Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
guerg, Erich Hoinicke, Starsailor001, HF-Jäger, DX-Project-Graz, DX-Fritz, Werner53, PeterSchwarz, ardey.fm, DX-Niederrhein, Andreas W

Emofehlenswerter RX für UKW DX

Startbeitrag von guerg am 13.09.2004 12:55

Hallo allerseits,

hier mal ein Forumsneuling :)

Sehr gerne würde ich mit dem UKW DX beginnen, insbesondere inspiriert durch die grandiosen Möglichkeiten, die Tropo und Sporadic E Überreichweiten bieten.

Leider wohne ich mitten in der Innenstadt von HB und bin zumal "Kabelverseucht" in meiner Wohnung, so dass es höchst wahrscheinlich kaum Aussicht auf Erfolg gibt, oder ? Bislang nutze ich den Sangean 818 ACS.

Welche RX könntet ihr empfehlen ? Aus diversen Beiträgen hier scheinen Der Grundig S700 und der Sangean ATS 909 die favorisierten Empfänger zu sein.

Hoffnung macht mir, dass so manche Überreichweiter mit der normalen Stereoanlage geloggt wurde..

Vielen Dank.

Gruß
Tony

Antworten:

Hallo guerg,

Kann Folgende Geräte empehlen die gut sind:

Portabel: Alle Grundig-Satelliten, auch die aus den 1970er Jahren-sehr gut.
Grundig Yachtboy 400 ; Sangean ATS 909 ; ATS 305 etc.

Hifi-Tuner:

Kenwood KT-6040 absolutes hi-end ;KT-890 oder KT-990 ; KT-1100

Onkyo T-4711 ; T-4511 preiswert ; T-9900 I und II ; T-9999 ; T-4970.

Sony SA3ES ; SA5ES und auch Telefunken und Dual Tuner waren sehr gut.

Bei Ebay kann man mit glück ein gutes Schnäppchen bekommen.

Auch hier ist wie immer ein umbau der Filter auf der HF Platine sehr
empfohlen-wie bei allen Geräten.

Über Hifi-Tuner noch einen guten Link:

http://www.fmtunerinfo.com/index.html

Siehe bitte auch:

http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=120831&t=120831&nr=1

http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=133182&t=123937

http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=129034&t=129034



von DX-Niederrhein - am 14.09.2004 02:47
Fast noch wichtiger als ein guter Empfänger ist, dass du einen guten Standort in deiner Wohnung erwischst. Wenn du die Chance hast, eine Antenne aufs Dach zu stellen (möglichst eine 3-5 Elemente Yagi, oder sogar mehr? Notfalls nur nen einfachen Dipol), dann mach das unbedingt. Jeder Meter an Höhe macht enorm viel aus. Wenn das nicht geht, teste innerhalb deiner Wohnung, wo du in welche Richtung den besten Empfang hast. Wenn du bevorzugt Sender aus Westen hören willst, rentiert es sich, den Empfänger im Westteil der Wohnung aufzustellen. Die Empfangsbedingungen variieren innerhalb einer Wohnung relativ stark. Jede Mauer mehr dämpft das Signal zusätzlich.
Ich habe zuhause den Onkyo T4970 mit Dynas (der ist ziemlich gut, den gibts aber nur noch gebraucht und auch nicht allzu billig) sowie den Sangean ATS 909 (der für den mobilen Gebrauch recht gut ist).



von Andreas W - am 14.09.2004 09:35
Oh ja, das kann ich auch hier ganz gut ausnutzen. Im Bad ist zB eine sehr guter Platz für die Sender aus Liège/Belgien, ausgerechnet auf dem stillen Örtchen geht zB Equinoxe auf 100.1 mit RDS (das nennt sich dann Sch...haus-DX!) unterm Dach gehen die tlw. wesentlich schlechter, weil andere Sender stärker einfallen.
Im Ostteil des Hauses sind dagegen die NRW-Sender wesentlich stärker präsent.
Und in der Küche höre ich problemlos auf 88.0 Cool FM, während in anderen "Gefilden" der Behausung WDR5 wesentlich stärker reinkommt.

von PeterSchwarz - am 14.09.2004 21:25
Jau, danke allerseits.

Hab mir den ATS909 mit 110khz Filter zugelegt. Agiert ihr mit der Teleskopantenne, oder habt ihr weitere Hilfsmittel? Die Buchse für die externe Antenne ist ja nur für KW.

Gruß
Tony

von guerg - am 29.09.2004 11:40
Zitat

Jau, danke allerseits.

Hab mir den ATS909 mit 110khz Filter zugelegt. Agiert ihr mit
der Teleskopantenne, oder habt ihr weitere Hilfsmittel? Die
Buchse für die externe Antenne ist ja nur für KW.

Gruß
Tony


Habe mir kürzlich ebenfalls den ATS909 (110kHz Filter) zugelegt und bereue inzwischen, nicht gleich die Modifikation für den UKW-Antennenausgang mitgeordert zu haben. Wenn du eine Dach(boden)antenne nutzen kannst/ willst, würde ich mir überlegen, dies nachrüsten zu lassen.

Sonst: mir ist aufgefallen, daß sich bestimmte „Störsender“ auf Nachbarfrequenzen besser ausblenden lassen, wenn die Teleskopantenne eingefahren ist und statt dessen eine UKW-Wurfantenne gespannt wird. Diese kann z.B. in die kleine Öffnung im Antennengelenk gefriemelt werden.

Auf der Homepage von eldoradio gibt es auch eine Anleitung zum Eigenbau eines einfachen Dipols.

von ardey.fm - am 29.09.2004 18:19
Na dann willkommen im Club der Sangeaner. ;) Hier noch die dazugehörigen Modifikationstipps, falls ihr sie noch nicht auf unseren Seiten entdeckt habt: http://www.ukwtv.de/artikel/technik/R186-ATS909.pdf

Unter den Vorträgen und Demonstrationen unseres Jahrestreffens in Bad Bentheim gibt's auch speziell was zum Thema Innenantennen für Einsteiger (SA, den 9.10.) Da werden sie geholfen...



von Erich Hoinicke - am 30.09.2004 11:04
Hallo Erich,

gibt's auch einen link zum Anschluß eines RDS/PI Mgr. an den T9900 ?

Danke und Gruß Werner

von Werner53 - am 30.09.2004 20:43
Hallo Werner,

Wenn's nur um den Anschluß geht: H-Multipath, das ist der untere rechte Cinchausgang an der Rückseite. Siehe auch: http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=126671&t=126671

von Erich Hoinicke - am 01.10.2004 07:33
@guerg:
Sporadic-E - Überreichweiten kannst Du im Sommer auch ganz gut mit einem ganz normalen Autoradio empfangen. Um den Sender identifizieren zu können, wäre es natürlich ganz gut, wenn das Autoradio RDS hätte. Aber das können inzwischen auch schon viele Autoradios um unteren Preisbereich.



von DX-Fritz - am 01.10.2004 07:53
Mal wieder hochhole, diesen Uraltthread.

Ich suche nämlich eine gute Stereo-Anlage/Tuner, der für uns DXer auch was taugt.
Also

---empfindlicher Empfänger und am besten
--- mit Feldstärkeanzeige.


Gibt es sowas noch?
((Mein Opa hatte in den 80ern ne recht gute von JVC, sehr empfindlich und noch mit Drehknopf, die ging aber leider nur bis 104 Mhz))
Bekommt man solche Qualität heute noch, was könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

von Starsailor001 - am 01.07.2009 09:17
Hallo.

Ich habe hier aktuell einen Kennwood KT 6050 im Einsatz.
Dieser Tuner hat 2 wählbare Bandbreiten, RDS, Feldstärkeanzeige
sowie 2 Antenneneingänge. Den Tuner ein wenig modifizieren (schmälere Filter) und er
geht einwandfrei.

Gruss Thomas.
QTH: Memmingerberg / Unterallg.




von HF-Jäger - am 02.07.2009 15:20
Sony XDR-S3HD, oder XDR-F1HD (beide gleiche Tuner, aber S3HD hat Lautsprecher eingebaut)

Hat zwar keine dB-Anzeige, aber ist meiner Meinung nach das beste DX-Gerät was es derzeit gibt, und nicht nur preiswert (ca. 100 Euro), sondern auch extrem leistungsstark. Digitale Filtertechnik, 100 kHz neben Ortssender wird einiges hörbar, sehr empfindlich, da packt mein Onkyo T-4970 ein.

Ist bei eBay zu haben, allerdings nur bei US-Händlern - wird in Europa nicht vertrieben. Habe selbst meinen S3HD dort bestellt und das klappte 1a.

von DX-Project-Graz - am 02.07.2009 17:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.