Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, M. Schirmer, Jassy, Hagbard Celine, Analog-Freak

Bandscan Beelitz (11. und 12.12.2004)

Startbeitrag von PowerAM am 14.12.2004 11:25

Bandscan Beelitz - 11.12.2004, 21h00 bis 12.12.2004, 2h30


87,60 MHz, Antenne, D431, Frankfurt/O. (Booßen), 10 kW
87,80 MHz, TROJKA, 3233, Żagań, 30 kW
88,00 MHz, UNID, klassische Orchestermusik
88,10 MHz, MDR S-A, Wittenberg, 30 kW
88,30 MHz, RADIOZET, Zielona Góra, 60 kW
88,40 MHz, MDR FIGA, D3C3, Leipzig, 100 kW
88,50 MHz, NDR 1 MV, D381, Röbel, 10 kW
88,80 MHz, 88Acht, D321, Berlin, 80 kW
89,00 MHz, 89.0 RTL, Brocken, 60 kW
88,10 MHz, RADIO 1, D332, Berlin, 100 kW
89,30 MHz, DLF, D210, Wittenberg, 1 kW
89,40 MHz, RADIOZET, 3205, Lubań, 60 kW
89,60 MHz, D-Radio, D220, Berlin, 10 kW
89,90 MHz, PR II, 3222, Zielona Góra, 60 kW
90,00 MHz, MDR INFO, Dessau, 0,3 kW
90,10 MHz, MDR JUMP, Dresden, 100 kW
90,20 MHz, BBCWORLD, D02E, Berlin, 20 kW
90,30 MHz, MARYJA, 3232, Zielona Góra, 1 kW
90,40 MHz, MDR JUMP, D3C2, Leipzig, 100 kW
90,50 MHz, NDR 1 MV, Helpterberg, 100 kW
90,60 MHz, BROCKEN, Dessau, 1 kW
90,70 MHz, BAYERN 1, Ochsenkopf, 100 kW
90,80 MHz, D-Radio, D220, Cottbus, 10 kW
91,10 MHz, Antenne, D431, Casekow, 20 kW
91,20 MHz, PR I, 3211, Zielona Góra, 30 kW
91,40 MHz, BERL RDF, D32C, Berlin, 100 kW
91,50 MHz, TROJKA, 3233, Lubań, 60 kW
91,60 MHz, UNID, R'n'B
91,70 MHz, PLUS, 3092, Zielona Góra, 1 kW
91,90 MHz, FRITZ, D333, Belzig, 30 kW
92,10 MHz, NDR 2, D382, Torfhaus, 100 kW
92,20 MHz, MDR SACH, Dresden, 100 kW
92,30 MHz, PR II, 3222, Poznań, 120 kW
92,40 MHz, KULTUR, D323, Berlin, 80 kW
92,50 MHz, PR II, 3222, Jelenia Góra, 10 kW
92,60 MHz, ROCKLAND, Dessau, 1,6 kW
92,70 MHz, D-Radio, D220, Frankfurt/O. (Booßen), 5 kw
93,00 MHz, ESKA, 3093, Poznań, 10 kW
93,10 MHz, INFO, Berlin, 25 kW
93,20 MHz, UNID (evtl. Radio PLUS, Świeradów???)
93,40 MHz, INFO, Cottbus, 30 kW
93,50 MHz, BROCKEN, Halle, 5 kW
93,60 MHz, JAM FM, 10B2, Berlin, 1 kW
93,90 MHz, MDR SACH, Leipzig, 100 kW
94,00 MHz, TROJKA, 3233, Jelenia Góra, 10 kW
94,10 MHz, TROJKA, 3233, Zielona Góra, 60 kW
94,30 MHz, 94 3 rs 2, D32B, Berlin, 25 kW
94,50 MHz, UNID, leichte klassische Musik
94,60 MHz, RMF FM, 3F44, Poznań, 120 kW
94,70 MHz, UNID, Rock
94,80 MHz, RMF FM, 3F44, Żagań, 30 kW
94,90 MHz, PLUS, 0332, Jelenia Góra, 1 kW
95,00 MHz, DLF, D210, ???
95,10 MHz, RADIO 1, D332, Cottbus, 30 kW
95,20 MHz, MARYJA, 3232, Lubań, 1 kW
95,30 MHz, WAWa, 3303, Zielona Góra, 0,2 kW
95,40 MHz, MDR FIGA, Dresden, 100 kW
95,50 MHz, HR 2, Hoher Meißner, 100 kW
95,60 MHz, FRITZ, D333, ???
95,80 MHz, RADIO 1, D332, Berlin, 100 kW
96,00 MHz, "Radio INDEX", RDS-PI: 3060, Zielona Góra, 0,1 kW (kein RDS-PS empfangbar)
96,10 MHz, MDR S-A, Kapaunberg, 10 kW
96,30 MHz, MULTIKUL, D324, Berlin, 80 kW
96,40 MHz, TROJKA, 3233, Poznań, 120 kW
96,60 MHz, DLF, D210, Leipzig, 100 kW
96,70 MHz, PR REG, 3403, Jelenia Góra, 10 kW
96,80 MHz, KULTUR, Frankfurt/O, (Booßen), 5 kW
96,90 MHz, D-Radio, Dequede, 7 kW
97,00 MHz, RADIOZET, 3205, Poznań, 30 kW
97,10 MHz, PR REG, 3470, Zielona Góra, 1 kW
97,20 MHz, WRN, Berlin, 1 kW
97,30 MHz, DLF, Dresden, 100 kW
97,40 MHz, D-RADIO, D220, Brocken, 100 kW
97,50 MHz, RADIOZET, Żagań, 30 kW
97,70 MHz, DLF, D210, Berlin, 100 kW
98,00 MHz, NDR1 NDS, Torfhaus, 100 kW
98,10 MHz, UNID-PL, Oldies
98,20 MHz, PARADOSO, 1021, Berlin, 1 kW
98,40 MHz, SAW, Wittenberg, 1,6 kW
98,60 MHz, Antenne, D531, Cottbus, 100 kW
98,80 MHz, KISS FM, 1024, Berlin, 1 kW
98,90 MHz, MDR JUMP, Dequede, 10 kW
99,00 MHz, PR II, 3222, Lubań, 10 kw
99,10 MHz, NDR 2, D382, Helpterberg, 100 kW
99,30 MHz, RADIO 1, D332, Belzig, 30 kW
99,40 MHz, RMF FM, 3F44, Poznań, 30 kW
99,70 MHz, Antenne, D431, Berlin, 100 kW
100,00 MHz, MARYJA, 3232, Zielona Góra, 5 kW
100,20 MHz, KULTUR, D323, Belzig, 30 kW
100,30 MHz, MARIJA, Bogatynia, 1 kW
100,40 MHz, MDR-SACH, Hoyerswerda, 30 kW
100,50 MHz, MARYJA, Jelenia Góra, 1 kW
100,60 MHz, HUNDERT6, 1028, Berlin, 10 kW
100,80 MHz, RMF FM, 3F44, Jelenia Góra, 1kW
100,90 MHz, MERCURY, 3711, Poznań, 120 kW
101,00 MHz, BROCKEN, Dequede, 60 kW
101,20 MHz, MARYJA, 3232, Żagań, 30 kW
101,30 MHz, KLASSIK, D75B, Berlin, 4 kW
101,40 MHz, SAW, Brocken, 100 kW
101,50 MHz, FRITZ, D333, Frankfurt/O. (Booßen), 30 kW
101,60 MHz, MDR JUMP, D3C2, Wittenberg, 55 kW
101,70 MHz, BLUE, 34AB, Zielona Góra, 0,1 kW
101,80 MHz, NDR INFO, Helpterberg, 100 kW
101,90 MHz, Jazz, 1027, Berlin, 0,5 kW
102,00 MHz, DLF, D210, Magdeburg, 20 kW
102,30 MHz, BROCKEN, Wittenberg, 4 kW
102,60 MHz, FRITZ, D333, Berlin, 20 kW
102,80 MHz, PR I, 3211, Bogatynia, 1 kW
102,90 MHz, RADIOPSR, Leipzig, 100 kW
103,00 MHz, PR REG - ZACHOD (dyn), 3D4D,Zielona Góra , 120 kW
103,10 MHz, FRITZ, Pritzwalk, 60 kW
103,20 MHz, FRITZ, D333, Cottbus, 100 kW
103,30 MHz, ROCKLAND, Halle, 5 kW
103,40 MHz, ENERGY, 132F, Berlin, 10 kW
103,50 MHz, DLF, D210 Torfhaus, 100 kW
103,60 MHz, PR REG, 3403, Lubań, 60 kW
103,70 MHz, MDR JUMP, Oschatz, 3 kW
103,80 MHz, ANTENNE, Helpterberg, 100 kW
104,00 MHz, MDR FIGA, D3C3, Wittenberg, 100 kW
104,20 MHz, BERL RDF, D32C, Frankfurt/O. (Booßen), 20 kW
104,30 MHz, BB RADIO, D338, Pritzwalk, 100 kW
104,40 MHz, KULTUR, D323, Cottbus, 60 kW
104,60 MHz, 104.6RTL, 132A, Berlin, 10 kW
104,70 MHz, PR BIS, 3223, Żagań, 30 kW
104,90 MHz, SAW, Leipzig, 100 kW
105,00 MHz, PR BIS, 3223, Zielona Góra,60 kW
105,10 MHz, FFH, Hoher Meißner, 100 kW
105,20 MHz, HITRADIO RTL, Dresden, 100 kW
105,40 MHz, UNID PL (evtl. "Radio Rock", Poznań, 8 kW)
105,50 MHz, SPREE, 1022, Berlin, 8 kW
105,70 MHz, BROCKEN, Magdeburg, 15 kW
105,80 MHz, OSTSEE, Helpterberg, 100 kW
105,90 MHz, MDR INFO, Oschatz, 5 kW
106,00 MHz, PR REG - ZACHOD, 3D4D, Żagań, 30 kW
106,20 MHz, Antenne, D341, Belzig, 100 kW
106,30 MHz, HITRADIO ANTENNE, Torfhaus, 100 kW
106,40 MHz, RMF FM, 3F44, Zielona Góra, 60 kW
106,50 MHz, MDR S-A, Leipzig, 30 kW
106,60 MHz, Antenne, D341, Pritzwalk, 100 kW
106,70 MHz, UNID PL
106,80 MHz, MARYJA, 3232, Poznań, 120 kW
106,90 MHz, HITRADIO RTL, Leipzig, 100 kW
107,00 MHz, NDR 2, D382, Röbel, 60 kW
107,20 MHz, BB RADIO, D338, Cottbus, 100 kW
107,40 MHz, MDR FIGA, Kapaunberg, 30 kW,
107,50 MHz, BB Radio, D338, Berlin, 13 kW
107,60 MHz, ANT THUE, Saalfeld, 60 kW
107,70 MHz, D-RADIO, Wittenberg, 0,5 kW
107,80 MHz, BB RADIO, D338, Frankfurt/O. (Booßen), 30 kW


QTH: D-14547 Beelitz, Neubaugebiet Ringstraße.
Beschreibung: 2. OG (Balkon) mit relativ freier Sicht nach Osten und Südosten. Alle anderen Richtungen stark verbaut.
Antenne: symetrischer Teleskopdipol mit 75 cm langen Stäben, Symetrierglied und ca. 4 m Koaxialkabel
Empfänger: Autoradio VW Alpha (New Beetle), betrieben im Diagnosemodus (für RDS-PI Anzeige)
Antennenverstärker: WISI Typ VS 68 (selektiver 4-Band Verstärker, 26 dB typ. auf UKW)
Stromversorgung: Stabilisiertes Netzteil RFT, für 3 A Dauerbelastung

(C) PowerAM 2004 - Download für den eigenen Gebrauch oder Verbreiten auf privater Webseite unter Angabe der Quelle ausdrücklich erwünscht.

Antworten:

Ergänzen möchte ich noch, daß trotz heftigen Tropoerscheinungen am Nachmittag des 11.12. (Dänemark, Schweden, ...) in Beelitz davon nicht mehr viel festzustellen war. Das Tropo-Zentrum soll sich ja nach Aussagen diverser Forumsmitglieder nach Osten verschoben haben. Dazu würde der hervorragende Empfang unzähliger polnischer Sender passen. Einige davon haben trotz stattlicher Reichweite und gutem Empfangs in Beelitz nur einige hundert Watt Sendeleistung. Dazu kommt, daß ich bei polnischen Sendern trotz verrauschtem Empfang sofort die RDS-PI sehen und oftmals gleich danach die PS dekodieren kann. Bei vielen deutschen Sendern geht zwar auch die PI recht schnell, dafür wartet man auf die PS ewig oder bekommt sie überhaupt nicht zu sehen.

Über den Bandscan darf gern diskutiert werden...



von PowerAM - am 14.12.2004 11:34
@PowerAM: Das habe ich auch beobachtet, die Polen fahren einen recht extremen RDS-Hub. In meinem ATS 305 mit 80 kHz-Filtern ging RDS nur wenig über der Stereoschwelle...



von Hagbard Celine - am 14.12.2004 16:09
@ -ZWOBOT-: Vielen Dank! Steckt auch reichlich nachträglicher Recherchearbeit drin. Die ganzen polnischen Sender mußte ich fast vollständig aufklären. Der von mir zum schnellen Nachschlagen genutzte "Hörzu Radio Guide 2004/2005" (ISBN3-89632-063-7) gibt bei polnischen Sendern nur die in direkter Grenznähe an.

An NDR Kult aus Lübeck glaube ich nicht so recht. Empfänge aus nördlicher bzw. nordwestlicher Richtung gingen nicht über Dannenberg oder Helpterberg hinaus. Vorzugsrichtung ist eben Ost und Südost.


@ Hagbard Celine: Stimmt! Obwohl das ja nicht mal unangenehm ist. Im Gegensatz zu Hubüberschreitungen im FM-Hub führt das scheinbar nicht zu einer Störung benachbarter Frequenzen. Immerhin haben mir die Polen damit ermöglicht, selbst bei völlig verrauschten bzw. durch Nachbarsender gestörtem Empfang 'ne RDS-PI zu bekommen und damit den empfangenen Sender eindeutig zu identifizieren.

Über die Sangis (909 oder aber dein 305) hatte ich ebenfalls bereits nachgedacht. Allerdings bleibe ich meinen Autoradios treu. Die sind kompromißlos auf UKW optimiert und leisten sich da keine Schwächen bei Empfindlichkeit, Trennschärfe oder RDS-Empfindlichkeit. Zumal ich ja mit den Beetle-Alpha ein Gerät bekommen habe, was echt das Gras wachsen hört und mir im Diagnosemodus RDS-PI, ARI-Kennung, PTY und Feldstärke (leider hexadezimal) anzeigt.



von PowerAM - am 15.12.2004 12:09
91,60 MHz, UNID, R'n'B

N-Joy??

91,6 Cuxhaven (Holter Höhe) 10 ???



von Jassy - am 24.12.2004 18:20
@PowerAM: Eine komplette up-to-date-FM-Liste für Polen gibt's auf http://radiopolska.pl/wykaz/polska.php, Druckversion auf http://radiopolska.pl/dane/polska.html.

von Analog-Freak - am 24.12.2004 20:26
@ Jassy: Wäre eine denkbare Erklärung - halte ich aber für unwahrscheinlich. Zu der Zeit, als ich den Bandscan gefertigt habe hatte es sich scheinbar mit Tropo nahezu erledigt. Mehr als Helpterberg, Röbel und Dannenberg habe ich aus Nordwest nicht mehr aufnehmen können. Und Dannenberg war schon ganz schön angegriffen!

Über Weihnachten habe ich nochmals versucht, den Bandscan erneut abzuarbeiten. Ist mir auch soweit gelungen, nur auf einige polnische Funzeln mußte ich verzichten. Also scheint der Tropo-Einfluß der vorangegangenen Tage vernachlässigbar zu sein.



von PowerAM - am 27.12.2004 14:10
@PowerAM

Es kann auch noch Energy 103.4 sein aus Casekow..

91,6 Casekow (Luckow-Tuleier Berg) 1,25kW

Oder eventuell Radio multikulti.. ich weiss aber nicht was fur musik die leute senden..

91,6 Cottbus (Schorbus-Klein Oßnig) 0,5kW

oder sind die beide zu weit weg? Ich denke auf jeden fall das es um Uberreichweiten geht... es ist ja ein 1kW funzel, und es gibt total nichts auf 91.6 in der Nahe..



von Jassy - am 27.12.2004 22:56
Stimmt!!! Auf Energy bin ich überhaupt nicht gekommen! Könnte von der Musik her weitgehend passen. Muß ich mal überprüfen!

Multikulti von Cottbus wäre vielleicht technisch möglich gewesen, paßt aber von der Musik her überhaupt nicht. Casekow halte ich für nicht grundsätzlich verkehrt...



von PowerAM - am 28.12.2004 12:21
Komisch! Ich kriege zuhause nicht mal Energy aus Casekow. Alle anderen Sender von dort kommen problemlos und mit vollem Signal. weiß jemand, ob die Funzel überhaupt in Betrieb ist???



von PowerAM - am 29.12.2004 18:47
@PowerAM:

Hallo PowerFM,

Du gibt in dem Post vom 14.12.2004 an die Sender mit den folgenden PI-Codes empfangen zu haben. Kannst Du die Sender jetzt auch empfangen und den PI-Code überprüfen? Eigentlich sollten diese Sender bereits einen anderen PI-Code haben.

 94,90 MHz, PLUS, 0332, Jelenia Góra, 1 kW
100,90 MHz, MERCURY, 3711, Poznañ, 120 kW


von M. Schirmer - am 05.01.2005 19:55
Wenn ich PI-Codes angegeben habe, dann waren sie mit dem Beetle-Alpha auch empfangbar. Mercury aus Posen (Poznan, 100,90 MHz, 120 kW) könnte schon bei leichten Überreichweiten passen, den kann ich ja mal beobachten! Müßte sich bloß gegen die 5 kW vom Berliner Rundfunk aus Casekow durchsetzen, der dominiert auf dieser QRG unter normalen Bedingungen. Radio Plus aus Hirschberg (Jelenia Gora) ist mit 1 kW zu schwach, um gegen Metropol FM (Berlin, 94,80 MHz) anzukommen. Das war eindeutig ein schwer reproduzierbarer Tropo-Treffer beim Bandscan in der Wohnung meiner Freundin.


Welcher PI-Code ist denn für die Sender jetzt vergeben worden?

Ergänzung: Für Radio Plus ist jetzt PI 3369 und für Mercury PI: 3755 aktuell. Quelle: http://radiopolska.bydnet.pl/wykaz/polska.html

Es bleibt allerdings dabei, daß momentan an meinem Heimat-QTH keiner der genannten Sender empfangbar ist.




von PowerAM - am 06.01.2005 15:46
Zitat

Ergänzung: Für Radio Plus ist jetzt PI 3369 und für Mercury PI: 3755 aktuell. Quelle: http://radiopolska.bydnet.pl/wykaz/polska.html


Allerdings stützt sich Krzysztof Sagan von Radiopolska.pl auf die Angeben der Sender. Er kann auch nicht bei jeder Änderung durch ganz Polen fahren und die Änderungen verfolgen. Und da Du den Sender empfangen hast und den PI-Code angegeben hast, der eigentlich bereits geändert sein sollte, sind wir auf die Idee gekommen, dass vielleicht ein Sender vergessen wurde. Plus sollte landesweit 3369 sein und über die Änderung von Merkury wurde ich auch schon unterrichtet, da es in Poznañ zu ungewollten Umschalten kam. Das sollte eigentlich vorbei sein.

von M. Schirmer - am 07.01.2005 10:26
Hmmm... Wenn auch nur ein Sender vergessen wurde kann man das gesamte RDS-AF System vergessen. Ich werde das mal beobachten. Die 120 kW-Sender aus Posen habe ich früher regelmäßig schon bei leicht angehobenen Bedingungen empfangen können. Momentan ist aber das Wetter nicht danach.

Früher hatte ich außerdem keinen Empfänger, der ähnlich viele Informationen ausspuckt wie das Beetle-Alpha. Mein bislang verwendetes Philips ist zwar auch nicht schlecht hinsichtlich Empfindlichkeit und Trennschärfe, außer RDS-PS, TA und AF konnte es aber nichts auswerten. Dafür kam die RDS-PS so schnell wie bei keinem anderen Empfänger. Aus diesem Grund wollte ich es bislang auch noch behalten.

Zusätzlich machen es uns ja die meisten polnischen Rundfunksender sehr einfach, RDS-PS und PI zu empfangen. Bestes Beispiel sind RMF FM und Radio Zet aus Grünberg. Beide sind zwar ständig empfangbar, rauschen meist aber doch hörbar. Schuld daran ist meine horizontale Antenne. Für beide Sender müßte sie vertikal stehen. Trotzdem ist die PI-Anzeige schneller lesbar als bei den Berliner Funzeln auf 97,20 und 104,10 MHz.



von PowerAM - am 07.01.2005 19:15
RDS nehmen viele polnische Sender nicht so ernst. Bei den meisten Sendern ist TP=1, aber sie strahlen keinen Verkehrsfunk aus. Da macht jeder was er will.

von M. Schirmer - am 10.01.2005 10:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.