Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
T-O, WiehengeBIERge, Jens1978, HAL9000, Gelöschter Benutzer, PeterSchwarz

DX: 11.03.06: Endlich mal wieder angehobene Bed. um Süd

Startbeitrag von T-O am 11.03.2006 00:55

...mit vielen Funzeln, aber auch zwei fetten Erstempfängen:

88,1 Radio Hochstift Eggegebirge 4kW 179km
89,4 Radio21 Bad Rehburg 0,5kW 107km
90,1 SWR4 Baden-Württemberg Stuttgart-Degerloch 100kW 493km
91,9 hr4 Rimberg 20kW 276km
92,2 DLF Lemgo 0,32kW 138km
93,9 WDR4 Aachen-Stolberg 20kW 290km
94,7 Sunshine live aus dem Oldenburger Kabelnetz macht alle Hoffnungen auf Stuttgart zunichte...
94,8 SWR3 Linz/St. Katharinen 50kW 288km
94,9 Radio Herford Herford 0,5kW 117km
95,3 Radio21 Osnabrück 0,079kW 95km
95,7 Radio Westfalica Minden 0,5kW 113km
95,9 WDR3 Aachen-Stolberg 20kW 290km
96,2 SWR2 Hornisgrinde 79kW 502km aber extrem fadend
96,3 Bayern3 Kreuzberg 100kW 334km
97,2 DKULTUR Inselberg 100kW 301km
97,4 SWR4 Linz/St. Katharinen 50kW 288km
97,7 NDR1 ?Standort? ("NDR1-Nacht") *keine Kabelfrequenz* Gemeinschaftsprogramm mit SWR1?
98,3 N-JOY ?Standort? *keine Kabelfrequenz*
102,1 WDR2 Olsberg 10kW 200km
104,8 OS-Radio Osnabrück/Hagen a.T.W 1kW 106km
106,6 Radio Lippe Lemgo 1kW 138km
107,4 Radio Lippe Extertal 1kW 136km
107,5 Radio Gütersloh Oelde-Stromberg 1kW 148km

Trotzdem waren einige Indikatoren wie Luxemburg und Liege kaum wahrnehmbar.
...kein Anspruch auf Vollständigkeit...bin schon zu müde...:o
Filterstellung: narrow

Antworten:

97,7 NDR1 ?Standort? ("NDR1-Nacht") *keine Kabelfrequenz* Gemeinschaftsprogramm mit SWR1?


kann ja nur Heringsdorf 97,6 oder Bungsberg 97,8 gewesen sein

NJOY 98.3 kenn ich auch nicht

von Gelöschter Benutzer - am 11.03.2006 07:50
Zitat
_ZWOBOT_
97,7 NDR1 ?Standort? ("NDR1-Nacht") *keine Kabelfrequenz* Gemeinschaftsprogramm mit SWR1?


kann ja nur Heringsdorf 97,6 oder Bungsberg 97,8 gewesen sein

NJOY 98.3 kenn ich auch nicht

Heringsdorf oder Bungsberg denke ich nicht, dafür trennt der Kenwood zu scharf.
Inzwischen glaube ich eher an Übersteuerungs-/Mischprodukte. Who knows...

von T-O - am 11.03.2006 13:59
NDR1 macht kein Gemeinschaftsprogramm mit SWR1, das gibt es nur bei Bremen1.
Wenn keine Kabelfrequenz, dann würd ich auf eine Übersteuerung (Mischprodukt) tippen, denn bei "Narrow"-filtern halte ich es für unwahrscheinlich, daß da noch Bungsberg durchkam von der 100kHz höheren 97.8.

von PeterSchwarz - am 11.03.2006 14:12
Heute wieder auf der 94,7 (fadend): SWR1 Baden-Württemberg Stuttgart-Degerloch 100kW 493km :hot:
--> hier ein kurzer Mitschnitt der 17 Uhr-Nachrichten: http://www.dx-tagebuch.de/sender-id/ukw_swr1-bw_120306.mp3

Ansonsten kommt aus Süd gar nicht so doll was an. 97,0 Luxemburg geht noch recht gut, aber fadend gegen Bielstein.

von T-O - am 12.03.2006 16:15
sag mal T-O, du kriegst doch die Grosssender aus Liesch quasi ständig rein, wie sieht das denn bei dir mit Lüttig-Funzeln aus ??
auf deiner Website hab ich nur Vivacité gefunden
geht da bei tropo manchmal was von den Kleinsendern ??

von Gelöschter Benutzer - am 12.03.2006 17:23
@ ZWOBOT:

Nee, von ständig kann keine Rede sein. Bei leicht angehobenen Bedingungen geht die 90,5 - allerdings stark in die Zange genommen von NDR1 SH aus Heide, der genau 181° versetzt "von hinten" reinknallt und wesentlich stärker ist, nämlich ein echter Dauerempfang. Daher die Überlegung, sich eine Vor-/Rückverhältnis-stärkere Antenne zu montieren...

Die Liege-Funzeln hatte ich m.W. noch nie, viele sind aber auch durch Ortssender unmöglich.
Die 50 kW-Hauptsender sind, wie erwähnt, häufiger Tropo-Gäste.

von T-O - am 12.03.2006 17:37
Dies liegt wohl auch daran, daß RTBF und BRF1 vom Großsender Bol d'Air senden (wie auch Bel RTL 103.6 und Ciel FM 102.2), der rest kommt größtenteils von vergleichsweise kleineren Masten auf der Citadelle, das dürften schon etwa 150m weniger Höhe sein. Die Sendeleistung liegt hierbei zwischen einigen hundert watt und geschätzten 10kW bei 104.5 Contact.


von PeterSchwarz - am 12.03.2006 23:07
also ich konnte die Erfahrung machen dass die Masthöhe hier oben im flachen Land gar nicht so die Rolle spielt. die Hamenfunzel oder die dän. / schwed. Lokalsender haben ja auch recht kleine Türmchen und haben oft genug bewiesen dass man damit einige 100 km weit kommen kann

von Gelöschter Benutzer - am 13.03.2006 05:49
Heute vormittag aus dem Süden gelogged:

90,1 SWR4 Baden-Württemberg Stuttgart-Degerloch 493km
92,2 SWR3 Stuttgart-Degerloch 493km
94,7 SWR1 Baden-Württemberg Stuttgart-Degerloch 493km
96,2 SWR2 Hornisgrinde 502 km
96,3 Bayern3 Kreuzberg 334km
98,3 Bayern1 Kreuzberg 334km
98,4 SWR3 Hornisgrinde 502 km
105,3 B5 Aktuell Kreuzberg 334km

..allesamt fadend.

Außerdem ist Schleswig-Holstein etwas stärker. Wegen Zeitmangel keine genauen Logs.. :(

Ein UNID auf 106,7 klassische Musik um 11:30 Uhr, grobe Richtung Heide (Nordost)


von T-O - am 13.03.2006 10:38
Zitat
T-O
Ein UNID auf 106,7 klassische Musik um 11:30 Uhr, grobe Richtung Heide (Nordost)

Hat sich erledigt... war NL4 aus dem Kabelnetz :(

von T-O - am 13.03.2006 10:40
Immer wieder krass, wie weit du bzw. ihr (noch nördlicher als ich!) immer aus Süden epfangt :spos:.
Ich kann den Süden hier ja komplett vergessen ...

von WiehengeBIERge - am 13.03.2006 10:52
@ Sebastian:

Hornisgrinde und Stuttgart gehen (nein, nicht ständig ;-)) auch erst seit der Anschaffung des Kenwood - und auch nur in "narrow"-Stellung. Vorher war da im Leben nicht dran zu denken, da orts- oder ortähnliche Sender auf den Nachbarfrequenzen sind.
Ich bin selbst total überrascht, habe aber jede Frequenz durch Alternativfrequenzen, Webstreams oder Ansagen eindeutig identifizieren können - und hinterher in die Hände geklatscht! :D

Offensichtlich stellen bei meiner Entfernung zu den Mittelgebirgen dieselben keine nennenswerten Hindernisse mehr da. Du hast da natürlich den Hügel genau im Rücken... nach Süden zwar tote Hose, aber dafür ´nen feinen "Skandinavien-Spiegel". ;-)

von T-O - am 13.03.2006 12:19
@ T-O

Sach ma... wen muss ich eigentlich erschiessen, um so einen Tuner zu kriegen...? Also, wir wohnen gute 60km auseinander, aber an Sender wie Stuttgart- Degerloch und was du da auch sonst immer bei dir ziehst, davon läuft hier allenfalls was bei allerstärkstem Tropo - wenn überhaupt.... *neidischbin*

By the way: Ich verwende neben meinem Grundig, den ich eigentlich in Originalbestückung erhalten möchte, zum DX nen Yamaha Tuner TX900 aus den 80ern. Ohne RDS, aber mit 3 schaltbaren Filtern in den Bandbreiten Wide, Narrow und Super Narrow. Ausserdem kann man damit im 10Khz Raster auf UKW abstimmen - welcher Tuner macht das schon.
Ich bin zwar Elektroniker - aber wie kann man bei dem Gerät denn mal so einen Satz Schmalbandfilter (sowas um die 110khz) verbauen? An welche Bausteine müsste ich da ran, wie sehen die aus? Was sagen unsere Radio- und Fernsehtechniker dazu...?



von HAL9000 - am 14.03.2006 08:02
@ HAL9000:

Luftlinie sind´s sogar nur 42 km ;-) ...sagt map24

Im Moment sieht´s so aus, als müsstest du mich erschießen... ;-)
Nö, ich hab das Ding ja fix und fertig "gepimpt" von DX-Björn übernommen. Wenn du so´n Teil bei ebay bekommen kannst, verrät dir Björn ja vielleicht, wie er den umgebaut hat. Ich habe mich mit den Innereien des Gerätes noch nicht beschäftigt. Da das Display aber momentan zickt, werde ich da mal ´n Blick reinwerfen.

Ach was, von wegen *neidischbin*.... dafür kommst du in den ständigen (...) Genuß von delta und den Dänen, gell? Die kann ich hier unter Normalbedingungen nämlich nicht gerade sauber bekommen.

von T-O - am 14.03.2006 08:18
Zitat

Ich bin zwar Elektroniker - aber wie kann man bei dem Gerät denn mal so einen Satz Schmalbandfilter (sowas um die 110khz) verbauen? An welche Bausteine müsste ich da ran, wie sehen die aus? Was sagen unsere Radio- und Fernsehtechniker dazu...?

Das reine Filtertauschen ist eigentlich eine der leichtesten Übungen.

Irgendwo auf der Platine (meist in der nähe des Tunergehäuses, in seltenen Fällen auch im Tunergehäuse) wirst du irgendwo diese Teile finden:

u. U. können die auch Blau oder Grau sein.
Etwas unangenehmer wird es, wenn sich die ZF-Filter im Tunergehäuse befinden, zumindest wenn man nur einen Leistungsschwachen Lötkolben hat ;-).

Die Dinger muss man dann eben einfach gegen schmalbandigere Typen ersetzen. Schwierig wird es allerdings, diese schmalbandigeren überhaupt erstmal zu bekommen (150 kHz gibts bei Reichelt, schmalere aber nicht).

Oft ist es aber mit dem reinen Austausch nicht getan und man muss noch an bestimmten Spulen (welche ist natürlich von Gerät zu Gerät völlig unterschiedlich) abgleichen.

@ T-O
Also einen ordentlichen Tuner brauche ich jetzt auch bald mal:-).
Der Telefunken ist zwar schon (in getunter Ausführung) besser als viele andere (besser als der völlig überberwertete Sangean ATS909 sowieso), aber von der Bedienung her nicht so ganz DX-tauglich (keine schaltbaren Bandbreiten, kein RDS, keine "echte" Pegelanzeige).


von WiehengeBIERge - am 14.03.2006 09:36
Da hier grad von Filtern gesprochen wird, ich hab vor zwei, drei Jahren mal meine Empfänger umgebaut. Dabei war auch der SW77 dran. Der hat zwar drei Filter für FM, aber der eine sieht zwar genauso aus wie der Filter auf dem Bild da oben, halt Normalokeramikfilter, hat aber nur zwei(!) Beine. Jaja, genau nur zwei! Das ist doch eigentlich gar kein Filter oder? Ansonsten ist der SW77 mit zwei 80 kHz und trotz zusätzlichem Antennenanschluß auf der Platine deutlich(!) schlechter als meine Anlage mit drei 110kHz und einem 80kHz Filter. Ich hab die Filter übrigens hier bei EFMH ohne Probleme bekommen.

von Jens1978 - am 14.03.2006 12:17
Zitat

Da hier grad von Filtern gesprochen wird, ich hab vor zwei, drei Jahren mal meine Empfänger umgebaut. Dabei war auch der SW77 dran. Der hat zwar drei Filter für FM, aber der eine sieht zwar genauso aus wie der Filter auf dem Bild da oben, halt Normalokeramikfilter, hat aber nur zwei(!) Beine. Jaja, genau nur zwei!

Ein ZF-Filter mit nur 2 Beinen??? (Kann es sein, dass du dass vor etwa einem Jahr schonmal gepostet hast ;-)?)
Zitat

Das ist doch eigentlich gar kein Filter oder?

Würde ich auch sagen ;-).

Zitat

Ansonsten ist der SW77 mit zwei 80 kHz und trotz zusätzlichem Antennenanschluß auf der Platine deutlich(!) schlechter als meine Anlage mit drei 110kHz und einem 80kHz Filter.

Das ist eben auch ein sehr wichtiger Punkt! Nicht jeder Empfänger wird durch den Filtertausch automatisch besser oder Trennschärfer, einige werden von der Empfindlichkeit her sogar deutlich schlechter!
Die Trennschärfe hängt nämlich noch von deutlich mehr Faktoren ab als nur den Filtern! Ich hab hier einen Tuner, der trennt mit 80 kHz Filtern genau so schlecht, wie ein anderer mit Originalfiltern.




von WiehengeBIERge - am 14.03.2006 12:27
nochmal @ HAL9000:

Dann mal schnell ran an die Empfänger, der Süden scheint gerade stark zu sein. Stuttgart ging gerade sogar mit breitem Filter, Meißner stark, etliche NRW-Lokalradios. Außerdem Aachen, Bonn (WDR), Kreuzberg, Luxemburg.
Vielleicht kommt jetzt das Erfolgserlebnis! ;-) :spos:

von T-O - am 14.03.2006 12:31
Zitat

Ein ZF-Filter mit nur 2 Beinen??? (Kann es sein, dass du dass vor etwa einem Jahr schonmal gepostet hast ;-)?)

Hmm, ich denke nicht ;-) Bin erst seit etwa Dezember hier wieder aktiv (davor nur im Praktikum 2003/04), ansonsten brauchte ich auch alle Kräfte um meine Profs im Endspurt von meinen Fähigkeiten zu überzeugen ... :xcool: ;-)
Ansonsten, ist der SW77 deutlich besser geworden, vorher war der für mich praktisch überhaupt nicht für UKW zu gebrauchen! Trennt sehr gut durch die 80kHz Filter aber trotzdem ist er einen Tick schlechter als meine Anlage, die ist mittlerweile 15 Jahre alt und empfangsmäßig das beste was ich jeh hatte. Wie gesagt, am Sony hab ich schon mehrere Modifikationen vorgenommen aber bei dem 2beinigen "FIlter" weiß ich echt nicht was das ist. Vielleicht ist er auch deshalb noch einen Tick schlechter. Auf der Platine steht nämlich "CF..." drauf. Ist ja klar was das heißt und mit den Nummern passt das zu den Filtern (CF1 -3). Hast du irgendeine Idee?

[Edit]
@T-O
probier mal Raichberg! Kommt bei mir immer zusammen mit den ganzen Stuttgarter QRG´s. Vielleicht kommst du echt auch mal in die Schweiz. Das ist trotzdem nicht zu fassen, da oben Stuttgart ....

von Jens1978 - am 14.03.2006 12:40
Was steht denn auf dem 2-beinigen "Filter" für eine Bezeichnung drauf (SFE10.7 ...) ?

von WiehengeBIERge - am 14.03.2006 13:24
Oh je, hab mir schon gedacht das die Frage kommt, hab selber jetzt schon überlegt. Muss ich aber erst nachgucken, also schrauben .... das dauert. Werd ich heut abend aber machen. SFE 10.7 stand glaub ich nicht drauf, aber 10.7 schon, deswegen kann´s eigentlich nur ein Filter sein, aber mit 2 Beinen :confused: heut abend wird geschraubt :-)

von Jens1978 - am 14.03.2006 13:48
Ich seh mich schon demnächst in meinem geliebten Yamaha- Tuner rumlöten :D
Frage ist nur: Erneuter Abgleich ok, aber was wird da wie abgeglichen? Per Gehör, Empfindlichkeit, Frequenzgenauigkeit etc? Oder wird das eher mit nem Ossi gemacht? *rätsel*
Schade das man die Filter nich bei Reichelt kriegt, denn die liegen 5min von hier entfernt...

@ T-O
Shit, ich bin auf der Arbeit, das muss ich aufm Weg nach Hause mal wieder testen. Heute früh ging jedenfalls nüscht, Radio Hamburg fadete vorbei aber das wars schon.
Zu deiner Anlage (Ich weiss du hattest hier irgendwo mal ein Bild gepostet): Sitzt hinter deiner UKW- Antenne ein Verstärker? Wenn ja, wieviel m Kabel hast du dazwischen? Bei mir sinds so gute 10-15m, allerdings verwende ich Reichelt´s 90dB Sat- Koax- Kabel, da dürfte der Verlust kaum auffallen im Bereich um 100Mhz.



von HAL9000 - am 14.03.2006 14:51
Zitat
HAL9000
Zu deiner Anlage (Ich weiss du hattest hier irgendwo mal ein Bild gepostet): Sitzt hinter deiner UKW- Antenne ein Verstärker? Wenn ja, wieviel m Kabel hast du dazwischen?

Hinter der UKW-UHF-Weiche sitzt ein regelbarer 30 dB (max.) Verstärker von Schwaiger (6 dB Rauschmaß). Danach kommt ein 8-fach F-Verteiler und von dort Stichleitungen auf Stichleitungsdosen.
Den gesamten Kabelweg bis zur DX-Anlage schätze ich auf ca. 18m.

OT: Schon gesehen, dass DVB-T Aurich am 22.5. on air geht? http://forum.mysnip.de/read.php?8773,202036,page=2

von T-O - am 14.03.2006 15:04
---OT RE: ---
Ui, habs eben gesehen, der Tag ist schon mal vorgemerkt... *gg* Auch wenn mir bei 20kw fürs ZDF etwas unwohl wird.... ich befürchte, das wird dann wieder so ablaufen, das man mit Aktivantenne ausm Fenster gehalten vielleicht was sieht und sonst geht hier wieder nüscht... Ansonsten würde der für irgendwanneinmal geplante Füllsender für WHV keinen Sinn machen...
--- OT Ende ---

Ist die Frage ob sich da bei mir wirklich ein Verstärker lohnt, denn mein UKW- Ochsenkopf ist direkt mit dem Kabel am Tuner angeschlossen. Keine Dosen, Abzweiger o. ä. dazwischen...

von HAL9000 - am 14.03.2006 15:36
Und zum Topic an sich: Hier tut sich nicht viel, Radio Hamburg kam über weite Strecken im Auto in mono und immer wieder gut angerauscht, WDR2 und Einslive vom Bielstein fadeten hin und wieder rüber. Alles in allem nichts erwähnenswertes...

von HAL9000 - am 14.03.2006 17:06
@Hal9000
Zitat

Frage ist nur: Erneuter Abgleich ok, aber was wird da wie abgeglichen? Per Gehör, Empfindlichkeit, Frequenzgenauigkeit etc? Oder wird das eher mit nem Ossi gemacht? *rätsel*

Wenn du neue Filter einbaust, haben die ja durch die Bauelementtoleranz geringfügig andere Einfügeimpedanzen. Da der gesamte Empfänger, grob gesagt auf die Empfangsfrequenz in Resonanz betrieben wird, muß du durch die anderen veränderlichen Bauelemente das ganze wieder anpassen. Ich hab´s bisher immer nach Gehör gemacht, da ich die Geräte nicht hab. Da muss man aber sehr aufpassen, ansonsten ist das Ding total verstimmt.
[Edit]
Hab hier grad bei mir mal reingehört und da kommt auch Stuttgart recht gut ran, quasi fast durchgehend O=3 aber stark fadend. Gestern kam übrigens die Berliner Ecke und Helpterberg auch angehoben an (hielten länger).

@sebastian
So, jetzt hab endlich mal das Ding auf. Zum Glück hab ich damals den "Filter auf die andere Seite der Platine gelötet so kann ich schon direkt ablesen was drauf steht :-) Also: "10.7 G G_1 G" das G_1 heisst, das die 1 unten ist (Index) außerdem ist G_1 etwas größer als die anderen Gs. Sieht irgendwie komisch aus, oder? Weißt du was das ist? Ach ja, das ist noch sehr wichtig: auf der Rückseite ist ein Punkt in der Mitte(!).

von Jens1978 - am 14.03.2006 17:08
Das "G1" dürfte wohl das Zeichen des Herstellers Murata sein, ganz schwach unten links in diesem Biild zu erkennen: http://www.selectronic.fr/upload/produit/img1m/4051v.jpg

So richtig klar um was es sich handelt ist mir allerdings immer noch nicht. Könnte evtl. ein Keramik-Resonator sein.
Die sehen zwar eigentlich etwas anders als ZF-Filter aus, aber ich meine mich zu erinnern, dass mir auch mal welche die wie ZF-Filter aussahen über den Weg gelaufen sind ;-).

Also ein Filter scheint es nicht zu sein, sondern ein´"Quart-Ersatz" für den Oszillator. Also lieber unberührt drin lassen ;-).

von WiehengeBIERge - am 14.03.2006 17:22
Zitat

Könnte evtl. ein Keramik-Resonator sein.

Irgendwie sowas hatte ich auch gedacht. Hat der eigentlich Einfluss auf die Bandbreite? Mal angesehen davon, dass wenn er eine Abhängigkeit hätte ich wahrscheinlich sowieso keinen mit geringer BW kriegen könnte, wüsste ich aber somit, dass deshalb der Empfang nicht so empfindlich ist. Ich wollte außerdem schon lange mal den Frequenzbreich unter 76MHz kriegen, das müsste doch durch austauschen von dem Ding gehen, oder?
Trotzdem schon verwunderlich, da stecken in so einem Radio gerade mal nur zwei Filter drin ... wie in jedem Billigradio. Naja, ist und bleibt mein AM/DRM-Empfänger.
Ach ja, G_1 ist natürlich das Zeichen, ist schon richtig.

von Jens1978 - am 14.03.2006 17:42
Zitat

Irgendwie sowas hatte ich auch gedacht. Hat der eigentlich Einfluss auf die Bandbreite?

Wenns wirklich ein Resonator ist, dann nicht. Er würde in dem Fall eben nur die 10.7 MHz für den Oszillator festlegen (wie ein Quarz - nur eben nicht ganz so genau).

von WiehengeBIERge - am 14.03.2006 17:59
Ahja, jetzt hab ich´s kappiert. Na dann bleibt´s so wie´s ist. Resonator kann übrigens schon sein, denn das war damals echt komisch als ich den ausgebaut hatte, weiß jetzt nicht mehr genau wie, aber ich weiß das es anders als bei dem "echten Filtertausch" war ... Deswegen kam das Ding schnell wieder rein ;-)

von Jens1978 - am 14.03.2006 18:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.