Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sebastian Fritzsche, Gelöschter Benutzer, WiehengeBIERge, PowerAM, PeterSchwarz, Günni74, Carsten Steinhöfel

Klassikradio 88,4 ?

Startbeitrag von Sebastian Fritzsche am 05.03.2006 21:38

Zwischen 21.30 und 22.00 hatte ich hier in Berlin-Mitte ein konstantes Signal von Klassik Radio drin - auf 88.4 MHz vertikal.

Die Herkunft des Signals ist mir schleierhaft. Ein Kabelleck (88.35 MHz) möchte ich mal ausschließen, da hier (im 4.Stock) noch nie gehabt.

Wegen z.Zt. miserabler Bedingungen kommt eine Überreichweite m.E. auch nicht in Frage.

Auf der Webseite von Klassikradio konnte ich keinen Hinweis auf eine derartige Frequenz finden.

Außer einem Piraten habe ich auf dieser Frequenz noch nie was gehört (aber warum sollte der seinen Sender als Relay für Klassik Radio nutzen?)

Nachdem ich gegen 22 Uhr kurz das Zimmer verlassen hatte, war das Signal komplett weg!

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

Antworten:

War das ganz sicher Klassik Radio ? - Es könnte doch auch MDR Figaro aus Wiederau-Leipzig 88.4 mit 100kW gewesen sein.

von Günni74 - am 05.03.2006 21:47
Nein, bin ich mir ziemlich sicher. Es wurde 'Klassik Radio' g e s a g t !

von Sebastian Fritzsche - am 05.03.2006 21:58
Wenn Klassikradio tatsächlich auf 88.35MHz im Kabel ist, würde ich ganz stark auf ein Kabelleck tippen. Wenn das auch bisher nie vorkam, es braucht nur jemand unfachgemäss ein Radio neu angeschlossen haben oder ein Koax hat ein Kontaktproblem und wirkt jetzt als Antenne.

von Carsten Steinhöfel - am 05.03.2006 22:25
Na vielleicht hat da grad einer an seiner Installation rumgebastelt und hat so unfreiwillig seine Kabelfrequenzen in die Luft abgestrahlt (oft passiert dies, wenn Dünnbrettbohrer Zweitverstärker dranhängen und zB die Abschirmung des Koaxkabels des Anschliessens für unwürdig empfinden.)


von PeterSchwarz - am 05.03.2006 22:26
In meinem Haus gibt es gar kein Kabel, nicht mal als Übergabepunkt im Keller!
Ein Kabelleck möchte ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt also noch ausschließen.



von Sebastian Fritzsche - am 05.03.2006 22:45

Re: Klassikradio 88,4 ? - Wohl doch ein Kabelleck

Also, jetzt habe ich es wieder drin - Klassik Radio auf 88.4!(während es, wie gesagt, zwischenzeitlich völlig weg war).

Allerdings muß ich, nachdem ich jetzt weitere Untersuchungen anstellen konnte, zugestehen, daß es sich tatsächlich um einen Kabelempfang handeln muß, da ich auch BBC auf 87.5 empfange.

Ich muß noch mal dazusagen, daß es sich hierbei um meinen ersten Kabelempfang jemals in dieser Wohnung handelt (ich hatte sogar schon gezielt danach gesucht) und daß es in meinem Haus gar keinen Kabelanschluß gibt.

Auf dem Weg bis zum nächsten Haus liegen noch etwa 6-7 Meter (durch 3 Wände), außerdem ist das Nachbarhaus niedriger, so daß auf Höhe meiner Antenne deren Dachboden liegt.

Scheint also ein ziemliches Leck zu sein, oder? (ich kenn mich mit sowas ja nicht aus).
Sieht fast aus, als hätte sich jemand ein (Wireless-) Kabelradio-Heimnetzwerk gebaut.

Komisch nur, daß er es (anscheinend) mitten in der Nacht ab- und dann wieder anschaltet


von Sebastian Fritzsche - am 06.03.2006 01:27
@ Sebastian Fritzsche: Ich könnte deiner These zu dem Piraten folgen. Zwar
habe ich die Klassikradio-Ausstrahlung nicht gehört, ich weiß aber, daß für
Probesendungen sehr gern natürlich ein im Kabel ausgestrahlter Sender auf
der exakt richtigen Frequenz terrestrisch ausgestrahlt wird - und damit auch
dort zu hören ist wo es überhaupt kein Kabel gibt. Das fällt damit niemand auf
und man kann in aller Ruhe das gewünschte Sendegebiet mit dem Auto abfah-
ren und austesten.

Die XX,XX MHz ist in letzter Zeit mehrfach von Piraten genutzt worden und
deren Musikfarbe war bestimmt nicht mit MDR Figaro oder Klassikradio zu
verwechseln. Du hast übrigens Post!

von PowerAM - am 06.03.2006 01:59
bitte verschlüsselt das mal entsprechend, wenn ich jetzt einer von der RegTP wäre könnte ich den Sender genau lokalisieren da ihr hier Frequenz und Standort angesprochen habt

also bitte mal rauslöschen

von Gelöschter Benutzer - am 06.03.2006 16:47
Zitat

Zwar
habe ich die Klassikradio-Ausstrahlung nicht gehört, ich weiß aber, daß für
Probesendungen sehr gern natürlich ein im Kabel ausgestrahlter Sender auf
der exakt richtigen Frequenz terrestrisch ausgestrahlt wird - und damit auch
dort zu hören ist wo es überhaupt kein Kabel gibt. Das fällt damit niemand auf
und man kann in aller Ruhe das gewünschte Sendegebiet mit dem Auto abfah-
ren und austesten.

sonderbare [tm] Piraten da im Osten, bzw. vor allem ängstliche Piraten ;-).

Ich bin aber auch für die von Zwobot angesprochene "Verschlüsselung" der Beiträge.

Trotzdem heißt die RegTP jetzt BnetzA ;-)

von WiehengeBIERge - am 06.03.2006 16:53
Benetza klingt aber scheisse

von Gelöschter Benutzer - am 06.03.2006 18:01
Ich möchte nochmal auf mein letztes Posting hinweisen, in dem ich feststellte, daß es sich doch offensichtlich um eine Kabelausstrahlung handelt, da ich nach wie vor sowohl Klassik Radio auf 88,35, als auch BBC auf 87,5 empfange, und zwar dauerhaft.

von Sebastian Fritzsche - am 11.03.2006 03:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.