Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
pg09, Weltempfängermatze, dxbruelhart, Radiologe, _SOLAR MAX_, DJ Taifun

Urlaubsbericht von den Seychellen

Startbeitrag von pg09 am 19.01.2017 01:00

Anfang September letzten Jahres war ich für zwei Wochen auf den Seychellen und hab mich nun spontan doch noch dazu entschieden hier ein bisschen zu Radioszene und -empfängen zu schreiben.

Dadurch dass die Seychellen gerade einmal etwas über 90.000 Einwohner haben und vielleicht auch, weil der Inselstaat im Indischen Ozean für lange Zeit sozialistisch geprägt war, ist die Radioszene relativ überschaubar.

Es gibt insgesamt 4 Programme (+ ein weiteres auf Mittelwelle), die über insgesamt drei Standorte auf den Hauptinseln Mahé und Praslin ausgestrahlt werden (die dritte Hauptinsel La Digue wird von Praslin aus mitversorgt).

Die einzigen vor Ort produzierten Programme sind das staatliche SBC Paradise FM, das halbtäglich auf Mittelwelle ausgestrahlte ebenfalls staatliche SBC Radyo Sesel, und das 2013 als erstes und bisher einziges Privatradio gestartete Pure FM.
Bei den übrigen beiden Programme handelt es sich um den BBC World Service und RFI Afrique.

Sowohl SBC Paradise FM als auch Pure FM senden ein recht vielfältiges, breit gefächertes Musikprogramm, das abwechselnd auf Englisch und Kreolisch moderiert wird. Der Anteil an einheimischen Produktionen und Stilbrüchen scheint derweil bei Paradise FM etwas höher, aber auch Pure FM ist gerade für einen Privatsender sehr angenehm vielfältig und trotzdem durchhörbar.

Der Empfang von Paradise FM, Pure FM und BBC WS ist mehr oder weniger identisch und versorgt die meisten Teile der drei Hauptinseln. Lediglich an einigen Stellen im Süden von Mahé und Norden von Praslin kann es aufgrund der Topographie zu teils recht starken Empfangsbeeinträchtigungen kommen. RFI Afrique geht gefühlt etwas schwächer und hatte auch abgesehen von der "Hauptfrequenz" in Victoria immer wieder sehr starke Signalaussetzer bis hin zu Leerträgern, möglicherweise durch eine schlecht ausgerichtete Satellitenschüssel an einem oder beiden Standorten.

Hier ein schneller FM Bandscan vom höchsten Punkt Praslins: https://youtu.be/xfPbyFdnn6o

90.0 - Pure FM - South Mahé - ca. 55km
90.7 - Pure FM - Victoria/North Mahé - ca. 45km
93.0 - SBC Paradise FM - South Mahé - ca. 55km
93.6 - SBC Paradise FM - Victoria/Saint Louis - 45km
95.7 - Pure FM - Praslin - ca. 5km
100.8 - SBC Paradise FM - Praslin - ca. 5km
102.8 - RFI Afrique - Anse du Soleil (Mahé) - 55km
103.2 - RFI Afrique - Pointe au Sel (Praslin) - ca. 5km
103.8 - RFI Afrique - Victoria/Saint Louis - 45km
105.2 - BBC WS Africa - Anse du Soleil (Mahé) - 55km
105.6 - BBC WS Africa - Pointe au Sel (Praslin) - ca. 5km
106.2 - BBC WS Africa - Victoria/Saint Louis - 45km

Zu empfangen waren also alle auf den Seychellen ausgestrahlten Frequenzen. Pure FM benutzt denke ich mal die gleichen Standorte wie die anderen drei Sender, allerdings hab ich dazu keine Daten finden können.
Die in FMSCAN gelistete 92.6 von Paradise FM scheint definitiv off air zu sein. RDS wird von keinem der Sender ausgestrahlt.

Außergewöhnliche Empfänge oder Tropo wie man es vielleicht aufgrund der Äquatornähe oder des tropischen Klimas erwarten könnte, gab es auf UKW bis auf eine einzige Ausnahme nicht. An zwei Tagen empfing ich aber abends spät folgendes: https://youtu.be/IGa4gjkdaM8
Wo auch immer dieser Empfang her kam (leider gab es keine ID) und was auch immer das für eine Empfangsart war, von den Seychellen kam es jedenfalls nicht. Wirkte auf mich im ersten Moment wie Sporadic-E, da der Empfang langsam reinfadete, sich kurze Zeit sehr stark hielt und dann beide Male abrupt verschwand.

Was auf den Seychellen meine Erwartungen hingegen übertraf war das DXen auf Mittelwelle. Einen Standort mit freier Linie Richtung Australien vorausgesetzt, war es mit dem Tecsun PL-390 nur mit der eingebauten Ferritantenne möglich, diverse Stationen aus Australien, sogar von der Ostküste, zu empfangen. Das warme Wasser des indischen Ozeans hat also wohl ganze Arbeit geleistet. Hier ein paar Clips:

612 ABC Brisbane und 1548 ABC Capricornia: https://youtu.be/er1FIv8Z0wA
702 ABC Sydney: https://youtu.be/ABacWz8jTLg
720 ABC Perth: https://youtu.be/J43Olxa5lfg
891 ABC Adelaide: https://youtu.be/IQ2JhxrO5ec
936 ABC Hobart und 774 ABC Melbourne: https://youtu.be/OeFAg-H9vtI

Das fand ich schon sehr beeindruckend. Wer weiß, was sich hier mit mehr Zeit und besserem Equipment noch alles herausholen ließe.

Das wär's fürs Erste. Ich hoffe der ein oder andere findet vielleicht Gefallen an dem Bericht und den Videos. :)

Antworten:

Nachdem ich mir das Video auf YT angesehen habe, denke ich, dass es sich nicht um Airplane Scatter oder Sporadik E gehandelt hat. Vielleicht TEP, da der Empfang während der Dunkelheit erfolgte.
Aufgrund der südindischen Musik könnte es sich um eine Station aus Südindien oder Sri Lanka handeln. Ebenfalls möglich wären Tanzania, Kenya, Mauritius oder Reunion, wo es ja auch viele indischstämmige Einwohner gibt.

Nachtrag: Laut Frequenzliste gibt es in Indien keinen Sender auf 90.5 MHz. Auf 90.4 sind nur 50 Watt-Sender verzeichnet. Auch unter Sri Lanka konnte ich nichts auf 90.5 finden.
Evtl. empfängt jemand auf den Seychellen das Programm via Satellit und überträgt es auf 90.5 mit einem Minisender. Dazu würde auch das digitale klimpernde Störgeräusch passen, das gegen Ende des Mitschnitts zu hören ist.

von _SOLAR MAX_ - am 19.01.2017 13:35
Theoretisch ist alles möglich. Es wird sich denke ich mal nicht aufklären lassen, was es war. Eine ungelistete Station aus Südindien oder Sri Lanka wäre genauso möglich wie ein Minizünder auf den Seychellen selber. Gegen letzteres spräche aber, dass das Signal aus dem nichts reinfadete, für nur 1-2 Minuten hörbar war, und zudem auf einer für die Seychellen wirklich schlecht gewählten Frequenz senden würde (200kHz neben Pure FM, wo das Band sonst so frei ist)

von pg09 - am 19.01.2017 22:58
Sehr interessanter Bericht !

Mich würde mal interessieren was auf MW und KW noch so ging. Sicherlich viele afrikanische Sender, die man hier nicht hören kann. Kam aus Europa irgendetwas herein, vielleicht was deutschsprachiges ?

´73
Radiologe

von Radiologe - am 20.01.2017 18:15
Zitat
Radiologe
Mich würde mal interessieren was auf MW und KW noch so ging. Sicherlich viele afrikanische Sender, die man hier nicht hören kann. Kam aus Europa irgendetwas herein, vielleicht was deutschsprachiges ?


Kurzwelle habe ich dort leider überhaupt nicht gecheckt, tut mir Leid. Auf Mittelwelle gingen in der Tat viele Sender vom afrikanischen Kontinent, und zwar bis nach Südafrika runter (so war z.B. regelmäßig Magic 828 aus Kapstadt zu empfangen). Als besonders stark sind mir zudem noch Mayotte 1ère auf 1458 und diverse Sender aus Mosambik (durch die portugiesische Sprache immer besonders leicht zu identifizieren) in Erinnerung geblieben.
Weiterhin gab es unzählige Sender aus Indien und auch einiges von der arabischen Halbinsel. Sender aus Europa habe ich bewusst keine empfangen können, allerdings hab ich auch eher nach exotischeren Sendern aus den anderen Richtungen Ausschau gehalten.

Auf La Digue habe ich auch einen kompletten Mittelwellen-Bandscan angefertigt, den ich jedoch noch nicht ausgewertet habe: https://youtu.be/zkNTRJ6zRcE
Der Standort an der Westküste war wegen des geringeren Windes für eine längere Videoaufnahme am besten geeignet, aber offenbar nicht ganz so DX-tauglich wie meine anderen beiden an der Südküste Praslins und Ostküste Mahés.

von pg09 - am 20.01.2017 23:23
Meereswellenrauschen im Hintergrund, hört sich voll gut an :spos: Schade das Du das Radio so weit in der Ferne hast bzw schwaches Licht, man kann kaum was erkennen. Da sind aber kaum empfangsstarke MW Sender zu hören, trotz der Dunkelheit.

von DJ Taifun - am 22.01.2017 11:57
Zitat
DJ Taifun
Meereswellenrauschen im Hintergrund, hört sich voll gut an :spos: Schade das Du das Radio so weit in der Ferne hast bzw schwaches Licht, man kann kaum was erkennen.


Ja, das ist in der Tat etwas daneben gegangen. Eine Stirnlampe o.ä. wäre sicher von Vorteil gewesen.
Ich habe jetzt noch mit dem eingebauten YouTube Editor versucht das ganze etwas aufzuhellen, aber die Frequenzanzeige vom Degen ist leider immer noch ziemlich unscharf und schwer zu erkennen.

Zitat

Da sind aber kaum empfangsstarke MW Sender zu hören, trotz der Dunkelheit


Das stimmt. Man merkt doch recht deutlich, dass ein Großteil der Sender mindestens 3000km entfernt steht.

von pg09 - am 22.01.2017 23:22
FMScan findet KBC Nosim FM aus Kenya als wahrscheinlichsten Sender auf 90.50, an zweiter Stelle Sauti ya Tanzania aus Zanzibar - geographisch gesehen könnte der Sender auch gut aus Mauritius kommen, wobei da nichts gelistet ist.
Herausfinden kann man das wohl nur, wenn man wieder auf Praslin wäre.

von dxbruelhart - am 23.01.2017 05:40
Zitat
dxbruelhart
FMScan findet KBC Nosim FM aus Kenya als wahrscheinlichsten Sender auf 90.50, an zweiter Stelle Sauti ya Tanzania aus Zanzibar - geographisch gesehen könnte der Sender auch gut aus Mauritius kommen, wobei da nichts gelistet ist.
Herausfinden kann man das wohl nur, wenn man wieder auf Praslin wäre.


Mein Bauchgefühl würde definitiv auch eher Mauritius sagen, zumal mein Standort an der Südküste war. Kenia oder Sansibar würde ich ausschließen. Aber das ist in der Tat alles nur rein spekulatives Denken. Auflösen könnte man das, wie du schon sagst, allenfalls vor Ort.

von pg09 - am 25.01.2017 00:19
Sehr schöner und interessanter Bericht. Danke dafür und (auch an dieser Stelle) für die interessanten Videos.

Zitat
dxbruelhart
FMScan findet KBC Nosim FM aus Kenya als wahrscheinlichsten Sender auf 90.50, an zweiter Stelle Sauti ya Tanzania aus Zanzibar


Kann man beide sicher ausschließen, da dort keine südasiatische Musik zu erwarten ist. KBC Nosim FM wendet sich an die schwarzafrikanische Bevölkerungsgruppe der Masai und welche Musik bei der Zanzibar Broadcasting Corporation (ZBC, ex Sauti ya Tanzania Zanzibar) gespielt wird, hört man - sofern der Sender aktiv ist - abends auf KW 11735 kHz. ;)

von Weltempfängermatze - am 25.01.2017 21:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.