Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, Robert S., Rheinländer

Nördlichster Punkt mit ständigem Italien-UKW-Empfang

Startbeitrag von Peter Schwarz am 02.05.2015 11:16

Mich würde mal interessieren, wie weit nach Norden es UKW-Sender aus Italien effektiv ständig schaffen. Tropo oder Sporadic-E zählt da freilich nicht. Ich habe nun schon ein paarmal den Italien-Empfang nördlich der Schwäbischen Alb probiert und war zweimal erfolgreich auf der Frequenz 88.1 (vermutlich RAI 1 vom Monte Venda). Beide Male handelte es sich um ein schwaches, fadendes Signal, das aber wohl dauerhaft anhält, also kein sporadischer Scatter. Eventuell sind bei diesem Transalpinempfang auch Flugzeuge beteiligt.

Ich möchte dazu ermutigen, auch noch weiter nördlich (je freier nach Süden, desto besser) den Empfang von italienischen Sendern auszuprobieren. Ein steiler Südhang kann da mitunter helfen, auch um andere Sender auszublenden.

Antworten:

Hallo, Auf welcher Frequenz hätte man den überhaupt die besten Chancen was zu empfangen?

von Rheinländer - am 03.05.2015 17:53
Das ist nicht so pauschal zu beantworten. Die Frequenz sollte möglichst frei sein, d.h. kein stärkeres Signal dominieren. Das ist in der Region Tübingen/Stuttgart bspsw. auf 88.1 der Fall, wo der nächstgelegene Sender auf 88.1 aus Pforzheim kommt und dort nur ein marginales Signal hinterlässt, zumindest an südexponierten Standorten. 87.5 und 108.0, die ja in Italien auch für UKW verwendet werden, bieten sich freilich ebenfalls zur Beobachtung an. Auf diesen Frequenzen konnte ich aber in den beiden Fällen nichts empfangen, auf der Alb hat es auf 87.5 schon geklappt.
Also am besten alle relatv freien Frequenzen an südexponierten Stellen mal über eine gewisse Zeit beobachten.

von Peter Schwarz - am 04.05.2015 10:19
Zählt auch Südtirol?
Der Kollege Quappi,leider nicht mehr aktiv führte mir und Vogelsberger vor einigen Jahren den Empfang aus Südtiro vor.
Empfänger war ein Sony HD,Antenne war ein oder 2 vertikale 5 Elemente UKW Antennen.
Es wurden 2 Programme empfangen,einmal RETE NBC auf 104,5 und ein deutscher Sender irgendwo im 102,x Bereich,es lief ein Werbespot einer Firma in Meran.
Das Signal war recht schwach,aber doch fast ständig hörbar.
Empfangsort war Suhl im Thüringer Wald.

von Robert S. - am 06.05.2015 23:06
Wow, das ist in der Tat erstaunlich, zumal diese Sender gar nicht mehr so stark senden wie früher einmal. Formal gehört Südtirol freilich zu Italien, insofern lasse ich das mit etwas Bauchweh auch gelten. Die ERP dürfte irgendwo bei 5-10kW liegen. Der zweite war vermutlich ERF auf 102.2
Die senden AFAIK tatsächlich in Südtirol auch Werbung. Südtirol-Empfang habe ich wiederum nördlich der schwäbischen Alb noch nicht geschafft (okay, Langenaltheim ist etwas nördlicher, aber auch eben noch jenseits der Jura-Schwelle in Fortsetzung zur Schwäbischen Alb.)

von Peter Schwarz - am 06.05.2015 23:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.