.01.2004 auf dem Kanal E46, Offset 9P, auch einen Tonleitereffekt. Ich weiß bis heute nicht, was das für ein Empfang war. Leider hatte ich später nicht mehr den Empfang erneut überprüft, so dass ich nicht sagen kann, ob das nur ein kurzzeitiges Phenomän war oder nicht. Die Antennenrichtung der UHF-Antenne habe ich leider auch nicht festgehalten.

von Natrium - am 14.07.2012 18:41
Auf UHF gab es zwischen den Kanälen noch analoge Audioübertragungssysteme.
Sporadic E auf K46 schließe ich mal aus.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 15.07.2012 10:36
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Auf UHF gab es zwischen den Kanälen noch analoge Audioübertragungssysteme.


Mit dem NRD 545 las ich damals die QRG 671,26135 MHz ab (AM Modus, ZF-Bandbreite < 100 Hz). Gehört hat man da natürlich nix, nur die Tonleiter-Modulation war mit Spectrum Lab sichtbar.

von Natrium - am 16.07.2012 15:31
.

von JN39US - am 16.07.2012 21:31
amateurfunk profis? Gibt' nicht. ;)

@Carlsson_vom_Dach: Ich habe Schwierigkeiten, deine Postings zu interpretieren. Und frage mich öfters, was du nun mit dem einen oder anderen Satz sagen willst.

Aber nun fachlich: Du deutest an, dass das also ein "ganz normaler" Zahlensender ist bzw. Geheimsender. Oder irre ich mich? Falls ja, hat der Empfang natürlich nichts mit Amateurfunk zu tun, aber das nur nebenbei.

Der Kanal E4 entspricht der Audiofrequenz 67,750 MHz. Wenn ein Geheimsender, oder vielleicht eher eine Utility-Station, auf 6775 kHz sendet, dann wäre die zehnte(!) Harmonische genau diese 67,750 MHz. D. h., dass die 6775 kHz seeehr stark senden müsste, damit sie bei Quasar auf dem Kanal E4 zu hören ist.

von Natrium - am 17.07.2012 08:31
Sie könnte ja auch auf 27.100 kHz senden, das wäre eine Steuerfrequenz im Modellbau. Darauf könnte man sehr gut Geheimdienstsignale verstecken, da sie sich ja ähnlich anhören wie das Gepiepe einer Fernsteuerung. Außerdem gibt es die Bauteile für einen passenden Sender überall zu kaufen, ohne sich verdächtig zu machen.

von Bolivar diGriz - am 17.07.2012 09:34
Zitat
Exidor
Darauf könnte man sehr gut Geheimdienstsignale verstecken, da sie sich ja ähnlich anhören wie das Gepiepe einer Fernsteuerung.


Geheimdienstsignale hören sich sicher nicht grundsätzlich wie das Gepiepe einer Fernsteuerung an. So interpretiere ich das "ja" in dem Zitat.

von Natrium - am 17.07.2012 09:59
Zitat
Quasar
Hier jetzt nochmal eine etwas bessere Aufnahme von heute Morgen ! http://youtu.be/EbiMsgl3Fzo

Viel Spaß beim Rätseln ! :cool:


Hast du bei dir eine Tankstelle in der Nähe? :D Genau eine solche Tonleiter hatte ich mal als "Störung" ganz stark bei einer Tankstelle auf UKW im Autoradio empfangen.

von Mike - am 18.07.2012 17:10
Im Bus habe ich auf UKW schon ähnliches gehört. Im Band-I hab ich manchmal einen kurzen breitbandigen Störtrager der alle paar Minuten für einen Sekundenbruchteil Auftritt, scheint hier aus dem Wohnviertel zu kommen.

von DX-Matze - am 18.07.2012 18:43
Zitat
Mike
Zitat
Quasar
Hier jetzt nochmal eine etwas bessere Aufnahme von heute Morgen ! http://youtu.be/EbiMsgl3Fzo

Viel Spaß beim Rätseln ! :cool:


Hast du bei dir eine Tankstelle in der Nähe? :D Genau eine solche Tonleiter hatte ich mal als "Störung" ganz stark bei einer Tankstelle auf UKW im Autoradio empfangen.


Du, die Dorftankstelle ist wirklich nur ein paar Hundert Meter weiter :D !

Aber der kanns ja nicht sein. Erstens hat der noch Technik der 50er Jahre mit Handpumpe und so und zwotens ist das ja eindeutig ein fadendes Signal, das immer zeitgleich mit den TV-Signalen aus Russland und der Ukraine kommt.

Also, es darf weiter gerätselt werden, meine Herrn !:rolleyes:

von Quasar - am 19.07.2012 06:47
Da das Gedudel heute Morgen wieder zu hören ist, zeitgleich mit Band 1 Russland/Ukraine( was die Theorie von Sporadic-E und Osteuropa nun wohl endgültig untermauert !), habe ich mal meinen neuen Bearcat angeworfen und siehe da, bei 61,45 MHz hat er die Tonleiter festgenagelt. Evt. hilft uns das bei der "Wahrheitsfindung" jetzt doch nochmal weiter. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder hört selber mal auf dieser Frequenz rein !

von Quasar - am 29.07.2012 06:47
Hallo!

Ich habe mich hier nur angemeldet weil ich euch mitteilen wollte was das denn nun wahrscheinlich ist, dieses komische Tonleiter-Signal. Das selbe "Problem" habe ich nämlich auch mit meinem Radio gehabt und da hab ich mich mal auf die Suche gemacht was das denn sein könnte und dabei nur dieses Forum gefunden.
Also erst einmal mit einem kleinen Funkscanner rumprobiert und ich hatte sofort auf auf sehr vielen Frequenzen dieses seltsame Signal gehabt. Manchmal stärker, manchmal schwächer, aber deutlich zu hören auf über 38 verschiedenen Frequenzen!!! Geräte waren fast alle aus, außer der PC, aber vorher hat der noch nie so ein Geräusch von sich gegeben also hab ich ihn einfach direkt ausgeschlossen.
Nach ein wenig probieren hab ich dann irgendwann mal auch meinen SAT-Receiver vom Netz getrennt und sofort war das Signal weg. SAT-Receiver wieder angemacht und das Signal war sofort wieder da! (Beim Hochfahren klingt es anders, dann wieder "normal" Tonleiter-artig.)

Also: Mein SAT-Receiver (Dreambox "DM 600") oder dessen externes Netzteil sind schuld. Würde mich nicht wundern wenn das bei euch ein Nachbar ist, der so einen Receiver besitzt.
Zusätzlich besitzt der Receiver einen LAN-Anschluss. Das LAN-Kabel wirkt dann wohl noch zusätzlich als Antenne, denn das Signal ist relativ stark.

War trotzdem schön "gruselig" die Quelle zu suchen. :) Ich hätte niemals gedacht, dass ein Receiver eine solche Tonleiter erzeugen kann.

von DreamyDreamer - am 01.08.2012 01:19
Zitat

Ich hätte niemals gedacht, dass ein Receiver eine solche Tonleiter erzeugen kann.


Ich hatte mal einen Receiver mit integriertem Testbildgenerator in Betrieb.
Dieser erzeugte ebenfalls eine derartige Tonleiter bei dem Testbild.

von Radioinitiative - am 01.08.2012 18:15
das erklärt aber immernoch nicht, dass es immer bei Sporadic-E aus Russland/Ukraine auftritt...

von Kenny S. - am 02.08.2012 11:22
Also die Tonleiter ist klar nicht lokalen Ursprungs, soviel steht fest. Eindeutig Sporadic-E, soviel kann ich mit 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet sicher sagen. Wir werden das schon noch auflösen !:cool:

@DreamyDreamer
Herzlich willkommen in unserem elitären Kreis. Du kannst auch gerne bei anderen Themen mitreden, dafür ist das Forum hier viel zu interessant, um sich nur für einen Post anzumelden !:D

von Quasar - am 02.08.2012 13:14
morgen zusamen,

die tonleiter ist in aachen auf der frequenz 49,150mhz zu hören. tägl. so ab ca. 20uhr.

gibt es neue erkenntnisse über den ursprung des signals?

von pumpfix - am 30.12.2012 09:52
Zitat
pumpfix
morgen zusamen,

die tonleiter ist in aachen auf der frequenz 49,150mhz zu hören. tägl. so ab ca. 20uhr.

gibt es neue erkenntnisse über den ursprung des signals?


Kommt das immer um exakt die gleiche Zeit oder variiert das leicht?
Sporadic-E ist ja um diese Jahreszeit, vor allem bei regelmäßigem Empfang, auszuschließen.
Ich kenne einige Flachbildfernseher (würd ja eigentlich passen bei Einschaltung zur Prime Time) und auch Router, die gerne solche Tonleitern ausstrahlen, erst neulich gesehen, allerdings auf Mittelwelle.
Möglicherweise könnte das aber auch hier der Ursprung sein. Was meinen die anderen?

von pg09 - am 30.12.2012 19:54
Zitat
pg09
Ich kenne einige Flachbildfernseher (würd ja eigentlich passen bei Einschaltung zur Prime Time) und auch Router, die gerne solche Tonleitern ausstrahlen, erst neulich gesehen, allerdings auf Mittelwelle.
Möglicherweise könnte das aber auch hier der Ursprung sein. Was meinen die anderen?


Aber Hallo! Es gibt jede Menge elektronischer Schweinereien, die den Äther mit allen möglichen unerwünschten Frequenzen zumüllen. Das war auch öfters schon Thema. Z. B. http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,194790

von Natrium - am 31.12.2012 11:05
denke auch es ist HF-Müll und keine atmosphärische Störung oder gar ein Sendesignal.
es sind vll.mitunter ganz "ungewöhnliche" Dinge des Alltags, wo man im ersten Moment gar keiner vermuten würde dass es stört.

bei mir wären dies z.B. SatReceiver,Staubsauger und Lapptop

von - - am 31.12.2012 11:59
schaut Euch das mal an:
http://www.youtube.com/watch?v=a64OxEiR9bc

Ist also gut möglich, dass es eine Fernseh- oder Radiostation ist. Vielleicht sogar wirklich ein Radio im OIRT-Band, ein Testsender. Aber alleine wird er wohl nicht senden, da müssten noch andere Signale kommen.

von Manuel M. - Bonn - am 02.01.2013 12:49
morgen zusammen,

die tonleiter habe ich 23.4. abends nun im 160m amateurfunkband gehört. meine erklärungsversuche verlaufen nun völlig im sand.

von pumpfix - am 25.03.2013 08:30
Also Leute, um das Ganze nochmal in geordnete Bahnen zu lenken: Das Signal kann nicht lokalen
Ursprungs sein, da es das ganz typische Sporadic-E Fading aufwies.
Dies war eindeutig und unverkennbar ! Ich kann mir deshalb so sicher sein, weil ich mich seit 35 Jahren mit dieser Empfangsart beschäftige, da hat man für sowas einfach ein "Gefühl"

von Quasar - am 25.03.2013 20:41
Wenn zwei Signale mit einem Frequenzunterschied von wenigen 100 Hz bis wenigen kHz demoduliert werden, wird ihre Frequenzdifferenz als Ton ("Schwebung") hörbar - wenn eines der beiden Signale seine schrittweise aus welchem Grund auch immer ändert, gibts eben eine stufenartige Änderung der Frequenz.

Zum Beispiel gibt es Oszillatoren, wie sie z.B. für Microcontroller oder billige Funktechnik benutzt werden, die ihre Temperaturabhängigkeit über eine Regelschaltung kompensieren, die in Stufen arbeitet. Überlagert sich diese (oder deren x-te Oberwelle) mit einem konstanten Signal eines anderen µC-Clocks, kommt genau so eine "Treppenmelodie" dabei heraus.

von DH0GHU - am 25.03.2013 21:58
Wenn ich mir dieses Thema so durchlese fällt mir eine Sache auf:
Außer Quasar hat eigentlich niemand diese Tonleiter im Band I bisher empfangen (oder habe ich was überlesen?).
Daher würde ich, trotz der absoluten Sicherheit von Quasar, dass die Tonleiter per Sporadic E empfangen wird, trotzdem von einer lokalen Ursache ausgehen, z.B. wie von meinem Vorschreiber beschrieben.

von WiehengeBIERge - am 27.03.2013 16:04
Ich bin erst jetzt auf dieses Thema gestoßen. Nachdem ich mir das zweite Video, wo die Tonleiter ganz gut zu hören ist, angesehen habe, kam sie mir wieder in Erinnerung. Ich meine aber, dass ich das mal von etlichen Jahren auf Kurzwelle gehört haben will. Außerhalb der üblichen Rundfunk-Frequenzbänder. Einen Frequenzbereich dazu habe ich mir leider nicht gemerkt. Es müsste aber unter 10.000 kHz gewesen sein.

von delfi - am 27.03.2013 17:05
@ Quasar:
"Hier jetzt nochmal eine etwas bessere Aufnahme von heute Morgen ! http://youtu.be/EbiMsgl3Fzo";
Ich hab den Thread erst jetzt und nur auszugsweise gelesen und die Aufnahme angehört. Ich erinnere mich, dass im alten Jahrtausend eine Wetterstation ganz ähnliche Geräusche in meinem Grundig S700 produziert hat. Die Meteostation befand sich damals gleich neben. Vielleicht hilft Dir das?

Forhe Ostern! Ingo

von Grenzwall DX - am 28.03.2013 14:00
Also Wetterstation war keine in der Nähe. Das würde ja auch alles das unregelmäßige Fading nicht erklären. Aber keine Angst: nächste Saison werden wir das Geheimnis schon lüften !:spos:

Ansonsten schonmal allen hier im Forum schöne,weiße Ostern !:xcool:

von Quasar - am 28.03.2013 16:09
Ich habe die Lösung, als ich am Bahnhof stand und mir dieser Ton ins Ohr kam (gleicher Ton) wusste ich, dass ist die Lösung .. es war die E-Lock .. als sie anfuhr war der selbe Ton zuhören ..

von Mirko Stumpf - am 21.07.2013 09:03
Vielleicht ist der Lokführer ja auch Sporadic-E Freak und hatte gerade entsprechendes Eqiupment an Bord !:angry:

von Quasar - am 21.07.2013 10:47
Schon mal an sowas gedacht?:
Zitat
Frequenznutzungsplan der BNetzA
47-68 MHz Radare zur höhenabhängigen Bestimmung der Windrichtung, Windgeschwindigkeit und der
Temperatur


von WiehengeBIERge - am 21.07.2013 13:26
Zitat
WiehengeBIERge
Schon mal an sowas gedacht?:
Zitat
Frequenznutzungsplan der BNetzA
47-68 MHz Radare zur höhenabhängigen Bestimmung der Windrichtung, Windgeschwindigkeit und der
Temperatur


Nein!! Ich wollte es genau wissen und habe mehrfach darauf geachtet, genau die gleiche Tonleiter wie hier im Forum zuhören ist, ist beim anfahren der E-Lock wahrzunehmen.

bg

von Mirko Stumpf - am 22.07.2013 11:57
Fahren die Loks nur während der Sporadic-E Saison ?
Der Ton müsste ja sonst immer zu hören sein.

Wie heisst es bei den Mythbusters : Unplausibel :joke:

von Chief Wiggum - am 22.07.2013 12:08
Zitat
Mirko Stumpf
Zitat
WiehengeBIERge
Schon mal an sowas gedacht?:
Zitat
Frequenznutzungsplan der BNetzA
47-68 MHz Radare zur höhenabhängigen Bestimmung der Windrichtung, Windgeschwindigkeit und der
Temperatur


Nein!! Ich wollte es genau wissen und habe mehrfach darauf geachtet, genau die gleiche Tonleiter wie hier im Forum zuhören ist, ist beim anfahren der E-Lock wahrzunehmen.

bg

Was meinst du mit "hören"?
Empfangen auf der genannten Frequenz (in FM), oder aus einen Lautsprecher hören ;-)?

von WiehengeBIERge - am 22.07.2013 16:34
Moinsen,

ich kann mich noch meine CB Funker Zeit erinnern, vorallem wenn DX aus Osteuropa kam. War diese "Tonleiter" auch auf den normalen 11m Frequenzen zuhören. Man konnte diese in FM erahnen, auf AM konnte man diese dann in voller Pracht hören.

Das mal zu dem Thema ;-)

Gruß Schulze

von Elbtraeumer - am 22.07.2013 20:12
oder sind es Auserirdische die ein Angriff auf die Erde Planen und sich so verständigen:angry:

von Markusbehm - am 22.07.2013 20:28
Da hätte ich auch mal wieder einen dazu:

"Kleine Tonleiter"

Beobachtet am 23.8.13 am Nachmittag im Scanner (AM-Mode) mit leichtem Fading... Soweit ich mich erinnere, zu dieser Zeit sonst kein Es o.ä.

Nur einmal gehört, vielleicht ein neues Raumschiff, das nur mal gucken wollte?

von LWie - am 28.08.2013 20:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.