DX: 12.12.2013 - Tropo (DVB-T)

Startbeitrag von Analog-Freak am 13.12.2013 10:38

So, hier die Ergebnisse vom TV-Scan in Boiensdorf am Morgen des 12.12. Bin bei bestem Willen bisher noch nicht zum Posten gekommen. Die Tropo war sehr heftig, es war einfach zuviel des Guten. Außer Schwerin und Bungsberg ging zunächst gar nichts, erst gg. 08.00 kam plötzlich jede Menge aus Jütland an. Hier die Highlights:

K22: Boxer Mux 4, SFN Fyn/Sønderjylland, S=67, Q=40..56
K25: DIGI TV 1 Fyn, S=68, Q=71. "Fynboen" sendete nicht (keine zugeordneten Streams)
K27: Boxer Mux 3 Fyn, S=67, S=65. Alles verschlüsselt :mad:
K29: NDR Niedersachsen, SFN Bremen + Umland, S=67-68, Q=0 (Digipal 1). Klötzchen auf allen Px
K30: DIGI TV1 Syd, SFN Varde/Hedensted, S=68, Q=59. Zeitweilig stabiler Empfang
K31: Boxer Mux 4, SFN Kopenhagen. S=66, Q=75. Zeitweilig stabiler Empfang
K33: Boxer Mux 4, SFN Varde/Hedensted, S=66, Q=59. Instabiler Empfang (QRM aus HH/HL)
K34: DIGI TV 2, SFN Nakskov/Vordingborg, S=67, Q=47-56. Instabiler Empfang
K37: DIGI TV1 Syd, Åbenrå, S=67 ,Q=50. Nur ID's einlesbar (QRM woher?)
K43: DIGI TV 2, SFN Fyn, S=67, Q=71-75. Zeitweilig stabiler Empfang
K44: DIGI TV 2, SFN Århus/Vejle, S=59, Q=56. Zeitweilig stabiler Empfang
K46: Boxer Mux 3 Syd, SFN Varde/Hedensted, S=67, Q=75. Alles Px verschlüsselt
K51:DIGI TV 2, SFN Kopenhagen, S=67 ,Q=75. Zeitweilig stabiler Empfang
K56: Boxer Mux 4, Sig=48-49, Q=65. Zeitweilig stabiler Empfang

dazu kamen vermutlich noch (hohe Signalstärken gen QTH, wegen DVB-T2-Norm nicht dekodierbar - und somit Störsender :mad:
K48: Boxer Mux 5, SFN Nakskov/Vordingborg/Jyderup, Sig=59-61
K49: Boxer Mux 5, SFN Fyn/Sønderjylland, Sig=68
K52: Boxer Mux 5, Videbæk mit mehren TVU, Sig=64
K55: Boxer Mux 5, SFN Århus/Vejle/Hedensted, Sig=64
K60: Boxer Mux 6, SFN Nakskov/Vordingborg/Jyderup, Sig=64

Bei dem hohen Signalpegelausschlag auf fast allen UHF-Kanälen konnte man davon ausgehen, dass sämtliche UHF-Kanäle belegt waren, überall bissen sich aber nur dieverse Bouquets :mad:

Nachtrag 11.55 Uhr: Die schwedische Teracom weist in ihrerer gestrigen PM auf "atmosphärischen Empfangsstörungen", sprich Tropo im Südteil Schwedens, hin. Ist wohl bei DVB-T (im gegensatz zu analog) besonders berechtigt.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.