Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Björn., Ottensen FM, Gelöschter Benutzer, MHM

Tropo und Sporadic Es Empfang im Golf von Mexico: Zu bestaunen auf der Webseite vom Amateurfunker Randy Zerr KW4RZ

Startbeitrag von Björn. am 04.12.2005 07:40

Die Webseite von Randy Zerr, Rufzeichen KW4RZ, gehört mittlerweile zu den schönsten Dx Webseiten aus Nordamerika. Randy hat mit dem Design und Layout einiges erneuert und nun sind sehr ausführliche Tropo, MS, ES - Sporadic E Logs aus Fort Walton im Nordwesten vom US Bundestaat Florida zu bestaunen auf folgender Seite:

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> http://www.geocities.com/kw4rz/log.html

Antworten:

dabei sollte die Linkliste auch gleich upgedated werden, einiges wie z.b. http://dietmar.virtualave.net/ gibts nicht mehr !!

von Gelöschter Benutzer - am 04.12.2005 09:18
Zitat

Björn, was denkst du ist auf Hawaii über UKW alles zu bekommen ?


Tropo Duct Verbindungen zwischen den Hawaiianischen Inseln und der Küste von Kalifornien werden
oft von Amateurfunkern auf 6 oder 2 Metern gemeldet, zu diesem Thema könnte wir sicherlich bald auch
mit unterstützung vom Wellenausbreitungs Fachexperten MHM einen weiteren Thread eröffnen.


von Björn. - am 04.12.2005 10:52
Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob die Tropo-Verbindung zwischen Hawaii und Kalifornien häufig vorkommt. Das sind immerhin ca. 4700 km und dies gilt als gesicherter Weltrekord für Tropo (bzgl. Amaeurfunkverbindungen). Der angebliche Empfang der westaustralischen 2m-Bake auf Réunion (6000 km) wird dagegen seit längerem in Frage gestellt und dürfte wohl nicht mehr als Weltrekord eingestuft sein.

Prinzipiell müßte auch ein UKW-Empfang von Hawaii nach Kalifornien oder umgekehrt möglich sein, man bedenke aber, daß ein Rundfunksignal eine andere Bandbreite als ein Sprechfunksignal hat. Bei dem POR-Empfang auf Cabo Verde (3008 km) war die Empfangsfeldstärke aber so hoch, daß ich auch Entfernungen über 6000 km für möglich halte. Der limitierende Faktor ist wohl weniger die Dämpfung bei großer Entfernung als vielmehr die Ausdehnung des Hochdruckgebietes.

von MHM - am 08.12.2005 13:48
Ich habe mal Google bemüht:

Weltrekord 2m Tropo Ducting
21. August 1999, 0737UTC, KH6HME in BK29go (Hilo/Hawaii, ganz im Osten des Archipels) 2 way SSB QSO mit W1LP/mm in DK51ce (nahe der Stadt Cabo San Lucas an der Südspitze der mexikanischen Baja California) auf 144,170MHz. Entfernung 4754km oder 2954 miles.
Quelle: http://hiloweb.com/kh6hme




von Ottensen FM - am 09.12.2005 09:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.