Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, Gelöschter Benutzer, Jassy, T-O, Analog-Freak, Chief Wiggum, dudelfunk, Brubacker, Analogiker, PowerAM

Freitag, der 13.01.: Heftige UHF-Tropo aus Dänemark

Startbeitrag von T-O am 12.01.2006 23:27

...eigentlich wollte ich ins Bett gehen...aber was hier UHF-mäßig abgeht ist der Hit... :hot:

Im UHF-Band:
E24 *UNID* dänisch oder schwedisch, Logo nicht identifizierbar (vielleicht eine 2), stark fadend, Ant. steht Rtg. Seeland / Südschweden
E26 TV2 Hadsten 375km
E27 TV2 Aabenraa 225km
E30 TV2 Hedensted 308km
E31 DR1 Kopenhagen 405km
E35 TV2 Nibe 440km
E48 TV2 Jyderup 350km
E53 ARD (Aurich) mit dänischen Untertiteln (UNID)...sehr witzig
E58 TV2 (gähn) Vordingborg 330km

DVB-T:



Der Digipal2 hat Programminformationen auf E25 eingefangen, ein Bild kam allerdings nicht zustande. Man beachte aber die zur Verfügung stehende Bitrate!
Es müsste sich um das Bouquet Fyn (Tommerop / Svendborg, ~270km) handeln. Ist das überhaupt schon on air oder ist es noch Testbetrieb?

Antworten:

Zitat
T-O
Der Digipal2 hat Programminformationen auf E25 eingefangen, ein Bild kam allerdings nicht zustande. Man beachte aber die zur Verfügung stehende Bitrate!
Es müsste sich um das Bouquet Fyn (Tommerop / Svendborg, ~270km) handeln. Ist das überhaupt schon on air oder ist es noch Testbetrieb?
Eigentlich sollte das noch gar nicht auf Sendung sein! Ich hab nur den 1. April als geplantes Startdatum. Derzeit sollten nur Tole und Nibe auf Kanal 29 senden. Haben die Dänen jetzt doch schon früher angefangen, oder wie?

von Brubacker - am 13.01.2006 01:03
Nicht schlecht! Leider war ich zu müde und zu betrunken, um meine Empfangsanlage noch in Betrieb zu nehmen. Ich hasse Geburtstagspartys...

von PowerAM - am 13.01.2006 12:11
Endlich bin ich von diesem (schwachsinnigen!) Lehrgang zurück und kann nach einer Woche mal wieder an meine Empfänger :-).
Kurzer TV-Check zur Mitagszeit (hier eher für schlechte Bedingungen bekannt): Die beiden "normalen" Dänen (E06 und E27) gehen, ein paar Ortssender haben Jalousienmuster.
Auch wenn ich müde op volle kracht bin, das könnte eine interessante Nacht werden und ich bin dabei :D!

von WiehengeBIERge - am 13.01.2006 12:37
Ach ja, ukw hab ich noch nicht gechecked, aber Schweden auf 97,3 geht jetzt gerade selbst mit nach Westen gerichteter Yagi (und das sogar Mittags) :hot:

EDIT: E10 SVT 1, mit Philips Testbild (Juhu, das gibt es also noch :-))

von WiehengeBIERge - am 13.01.2006 12:55
Zitat
Sebastian Budde
Ach ja, ukw hab ich noch nicht gechecked, aber Schweden auf 97,3 geht jetzt gerade selbst mit nach Westen gerichteter Yagi

Ich hör da nur das dusselige N-JOY aus Wilhelmshaven :mad:
Auf 97,0 ist noch schwach P3 aus Hörby wahrzunehmen.

Gestern Nacht musste ich zum ersten Mal ´nen Scan abbrechen, weil meine Rotor-Steuereinheit heiß wurde und zu stinken anfing.. :D :cheers:


von T-O - am 13.01.2006 13:03
Hier jetzt heftiges tropo!! :D :D

Biedenkopf HR1 HR2 Hr3 WDR2 WDR3 alle O=4-5!! :D (197KM)
Grosser Feldberg HR2 96.7 (mitschnitt unten!) (265KM)
Luttich VivaCite (90.5) mit O=5!! (erstmal) (223KM)
Auch der Olsberg richtig stark (O=4)(160KM), Bielstein (O=3-4)(142KM), Hulsberg (O=2)(184KM)
Bremen (Nord-West) O=5(150KM)
Brocken (89.0 91.5 97.4) O=4-5 mitschnitt DLR unten

87.6 hat ein dreifachbelegung hier! :D

87.6 Rebecca FM Enschede O=5
87.6 HR3 Biedenkopf O=4-5
87.6 NDR Info OSnabrück O=3-4

Also, richtig heftig, feldberg der hammer (265KM)

Mitschnitt diverse radio's:
87.6 Mix (Rebecca HR3 NDR Info)
90.5 VivaCité Luttich
91.0 HR1 und Slam!FM (Sackpfeife und Markelo)
92.3 WDR2 Sackpfeife
96.7 HR2 Grosser Feldberg
97.4 DeutschlandRadio Kultur Brocken
107.1 TwenteFM mit DLF aus Bremen (beide O=5)

von Jassy - am 13.01.2006 13:38
Meine Mittags-Logs: (zugegebenermaßen keine Brüller dabei - aber ich hab auch gerade erst angefangen ;-)):

QRG ITU PROGRAMM STANDORT KM O-WERT
100.2 D R.SH Bungsberg (Eutin)/Elisabethtur 252 O=4
100.4 D delta radio Heide/Welmbüttel 214 O=4
100.6 D Radio ffn Rosengarten/Langenrehm 145 O=4
87.6 D NDR 2 Hamburg-Moorfleet 165 O=5
88.5 D NDR 1 Radio MV Röbel/Minzow-Woldzegarten 281 O=3
89.2 D NDR Kultur Schwerin-Neu Zippendorf 235 O=4
89.3 D bremen eins Bremerhaven/Schiffdorf [nds] 135 O=4
89.5 D NDR 1 Welle Nord Hamburg-Moorfleet 165 O=3
89.6 D NDR 1 Welle Nord Flensburg-Engelsby/Fuchsberg 283 O=5
90.3 D NDR 90,3 Hamburg-Moorfleet 165 O=4
90.5 D NDR 1 Welle Nord Heide/Welmbüttel 214 O=4
90.7 D Offener Kanal Bremerh. / R. WSM Bremerhaven/Schiffdorf [nds] 135 O=3
90.8 D NDR Info Neumünster/Hasenkrug 202 O=4
91.6 D N-JOY Cuxhaven-Holte/Holter Höhe 171 O=5
92.3 D NDR Info Hamburg-Moorfleet 165 O=4
92.8 D NDR 1 Radio MV Schwerin-Neu Zippendorf 235 O=5
93.1 D NDR Info Cuxhaven-Holte/Holter Höhe 171 O=3
93.3 D NDR Kultur Dannenberg/Zernien 171 O=4
94.2 D N-JOY Hamburg-Moorfleet 165 O=5
94.5 D N-JOY Kiel/Kronshagen-Heischberg 244 O=2
94.8 DNK DR P1 Næstved/Øverup 386 O=5
95.8 D NDR 1 Niedersachsen Aurich-Popens 153 O=4
96.3 D NDR 2 Heide/Welmbüttel 214 O=5
96.8 DNK DR P4 Sønder Højrup 351 O=4
97.1 D Energy Hamburg Hamburg-St. Pauli/Heinrich-Her 165 O=3
97.2 DNK DR P3 Rangstrup 315 O=5
97.3 S SR P4 Radio Halland Halmstad/Oskarström Slättåkra- 568 O=3
97.3 S SR P4 Radio Halland Halmstad/Oskarström Slättåkra- 568 O=3
97.8 D NDR 1 Welle Nord Bungsberg (Eutin)/NDR-Turm 252 O=4
98.3 D NDR 2 Kiel/Kronshagen-Heischberg 244 O=4
98.3 D NDR 2 Kiel/Kronshagen-Heischberg 244 O=4
98.5 D NDR 2 Schwerin-Neu Zippendorf 235 O=5
99.4 D NDR Kultur Heide/Welmbüttel 214 O=3
99.6 DNK DR P3 Næstved-Kobanke 386 O=4
99.9 DNK DR P4 Rangstrup 315 O=4

Über 101,0 MHz hab ich nicht gescannt, wegen dem altbekanntem Dudel- und Tausendfachversorgungsproblem ...

von WiehengeBIERge - am 13.01.2006 13:53
@jassy: Mir fällt auf, dass du immer wenig Logs aus deinem Heimatland bringst. Hast du so einen schlechten Wohnort, dass die Empfangsrichtung Nordwest bis Südwest bei dir abgeschirmt ist?

von Analogiker - am 13.01.2006 13:54
Zitat
Sebastian Budde
(zugegebenermaßen keine Brüller dabei

89.3 D bremen eins Bremerhaven/Schiffdorf [nds] 135 O=4

Nee, der brüllt wirklich nicht...

Zitat
Sebastian Budde
97.3 S SR P4 Radio Halland Halmstad/Oskarström Slättåkra- 568 O=3

Aber der dafür gewaltig! :spos:


von T-O - am 13.01.2006 13:58
Zitat

Nee, der brüllt wirklich nicht...

Naja, normalerweise brüllt der nur mit O=3 im Trennscharfen Tuner, heute brüllt er dagen mit "normalen" Radios :D.

Insgesammt ist viel dabei, was eh schon ständig [tm] geht, aber deutlich besser als sonst ;-).
Auf E10 krieg ich übrigens gerade wieder SVT1 rein :hot: (welcher Standort? Ich hab hier gerade keine Liste ...)


von WiehengeBIERge - am 13.01.2006 14:03
Zitat

Mir fällt auf, dass du immer wenig Logs aus deinem Heimatland bringst. Hast du so einen schlechten Wohnort, dass die Empfangsrichtung Nordwest bis Südwest bei dir abgeschirmt ist?


@ Analogiker

Viele gross-sender aus Holland empfang ich standig (tm)! :) Lopik, Smilde, Markelo. Roermond ist hier standard tropo und nenn ich nicht mehr :) (88.2 Radio 2 heute mit O=4-5). Weiter arbeiten wie hier mit richtdiagrammen, und der leistung die nach hier ausgestrahlt wird ist so wenig, das ich davon kaum was empfang. Dafür konzentrier ich mir auf das Ausland (Süden, Osten, Norden) und nicht NL, und scan meist horizontal und nicht vertikal.

Mein heimat ist in ein Wohnviertel. Ootmarsum liegt auf eine erhöhung in NL. Es liegt ungefähr 40 meter höher denn das NAP (0 meter linie). Ich habe 2 rahmen in meinen schlafzimmer, ein nach süd, und ein nach West. Meist scan ich durch das süd rahm mit mein Degen 1103. Sonst scan ich auch noch mit mein schlafzimmergerät, ein Sanyo. Die tropologs sind sehr unterschiedlich. Was ich im Degen empfang, empfang ich nicht im Sanyo, und umgekehrt. Beispiel: Radio 2 Roermond (88.2) ging schwach im Degen (O=2), in der Sanyo ging er mit O=4 und Stereo!

von Jassy - am 13.01.2006 14:16
@ jassy: du kannst dir ja mal www.waverec.de runterladen, das is kostenlos :)
damit kannst du Wav - Aufnahmen in MP3 Umwandeln, die Dateien sind dann noch viel kleiner und du hast mehr Platz frei auf deinem Webspace

von Gelöschter Benutzer - am 13.01.2006 14:25
Sollen wir mal nach kucken, danke zwobi! :D :)

von Jassy - am 13.01.2006 14:27
so, Halmstadt (ständigTM O=1-2 oder so) auch hier fett:

O=4 !!

97,3 O=4 ID ("Radio Halland")

und auch Göteborg ist natürlich auch wieder dabei: O=3-4 für die 99,4 mit P3 (=97,0)

"E24 *UNID* dänisch oder schwedisch, Logo nicht identifizierbar (vielleicht eine 2), stark fadend, Ant. steht Rtg. Seeland / Südschweden "

könnte SVT 2 sein. Frequenzliste auf www.teracom.se

von Gelöschter Benutzer - am 13.01.2006 14:29
und wenn du dir die dazugehörige .DLL-Datei downloadest kannst du auch gleich in MP3 Aufnehmen :)

dll.datei

von Gelöschter Benutzer - am 13.01.2006 14:32
Zitat
_ZWOBOT_
"E24 *UNID* dänisch oder schwedisch, Logo nicht identifizierbar (vielleicht eine 2), stark fadend, Ant. steht Rtg. Seeland / Südschweden "

Haben die Schweden ihr Logo oben rechts stehen?


von T-O - am 13.01.2006 14:38
ja, genau, mit soner Blume

von Gelöschter Benutzer - am 13.01.2006 14:48
Wirklich nicht schlecht, was da heute aus'm Norden kommt, SR P3 während der Autofahrt von Wismar nach Poel auf 97,0 mit O=5 !!!

von dudelfunk - am 13.01.2006 15:00
Ah ja, habe jetzt auch die "Frekvenstabeller" gefunden. Demnach käme SVT2 aus Halmstad mit fetten 750 kW in Betracht. Da die Seeland-Sender aus DK gingen, scheint das nicht unmöglich. Werde ich mal im Auge behalten!


von T-O - am 13.01.2006 15:00
ok, wenn Halmstad dadrauf sendet dann kann ich dir auch so sagen dass der das war:)
die 07 aus Halmstad hatte ich 2005 sogar mal leicht vergrieselt in schwarz weiss drin - ohne Antenne :cool:

und selbst die RIX FM Funzel aus Halmstadt (1 kW auf 354 km) gabs hier schon zu hören

von Gelöschter Benutzer - am 13.01.2006 20:25
Zitat

ja, genau, mit soner Blume

Eindeutig Sveriges Television, also Schweden, siehe hier. Demnach dürfte es sich um svt2 aus Halmstad auf K24 handeln.
Falls Text im Bild eingeblendet wird, kann man dies sofort unterscheiden (fall lesbar): Umlaute wie "Ä" oder Ö gibt's auch im Schwedischen, im Dänischen dagegen sind es Æ,æ,Ø,ø.
Vorsicht! Das "Å"kommt in beiden Sprachen vor.

von Analog-Freak - am 14.01.2006 06:23
Gestern waren auch in Berlin sehr gute Bedingungen, meinYagi war aber Richtung Polen ausgerichtet, Highlight war PR Trojka , -> 96.10h POL PR 3 Plock - Rachocin 60 kW 410 km !
Später kam denn noch trotz Ost-Yagi Pritzwalk sehr stark rein, O=4

von Chief Wiggum - am 14.01.2006 07:42
Schade, heftig ist es nicht mehr geworden hier (bzw. ich war nicht in der Lage das mitzubekommen :D ;-)).
Hier noch ein "Screenshot" von SVT E10 gestern Mittag (erstaunlich, wie ruhig ich die Kamera noch halten konnte :D):

Gut, kein besnders klares Bild ;-), aber ich hatte auch nur ein Stück Draht als Antenne dran ...


von WiehengeBIERge - am 14.01.2006 11:55
Zitat

aber ich hatte auch nur ein Stück Draht als Antenne dran ...


So kein UHF Antenne oder was??? :eek: :eek: :eek:

von Jassy - am 14.01.2006 13:00
Naja, keine richtige, aber schon ein "berechnter" Draht ;-).

von WiehengeBIERge - am 14.01.2006 13:12
Das muss ich auch haben. Wie sieht das aus, und auf welche art of weise mach ich das richtig? :D

von Jassy - am 14.01.2006 13:15
Naja, das klappt im Normalfall nur mittelmäßig bis schlecht, dass ich damit Schweden reinbekommen habe lag eher am dicken Tropo gestern.

In meinen Fall hab ich meinen alten Draht-Kleiderbügel-Dipol benutzt (weil meine "echten" UHF / VHFAntennen gerade wegen einer Umbaumaßnahme außer Betrieb sind :D).

Der ist ganz simpel aufgebaut, man braucht nur zwei Drahtkleiderbügel, Koaxkabel und Klebeband :D.

Ich hab das Ding nur für VHF berechnet, angenommen hab ich 180 MHz (OK, passt zwar nicht ganz, dürfte aber irgendwo bei Kanal 7 oder so liegen ;-)), macht 41 cm pro Kleiderbügel :-).
An einen Kleiderbügel ist der Innenleiter, am anderen die Abschirmung vom Koaxkabel angeschlossen, alles per simplen Klebeband :D, und das ganze ist wiederum auf eine Holzlatte geklebt :-).

Zur Information: Das ganze ist so unprofessionell und Pfuschmäßig, weil ich das ganze damals bereits als 16 Jähriger Schüler gebaut habe und seitdem nicht mehr verändert habe:D.
Weil ich im Moment meine rrichtigen Antennen etwas "umbaue" hab ich das Ding wieder reaktiviert.

"Echte" Antennen funktionieren aber Welten besser als so ein Ding ;-)...

von WiehengeBIERge - am 14.01.2006 13:31
mit nem Kabel oder Draht als Antenne lässt sich mehr reinholen als mit ner Zimmerantenne ! die Qualität war bei mir deutlich besser als mit ner echten Antenne
trotzdem ist Schweden in OWL schon sehr geil !

von Gelöschter Benutzer - am 14.01.2006 15:31
Zitat

Zur Information: Das ganze ist so unprofessionell und Pfuschmäßig, weil ich das ganze damals bereits als 16 Jähriger Schüler gebaut habe


Ich bin 1 Jahr alter :P

Aber, wie sieht das aus? Ich habe keine ahnung :(.. UHF ist für mir interessanter wie VHF, aber wie bastel ich ein UHF Antenne zusammen?

Zitat

mit nem Kabel oder Draht als Antenne lässt sich mehr reinholen als mit ner Zimmerantenne ! die Qualität war bei mir deutlich besser als mit ner echten Antenne


Habe mir jetzt ein stuck Koax, aber das ist auch nicht was. Was muss ich damit, muss ich es nochmal bearbeiten oder was? Muss das Kupfer blank sein oder was?

von Jassy - am 14.01.2006 18:08
Machs doch wie ich damals mit Kledierbügeln :D.
Rechnen muss man nicht viel, für UHF würde ich es einfach so machen:

Kanal 40 (ist ja ganz grob in der Mitte ;-)) = 623,25 MHz.
Daraus die Wellenlänge berechnen: Lichtgeschwindigkeit geteilt durch Frequenz, dabei kommt 0,48 m raus.

Am besten (bzw. leichtesten :D) ist es, einen Halbwellendipol zu bauen, also das Ergebnis wieder durch 2 teilen, ergibt 0,24 m.
Das Ganze wieder halbieren, dann komm 0,12 m raus.
Aus dem Draht (z.B. wie gesagt Kleiderbügel gehen gut:D) schneidest du jetzt 2 Stücke, die je 12 cm lang sind.
Einen Davon verbindest du (z.B.mit einer Lüsterklemme oder auch sonstwie ;-)) mit dem Innenleiter vom Koaxkabel, das andere Stück Draht an die Abschirmung vom Koaxkabel. Das Ganze muss man dann noch irgendwie mechanisch fixieren und fertig ist ein Ultra-simpel-Dipol :D.

Ist zwar nicht professionell und kommt an eine richtige Antenne längst nicht ran, geht aber besser als nur ein Stück Koax oder eine kaufbare Zimmerantenne ;-) ...


von WiehengeBIERge - am 15.01.2006 17:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.