Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
-, Hunsrücker, Peter Schwarz, Wasat, delfi, DH0GHU, Sebastian Dohrmann, NurzumSpassda, Thomas (Metal)

Bandscan auf dem höchsten Kirchturm der Welt

Startbeitrag von - am 14.05.2013 22:19

Kein Witz: Gescannt wurde diesmal in schwindeliger Höhe auf dem Kirchturm des Ulmer Münsters - der Kölner Dom ist ein Furz dagegen!



Das Ulmer Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Ulm, sondern mit seinen 161 Metern auch das Gotteshaus mit dem höchsten Kirchturm der Welt.



Stolze 768 Stufen und ein mühsamer Aufstieg trennen den Besucher von diesem grandiosen Ausblick - Gott hätte sicher nicht gewollt, dass ich dort ohne Musik leben muss.



Selbstverständlich sind auch umliegende Sendeanlagen zu sehen wie der im Tal gelegene Kuh"berg" des SWR.



Hier ein Blick auf den Funkturm der Privatsender in Ermingen, von dem auch digitales Antennenfernsehen abgestrahlt wird.



Kurz ein paar Worte zum Scan: Es war höchst interessant, mit welchen Pegeln die bayerischen Sender dort oben noch reinknallen. Auch Österreich und die Schweiz waren gut vertreten. Etwas überrascht war ich über die vergleichsweise schwachen Signale aus Stuttgart. Heidelberg und Hornisgrinde konnten wider Erwarten überhaupt nicht gehört werden. Dafür kamen dann andere Exoten wie Radio Seefunk, RSA und sogar TOP FM. Erstaunlich auch die Reichweite solcher Funzeln wie Laber und Pfronten. Da aus dem Süden der Stadt die starken Ortssender erhebliche Rauschpegel und Kreuzmodulationen erzeugen, musste ich einen abgeschatteten Standort mit Ausrichtung nach Westen suchen. Desweiteren verstehe ich bis heute nicht, weshalb Bayern 3 in Baden-Württemberg einen Stadtsender braucht. Und Antenne Bayern ist natürlich - trotz gleich drei ortsüblicher Frequenzen - auch mit einer Funzel im Feindesland vertreten.


MHz Programm Standort Distanz Signal RDS-PS
87.6 Bayern 4 Klassik Dillberg 144 km o=4
87.9 Rock Antenne Augsburg 66 km o=5 RDS ROCK_ANT
88.0 Bayern 4 Klassik Gelbelsee 121 km o=4
88.1 Hitradio RT.1 Südschwaben Krumbach 33 km o=5 RDS RT1_SUED
88.3 SWR 1 Baden-Württemberg Raichberg 75 km o=4 RDS SWR1_BW_
88.5 SWR 2 Geislingen 29 km o=5 RDS __SWR2__
88.7 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Grünten 97 km o=5 RDS Bayern_2
88.9 Bayern 1 Franken Dillberg 144 km o=4
89.1 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Pfronten 104 km o=4
89.2 SWR 2 Kuhberg 4 km o=5 RDS __SWR2__
89.5 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Wendelstein 168 km o=5 RDS Bayern_2
89.5 big FM Baden-Württemberg Frauenkopf 71 km o=4
89.6 Ö3 Pfänder 102 km o=5 RDS HITRADIO
89.7 Hitradio RT.1 Nordschwaben Dillingen an der Donau 41 km o=5 RDS RT1_NORD
90.0 RADIO 7 Ulm Wiblingen 5 km o=5 RDS RADIO_7_
90.1 SWR 4 Stuttgart Hoher Bopser 72 km o=4
90.3 Donau 3 FM Günzburg 23 km o=5 RDS DONAU3FM
90.5 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Gelbelsee 121 km o=4
90.7 Bayern 1 Schwaben Grünten 97 km o=5 RDS Bayern_1
90.8 DASDING Hoher Bopser 72 km o=3
91.1 SWR 2 Aalen 52 km o=5 RDS __SWR2__
91.2 SWR 4 Bodensee Waldburg 72 km o=5 RDS SWR4_FN_
91.5 Deutschlandradio Ermingen 8 km o=5 RDS DKULTUR_
91.6 Ö1 Zugspitze 131 km o=5 RDS __OE_1__
91.8 SWR 2 Raichberg 75 km o=4 RDS __SWR2__
91.9 Bayern 1 Schwaben Hühnerberg 65 km o=5 RDS Bayern_1
92.2 Klassik Radio Augsburg 66 km o=4
92.2 SWR 3 Württemberg Hoher Bopser 72 km o=4
92.3 Bayern 1 Schwaben Pfronten 104 km o=4
92.3 Bayern 2 Franken Dillberg 144 km o=4
92.6 SWR 1 Baden-Württemberg Kuhberg 4 km o=5 RDS SWR1_BW_
92.8 Bayern 1 Oberbayern Hohenpeißenberg 101 km o=5 RDS Bayern_1
93.0 SWR 1 Baden-Württemberg Geislingen 29 km o=5 RDS SWR1_BW_
93.1 Bayern 4 Klassik Hühnerberg 65 km o=5 RDS BR-Klass
93.3 Ö1 Pfänder 102 km o=5 RDS __OE_1__
93.4 radio fantasy Augsburg 66 km o=5 RDS FANTASY_
93.5 Bayern 3 Pfronten 104 km o=4
93.7 Bayern 1 Oberbayern Wendelstein 168 km o=5 RDS Bayern_1
93.8 SWR 2 Waldenburg 91 km o=4
93.9 Hitradio RT.1 Südschwaben Mindelheim 60 km o=5 RDS RT1_SUED
94.2 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Hohenpeißenberg 101 km o=5 RDS Bayern_2
94.3 SWR 3 Alb-Bodensee Raichberg 75 km o=4 RDS __SWR3__
94.5 SWR 4 Schwaben Kuhberg 4 km o=5 RDS SWR4_UL_
94.7 SWR 1 Baden-Württemberg Hoher Bopser 72 km o=4
94.8 egoFM Augsburg 66 km o=4
94.9 SWR 2 Waldburg 72 km o=5 RDS __SWR2__
95.1 SWR 1 Baden-Württemberg Aalen 52 km o=5 RDS SWR1_BW_
95.3 Ö2 Tirol Zugspitze 131 km o=5 RDS _TIROL__
95.4 SRF 2 Säntis 137 km o=5 RDS _SRF_2__
95.5 SWR 3 Württemberg Geislingen 29 km o=5 RDS __SWR3__
95.6 Hitradio RT.1 Nordschwaben Hühnerberg 65 km o=4 RDS RT1_NORD
95.8 Bayern 3 Grünten 97 km o=5 RDS BAYERN_3
96.1 Bayern 2 Altbayern-Schwaben Hühnerberg 65 km o=5 RDS Bayern_2
96.5 Deutschlandfunk Pfronten 104 km o=4
96.5 SWR 3 Württemberg Waldenburg 91 km o=4
96.7 Hitradio RT.1 Augsburg Augsburg 66 km o=5 RDS __RT1___
96.9 SWR 4 Schwaben Aalen 52 km o=5 RDS SWR4_UL_
97.1 Ö3 Zugspitze 131 km o=5 RDS HITRADIO
97.4 SWR 3 Alb-Bodensee Kuhberg 4 km o=5 RDS __SWR3__
97.6 RSA Oberallgäu Blender 77 km o=4 RDS RSARADIO
97.6 Bayern 3 Gelbelsee 121 km o=4
97.8 Deutschlandfunk Augsburg 66 km o=4
97.9 Bayern 3 Dillberg 144 km o=4
98.1 SWR 3 Württemberg Aalen 52 km o=5 RDS __SWR3__
98.2 Ö2 Vorarlberg Pfänder 102 km o=5 RDS RADIO-V_
98.4 Bayern 3 Kuhberg 4 km o=5 RDS BAYERN_3
98.5 Bayern 3 Wendelstein 168 km o=5 RDS BAYERN_3
98.7 SWR 1 Baden-Württemberg Grünten 97 km o=5 RDS SWR1_BW_
98.8 SWR 1 Baden-Württemberg Waldenburg 91 km o=4
98.9 DASDING Kuhberg 4 km o=5 RDS DASDING_
99.2 Bayern 3 Hohenpeißenberg 101 km o=5 RDS BAYERN_3
99.5 Bayern 3 Hühnerberg 65 km o=5 RDS BAYERN_3
99.7 big FM Baden-Württemberg Ermingen 8 km o=5 RDS _big_FM_
99.9 RTS la 1ère Säntis 137 km o=5 RDS RTS-1ERE
100.0 Deutschlandradio Staufersberg 53 km o=5 RDS DKULTUR_
100.2 Antenne Bayern Gelbelsee 121 km o=4
100.3 big FM Baden-Württemberg Geislingen 29 km o=5 RDS _big_FM_
100.4 Bayern 4 Klassik Hohenpeißenberg 101 km o=5 RDS BR-Klass
100.6 Antenne Bayern Dillberg 144 km o=4
100.7 FM4 Zugspitze 131 km o=5 RDS __FM4___
101.0 Bayern 4 Klassik Grünten 97 km o=5 RDS BR-Klass
101.3 Hit-Radio ANTENNE 1 Stuttgart Frauenkopf 71 km o=4 RDS ANTENNE1
101.5 SRF 1 Ostschweiz Säntis 137 km o=5 RDS _SRF_1__
101.6 Bayern 1 Oberbayern Gelbelsee 121 km o=4
101.8 RADIO 7 Ulm Ermingen 8 km o=5 RDS RADIO_7_
102.0 Bayern 5 Aktuell Dillberg 144 km o=4
102.1 FM4 Pfänder 102 km o=5 RDS __FM4___
102.3 Bayern 4 Klassik Wendelstein 168 km o=5 RDS BR-Klass
102.3 AFN The Eagle Frauenkopf 71 km o=4
102.4 Bayern 4 Klassik Pfronten 104 km o=4
102.6 freeFM Ermingen 8 km o=5 RDS _freeFM_
102.7 Antenne Bayern Zugspitze 131 km o=5 RDS ANTENNE_
103.0 SWR 3 Alb-Bodensee Grünten 97 km o=5 RDS __SWR3__
103.3 Antenne Bayern Unterringingen 55 km o=5 RDS ANTENNE_
103.4 Hit-Radio ANTENNE 1 Reutlingen Raichberg 75 km o=4 RDS ANTENNE1
103.5 Deutschlandfunk Ermingen 8 km o=5 RDS __DLF___
103.7 RADIO 7 Ostwürttemberg Aalen 52 km o=5 RDS RADIO_7_
103.8 Antenne Bayern Hohenpeißenberg 101 km o=5 RDS ANTENNE_
103.9 Radio Seefunk Iberger Kugel 85 km o=5 RDS _SEEFUNK
104.2 Antenne Bayern Augsburg 66 km o=4 RDS ANTENNE_
104.4 Antenne Bayern Grünten 97 km o=5 RDS ANTENNE_
104.7 Antenne Bayern Pfronten 104 km o=4
104.8 Antenne Bayern Wiblingen 5 km o=5 RDS ANTENNE_
105.0 RADIO 7 Ravensburg Iberger Kugel 85 km o=5 RDS RADIO_7_
105.2 RSA Ostallgäu Obergünzburg 67 km o=5 RDS RSARADIO
105.4 Hit-Radio ANTENNE 1 Göppingen Geislingen 29 km o=5 RDS ANTENNE1
105.6 SRF 3 Säntis 137 km o=5 RDS _SRF_3__
105.7 Bayern 5 Aktuell Wendelstein 168 km o=5 RDS B5_akt__
105.7 SWR 2 Hoher Bopser 72 km o=4
105.9 Donau 3 FM Ermingen 8 km o=5 RDS DONAU3FM
106.1 Bayern 5 Aktuell Gelbelsee 121 km o=4
106.2 Donau 3 FM Riedlingen 49 km o=4
106.4 106.4 TOP FM Fürstenfeldbruck 95 km o=5 RDS _TOP_FM_
106.5 Die Antenne Vorarlberg Pfänder 102 km o=5 RDS ANTENNEV
106.6 SWR 4 Franken Waldenburg 91 km o=4
106.7 Bayern 5 Aktuell Oberammergau 122 km o=5 RDS B5_akt__
106.9 Bayern 5 Aktuell Grünten 97 km o=5 RDS B5_akt__
107.1 Radio TON Ostwürttemberg Aalen 52 km o=5 RDS RADIOTON
107.3 SWR 4 Tübingen Raichberg 75 km o=4 RDS SWR4_TU_
107.6 Bayern 5 Aktuell Hühnerberg 65 km o=5 RDS B5_akt__
107.7 DIE NEUE 107.7 Frauenkopf 71 km o=3
107.8 RSI Rete Uno Säntis 137 km o=5 RDS RETE_UNO
107.8 Bayern 5 Aktuell Pfronten 104 km o=4
107.9 SWR 4 Stuttgart Geislingen 29 km o=5 RDS _SWR4_S_


Jedem, der einmal in Ulm (und um Ulm und um Ulm drumherum) unterwegs ist, empfehle ich einen Aufstieg! Für einen kleinen Geldbetrag kann man die Pflege und Wartung dieses Meisterwerkes der Baukunst unterstützen:
http://www.ulmer-muenster.de/

Antworten:

Toller Scan! :spos: War vor ein paar Monaten auch auf dem Turm, hatte aber leider keine Zeit zum Scannen.

Bei den starken Bayern und Österreich Sendern merkt man eben doch die Höhe, auf dem flachen Land ein paar Kilometer weiter gehen diese nicht mehr so stark. Zum Vergleich mein Bandscan aus dem nicht allzu weit entfernten Kreis Heidenheim: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?12097,1100845,1100845#msg-1100845

Wundert mich aber dass gar nichts aus Südtirol kam.

von Hunsrücker - am 15.05.2013 20:42
Zitat
ParadiseFM
Kein Witz: Gescannt wurde diesmal in schwindeliger Höhe auf dem Kirchturm des Ulmer Münsters - der Kölner Dom ist ein Furz dagegen!

[...]

Das Ulmer Münster ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Ulm, sondern mit seinen 161 Metern auch das Gotteshaus mit dem höchsten Kirchturm der Welt.

Na na, mal nicht übertreiben. ;-)

Zitat
Wikipedia Kölner Dom
Höhe des Nordturmes 157,38 m
Höhe des Südturmes 157,31 m

Nachlesen Das sing grade mal ~ 5,6 m Unterschied. ;-)

An sonsten netter Scan. Interessant, dass dort oben so viel geht. Da der Kölner Dom mitten in der Stadt steht ist der Störnebel dort sehr groß. Habe damals mit DXPG dort oben gescannt. War aber leider nicht so reichhaltig wie erhofft.

von Sebastian Dohrmann - am 16.05.2013 05:52
Ich denke mal, bei solchen Höhen sind Hanglagen (wie auf Bergen) meist interessanter, da sich hier bestimmte Richtungen ausblenden lassen. Ich habe einen ähnlichen Effekt auf dem Hochkönig erlebt. Es ging zwar sehr viel, aber von Hang zu Hang betrachtet ging noch mehr. Ähnliches konnte ich auf dem Schöppinger Berg feststellen.

Auch auf dem Borkumer Rathaus(?)-Turm bekam ich nicht viel mehr wie unten. Daher vermute ich mal den Effekt, dass oft Ortssender stören und die Ausblendung nicht so gut funktioniert (es gewinnen ja sämtliche Sender an Feldstärke).

von NurzumSpassda - am 16.05.2013 09:52
@ParadiseFM: Klasse Scan.
Von Standorten wie Laber und Pfronten (Breitenbergbahn-Mittelstation, fast 1500m hoch) besteht natürlich direkte Sicht nach Ulm. Richtung Hornisgrinde und Stuttgart steigt die Alb auf rund 800m-1000m ü. NN an, während sich Dein Standort auf ca. 600m ü NN befand. Selbst auf der Albhochfläche gehen Hornisgrinde und Stuttgart teilweise erstaunlich schlecht - die Hochfläche ist halt doch oft leicht nach Süden oder Osten geneigt.

A propos BR- und ABY-Sender für Ulm: Die anderen BR-sender sind mindestens 65 km, ABY-Unterringingen ist 55 km entfernt... Neu-Ulm läßt sich von Ulm versorgen...

von DH0GHU - am 16.05.2013 11:59
Um Gottes Willen, der Vergleich mit dem Kölner Dom war bei weitem nicht beleidigend gemeint!
Es ist nur so, dass ich nach dem Abstieg erst einmal eine halbe Stunde auf einer Bank ausruhen musste.

Auf- und Abstieg zum Münster nahm insgesamt rund eine Stunde in Anspruch, und ich bin ein junger Mensch der auf alle Türme klettert und sehr viel wandert - ich verfüge über eine sehr gute Kondition!

Beschwerlich war es vor allem deshalb, weil die Drehrichtung der Wendeltreppen zwischen den einzelnen Etagen laufend wechselt, weil es keine Handkordel an der Wand gibt, um sich festzuhalten, weil die Treppenwände zum Teil offen sind und man direkt in den Abgrund schaut und weil man sich lediglich in der Mitte an den gotischen Verzierungselementen Halt suchen kann.

Aufstieg und Abstieg erfolgt bis zu der Etage, wo ich gescannt habe, über separate Türme. Der Rest muss dann in One-Way zurückgelegt werden, wobei sich hier zusätzlich das Problem ergibt, dass einem auf halber Höhe Menschen entgegenkommen!

Der obere Teil des Kölner Doms ist dagegenein Kinderspiel - er hat sogar eine breite Aluminiumtreppe und ich meine, zumindest etappenweise auch einen Aufzug??! Ich war dort bereits oben und das war wesentlich angenehmer und nicht so kräfteaufreibend. Von daher der Vergleich.

Der Aufstieg zum Turm des Kölner Münsters ist z.B. für ältere Menschen oder Patienten mit Herzschrittmacher wohl kaum geeignet!

von - - am 17.05.2013 14:08
Zitat
ParadiseFM
Selbstverständlich sind auch umliegende Sendeanlagen zu sehen wie der im Tal gelegene Kuh"berg" des SWR.

Der Turm steht auf auf fast 600m über NN. Das ist nicht kaum tiefer als die Berge der direkten Umgebung!

Zitat
ParadiseFM
Es ist nur so, dass ich nach dem Abstieg erst einmal eine halbe Stunde auf einer Bank ausruhen musste.

Auf- und Abstieg zum Münster nahm insgesamt rund eine Stunde in Anspruch, und ich bin ein junger Mensch der auf alle Türme klettert und sehr viel wandert - ich verfüge über eine sehr gute Kondition!

160m? So 20-30min ;-) :D .

von Thomas (Metal) - am 17.05.2013 17:41
Ja, 30 rauf und 30 runter macht eine Stunde.
Und es ist wirklich beschwerlich in dem engen Schacht ohne Handlauf.

von - - am 17.05.2013 17:49
Hattest Du auch DAB und DVB-T mit auf dem Turm?

von delfi - am 17.05.2013 20:51
TV leider nein. habe zwar einen portablen TV (ein Telestar S/W) aber hatte nun wirklich keine Lust das Teil da hochzuschleppen. wiegt immerhin doch gut 5 kg :D


Dabradio kann ich dir sagen was da geht, halte ich aber nicht für erwähnenswert.

Kanal 5, Block C - Bundespackerl aus Ulm und bei Abschaltung Augsburg
Kanal 8, Block D - SWR-Packerl aus Ulm und bei Abschaltung Raichberg
Kanal 9, Block C - Lokalpackerl aus Augsburg
Kanal 9, Block D - SWR-Packerl aus Aalen
Kanal 11, Block B - Südwestpackerl aus Ulm und bei Abschaltung Geislingen
Kanal 11, Block D - BR-Packerl aus Augsburg und bei Abschaltung Grünten
Kanal 12, Block D - Bayernpackerl aus Ulm und bei Abschaltung Augsburg

interessant wären die Schweizer, die kommen aber nicht wegen Richtkeule??

von - - am 17.05.2013 21:25
Du hast es also gewagt, ich hab auf der ersten Ebene oberhalb der Glocken gekniffen...Schwindel machte sich breit nach der ewigen Wendeltreppe und nachfolgendem Blick in die Tiefe. Die enge Wendeltreppe ohne Handlauf mit Blick nach unten haben mir auch zu schaffen gemacht, da bist Du also nicht alleine, Paradise!

Es muss aber auch gesagt werden, dass es bessere (und höhere!) Scanplätze in der näheren Umgebung gibt! Schliesslich steht das Ulmer Münster im Donautal, kann aber trotzdem von den Allgäuer Alpen aus erspäht werden bei guter Sicht...folglich verwundern die starken Signale von dort auch nicht. Dass DAB vom Säntis nicht ging, wundert mich dagegen sehr. Der ist eigentlich in der Umgebung Standard. An der A8-Ausfahrt Ulm-West geht 7D mit Vollausschlag und 12C mindestens mit 60%. Zum Säntis müsste man vom Ulmer Münster aus theoretisch auch Sichtkontakt haben. 7D zumindest geht in der Gegend flächendeckend, so z.B. auch im Raum Ehingen im Tal. Evtl. gab es dort Übersteuerungen durch die nahen Ulmer Sender! zu Hornisgrinde/Heidelberg: Nach Westen ist die Alb im Weg!
Der Standort Kuhberg ist lustigerweise Richtung Bayern ganz gut, "landeinwärts" nach Württemberg dagegen suboptimal. Da kommt Ermingen wesentlich besser raus. Allerdings ist dies historisch bedingt, da der SDR nur einen Versorgungsauftrag für den Zipfel der Stadt Ulm hatte und den nördlichen Teil des Alb-Donau-Kreises. Der Kuhberg sendete bis Ende der 80er-Jahre auch nur mit 0,5kW. Ehingen z.B. war SWF-Gebiet und wurde (leidlich) mittels Raichberg und Waldburg versorgt. Stärkste Sender in der Gegend waren damals der Grünten, gefolgt von Säntis und dann Pfänder (damals noch mit 100kW, was sich hier bemerkbar machte).

Wenn Du mal wieder in die Ulmer Gegend kommst, empfehle ich Dir folgende Scan-Plätze:
Ulm-Böfingen
https://maps.google.de/maps?q=ulm+&hl=de&ie=UTF8&ll=48.43387,10.025539&spn=0.022096,0.038581&sll=51.151786,10.415039&sspn=10.703535,19.753418&hnear=Ulm,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&t=h&z=15

Allewind (mit großsignalfestem Empfänger wegen der Nähe zu Ermingen, Alpenblick von dort bei guter Sicht)
https://maps.google.de/maps?q=allewind&hl=de&ie=UTF8&ll=48.376464,9.904819&spn=0.022121,0.038581&sll=48.373128,9.920826&sspn=0.044244,0.077162&t=h&hnear=Allewind,+89081+Ulm,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=15

Hochberg bei Talheim/Lauterach
https://maps.google.de/maps?q=lauterach&hl=de&ie=UTF8&ll=48.250469,9.571795&spn=0.011088,0.01929&sll=48.197918,9.121367&sspn=0.710333,1.234589&t=h&hnear=Lauterach,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=16
dort sind bei einem Spaziergang um den Hügel die einzelnen Hangexpositionen ausnützbar, einen kompletten Scan von mir gibt es von dort

Den Bussen, den "heiligen Berg":
https://maps.google.de/maps?q=lauterach&hl=de&ie=UTF8&ll=48.161369,9.556432&spn=0.005553,0.009645&sll=48.197918,9.121367&sspn=0.710333,1.234589&t=h&hnear=Lauterach,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=17
ähnliche Lage wie der Hochberg

Ehingen-Jägerhof, sehr gut Richtung Südosten/Osten, bei Überreichweiten habe ich dort zahlreiche Lokalsender aus Ober- und Niederbayern gehört.
https://maps.google.de/maps?q=lauterach&hl=de&ie=UTF8&ll=48.299682,9.690499&spn=0.011077,0.01929&sll=48.197918,9.121367&sspn=0.710333,1.234589&t=h&hnear=Lauterach,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=16

Mich selbst würde noch sehr Oberelchingen interessieren:
https://maps.google.de/maps?q=lauterach&hl=de&ie=UTF8&ll=48.455506,10.090213&spn=0.022086,0.038581&sll=48.197918,9.121367&sspn=0.710333,1.234589&t=h&hnear=Lauterach,+T%C3%BCbingen,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=15
da habe ich noch nicht gescannt, es sieht aber von der Autobahn vielversprechend aus, stark exponiert nach Osten!

von Peter Schwarz - am 23.05.2013 20:41
Zitat
1
A propos BR- und ABY-Sender für Ulm: Die anderen BR-sender sind mindestens 65 km, ABY-Unterringingen ist 55 km entfernt... Neu-Ulm läßt sich von Ulm versorgen...


Das ist mir bewusst. Aber weshalb brauchen B1, B2, B3, B4 und B5 keinen Sender in Ulm??? Ist doch schon auffällig, dass es nur die Popwellen betrifft.
Gerade B1 hat in der Gegend ja nur den Grünten - vom Peißenberg, Wendelstein, Dillberg und Gelbelsee kommt das falsche Regionalprogramm.

Zitat
2
Du hast es also gewagt, ich hab auf der ersten Ebene oberhalb der Glocken gekniffen


Da habe ich eine laaange Rast eingelegt und erstmal ausgiebigst gescannt. Und ja, ich gebe zu - auch ich war kurz davor, aufzugeben (und das nicht nur einmal). Es ist wirklich sehr beschwerlich, aber es hat sich dennoch gelohnt, würde ich meinen. Vielleicht nicht unbedingt angesichts des Scans, aber auf jeden Fall wegen der Aussicht. Das war eine - im wahrsten Sinne - einmalige Erfahrung.

Bleibt nur zu hoffen, dass mir der ORF-Vorarlberg den Empfang dort oben vielleicht mit einer schönen QSL-Karte bestätigt!?

von - - am 31.05.2013 14:39
Zitat
Paradise FM
Bleibt nur zu hoffen, dass mir der ORF-Vorarlberg den Empfang dort oben vielleicht mit einer schönen QSL-Karte bestätigt!?

Der Pfänder ist in der Gegend ein recht häufiger Gast. Größtes Problem bei ÖE2 Vorarlberg ist, dass die 98,1 Aalen den Empfang erheblich beeinträchtigt je weiter man nach Norden kommt. Wundert mich aber nicht dass der auf dem Münster mit RDS ging, das klappt auch an einigen günstigen Punkten im Alb-Donau-Kreis! Trotzdem sehr schöner Scan, hat mich immer schon interessiert was da oben geht. Vor allem der doch recht gut empfangbare Gelbelsee hat mich überrascht, den konnte ich im Kreis HDH nicht empfangen.

von Hunsrücker - am 01.06.2013 09:55
Zitat
Sebastian Dohrmann
Zitat
ParadiseFM
Kein Witz: Gescannt wurde diesmal in schwindeliger Höhe auf dem Kirchturm des Ulmer Münsters - der Kölner Dom ist ein Furz dagegen!
[...]

Na na, mal nicht übertreiben.


Das ist wohl auf die Höhe, in die man hinauf kommt, bezogen. In Köln sind das eben nur 95 m, in Ulm dagegen 140 m. Auch die anderen hohen Kirchtürme (Straßburg, Freiburg/Br., Linz, Wien) haben die Aussichtsplattformen in eher bescheidenen 64 bis 72 m, was mit etwa 350 Stufen zu bewältigen ist. Hamburg-St. Michael bietet mit 453 Stufen bis in 106 m Höhe noch am meisten. 768 Stufen sind schon heftig. Und wenn dann auch noch ein Großteil als enge Wendeltreppe ausgeführt ist, bekommt man einen Drehwurm.

von Wasat - am 01.06.2013 10:40
Zitat

Der Pfänder ist in der Gegend ein recht häufiger Gast.


Ja, das stimmt. Ich habe vor einigen Jahren in Kempten gescannt und auch dort kamen die Österreicher und Schweizer mit sehr guten Signalen noch an. Aber selbst dort in fast 130 Kilometern Entfernung knallte Aalen noch enorm rein. Hier ist das Ergebnis nachzulesen: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?12097,869457,869457

Zitat

Größtes Problem bei ÖE2 Vorarlberg ist, dass die 98,1 Aalen den Empfang erheblich beeinträchtigt je weiter man nach Norden kommt.


Diese Belegung ist wirklich äußerst lästig zumal Radio Vorarlberg noch eines der hörenswerteren Ö2-Versionen ist, zusammen mit Salzburg, Steiermark und Tirol. Die anderen sind ja mehr oder weniger Oldie-Dudelstationen mit ein paar Nachrichtenbrocken dazwischen.

Zitat

Wundert mich aber nicht dass der auf dem Münster mit RDS ging


Der Pfänder hatte dort oben in der Tat Vollausschlag, war aber nicht so einfach von der 98,1 zu trennen. Immerhin hat Aalen dort oben bei knapp 50 Kilometern Luftlinie Über-Ortssendercharakter. Allerdings habe ich dann doch eine Ausrichtung gefunden, wo weder Aalen noch die Mischprodukte der nahen Sender Kuhberg und Ermingen stören. Ich gebe zu bedenken, dass ich Aalen auch in Landshut auf der Burg Trausnitz noch mit RDS empfangen kann zusammen mit Waldenburg und Hornisgrinde.

Zitat

Vor allem der doch recht gut empfangbare Gelbelsee hat mich überrascht


Ja, das hat mich auch erstaunt! Als ich dort beim Beginn des Scans auf der 87,6 klassische Musik gehört habe, dachte ich zunächst an Ö1. Aber ich sollte eines Besseren belehrt werden. Auch nicht erwartet hätte ich den Dillberg, wobei ich beide Standorte in Oberbayern noch mit ordentlich Pegel empfangen kann, in Niederbayern natürlich erst recht.

Zitat

Das ist wohl auf die Höhe, in die man hinauf kommt, bezogen.


Ja, der Aufstieg zieht sich wirklich enorm. Aber für den Preis ist es das auch absolut wert! Man hat eine wunderschöne Aussicht und tut vor allem etwas für die Instandhaltung dieses Meisterwerkes der Baukunst! Wie man auf dem zweiten Bild ganz gut erkennen kann, werden derzeit einige der gothischen Türme saniert und dabei kann die Kirchgemeinde jeden Cent gebrauchen! Da kenne ich Orte, wo es ähnlich hoch hinaus geht und man locker nen Fuffi berappen muss (Wendelstein, Zugspitze).

Zitat

768 Stufen sind schon heftig.


Wie gesagt - normalerweise macht mir kein Turm den Garaus. Aber der Aufstieg durch diesen engen Turm ohne jegliche Möglichkeit zum Festhalten hat mich an die Grenzen meiner Belastbarkeit gebracht, zumal draußen Temperaturen um die 30 Grad herrschten! Wie gesagt: In Köln ist das letzte Ende sogar in einer sehr breiten Aluminium-Treppe zu bewältigen und meiner Meinung nach gibt es dort auch zumindest abschnittsweise einen Aufzug. Ist aber schon fünf Jahre her, dass ich oben war.

Zitat

Und wenn dann auch noch ein Großteil als enge Wendeltreppe ausgeführt ist, bekommt man einen Drehwurm.


Das Schlimme daran ist nicht die Wendeltreppe an sich, sondern dass diese zwischen den einzelnen Plattformen in jedem Abschnitt ihre Richtung wechselt! Das heißt, mal geht es links herum, dann wieder für ein Stück in die Gegenrichtung. Wie die das damals wohl gebaut haben?

von - - am 01.06.2013 15:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.