Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Bolivar diGriz, Günter Lorenz, pg09, Marcus U.

Massive Umstellungen in Griechenland

Startbeitrag von Marcus U. am 02.06.2014 13:40

Hallo,

als kleine Orientierungshilfe in Griechenland
für die neue Sporadic E Saison!

Die "Helenic Public Radio Television" (HPRT.GR) hat sich nun in
NERIT umbenannt, die offenbar finale Organisation des ERT-Nachfolgers.

Es gibt weiterhin nur 2 UKW Radioprogramme:

PROTO PROGRAMMA
und
TRITO PROGRAMMA

auf ehemaligen ERT-Frequenzen

Also 1. und 3. Programm

Grund: Weil die anderen Frrequenzen (ex. Era Sport / Era Deytero)
weiterhin vom ERT -Mitarbeitern "besetzt gehalten" werden!



Eine komplette Übersicht aller Sendefrequenzen
der öffentlichen Anstalt NERIT gibt es hier

http://www.nerit.gr/radiofonia/sixnotites/



Die ehem. ERT Angestellten halten weiter die Frequenzen
der lokalen Stationen sowie von eiigen landesweiten Ketten besetzt

http://www.ertopen.com/radio

Dort sind auch Streams zz finden.

Dies führt zu folgenden Kuriosum:
Es gibt nunmehr zwei TRITO PROGRAMMA auf UKW !!!

Also vorsicht bei Identifikation.

Ich hoffe duie Liste ist hilfreich!

Antworten:

Weitere Änderungen stehen bevor: Die neue Regierung macht eine Rolle Rückwärts: Aus NERIT wird wieder ERT. Außerdem sollen die Privatsender künftig für ihre Sendelizenzen bezahlen, derzeit sind das angeblich alles mehr oder weniger Piratensender.
( http://www.heise.de/tp/artikel/44/44091/1.html )

von Bolivar diGriz - am 09.02.2015 11:07
Zitat
Bolivar diGriz
Außerdem sollen die Privatsender künftig für ihre Sendelizenzen bezahlen, derzeit sind das angeblich alles mehr oder weniger Piratensender.


Oh je, wenn das mal keinen Kahlschlag in der griechischen Rundfunklandschaft gibt. Ich denke doch, dass das Budget bei vielen Privatsendern eher knapp bemessen ist. Ob die es sich wohl leisten können auch noch für Sendelizenzen zahlen zu müssen? Und wie will die Regierung es schaffen, dass alle Sender bezahlen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die eine landesweite Aushebungsaktion starten, wenn einige Sender unlizensiert weiter senden.

von pg09 - am 10.02.2015 01:20
In der Wallonie hat man es doch auch gemacht. Und sogar Italien hat etwas Ordnung in das UKW-Chaos gebracht.

von Bolivar diGriz - am 10.02.2015 05:48
Zitat
Bolivar diGriz
Und sogar Italien hat etwas Ordnung in das UKW-Chaos gebracht.


Wann, wer und wie? Sarebbe un "Miracolo a Milano".

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 12.02.2015 20:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.