Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
-, Habakukk, RTL 102.5 Fan

Bandscan Břeclav – Lundenburg

Startbeitrag von - am 15.07.2013 09:52










87.6 Rádio IMPULS Kojál 67 km o=5 RDS _IMPULS_
88.0 Jemné Melódie Nové Mesto nad Váhom 59 km o=5 RDS JEMNE___
88.1 Hitrádio ORION Praděd 149 km o=4
88.2 Ö3 Sonnwendstein 147 km o=3
88.3 Rádio KISS Hády Hády 53 km o=4 RDS KISSHADY
88.6 88.6 DER MUSIKSENDER WIEN Kahlenberg 68 km o=4 RDS 88,6_DER _MUSIK__ SENDER_W
88.9 Rádio JIH Babí lom 30 km o=4 RDS ___JIH__
89.3 SR 4 Rádio _FM Kamzík 67 km o=4 RDS RADIO_FM
89.4 Ö3 Jauerling 123 km o=4
89.6 ROCK MAX Zlín 74 km o=2
89.7 CR 1 Radiožurnál Pardubice 144 km o=3
89.9 Ö2 Radio Wien Kahlenberg 68 km o=5 RDS __RADIO_ __WIEN__
90.2 EVROPA 2 Hodonín 20 km o=3
90.3 Ö1 Sonnwendstein 147 km o=3
90.3 Rádio KISS Publikum Zlín 74 km o=2
90.4 CR 3 Vltava Hády 53 km o=4 RDS R-VLTAVA
90.7 CR 1 Radiožurnál Javořice 123 km o=4
90.8 SR 3 Rádio Devín Nové Mesto nad Váhom 59 km o=5 RDS DEVIN___
91.3 CR 1 Radiožurnál Praděd 149 km o=4 RDS R-ZURNAL
91.4 Rádio Čas Hodonín 20 km o=4 RDS CAS_DYJE
91.5 Ö2 Radio Niederösterreich Jauerling 123 km o=4
91.7 Rádio Čas Hustopeče u Brna 22 km o=4
92.0 Ö1 Kahlenberg 68 km o=5 RDS __OE_1__
92.3 Rádio Haná Olomouc 108 km o=3
92.4 FM4 Sonnwendstein 147 km o=3
92.5 CR 1 Radiožurnál Valašské Meziříčí 126 km o=3
92.6 CR 2 Praha Hády 53 km o=4 RDS R-DVOJKA
92.8 Rádio Petrov Hodonín 20 km o=3
93.1 CR 5 Brno Hády 53 km o=3
93.2 Radio Čas Břeclav 2 km o=5 RDS CAS_DYJE
93.3 Rádio Proglas Praděd 149 km o=4 RDS PROGLASo
93.4 Frekvence 1 Jihomoravský Javořice 123 km o=4
93.6 CR 5 Brno Babí lom 30 km o=4 RDS R-BRNO__
93.8 Rádio Lumen Kamzík 67 km o=4 RDS _LUMEN__
93.9 Rádio Blaník Východní Čechy Pardubice 144 km o=3
94.1 Frekvence 1 Moravskoslezský Valašské Meziříčí 126 km o=3
94.3 FUN RADIO Slovakia Kamzík 67 km o=5 RDS FUNRADIO
94.5 Rádio SEVER Žilina 146 km o=3
94.8 CR 3 Vltava Zlín 74 km o=3
95.1 CR 1 Radiožurnál Kojál 67 km o=5 RDS R-ZURNAL
95.4 Radio Krokodýl Hodonín 20 km o=4
95.4 CR 3 Vltava Javořice 123 km o=4
95.6 SR 3 Rádio Devín Borský Mikuláš 32 km o=4 RDS DEVIN___
95.8 Ö2 Radio Niederösterreich Sonnwendstein 147 km o=3
96.3 CR 3 Vltava Břeclav 2 km o=5 RDS R-VLTAVA
96.6 SR 1 Rádio Slovensko Kamzík 67 km o=5 RDS _SRO_1__
96.8 CR 2 Praha Valašské Meziříčí 126 km o=3
97.0 Ö1 Jauerling 123 km o=4
97.1 Rádio Rubi Olomouc 108 km o=3
97.2 SR 3 Rádio Devín Žilina 146 km o=3
97.4 Frekvence 1 Východní Čechy Pardubice 144 km o=3
97.5 CR 5 Brno Zlín 74 km o=3
97.7 Rádio IMPULS Hodonín 20 km o=3
97.9 Ö2 Radio Niederösterreich Kahlenberg 68 km o=5 RDS RADIO-N_
98.2 CR 3 Vltava Praděd 149 km o=4 RDS R-VLTAVA
98.5 EUROPA 2 Nové Mesto nad Váhom 59 km o=5 RDS EUROPA_2
98.8 FM4 Jauerling 123 km o=4
99.0 CR 5 Ostrava Valašské Meziříčí 126 km o=3
99.1 Radio Krokodýl Břeclav 2 km o=5 RDS KROKODYL
99.2 FUN RADIO Slovaki Žilina 146 km o=3
99.3 SR 2 Rádio Regina Bratislava Kamzík 67 km o=4 RDS _REGINA_
99.3 EVROPA 2 Praděd 149 km o=4
99.5 CR 1 Radiožurnál Zlín 74 km o=3
99.9 Ö3 Kahlenberg 68 km o=5 RDS HITRADIO __OE_3__
100.1 CR 2 Praha Pardubice 144 km o=3
100.1 SR 2 Rádio Regina Bystrica Žilina 146 km o=3
100.3 Rádio IMPULS Javořice 123 km o=4
100.4 CR 3 Vltava Babí lom 30 km o=4 RDS R-VLTAVA
100.5 Rádio IMPULS Valašské Meziříčí 126 km o=3
100.7 SR 2 Rádio Regina Bratislava Nové Mesto nad Váhom 59 km o=5 RDS _REGINA_
100.9 Rádio IMPULS Praděd 149 km o=4 RDS _IMPULS_
101.1 Rádio KISS Hády Hodonín 20 km o=3
101.4 Rádio JIH Břeclav 2 km o=5 RDS ___JIH__
101.8 Rádio VIVA Kamzík 67 km o=5 RDS __VIVA__
102.0 CR 2 Praha Kojál 67 km o=5 RDS R-DVOJKA
102.3 Rádio IMPULS Zlín 74 km o=3
102.5 Die Antenne Wien Kahlenberg 68 km o=4 RDS ANTENNE_
102.7 CR 3 Vltava Pardubice 144 km o=3
102.8 SR 4 Rádio _FM Borský Mikuláš 32 km o=4 RDS RADIO_FM
102.9 KRONEHIT Niederösterreich Sonnwendstein 147 km o=3
103.0 Radio Krokodýl Hády 53 km o=4 RDS KROKODYL
103.2 SR 1 Rádio Slovensko Nové Mesto nad Váhom 59 km o=5 RDS _SRO_1__
103.4 Rádio Petrov Hády 53 km o=4 RDS _PETROV_
103.5 SR 1 Rádio Slovensko Žilina 146 km o=3
103.8 FM4 Kahlenberg 68 km o=5 RDS __FM4___
103.9 Hitrádio ORION Valašské Meziříčí 126 km o=3
104.3 Frekvence 1 Olomouc Praděd 149 km o=4 RDS F1_104.3
104.4 SR 3 Rádio Devín Kamzík 67 km o=4 RDS DEVIN___
104.5 Frekvence 1 Jihomoravský Kojál 67 km o=5 RDS F1_104,5
104.8 EUROPA 2 Kamzík 67 km o=5 RDS EUROPA_2
105.0 Frekvence 1 Jihomoravský Zlín 74 km o=4
105.3 KRONEHIT Niederösterreich Jauerling 123 km o=4
105.5 EVROPA 2 Hády 53 km o=3
105.8 KRONEHIT Niederösterreich Kahlenberg 68 km o=5 RDS KRONEHIT _105,8__
106.0 Rádio IMPULS Pardubice 144 km o=3
106.2 CR 1 Radiožurnál Babí lom 30 km o=4 RDS R-ZURNAL
106.5 CR 5 Brno Kojál 67 km o=5 RDS R-BRNO__
106.6 Jemné Melódie Kamzík 67 km o=4 RDS
106.8 CR 5 Olomouc Praděd 149 km o=4 RDS R-OL____
107.1 Rádio KISS Hády Břeclav 2 km o=5 RDS KISSHADY
107.2 CR 3 Vltava Olomouc 108 km o=2
107.5 Rádio Proglas Hády 53 km o=4 RDS PROGLAS_
107.6 Rádio EXPRES Kamzík 67 km o=5 RDS EXPRES__
107.8 CR 2 Praha Babí lom 30 km o=4 RDS R-DVOJKA


Antworten:

Interessante Fotos und interessanter Bandscan!

Sonnwendstein geht auch überall irgendwie :D

von RTL 102.5 Fan - am 15.07.2013 10:12
Ja, das hat mich auch verwundert. Die Reichweite insbesondere des Kronehit-Senders ist enorm!
Selbst in der Wiener Innenstadt hatte ich den schon hören können und am Neusiedler See.
Ich frage mich nur, woran das liegt? Allein die Höhe wird es bei der Funzelleistung wohl nicht sein!?

von - - am 15.07.2013 12:12
Funzelleistung?

von Habakukk - am 15.07.2013 12:16
Na, der Sonnwendstein hat doch massive Einzüge Richtung Norden!
Nach Břeclav gehen gerade einmal noch 3,5 kW raus, also die Hälfte.
Das selbe in Wien, was auf dieser Linie liegt: 3,5 kW per Richtkeule.

In Znojmo ist es sogar noch viel extremer: Nur 900 Watt gehen raus.
Das ist, nüchtern betrachtet ein Hundertstel der gesamten Leistung.

von - - am 15.07.2013 14:12
Also bei einer Leistung im Kilowattbereich und einer Standorthoehe von fast 2000m 1500m, wo die Umgebung nach Norden raus mehr als 1500m 1000m tiefer liegt, muss der eigentlich weit gehen.

Eine Funzel ist fuer mich irgendwas im Bereich

von Habakukk - am 15.07.2013 14:37
Die Zugspitze kann nur dank ihrer enormen Höhe eine solche Reichweite generieren.
Die 102.7 konnte ich sogar schon in Rothenburg ob der Tauber noch gut empfangen.
Alle ORF-Frequenzen, die von weiter unten am Zugspitzplatt senden, sind schlecht.
Diese decken zwar das direkte Umland ab, gehen aber 100 km weiter gar nicht mehr.

von - - am 15.07.2013 14:48
Genauso ist das halt auch mit dem Sonnwendstein. 2000m 1500m Standorthoehe ist im Nordosten Oesterreichs eine Menge Holz. Und dann reichen die paar kW eben auch aus, um ordentlich weit zu kommen.

von Habakukk - am 15.07.2013 14:55
Der Sonnwendstein hat aber locker das Abdeckungsgebiet eines Grundnetzsenders und kann in der technischen Reichweite mit Jauerling oder Kahlenberg verglichen werden! Das ist nur noch der Wahnsinn. Dort sollte mal ein ORF-Techniker nachschauen, ob nicht der Sender etwas zu weit nach rechts eingestellt ist. Ich bin auch nicht der Meinung, dass es notwendig ist, von einem Sendemasten aus, der schon fast in der Steiermark steht, ganz Niederösterreich, das komplette Burgenland, weite Teile der Stadt Wien sowie Teile des Auslands und Oberösterreichs zu versorgen. Dort würden locker 100 Watt ausreichen. Zumindest ist nicht gerechtfertigt, dass Radio Niederösterreich in Wien 100 kW rund betreiben darf, wenn dort noch Jauerling und Semmering einwandfrei gehen. Gerade der Jauerling macht in Niederösterreich stellenweise fast soviel Pegel wie der Kahlenberg. Hier sollte man der heutigen pluralistischen Medienlandschaft den Vorzug vor den bei der Planung Ende der 50er Jahre gültigen technischen Voraussetzungen geben. Mit anderen Worten bin ich fest davon überzeugt, dass in Wien für Radio Burgenland und Radio Niederösterreich auch eine 500 Watt-Frequenz auf dem Donauturm völlig ausreichend wäre! Die freien 100 kW-Frequenzen sollten dann an ENERGY und 98,3 Superfly gehen, die Jungs von diesem Sender machen ein gutes Programm. Bei ENERGY wäre freilich die Zuweisung daran gebunden, wieder 12 Stunden täglich live zu senden! Generell wäre noch anzumerken, dass 88,6 als Sender für den Ballungsraum mit einer 10 Kilowattfrequenz auskommen muss, während das staatliche Stadtradio, das sich auch als solches sieht, 100 Kilowatt am Kahlenberg verbraten darf. Dort wäre mal dringend ein Ringtausch von Nöten, da kein Wiener die Programme von Radio Niederösterreich (derzeit 100 kW) und Radio Burgenland (derzeit 5 kW) einschaltet und in Sankt-Pölten oder Melk niemand das Hauptstadt-fixierte Radio Wien hört. Der Private Rundfunk wird dagegen bewusst klein gehalten. Oder möchten die Wiener keine Auswahl sondern lieber 11 Frequenzen vom ORF, denn auch am Himmelhof betreibt die ORS sowohl für Radio Wien als auch für Radio Niederösterreich noch einen Stadtsender und spätestens dort wird die Parallelausstahlung wirklich kurios! Dabei bleibt anzumerken, dass der Sender Himmelhof bei 100 Kilowatt am Kahlenberg völlig überflüssig ist, denn die Privaten müssen es vom Donauturm aus oder gar von einem Bürogebäude mit viel weniger tun. Aber das ist ja politisch so gewollt und typisch für die Donaumonarchie. Versteht mich nicht falsch: Ich mag Österreich, ich mag den ORF und die ÖBB. Aber ein solches Geklüngel mit Seilschaften zwischen Politik und Wirtschaft habe ich nicht einmal in der Ukraine erlebt.

von - - am 15.07.2013 15:00
Zitat

Der Sonnwendstein hat aber locker das Abdeckungsgebiet eines Grundnetzsenders


Der Sonnwendstein IST ein Grundnetzsender. Ich muss mich aber korrigieren, er ist "nur" 1500m hoch.

Zitat

und kann in der technischen Reichweite mit Jauerling oder Kahlenberg verglichen werden!

Ganz klar. Die vielleicht 10-12dB Unterschied zu den 100kW von Jauerling/Kahlenberg werden eben durch den deutlich exponierteren Standort ausgeglichen.

von Habakukk - am 15.07.2013 15:14
Zitat
Habakukk
Der Sonnwendstein IST ein Grundnetzsender.


Nein, das stimmt nicht.
Als Grundnetzsender zählen nur:
Bregenz-Pfänder (Vorarlberg)
Graz-Schöckl (Steiermark)
Innsbruck-Patsch (Nord-Tirol)
Villach-Dobratsch (Kärnten)
Mattersburg-Heuberg (Burgenland)
Wien-Kahlenberg (Wien Stadt und Land)
Sankt Pölten-Jauerling (Niederösterreich)
Linz an der Donau-Lichtenberg (Oberösterreich)
Salzburg-Gaisberg (Salzburg Stadt und Land)

Quelle:
http://www.ors.at/de/kompetenzen/terrestrik/ors-sendernetz/

Soweit mir bekannt ist, gilt das analog dazu auch für den UKW-Rundfunk.
Demnach wurde nur der wichtigste Standort pro Bundesland so eingestuft.
Schardenberg oder Zinkenkogel sind trotz guter Reichweite ja auch keine.

von - - am 15.07.2013 15:21
Im Gegensatz zu den Privaten hat der ORF einen Grundversorgungsauftrag und muss in nahezu jedem Dorf gut empfangbar sein.

Gerade im Fall Himmelhof gab es bereits ein Entzugsverfahren, weil auch andere der Meinung waren, der Sender waere ueberfluessig. Man hat dabei aber festgestellt, dass es eben doch Gegenden in und um Wien gibt, wo der Kahlenberg arg verzerrt ist, z.B. Huetteldorf. Dort geht uebrigens der Donauturm wunderbar, nur mal so nebenbei.

Naja, und nun ziehen die Kahlenberg-Privaten ja eh nach, allen voran Kronehit und 88.6. Du kannst drauf warten, bis auch Die Antenne einen Fuellsender in Huetteldorf oder Himmelhof beantragt.

von Habakukk - am 15.07.2013 15:23
Zitat

Im Gegensatz zu den Privaten hat der ORF einen Grundversorgungsauftrag und muss in nahezu jedem Dorf gut empfangbar sein.


Aber nicht zwei- oder gar dreifach in RDS-Qualität und in verschiedenen Regionalversionen. Radio Wien sieht sich im Programm als reines Stadtradio. Da sollten 5 Kilowatt schon die Höchstgrenze sein und selbst damit käme man noch bis nach Sankt Pölten oder Ebenfurth. Was muss ein reines Wiener Stadtradio noch in Freistadt, Retz oder Neusiedl empfangbar sein? Ebenso macht es herzlich wenig Sinn, Radio Niederöstrreich für das Wiener Umland mit 100 kW aus Wien zu verpulvern, wo auf diese Weise (natürlich gewollt) nebenbei die komplette City mitbeschallt wird. Die Keule mit der Grundversorgung wird schnell herausgeholt, rechtfertigtaber nicht eine derartige Überversorgung von Kahlenberg in weiten Teilen Oberösterreichs, Niederösterreichs und des Burgenlandes sowie vom Jauerling in weiten Teilen Oberösterreichs, des Burgenlandes und in der Stadt Wien. Das ist nicht notwendig und wird nicht toleriert!
In Hütteldorf muss der Sender Himmelhof nicht empfangbar sein, dort geht der Jauerling optimal! Zumal gerade Radio Wien in Himmelhof eine Ausblendung fährt, so dass nur 200 Watt in Hütteldorf ankommen. Ein wenig paradox, oder?

Fakt ist, dass sich insbesondere bei Ö1, Ö3 und FM4 die Sender massiv überlappen.
Dort, wo es tatsächlich Abschattungen gibt, findet man natürlich überall Füllsender.
Für Ö2 gibt es ja spezielle Einfrequenzstandorte wie Stradnerkogel oder Liebenau.

Zitat

allen voran Kronehit und 88.6. Du kannst drauf warten, bis auch Die Antenne einen Fuellsender in Huetteldorf oder Himmelhof beantragt.


Genau das ist das Problem im k-u-k Klungelstaat: Einer jammert, und die anderen machen im Chor lautstark mit. Dabei sind die Sender vom Kahlenberg optimal im gesamten Stadtgebiet empfangbar. Wenn dem nicht so der Fall sein sollte, liegt das am von Menschen geschaffenen Problem: Stahlbeton, Elektrosmog, Leitungen,...

von - - am 15.07.2013 15:30
Das wurde alles schon vor ueber 10 Jahren durchgekaut:
https://www.rtr.at/de/m/UKWStudie/Studie-UKW.pdf

von Habakukk - am 15.07.2013 15:50
Der Sonnwendstein ist in etwa wie die Koralpe zwischen Kärnten und der Steiermark: Beides sind gute Standorte, aber da halt andere Grundnetzsender in der Nähe stehen, ist die Leistung nicht so hoch.
Die Koralpe ist ein genialer Standort, da man im Grunde mit einem Standort die ganze südl. Steiermark+Burgenland plus halb Kärnten versorgen kann. Da Schöckl bzw. Dobratsch aber mit ihren 100 kW schon viel versorgen, hat die Koralpe nur 1.5 kW.

Zitat
ParadiseFM
Dort sollte mal ein ORF-Techniker nachschauen, ob nicht der Sender etwas zu weit nach rechts eingestellt ist.


Zum Glück ist Strache kein ORF-Techniker :D

Das Netz ist halt historisch gewachsen, ich hab nichts dagegen, dass Radio Wien 100 kW hat, weil es vom Programminhalt mal was anders ist als die anderen ORF-Regionalradios und daher einen Mehrwert auch nach NÖ und Burgenland bringt.

von RTL 102.5 Fan - am 15.07.2013 17:21
Ich mag Radio Wien auch, aber dennoch muss es nicht in ganz Niederösterreich empfangbar sein.
Das ist ein netter Overspill wie hier die Tschechen, aber einen Versorgungsauftrag gibt es da nicht.
Tja, wir können dieses korrupte System leider nicht ändern. Da hilft wohl nur ein Neustart als ÖRF.



[attachment 1828 orf-lol.PNG]




:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

von - - am 15.07.2013 17:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.