Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Japhi, Jens1978, Habakukk, Funkohr, Eheimz, Jassy

DX: 08.02.2018 - Tropo (DAB mit TII)

Startbeitrag von Japhi am 08.02.2018 10:33

Moin! Heute war nach der Qirx-Installation endlich mal ein nutzbarer Tropomorgen. Es gab nichts besonderes an der 16-Element-LogPer Indoor am Noxon-Stick, jedoch konnte ich endlich mal die empfangenen Standorte erkennen.

5C DR Deutschland wie immer
20 04 Langenberg 10kW 13km
20 05 Dortmund 10kW 21km

6B 6B Oost-Noord NL
06 06 Markelo 6.5/8.5kW 99km
06 03 Hengelo 0.5/3.5kW 95km

10A NDR NDS
32 01 OS/Dörenberg 2.5/8kW 99km geht immer
32 02 Lingen 5kW 119km

11D Radio fuer NRW wie immer
05 01 Langenberg 10kW 13km

12C NPO
02 06 Markelo 0.8kW 99km
02 08 Dedemsvaart 6.5kW 136km
03 15 Doetinchem 0.79/2kW 81km

Antworten:

Wie hast du den TLL mit dem DAB Player empfangen?

von Eheimz - am 08.02.2018 16:11
Zitat
Eheimz
Wie hast du den TLL mit dem DAB Player empfangen?


Mit Qirx, nicht mit dem DAB Player.

TII = Transmitter Identification Information

von Funkohr - am 08.02.2018 18:40
Danke, Funkohr, du warst schneller ;-) Habe noch den Link dazu: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1450485

von Japhi - am 08.02.2018 18:41
Aha.. Dedemsvaart?! Ohne TII's hatte ich dir das nie geglaubt..

von Jassy - am 14.02.2018 07:34
Ich hätte mir das ebenfalls nicht geglaubt. Dedemsvaart hatte ich nicht mal auf dem Schirm!

von Japhi - am 15.02.2018 11:52
Echt witzig, dass das so einfach funktioniert mit einer solchen Senderstandortauswertung. Hast du auch mal deine anderen Empfänge ausgewertet, d.h. auch mal den Süden, SWR, hr usw. auf die Zusammenstellung hin überprüft?
Und was mich auch mal interessieren würde: Kannst du auch den einzelnen Standorten die Leistungen/Pegel im (Gesamt-)Empfangssignal zuordnen? Das heißt entweder mit Pegel oder mit %-Angaben? Denn wenn schon die Sender auseinandergehalten werden können, müssten auch die Pegelangaben möglich sein, ist ja ein TDMA-System.
Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe, lese ich mir auch mal den verlinkten Thread durch, sehr interessant und derzeit 12 Seiten könnten nett sein :-)

von Jens1978 - am 10.03.2018 23:48
Ja, den TII-Codes sind auch Pegel zugeordnet. Wenn ich mal Zeit haben sollte werde ich noch mehr TII-Scans machen und dann auch die Signalstärke dazuschreiben. Die schwankt allerdings auch gerne mal. Bisher gab es einen Scan auf dem Tippelsberg in Bochum (Im TII-Code-Thread) und einen auf dem Kahlen Asten (eigener Thread). Hier unten geht leider nicht so viel.

von Japhi - am 12.03.2018 18:30
Das mit der Signalstärke ist sehr interessant, da man sich bei DAB+ da gerne mal verschätzt.

Ich habe dank der TII-Anzeige festgestellt, dass bei mir daheim Hochberg/Traunstein spürbar stärker zu sein scheint als der Wendelstein.

Ich hätte das instinktiv andersrum erwartet, da ich das auf UKW so nicht gewohnt bin. Hier dominiert klar der Wendelstein (100kW aus 1800m/37km) gegenüber Hochberg (5kW aus knapp 800m/22km).

Auf DAB+ sind es allerdings nur 4kW vom Wendelstein und 10kW vom Hochberg, das sind also ganz andere Verhältnisse bei den Sendeleistungen. Auch dass UKW-Füllsender wie Untersberg oder Reit im Winkl bei DAB+ plötzlich vergleichbare Sendeleistungen haben wie der eigentliche Grundnetzsender Wendelstein, verkehrt die Verhältnisse ein wenig.

Das wird eigentlich auch vom fmscan.org so bestätigt, aber irgendwie führen einen die von UKW gewohnten Verhältnisse da instinktiv immer etwas in die Irre.

UKW:
Wendelstein 38km 100kW 74dB
Hochberg 23km 5kW 63dB
Untersberg 52km 0,1kW 41dB
Reit im Winkl 29km 0,1kW 45dB

DAB+:
Hochberg 23km 10kW 66dB
Wendelstein 38km 4kW 60dB
Untersberg 52km 5kW 56dB
Reit im Winkl 29km 1kW 55dB

von Habakukk - am 12.03.2018 22:11
Dank dir, Japhi. Das hatte ich mir fast schon gedacht. Damit wird das ganze noch viel interessanter, einfach genial; ich muss wirklich mal den Thread durchlesen :-)

Und ja Habakukk, das stimmt schon so, denn deine Beobachtungen passen ganz gut zu den theoretischen, rechnerischen Werten. Denn ein Faktor 10, also anstatt 100 nur 10 kW bedeutet eben auch 10 dB Unterschied. Beim Hochberg zum Wendelstein ist es ein Faktor 20, also 2*10, das entspricht also 3dB + 10dB = 13dB Unterschied. Das heißt bei UKW wäre der Hochberg, wenn er denn auch mit 100kW senden würde bei 76dB und demnach auch dort stärker als Wendelstein. Bei Reit im Winkel/Untersberg ist es ein Faktor 100, also 10dB + 10 dB = 20dB. Demnach lägen die bei dir bei UKW bei 65/61 dB wenn sie denn mit 100kW senden würden, also etwas unter dem Wendelstein. Und, alles klar, hilft das etwas? :-) Was mir gerade einfällt, damit kann man theoretisch ja vllt. sogar alle möglichen einfallenden UKW-Sender anhand der Sendeleistungen auf den potentiellen DAB+ Pegel PI*Daumen umrechnen :-) Also auch die Pegel der Sender, die derzeitig gar nicht rankommen, dann weiß man somit, wieviel man unter dem notwendigen Pegel liegt, d.h. ob man meilenweit vom Empfang entfernt ist, oder ob sich geringer Aufwand lohnen würde ... Wie gesagt, nettes Spielzeug das ganze :-)

von Jens1978 - am 13.03.2018 17:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.