Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radio-DX, _Yoshi_, hg, pg09, Ruud, Lorenz Palm, sup2

Störungen am 1.10.2015

Startbeitrag von sup2 am 30.09.2015 14:08

30-9-'15 Atmosferische storingen op komst


Als de voorspellingen kloppen krijgen we vanaf morgenavond te maken met flinke atmosferische storingen. Op de analoge FM band zou dit kunnen leiden tot zeer slechte ontvangst van Nederlandse zenders. Voor DAB en Digitenne zal dit leiden tot complete uitval van Nederlandse zenders. Aan de andere kant kan het leuk zijn omdat de kans heel groot is om dan zenders uit Engeland, Noord Duitsland en Denemarken te ontvangen omdat het gebied zich ten noorden van ons land bevindt. Deze storingen zullen zeker t/m 2 oktober gaan duren. Om de voorspelling te bekijken klik op de onderste afbeelding "VHF tropo forecast' links onderaan onze website.

Antworten:

Die Tropo-Karten, sowohl von Hepburn, als auch von F5LEN, sehen schon seit Tagen extrem gut aus. Würde mich jedenfalls freuen wenn es tatsächlich mal so richtig starke Überreichweiten gäbe.
Bin derzeit in Cuxhaven und hier gab es vorhin schon schwach SR P3 auf mehreren Frequenzen. Bin mal gespannt was da noch auf uns zukommt :D

von pg09 - am 30.09.2015 14:49
Jo, bin auch schon gespannt.
Hoffentlich kommt es diesmal so.
Schöne bunte Karten gab es ja schon öfters.

von Radio-DX - am 30.09.2015 15:29
Interessant wird es am Samstagmorgen so gegen 6 Uhr.
Ich bin da mal gespannt ob ich was aus Polen empfangen kann?

von _Yoshi_ - am 30.09.2015 16:05
Zitat
_Yoshi_
Interessant wird es am Samstagmorgen so gegen 6 Uhr.
Ich bin da mal gespannt ob ich was aus Polen empfangen kann?


Polen ? Was denkst du von Baltics und BLR und RUS :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

von Ruud - am 30.09.2015 18:58
Uff! :eek:
Ich glaub ich muss kurzfristig Urlaub beantragen und ein DX wochenende machen.

von _Yoshi_ - am 30.09.2015 19:08
HUI!! Hatte ja ewig keine Zeit, aber Do und Fr kann ich, Fr zumindest morgens, abends wird schwierig, die Holde hat Geburtstag...

von hg - am 30.09.2015 21:52
Fazit, war doch super :hot:

War es besser als am 11/12. Feb? Da hatte ich den Elad noch nicht und war am ICOM mit 3 Ele Yagi unterwegs. Fand es damals schon außergewöhnlich gut aber kann nicht direkt vergleichen

von hg - am 04.10.2015 16:04
Auf jeden Fall!
Wie vorrausgesagt hatte ich via DAB und auch über UKW Polen in Ostfriesland empfangen.
Auch Schweden und Norwegen sowie GB waren von der Partie.
Ausreißer waren auch der RBB Berlin und der HR Mux mit Audio.

von _Yoshi_ - am 04.10.2015 16:14
Von der Ausbeute auf DAB war die Öffnung am 11. Februar für mich persönlich einen Ticken erfolgreicher, denn immerhin gab es damals den Lokalmux aus Oslo aus fast 1000km Entfernung zu hören. Dieses Mal war mein weitester Empfang auf DAB nur ca. 650km.

Ansonsten aber war diese Tropoöffnung doch deutlich stärker und zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass die Bedingungen gleich mehrere Tage anhielten und nicht nur ein paar Stunden. Auch wenn für mich ein absolutes Highlight gefehlt hat, es war schon genial, dutzende Sender aus teilweise weit über 500km Entfernung nahezu rauschfrei und mit RDS zu empfangen.

In England und Polen (wohl die jeweiligen Enden des Tropo-Ducts) war die Öffnung übrigens wohl noch ein ganzes Stück stärker. So hat ein polnischer DXer mehrere BBC-Programme aus fast 1500km Entfernung mit RDS empfangen. Andersherum wurden aus England auch starke Signale aus Polen vermeldet. Das hier sind jedenfalls teils doch noch ganz andere Dimensionen als die meisten unserer Logs hier :D

von pg09 - am 04.10.2015 22:47
Hm, und ich bin ganz leer ausgegangen. :-(
Hier gab es selbst auf höheren Bergen nur kurze Zuckungen auf der Balkenskala.
Ganze drei Stunden habe ich vergeblich auf Logs gewartet.
Einzig auf 13F wurden mehrmals für ein zwei Sekunden 8 Balken angezeigt.
Auf anderen Kanälen blieb es bei maximal zwei sehr nervösen Balken.
Eingelesen wurde nie etwas. (außer der üblichen dt. Kanäle)
Und das alles mit einer 6 El. Antenne. :rolleyes:
Die Antenne habe ich extra für die Kanäle 12 und 13 optimiert. (für Skandinavien-Empfänge)

von Radio-DX - am 05.10.2015 09:34
Zitat
Radio-DX
Hm, und ich bin ganz leer ausgegangen. :-(
Hier gab es selbst auf höheren Bergen nur kurze Zuckungen auf der Balkenskala.
Ganze drei Stunden habe ich vergeblich auf Logs gewartet.
Einzig auf 13F wurden mehrmals für ein zwei Sekunden 8 Balken angezeigt.
Auf anderen Kanälen blieb es bei maximal zwei sehr nervösen Balken.
Eingelesen wurde nie etwas. (außer der üblichen dt. Kanäle)
Und das alles mit einer 6 El. Antenne. :rolleyes:
Die Antenne habe ich extra für die Kanäle 12 und 13 optimiert. (für Skandinavien-Empfänge)

Wenn es kein tropo gibt soll mann mit ein 100 element Yagi noch nichts empfangen !

von Ruud - am 05.10.2015 18:33
Ja, mit Tropo habe ich hier kein Glück mehr.
Da nützt auch die beste Antenne nichts.
Alle großen Tropolagen der letzten Jahre gingen an mir vorbei.
Ausnahme war letzter Februar, da hatte ich auch mal Glück und durfte DAB aus Norwegen empfangen.
Meist kann ich aber nur die schönen bunten Karten und eure Logs bestaunen. :-(

von Radio-DX - am 05.10.2015 23:20
Dieses Tropo war für mich wesentlich ergiebiger als im Februar. Damals gingen zwar hier in Hamburg Standorte wie der Kreuzberg oder der Feldberg (Taunus). Diesmal waren die Entfernungen deutlich größer und auch die Empfangsdauer länger. Vielleicht lag es auch daran, dass das Tropo im Februar in der Woche war, so dass ich möglicherweise einige Empfänge verpasst habe, die während der Arbeitszeit möglich gewesen wären. Da passte es diesmal, dass es am Freitagabend sowie am darauffolgenden Sonnabend die besten Empfänge gab.

Bemerkenswert an der Öffnung war auch, dass die Verbindung, die zwischen England und Polen bestand, dazu geführt hat, dass am selben Abend Sender aus beiden Ländern (Danzig und Holme Moss) empfangen werden konnten. Es hätte ja auch sein können, dass das Signal in einem Duct über Norddeutschland hinweg geht, ohne dass hier etwas zu empfangen ist.

von Lorenz Palm - am 06.10.2015 17:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.