Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Fritz, iro, Thomas.Schröder, bikerbs, Der Langenhagener, Funkohr

Bandscan Vordruck entworfen

Startbeitrag von Der Langenhagener am 07.12.2013 15:53

Wer kennt es nicht ? Da ist man in einer anderen Stadt oder an einem empfangsgünstigen Standort um einen Bandscan zu erstellen. Schnell wird irgendein Zettel hervorgekramt und die Frequenzen und Sender werden notiert. Zur besseren Zeitersparnis und Übersicht habe ich einen Vordruck für Bandscans entworfen.

Wenn man vorher weiss, von wo man scannen möchte, kann man zuhause schon die Stationen eintragen, die dort mit Sicherheit zu hören sind. Dafür hat man später mehr Zeit die unbekannten Sender zu identifizieren. So könnte die Senderliste nach einem kurzen Scan aussehen :
[attachment 2541 Liste2.jpg]

Antworten:

Sowas hab ich mir auch entworfen, allerdings habe ich mir dabei etwas mehr Platz gegönnt. So daß auch 2 Sender auf einer QRG empfangen werden dürfen, O-Werte, Wetter, RX und QTH noch Platz haben.

Einziges Problem: ich habe seit langem gar keinen Drucker mehr (ich mach das dann am Arbeitsplatz...)

von iro - am 07.12.2013 16:03
Prima Idee :spos:

Ich hantiere mit ner kompletten Senderliste. Die 25 Blätter befinden sich in einem Klemmbinder.
Mit Bleistift - zum späteren wegradieren - mach ich mir am Rand Notizen.

[attachment 2543 100_1828.jpg]
Die markierten Empfänge stammen von daheim.

von bikerbs - am 07.12.2013 16:35
Ich habe für mich auch einen Vordruck entworfen, wie ihn iro beschrieben hat. Zumindest die O-Werte muss man noch in die Liste eintragen können. Die anderen Daten kommen als Kopf-Daten an den Anfang des Formulars.

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, für den Empfangsort vorher eine Liste in FMScan zu erstellen und diese so zu drucken, dass rechts am Rand noch Platz ist. Ich trage dann nur noch die O-Werte ein. So geht es beim Scannen am schnellsten. Einen besseren Überblick hat man aber hinterher im Vordruck.

Am besten wäre es natürlich, direkt beim Scannen in die FMList/myFM einzutragen. Ich habe es bisher aber noch nicht so gemacht, weil ich meine, dass dies relativ langsam und im Smartphone/Tablet relativ umständlich ist. Hinterher am PC geht es doch irgendwie flotter.

von Funkohr - am 07.12.2013 16:51
[attachment 2544 VorlageBandscan_V3-Buch+Notizen.doc.TXT]
(das .TXT nach dem Download wieder entfernen. Leider kann man bei mysnype keine .doc hochladen...)


So sieht mein aktueller Vordruck aus. Ich drucke den als Din A5-Broschüre, jeweils 1 MHz pro Seite (von xx.0 bis xx.9 MHz), das erleichtert das schnelle Auffinden der passenden Seite. Als mehrzeitige Broschüre hat das ganze auch etwas "Stabilität", so daß man nicht unbedingt eine Unterlage zum Schreiben benötigt.

von iro - am 07.12.2013 17:27
Warum nicht einfach FMScan - auf den Empfangsort zugeschnitten - ausdrucken? Beim Threshold etwas großzügig sein (-5dB haben sich ganz gut bewährt) und Platz für O-Wert, ID und dgl. bleibt auch noch. Weiteres "Spielen" ist mit Kopieren in Excel möglich, Sortierungen, individuelle Spalten und -breiten usw. sind dann kein Thema. Zeitaufwand: Sehr gering.

von Thomas.Schröder - am 07.12.2013 18:36
Hallo Thomas,

Zitat
Thomas.Schröder
Warum nicht einfach FMScan - auf den Empfangsort zugeschnitten - ausdrucken? Beim Threshold etwas großzügig sein (-5dB haben sich ganz gut bewährt) und Platz für O-Wert, ID und dgl. bleibt auch noch. Weiteres "Spielen" ist mit Kopieren in Excel möglich, Sortierungen, individuelle Spalten und -breiten usw. sind dann kein Thema. Zeitaufwand: Sehr gering.


Eine sehr gute Idee! Dabei wäre es ganz praktisch, wenn es einen Button gäbe, der diese Liste wahlweise im EXCEL-Format mit schwarzer Schrift auf weissem Hintergrund ausgeben würde.

Frage: Wie bekomme ich in EXCEL die grünen Dreiecke in der letzten Spalte weg?

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 09.12.2013 17:24
Hallo Fritz,

ich benutze "Kingsoft Spreadsheets", ein Excel-Klon mit .xls-Ausgabe für lau. Nun ja, ich bin eben nicht mehr im aktiven Dienst und dessen Möglichkeiten..;) Mit dieser Software läuft insoweit alles wunschgemäß: Nach dem Kopieren - im wahrsten Sinne des Wortes - alles schwarz auf weiß auch bei weiß/grüner Originaldarstellung, keine grünen Dreiecke.

Soweit es Farbprobleme geben sollte, kannst Du im Expertenmodus ganz unten rechts "old style" aktivieren; die Darstellung der Liste erfolgt dann wie "früher" und bleibt dann natürlich auch nach dem Kopieren so.

Zu den grünen Ecken im Original-Excel schau mal hier:
http://www.office-loesung.de/ftopic348322_0_0_asc.php

Grüße zurück
Thomas

von Thomas.Schröder - am 09.12.2013 18:43
Hallo Thomas,

der "old style" löst das Problem nicht wirklich, da auch hier diese grünen Dreiecke übernommen werden. Die Farben in EXCEL zu ändern wäre nicht das Problem, das ist relativ einfach. Diese grünen Dreiecke allerdings sind bei meinem EXCEL 2007 recht hartnäckig und lassen sich nicht so ohne weiteres entfernen. Es handelt sich dabei nicht um Smarttags, welche in dem von Dir verlinkten Artikel behandelt werden, sondern um Hyperlinks. Ich hab schon eifrig nach "EXCEL 2007 Hyperlinks entfernen" gegoogelt, bin aber noch am rumprobieren. Notfalls muss ich mich noch mit der Erstellung von Makros auseinandersetzen.

Grüße in den hohen Norden
Fritz

von DX-Fritz - am 09.12.2013 20:37
Vielleicht hilft es ja jemandem:

Das Entfernen der grünen Dreiecke (=Hyperlinks) in der erzeugten EXCEL-Tabelle funktioniert in EXCEL 2007 wie folgt:

1. Mit rechter Maustaste einen der Hyperlinks anklicken, sich öffnendes Kontextfenster ignorieren d.h.
neben das Kontextfenster klicken; Ergebnis: der Hyperlink ist mit 4 Minikreisen markiert
2. Mit STRG-A auf die gesamte Liste erweitern; Ergebnis: alle Hyperlinks sind jetzt in dieser Weise markiert
3. Entf-Taste; Ergebnis: alle Hyperlinks sind entfernt

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 09.12.2013 23:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.