Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 3 Wochen, 1 Tag
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 2 Tagen
Beteiligte Autoren:
DX-Timo, DX-Matze, DX-Fritz, b025, UlliBG, _Yoshi_, MICHAELKRAUS, pg09, Cyberjack

DX: 01.07.2017 - Sporadic-E (UKW)

Startbeitrag von DX-Timo am 01.07.2017 10:25

Derzeit Moskau auf den unteren Frequenzen vertreten.

Antworten:

Nun gesellt sich Dauerbrenner Griechenland dazu.

von DX-Timo - am 01.07.2017 10:48
13:19 MESZ 89.8 PI: 1201 PS: _PROTO__

von DX-Fritz - am 01.07.2017 11:21
Zitat
DX-Fritz
13:19 MESZ 89.8 PI: 1201 PS: _PROTO__


Der shifted hier wie blöde von 89,6 bis 89,9 hin und her, da ist irgendwas faul?

von DX-Matze - am 01.07.2017 11:29
Derzeit ein heiloses Chaos seitens der Griechen.. auf jeder 100kHz Stelle ein anderer Sender...

von DX-Timo - am 01.07.2017 11:43
Albanien mischt jetzt auch mit

Es 1159 95.00 ALB Top Albania Radio, Cardhak (kol) PI logged: 92AA PS logged: TOP_____ ALBANIA_ RADIO___

von DX-Timo - am 01.07.2017 12:00
Hier nur einsam Laikos aus Thessaloniki auf 87,6. Von Chaos keine Spur.

von pg09 - am 01.07.2017 12:02
Zitat
DX-Timo
Albanien mischt jetzt auch mit

Es 1159 95.00 ALB Top Albania Radio, Cardhak (kol) PI logged: 92AA PS logged: TOP_____ ALBANIA_ RADIO___


Nie hatte ich Albanien, diese Saison glatt vier mal!

Hier ist es primär die Südwesttürkei.

von DX-Matze - am 01.07.2017 12:02
Griechenland schäwcht sich nun ab, schon kommt der erste Türke via ein weiteres, weiter östlich gelegenes Reflexiongebiet aus Ankara zu mir:

Es 1224 87.50 TUR Radyo a - Ankara, Ankara-Dikmen/Caldag (ica-ank) PI logged: 307A 2156km

von DX-Timo - am 01.07.2017 12:26
Zitat
DX-Timo
Griechenland schäwcht sich nun ab, schon kommt der erste Türke via ein weiteres, weiter östlich gelegenes Reflexiongebiet aus Ankara zu mir:

Es 1224 87.50 TUR Radyo a - Ankara, Ankara-Dikmen/Caldag (ica-ank) PI logged: 307A 2156km


Timo, welches Gerät nutzt du?

von UlliBG - am 01.07.2017 12:48
Zitat
UlliBG
Timo, welches Gerät nutzt du?


Seit ein paar Tagen kommt mal wieder der Sony ST-SA3ES zum Einsatz, nachdem ich ihm einen RDS-Ausgang für RDS-Spy verpasst, sowie das Muting während des Abstimmens gekillt habe. Außerdem habe ich einen Schalter aus dem Gehäuse herausgeführt, mit dem das schnelle Umschalten der beiden ZF-Bandbreiten realisiert werden kann (sonst nur umständlich übers Menü).
Sonst ist der Kenwood KT-6040 mit Conrad-RDS-Manager bzw. RDS-Spy im Einsatz.

Demnächst wird mal testweise ein Technics ST-G70 modifiziert, der aber in der DXer-Szene nicht wirklich eine Rolle spielt.

von DX-Timo - am 01.07.2017 12:52
Kann den ST-SE700 noch empfehlen, selbes Frontend wie ST-SA3ES, aber für kleineres Geld zu haben. Hab ich mir aus dem Grund geholt. :>

von DX-Matze - am 01.07.2017 12:56
so, Schluss erstmal für heute, muss jetzt noch was anderen zu Hause erledigen, wobei eigentlich nach dem "Stress" gerade im UKW-Band erstmal ein Ruhepäuschen angesagt wäre ;-)
Wird aber eh gerade wieder ruhiger im Äther.

Die gesammelten Logs von heute (inkl. ein paar Tropo und OIRT-Logs):

http://www.fmlist.org/fm_logmap.php?sort=qrg&datum=2017-07-01&omid=47&band=ALL&filterwert=

von DX-Timo - am 01.07.2017 12:57
Zitat
DX-Matze
Kann den ST-SE700 noch empfehlen, selbes Frontend wie ST-SA3ES, aber für kleineres Geld zu haben. Hab ich mir aus dem Grund geholt. :>


Kommt immer drauf an, ob man Glück hat im Gebrauchtwarensektor. Hatte meinen SA3ES für schlappe 50€ erstanden bei eBay Kleinanzeigen - und der sieht bis heute aus wie neu ;-)
Da war vor vielen Jahren das "Kenwood-Schnäppchen" für 61€ schon teurer ;)

der ST-SB920 ist übrigens auch ähnlich dem SA3ES.

von DX-Timo - am 01.07.2017 12:59
Ja, die letzten Sony UKW-Tuner waren am Ende wenig innovativ in der Modellvariation. Coole Sache. Mein ST-SE700 hat um die 40 mal gekostet. Meinen ST-S311 hab ich schon ewig, der war auch nicht teuer.

von DX-Matze - am 01.07.2017 13:13
Ich hatte hier in Bregenz zwischen 1345 und 1403h Istanbul zu Gast über das ganze UKW Band im Auto. Mit RDS, Laufschrift und allem. 87.7 DAMLA FM minutenlang in Stereo ...

Erstempfang und weiteste Strecke auch noch. :eek:


M.

von Cyberjack - am 01.07.2017 14:11
Zitat
DX-Timo
Zitat
UlliBG
Timo, welches Gerät nutzt du?


Seit ein paar Tagen kommt mal wieder der Sony ST-SA3ES zum Einsatz, nachdem ich ihm einen RDS-Ausgang für RDS-Spy verpasst, sowie das Muting während des Abstimmens gekillt habe. Außerdem habe ich einen Schalter aus dem Gehäuse herausgeführt, mit dem das schnelle Umschalten der beiden ZF-Bandbreiten realisiert werden kann (sonst nur umständlich übers Menü).
Sonst ist der Kenwood KT-6040 mit Conrad-RDS-Manager bzw. RDS-Spy im Einsatz.

Demnächst wird mal testweise ein Technics ST-G70 modifiziert, der aber in der DXer-Szene nicht wirklich eine Rolle spielt.


Danke für die Antwort! :spos:

von UlliBG - am 01.07.2017 14:58
Ist es bei den anderen Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?

von DX-Fritz - am 01.07.2017 18:08
Zitat
DX-Matze
Kann den ST-SE700 noch empfehlen, selbes Frontend wie ST-SA3ES, aber für kleineres Geld zu haben. Hab ich mir aus dem Grund geholt. :>

Welche Filter hat der ST-SE700 ab Werk eigentlich eingebaut? Zeigt dieser ebenso wie der ST-SE520 den PI-Code an? Der Tuner könnte eventuell meinen T4970 ersetzen, der wegen der fehlenden PI-Anzeige leider wenig DX-tauglich ist.

von b025 - am 01.07.2017 18:27
Wide: 230/180/180 kHz, in der Stufe Narrow wird ein 150 kHz ZF-Filter dazu in Reihe geschaltet.

von DX-Matze - am 01.07.2017 18:32
Zitat
DX-Fritz
Ist es bei den anderen Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?


Vielleicht hätte ich besser fragen so sollen:

Ist es bei Euren Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?

von DX-Fritz - am 01.07.2017 19:02
Zitat
DX-Matze
Wide: 230/180/180 kHz, in der Stufe Narrow wird ein 150 kHz ZF-Filter dazu in Reihe geschaltet.

Oh je, da wird beim Kauf ja gleich ein Filterwechsel notwendig, die sind natürlich in jeglicher Hinsicht viel zu breit. Ich schau mal was ich da mache...

von b025 - am 01.07.2017 22:07
Zitat
b025
Oh je, da wird beim Kauf ja gleich ein Filterwechsel notwendig,


Sollte nicht vielleicht lieber erst einmal der Umbau des Dual abschließen?
Ist eigendlich der verhunzte Sangean schon wieder repariert?

Zitat
b025
Ich schau mal was ich da mache...


Bitte nicht! Lieber sein lassen! Schade um die Geräte die bei solchen "Versuchen" zerstört werden. Ist besser so, auch für die eigene Gesundheit.

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1427859
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1423845,1425541

Generell kann ich nur davon abraten, Geräte aller Art zu öffnen wenn man nicht zu 100 Prozent genau weiß was man da tut oder welche Spulen, Platinen, Bauteile... usw. man vor sicht hat. Ansonsten gibt es Fachleute / Händler die gerne weiterhelfen. Es bringt aber nichts, einfach auf Gutdünken irgendwelche Gehäuse aufzuschrauben und darin wahllos Bauteile zu entfernen.

Gruß aus der Prignitz
Kraus
(der das Löten noch zu DDR Zeiten in der Schule im Werksunterricht gelernt hat!)

von MICHAELKRAUS - am 02.07.2017 06:37
89.80 GRC ERA 1 Proto Programma, Evros/Lefkimi (emc-evr)

Hier das Bild mit dem offensichtlich defekten Sender, RDS wurde dekodiert:
[attachment 9483 grc_1201.png]

von DX-Matze - am 02.07.2017 11:36
Zitat
MICHAELKRAUS
Zitat
b025
Oh je, da wird beim Kauf ja gleich ein Filterwechsel notwendig,


Sollte nicht vielleicht lieber erst einmal der Umbau des Dual abschließen?
Ist eigendlich der verhunzte Sangean schon wieder repariert?

Zitat
b025
Ich schau mal was ich da mache...


Bitte nicht! Lieber sein lassen! Schade um die Geräte die bei solchen "Versuchen" zerstört werden. Ist besser so, auch für die eigene Gesundheit.

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1427859
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1423845,1425541

Generell kann ich nur davon abraten, Geräte aller Art zu öffnen wenn man nicht zu 100 Prozent genau weiß was man da tut oder welche Spulen, Platinen, Bauteile... usw. man vor sicht hat. Ansonsten gibt es Fachleute / Händler die gerne weiterhelfen. Es bringt aber nichts, einfach auf Gutdünken irgendwelche Gehäuse aufzuschrauben und darin wahllos Bauteile zu entfernen.

Gruß aus der Prignitz
Kraus
(der das Löten noch zu DDR Zeiten in der Schule im Werksunterricht gelernt hat!)

Verstehe zwar nicht was die Nachtreterei soll, aber wenn du meinst. Nur leider wird da außer acht gelassen, dass die Geräte durch mich wieder repariert wurden. Ist ja auch egal. Wird mich nicht davon abhalten es weiter zu tun.

Willst du mir unterstellen, dass ich nicht weiß, wie ein Keramikfilter aussieht? Ich habe schon mehrfach Filter ausgetauscht und noch nie Probleme damit gehabt, der in dem Thread verlinkte Unfall steht nicht mit dem Filterwechsel in Verbindung und erfolgte wegen eines Jahre alten Beitrags hier im Forum, die Induktivität der Oszillatorspule zum erweitern des Frequenzbereichs nach unten (das Einlöten der Diode an die vorgesehene Stelle auf der Displayplatine bewirkt ja nicht automatisch die Empfindlichkeit auch in diesem Bereich) zu verändern. Löten habe ich ebenfalls in der Schule gelernt und wenn man sauber und mit Lötpumpe vorgeht kann da auch nicht viel schiefgehen.

Ich verstehe halt nicht, warum man gleich für dumm verkauft wird, nur weil man mal eine Frage stellt. Die Defekte stehen ebenfalls nicht mit dem Löten in Verbindung und sind dem spröden Material des Ferritkerns der Spule verschuldet. Da mir in meinem Leben noch nicht sämtliche elektrischen Bauteile begegnet sind, finde ich es zumindest durchaus legitim, auch mal zu fragen. Durch das Einlöten einer Luftspule spielt das Radio nun wie vorher und wird zum DXen genutzt (siehe dazu auch hier). Der Rat im Forum hat also durchaus geholfen und ich wusste damit etwas anzufangen. Warum man wegen einer Frage gleich auf die Fähigkeiten anderer schließen muss, ist mir unklar. Dann lasse ich es halt mit der Fragerei im Forum und hole mir die Infos auf anderen Wegen. Ich meine halt nur, hier sitzen sehr viele Experten die einem bei Problemen auch helfen können. Das schätze ich sehr.

Sorry für den "Ausfall", aber ich ertrage es einfach nicht, mich wegen einer läppischen Frage als total ahnungslosen darstellen zu lassen.

von b025 - am 02.07.2017 12:12
Zitat
DX-Matze
89.80 GRC ERA 1 Proto Programma, Evros/Lefkimi (emc-evr)

Hier das Bild mit dem offensichtlich defekten Sender, RDS wurde dekodiert:
[attachment 9483 grc_1201.png]


Der eiert ja nicht schlecht!

von UlliBG - am 02.07.2017 14:30
Zitat
DX-Fritz
Ist es bei Euren Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?


Mag sich keiner der Sony ST-S Besitzer dazu äussern?

von DX-Fritz - am 03.07.2017 08:47
Mein Sony ST-S311 kann (leider) keinen PI-Code anzeigen.

von DX-Matze - am 03.07.2017 11:00
Zitat
DX-Fritz
Ist es bei Euren Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?


ja, ist beim SA3ES auch so, auch ein Grund mit, warum nun eine RDS-Buchse an der Rückseite montiert wurde.

von DX-Timo - am 03.07.2017 14:55
Zitat
DX-Timo
Zitat
DX-Fritz
Ist es bei Euren Sony Tunern eigentlich auch so wie bei meinem ST-S361, dass man erst 6 x die Display-Taste drücken muss, bis der PI-Code angezeigt wird?


ja, ist beim SA3ES auch so, auch ein Grund mit, warum nun eine RDS-Buchse an der Rückseite montiert wurde.


Mit einer vernünftigen Soundkarte kann man sich das Löten sparen, am ST-S311 hab ich auch einen RDS-Ausgang gebastelt. Mit einer Soundkarte die am Eingang mit 192 kHz sampeln kann reichts den Audioausgang mit der Karte zu verbinden, ohne Bastelaufwand.

Beim ST-SE700 ist PI auch erst durch mehrmaliges Drücken der Displaytaste aufzurufen. Da aber die RDS-Flag-Anzeige recht träge ist reicht es meist zeitlich. Für die 500er Reihe gilt dasselbe.

von DX-Matze - am 03.07.2017 15:11
Zitat
DX-Matze
Mit einer vernünftigen Soundkarte kann man sich das Löten sparen, am ST-S311 hab ich auch einen RDS-Ausgang gebastelt. Mit einer Soundkarte die am Eingang mit 192 kHz sampeln kann reichts den Audioausgang mit der Karte zu verbinden, ohne Bastelaufwand.

Ist bekannt, aber die alte "Rechner-Schlampe", die lediglich für Funk/Hobbyanwendungen genutzt wird, wird nicht mehr weiter aufgerüstet, außerdem wird hier gerne gebastelt, alleine schon von Berufswegen her ;-)

von DX-Timo - am 03.07.2017 18:30
Danke Euch für die Rückmeldungen! :spos:

Der Sony ST-S361 ist seit gut 20 Jahren Teil meiner Stereoanlage im Wohnzimmer und empfängt dort lediglich die Programme von Kabel D. Zaghafte und bisher relativ unbefriedigende Versuche mit der Wurfantenne machte ich damit nur wenige in den 20 Jahren.

Die Beiträge auf die Frage von UlliBG ("Timo, welches Gerät nutzt du?") haben mich auf die Idee gebracht, dass ich diesen Tuner auch mal für den Es-Empfang testen könnte, zumal er ja sogar den PI-Code anzeigt. Er könnte zumindest meinen Frust vermindern, wenn mal wieder mein Satellit 700 streikt.

Also habe ich gestern den ST-S361 im Wohnzimmer abgebaut und einen Stock höher im DX-Zimmer aufgestellt. Radio Salzburg vom 90 km entfernten Gaisberg bekomme ich auch ohne Dachantenne mit RDS rein, also könnte es so halbwegs für Sporadic-E reichen. Das ganze macht natürlich ohne Soundausgabe nicht viel Sinn. Ich würde jetzt ungern auch noch den Verstärker und die Lautsprecherboxen umquartieren. Darum frage ich mich jetzt, welche Möglichkeiten es noch gäbe, die akustische Ausgabe zu realisieren.



Den Text oberhalb des Trennstriches habe ich eigentlich schon vor 2 Tagen gepostet, wurde jedoch darauf hingewiesen, dass diesen Beitrag erst ein Moderator freischalten muss. Nachdem dies nicht erfolgte, wollte ich den gleichen Beitrag nochmals posten. Das wurde mit dem Hinweis abgewiesen, dass bereits ein Beitrag mit diesem Inhalt vorliegt. Nachdem ich hiermit noch etwas dazugeschrieben habe, könnte es vielleicht endlich funktionieren.

Wie ich inzwischen hier berichtet habe, konnte ich inzwischen mit dem Sony ST-S361 bereits einen griechischen Sender mit der RDS-Anzeige "TRITON" einfangen. Dabei verblüffte es mich ordentlich, dass dies trotz Wurfantenne gelang, obwohl mir der Satellit 700, der zur gleichen Zeit auf der gleichen Frequenz (89.3 MHz) stand, kein RDS-Signal anzeigte.

Da ich immer noch nichts an die Cinchbuchsen für die Soundausgabe angeschlossen habe, wäre meine Anfrage, ob es noch andere Möglichkeiten gäbe, die akustische Ausgabe zu realisieren, immer noch aktuell.

von DX-Fritz - am 06.07.2017 21:06
Zitat
DX-Fritz

Also habe ich gestern den ST-S361 im Wohnzimmer abgebaut und einen Stock höher im DX-Zimmer aufgestellt. Radio Salzburg vom 90 km entfernten Gaisberg bekomme ich auch ohne Dachantenne mit RDS rein, also könnte es so halbwegs für Sporadic-E reichen. Das ganze macht natürlich ohne Soundausgabe nicht viel Sinn. Ich würde jetzt ungern auch noch den Verstärker und die Lautsprecherboxen umquartieren. Darum frage ich mich jetzt, welche Möglichkeiten es noch gäbe, die akustische Ausgabe zu realisieren.


Da ich immer noch nichts an die Cinchbuchsen für die Soundausgabe angeschlossen habe, wäre meine Anfrage, ob es noch andere Möglichkeiten gäbe, die akustische Ausgabe zu realisieren, immer noch aktuell.


Hast du noch PC Lautsprecher herumstehen die du in Moment nicht nutzt?
Diese könnte man dafür nehmen, allerdings brauchst du dazu noch eventuell ein Adapter von 3,5mm Stereoklinkenkupplung auf Chinchstecker.(rot und weiß)
Wenn die PC Lautsprecher direkt Chincheingänge haben dann reicht ein normales Chinchkabel.

von _Yoshi_ - am 07.07.2017 04:02
Zitat
_Yoshi_
Hast du noch PC Lautsprecher herumstehen die du in Moment nicht nutzt?


Ja, da hab' ich noch ein unbenutztes Lautsprecherpaar rumstehen. Die hab' ich sogar schon begutachtet, aber dann wieder eingepackt, weil der Anschluss ein ganz anderer ist.

[attachment 9514 Klinkenstecker.jpg]

Zitat
_Yoshi_
Hast du noch PC Lautsprecher herumstehen die du in Moment nicht nutzt?
Diese könnte man dafür nehmen, allerdings brauchst du dazu noch eventuell ein Adapter von 3,5mm Stereoklinkenkupplung auf Chinchstecker.(rot und weiß)


Uiii, das dürfte passen:

[attachment 9516 Aktivlautsprecher.jpg]
Danke Yoshi :spos:, dann werde ich mir gleich mal einen entsprechenden Adapter besorgen.

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 07.07.2017 08:48
Große Überraschung: In meinem Fundus der nicht benötigten Adapterkabel, die irgendwann bei diversen Geräten dabei waren, fand ich vorhin genau solch einen Adapter und die Soundausgabe funktioniert, super! :hot:
Danke nochmals, Yoshi!!!

von DX-Fritz - am 07.07.2017 10:05
Zitat
DX-Fritz
Große Überraschung: In meinem Fundus der nicht benötigten Adapterkabel, die irgendwann bei diversen Geräten dabei waren, fand ich vorhin genau solch einen Adapter und die Soundausgabe funktioniert, super! :hot:
Danke nochmals, Yoshi!!!


:cheers:

von _Yoshi_ - am 07.07.2017 14:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.