Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
45
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
dont-scan-and-drive!, mkey, PeterSchwarz, iro, traumzauberdx, Toto_Pfalz, dxbruelhart, Südtiroler, Günter Lorenz, Mathias Volta, ... und 8 weitere

Fernempfang Malta

Startbeitrag von mkey am 27.06.2006 11:11

Hallo Forum

Ich wollte mich erkundigen, was und wie ich TV und Radio Programme in Malta (St.Julians, Nordküste) empfangen kann.

Wenn ich eine Schüssel mitnehme (60cm)...
- Astra analog?
- Astra digital?
- Hotbird digital?

Terrestrisch...
- RAI und Mediaset?

Radio
- m2o?

Antworten:

empfohlene Schüsseldurchmesser für Astra findest du hier:

http://www.ses-astra.com/corpSite/site_en/04_ASTRAFleet/satellite_list/astra1c/

von Werner53 - am 27.06.2006 11:20
Die Astra analog bekommste da unten nicht.
Astra digital kannste schon empfangen, aber nur mit einer größeren Schüssel.

Die Hotbird-Satelliten werden wahrscheinlich gehen mit der 60cm Schüssel.

Zu terrestrisch und Radio kann ich dir leider nichts sagen.

von Fischer's Fritz - am 27.06.2006 11:25
die grossen Sender von Sicilien sollten da noch gehen, bei guten Bedingungen sicher auch Tunesien. finds sowieso unverständlich warum so eine kleine Insel nen eigenes Land ist

von traumzauberdx - am 27.06.2006 11:26
Zitat

finds sowieso unverständlich warum so eine kleine Insel nen eigenes Land ist

Warum denn nicht? Vati kann, San Marino, Monaco, Liechtenstein oder Luxemburg sind ja auch nicht sonderlich groß... So etwas ergibt sich nun mal aus dem wirren Verlauf der Geschichte. Die Wikipedia erklärt unter "Malta" ja einiges. Gibt mal spaßeshalber dort auch "Malteserorden" ein, auch der ist so eine Art eigenes Land mit eigener Währung/Kfz-Kennzeichen/Botschaft/Flagge.

@mb.
Fahr vorsichtig dort. Die Malteser sagen von ihrem Fahrstil „Maltese people don't drive right, they don't drive left either, they drive in the shadows!“ ;-)

Italienisches TV sollte in Malta wohl gehen. Mein tunesischer Arbeitskollege sagt, daß (vor dem Satellitenzeitalter) viele Antennen in TUN auf Italien ausgerichtet waren und ein Empfang oft möglich war.

von iro - am 27.06.2006 12:33
Terrestrisch geht , wenn ich mich richtig erinnere, nur RAI2 und RAI3 vernünftig mit einer grossen UHF-Yagi vom Sender Agrigento (Südküste Siz.)
Hängen auch auf allen Dächern, RAI uno nur sosolala mit ner grossen Band-3-Antenne, Mediaset eher nicht, da nicht der selbe (Gross-) Senderstandort via RAI,
Im Uebrigen sind die Mediaset-programme in 80 - 90 % vertikal polarisiert, meistens in der oberen UHF-Hälfte untergebracht, also ausbreitungsmässig den RAI-Programmen unterlegen.

Malta würde ich terrestrisch vergessen, schon mit 80cm digital ab Eutels. und Astra geht eigentlich alles.

Ausserdem herrscht terrestrisch aus Italien ständig Schwund, wahrscheinlich wegen Weitempfang über Wasser, kein Genuss

von Südtiroler - am 27.06.2006 13:26
An der Nordküste ist sehr guter Empfang der sizilianischen Sender terrestrisch möglich, sowohl auf UKW als auch im TV-Bereich. Man braucht nur manchmal einen hohen Antennenmast, um über die Klippen und die Nachbarhäuser drüber zu kommen. Solche Konstruktionen, tlw. schon abenteurlich, stehen dort fast auf jedem Dach.
Im Süden kannst Du u.U. auch Sender aus Afrika bekommen, zumindest bei Tropobedingungen im UKW-Bereich.


von PeterSchwarz - am 27.06.2006 16:29
Vielleicht kannst du ja einen RDS-Empfänger für UKW mitführen und Beobachtungen für die Malta und Tunesien FMLIST machen.

von DX-Project-Graz - am 27.06.2006 18:36
Mein Equipment besteht aus einem Billig-TFT-TV mit Teleskopantenne und einem 10 Franken Weltempfänger. Ich brauche die Informationen ausschliesslich für den Zweck der Unterhaltung, da ich 8 Wochen in Malta sein werde und deutsche und italienische Sender empfangen will.

Vielen Dank für die Infos. Hilfreich wäre mir jedoch, was ihr nun mitnehmen würdet...

von mkey - am 27.06.2006 18:39
Also ein etwas besseres Gerät würde ich schon mitnehmen. Ich kenne auch einen, der hat so einen Billig-"Welt"-"Empfänger", wohnt in Aachen und bekommt nicht mal Hochschulradio rein, obwohl er 95% Pegel bei sich in der Bude hat.
Der Degen ist da sicher eine gute Empfehlung für seinen Preis.


von PeterSchwarz - am 27.06.2006 19:16
der Degen hat aber kein RDS

von traumzauberdx - am 27.06.2006 19:47
Zitat

An der Nordküste ist sehr guter Empfang der sizilianischen Sender terrestrisch möglich, sowohl auf UKW als auch im TV-Bereich. Man braucht nur manchmal einen hohen Antennenmast, um über die Klippen und die Nachbarhäuser drüber zu kommen


mb. fragt, was er für seinen Aufenthalt mitnehmen soll! Denke kaum, dass er extra einen Sattelschlepper chartert für Deinen empfohlenen "hohen Antennenmast". Doppelyagi mit Vorverstärker etc. sind nötig, wohl aber irreal für jemanden, der einen längeren Urlaub macht.
Mit portablen Fernsehern geht (sorry) wirklich nur Malta TV.

mb, : besorg Dir einen empfindlichen Empfänger mit KW und UKW, damit kriegst Du über Teleskop sicher einiges rein, bestimmt die Italiener und über KW Programme Deiner Sprache.
Für TV schau Dich um vor Ort, kannst sicher für wenig Geld eine kleine Satanlage mieten.
immer noch billiger als das ganze Zeugs per Flugzeug runter zu karren und den Sat-Spiegel dann verbeult vom Gepäckband wieder in Empfang zu nehmen

von Südtiroler - am 27.06.2006 23:02
Mit einem guten tragbaren Empänger geht auf UKW an der Südostküste von Malta schon einiges, viele Sender aus Malta selbst, noch mehr kommen aus Italien, aber auch aus Tunesien und Lybien geht unter Normalbedingungen mit einen Radio à la Degen schon was. An der Nordküste gibts wohl noch mehr aus Italien. Genaueres siehe hier http://forum.mysnip.de/read.php?8773,76559,76559#msg-76559

von dxbruelhart - am 28.06.2006 01:09
Vielen Dank.

Anhand von euren Angaben nehme ich mit:

Billig-Weltempfänger -> Deutsche Welle auf KW
TFT-TV -> Malta TV
Schüssel

Ich versuche, entweder die Schüssel zu zersägen und mit Scharnieren zu bestücken, damit sie in einen Rucksack passt, oder einen Händler zu kontaktieren. Vorerst gucke ich aber mal ob das Appartement einen Balkon+Südsicht hat.

Wer DX-Empfangsberichte möchte, darf mir seinen Sangean ATS-909 o.ä ausleihen: Ich gehe erst im September.

von mkey - am 28.06.2006 10:12
na den Antennenmast kann man sich ja vor Ort besorgen.
Ich dachte, der gute Mensch will sich auf Malta längere Zeit häusslich niederlassen.
Für einen Urlaub fände ich selbst die Satschüssel zu viel des Aufwands.
Weltempfänger mit und basta. Und mal bei den einheimischen Programmen reinhorchen, die sind z.T. auf englisch und somit für jeden verständlich.
Ich meine mich zu erinnern, irgendwo auch BBC-Nachrichten gehört zu haben (auf 106.6??)


von PeterSchwarz - am 28.06.2006 10:55
Gut es ist ein Sprachaufenthalt. Englisches TV haben sie ja auf der Insel kaum :( Maltesisch verstehe ich beim besten Willen nicht. Italienisch würde gehen, Deutsch natürlich am besten ;)
Sofern ein Balkon vorhanden ist der nach Süden guckt, warum nicht?

von mkey - am 28.06.2006 11:11
Es gibt doch extra so Portableschüsseln für Campinisten und solches Volk.
Mal da umschauen, sind natürlich etwas teurer als die "normalen".


von PeterSchwarz - am 28.06.2006 17:33
Gut ich hätte noch eine Multytenne die ich nicht mehr brauche. Aber ich glaube unter mit 45cm nicht wirklich an gute Empfänge :(

von mkey - am 29.06.2006 07:21
DX-Björn und DXBuelhart haben im September 2003 mal in Marsxlokk im Südosten von Malta gescannt (Ergebnis siehe unter http://www.ukwtv.de/radio/frame_bandscans.htm - auf Malta klicken!).

Mehr aus Italien bekommt man im Raum Mellieha - St. Paul's Bay - Buggiba. Dort gehen die Italiener so gut, dass mir irgendso ein Sizilianer in einigen Ecken der Ferienwohnung regelmäßig mein "Island Sound 101.8" plattmachte. Im TV kamen mit Dachantenne (13 El. Band III u. ca. 90 El. UHF) ca. 15 italienische Kanäle und die zwei Malteser. In Lokalen lief in der Regel ein italienisches Programm, nur einmal (der Wirt war Däne) Malta 2 mit "Black Beauty" auf Englisch (ohne Untertitel!). In einem Snooker-Pub liefen regelmäßig Sky-Programme.

@Zwobot: Die von Kind auf dreisprachigen Malteser haben eine eigene (semitische) Sprache und sind zu 97% stockkatholisch. Seit dem Mittelalter permanent zweisprachig (sizilianisch/italienisch und maghreb-arabisch) und seit 200 Jahren dreisprachig (+Englisch) hat ihre Eigenstaatlichkeit durchaus eine Berechtigung. Maltesisch hat mit dem Arabischen heute noch so viel gemein wie Oxford English mit "Meckelnborger Platt".

von FrankenWalder - am 29.06.2006 14:56
Belgien ist dreisprachig und trotzdem ein eigenes Land. dadurch gibts da zwar erhebliche Probleme und Streitigkeiten aber man stelle sich mal vor jede kleine Region will wegen ner eigenen Sprache ihre Unabhängigkeit. wo kommt man denn dahin. gibts nicht genug Länder auf der Welt? warum muss alles (besonders auch in Osteuropa) aufgespalten werden?

von traumzauberdx - am 29.06.2006 14:59
Weil Du sonst vor irgendwelchen Leuten regiert wirst, die keine Ahnung von den Problemen deiner Region haben oder sich sogar einen Sch... dafür interessieren.
"Die Weltregierung in Melbourne hat einen neuen Raumordnungsplan erstellt. Dabei wurde vorgesehen in NWM eine neue Müllkippe für den Regierungsbezirk Germanien zu errichten. Die Bewohner des NWM-Gebietes erhalten eine Entschädigungszahlung von 10 Euro und werden nach Irkutsk umgesiedelt. Punkt."

von iro - am 29.06.2006 15:39
Zitat
Frankenwälder
DX-Björn und DXBuelhart haben im September 2003 mal in Marsxlokk im Südosten von Malta gescannt (Ergebnis siehe unter http://www.ukwtv.de/radio/frame_bandscans.htm - auf Malta klicken!).


Danke für den Tipp. Ich habe den Scan auch schon gesehen, doch fehlt mir die SINPO, sodass ich nicht weiss wie m2o zu empfangen ist. Hat es auf Malta einen Eurodancesender?

von mkey - am 30.06.2006 07:37
hör doch mal rein:

http://www.mol.net.mt/mol/radio.htm

Smash Radio is übrigens der einzige mit einer starken Leistung, alles andere sind totale Funzeln. wie die die Insel versorgen sollen mit teilw. 3 Watt weiss ich nit

von traumzauberdx - am 30.06.2006 09:18
Stimmt nicht. Die Sender in Gharghur haben alle mind. 1kW, tlw. sogar 4 oder 8kW und sind eigentlich auf der ganzen Insel zu empfangen. Dabei handelt es sich um folgende:
88.7 Capital Radio 8kW
89.7 Bay R. 1kW
92.7 Super One R. 8kW
93.7 Radju Malta 8kW
100.2 XFM 8kW
101.0 Radio 101 8kW
101.8 Calpso 10-18 8kW
102.3 R. Marija 8kW (der sendete noch über eine Funzel, als ich dort war, es lagen aber Unterschriftenlisten aus zur Aufstufung zum Regionalsender, und das ist wohl mittlerweile geschehen, Malta ist sehr religiös-katholisch)
103.0 RTK R. 8kW
103.7 Campus FM 8kW
104.6 Smash R. 8kW
106.6 Ten Sixty6 8kW

Für die kleine Insel gibt es eine erstaunliche Vielfalt an Sendern.
RDS wird fast nicht gesendet.
Es gibt zahlreiche Stationen mit kommerziellen Musikprogrammen (Capital, Bay, Super One, XFM, R. 101, Calypso, Smash), wobei auch Nachrichten gesendet werden.
Signifikant sind dann religiöse Sendungen. Es kann schon passieren, daß ein Pop/Rockprogramm abends unterbrochen wird, um eine Stunde Rosenkranz zu beten.
Radju Malta ist der öffentliche Sender mit einem höheren Infoanteil. Ten Sixty6 brachte Übernahmen der BBC und tagsüber ein sehr alternatives Musikprogramm. Zudem gab es damals noch einen Klassiksender, der aber wohl mittlerweile den Betrieb eingestellt hat (R. Malta 2)
Calypso betont seine Herkunft von der Nachbarinsel Gozo.
Ein Sender gehörte der kommunistischen Partei, ich glaube es war RTK. Dort liefen auch hauptsächlich Wortprogramme.





von PeterSchwarz - am 30.06.2006 09:36
Ich möchte diesen Thread nochmals rausholen.

Wie sehen eure Beobachtungen zwei Jahre später aus?

Was ist die weiteste Entfernung auf der jemals ein Maltesischer UKW-Sender geloggt wurde? War die Qualität eher hörbar (wie bei starken Spanien-öffnungen) oder stark fadend? Konnte man das Programm folgen?

1900 km (bzw 1990 km an meinem ehem. dt. QTH) erscheinen mir durchaus machbar, für Spanien, Italien oder Portugal ist das bei ES eine Standardentfernung, und oftmals mit weitaus geringeren Leistungen dann 8 kW. Arbeiten die auf der Insel mit Richtantennen oder wie ist zu erklären dass ich noch NIEMALS etwas aus Malta empfangen habe, sowohl in Belgien nicht als auch an keinem deutschen Ort wo ich während der ES-Saison war...

Frequenzen sind frei.

von dont-scan-and-drive! - am 26.07.2007 13:13
Da war halt zufällig nie zu den Zeiten, als du hörtest, ein Sporadic-E-Gebiet auf halber Strecke zwischen deinem QTH und Malta. Man muss halt nur zufällig zur richtigen Zeit reinhören. Ist also ganz einfach, wenn du ständig alle Frequenzen beobachten kannst ;-). Sonst braucht man halt etwas Glück bei einem flächenmässig so kleinen Gebiet. Rein statistisch ist eben aus Flächenstaaten wie Italien oder Spanien eher was per Sporadic zu hören.

Aus dem Amateurfunk weiss ich: OMs aus Malta mit 9H1-Rufzeichen werden übrigens sehr häufig auf 6m und (wenn die Grenzfrequenz hoch genug ist) auch auf 2m in Benelux gearbeitet. Es soll sogar mal einen Tropo-Kontakt mit 10W von Malta nach Israel gegeben haben (dank der oft guten Tropo-Bedingungen im östlichen Mittelmeer). Als ich im Juni 2000 auf Korfu war, waren 2m-QSOs nach Malta quasi "Lokal-QSOs", selbst aus dem fahrenden Auto (natürlich in SSB).


von Udo Isaenko - am 26.07.2007 14:41
Merkwürdig...die einmalige Canarias-Empfangslage habe ich auch mitbekommen. Vorher war mir das nie geglückt.

Den Sommer über bin ich in Corsica. Inseln sind bekanntlich super geeignet für DX dank fehlender starker Festlandsender und Wasserverbreitung für Tropo... aber 770 km sind dann fast schon wieder zu weit für Tropo, und für ES sowieso zu dicht.

von dont-scan-and-drive! - am 27.07.2007 08:40
Zitat

aber 770 km sind dann fast schon wieder zu weit für Tropo, und für ES sowieso zu dicht.

Kann man so nicht sagen, beides geht noch. Siehe auch jassys Norditalien-Empfänge am 14.07.2007 (Como Radio 89.1 mit 743 km). Kommt halt nur selten vor - um bei Malta muss man eben Glück haben. Mir war das bisher auch noch nicht beschert - aber für unmöglich halte ich es nicht, Tunesien und Sizilien gingen schließlich auch schon...

von iro - am 27.07.2007 11:31
Joah, gut, da hast du schon Recht. Ich hatte auch schon ES mit Ost-Polen und Norditalien um die 800 Kilometer. Letzten Sommer konnte ich auch mehrere Südfrankreich, Westfrankreich und Nordspanien-Empfänge um die 1000 km verzeichnen, u.a. den einmaligen Log von NTI aus Saint Philibert.
Umgekehrt sind mir auch Tropo-Fälle an der Grenze zu Sporadic-E bekannt, vor allem als Scatter.
Adrar via ES mit 3000 km hatte ich schon, genauso wie einen 0,2 kW-Sender von P4 mit 720 km bei Schwedentropo.
Aber es kommt halt vergleichsweise selten vor. 1400 bis 1600 km sind häufiger.
Ebenso gibt es auch Unklarheiten, bei denen nicht genau festgestellt wurde op weiter Tropoempfang oder Low-Distance-ES denn bei Scattern ist es nicht immer eindeutig wenn man beide Phänomene nicht kennt.

Merkwürdig finde ich jedoch dass mir Sizilien bei jeder Italien-Öffnung reinschneit! Da gibt es einen gewaltigen Bergsender, den Monte Bonifato, der alles weghaut was noch im Weg steht. Oftmals mit megastarkem Komplett-RDS (PS, PTY) und ID in Ortssenderstärke. Kaum zu glauben dass der nur wenige Watt haben soll.
Auch der Monte Cammarata, der Monte Lauro und der Monte Pellegrino sind keine Unbekannten für mich... Alles schon dagewesen.

Tunesien (was ja weiter westlich liegt) habe ich kaum (weder in DE noch in BE), und schon gar nicht in den Massen wie einige das empfangen (mit RDS und auf zehn Frequenzen gleichzeitig), das macht aber auch nichts. Darum bin ich nicht traurig, mit denen kann ich wenig anfangen. Dafür habe ich viel Algerien, wo immer ich auch bin.

Korfu hatte ich zb auch schon. Interessant natürlich dass die Öffnungen so regional verschieden sind und auf 700 kM Entfernung wieder ganz andere Sender reinkommen als bei euch.
An zwei Hammertagen hier (waren diese Saison auch die einzigen) war bei euch kaum was los, dafür hatte ich den Rest des Sommers nahezu tote Hose wo einige doch mehr als 50 Logs vorweisen könnten was für eine derart grottige Saison schon eine beachtliche Ausbeute ist!

Kann sich noch jemand an letzten Sommer erinnern?
http://forum.mysnip.de/read.php?12097,429335,429399

Solche Threads waren da an der Tagesordnung; unglaublich... Was für ein Jahr!!!



von dont-scan-and-drive! - am 27.07.2007 12:12
Im Übrigen:

Falls es mir jemals gelingen sollte via Sporadic-E (Tropo is ja öde) Bay, XFM, Capital, Smash oder einen anderen maltesischen UKW-Sender auf dem europäischen Festland zu loggen und hier ne Aufnahme zu posten kriegen alle die mir nen ebenso glaubwürdigen Beweis für einen früheren Maltaempfang ihrerseits vorweisen können ne Flasche Jupiler :drink:

von dont-scan-and-drive! - am 27.07.2007 12:57
Zitat

Tunesien (was ja weiter westlich liegt) habe ich kaum (weder in DE noch in BE), und schon gar nicht in den Massen wie einige das empfangen (mit RDS und auf zehn Frequenzen gleichzeitig), das macht aber auch nichts. Darum bin ich nicht traurig, mit denen kann ich wenig anfangen. Dafür habe ich viel Algerien, wo immer ich auch bin.

So auch bei mir - Tunesien ist eher seltener Gast, Algerien dagegen sehr häufig. Für Italien ist Martina Franca sozusagen mein Haussender, in Griechenland meistens Thessaloniki (für Istanbul reicht es dafür eher selten).

von iro - am 27.07.2007 13:13
Zitat
dont-scan-and-drive!
Im Übrigen:

Falls es mir jemals gelingen sollte via Sporadic-E (Tropo is ja öde) Bay, XFM, Capital, Smash oder einen anderen maltesischen UKW-Sender auf dem europäischen Festland zu loggen und hier ne Aufnahme zu posten kriegen alle die mir nen ebenso glaubwürdigen Beweis für einen früheren Maltaempfang ihrerseits vorweisen können ne Flasche Jupiler :drink:


Zählt auch Tropo-Empfang in Nordafrika (Tunesien) mit nem Handy? Dann her mit dem Schnaps :D

von Staumelder - am 27.07.2007 13:32
Oh ja, die Regios Thes (mit Umland Veria) und Athen sind bei mir auch bei jeder GRC-Öffnung vertreten. Leider hatte ich diesen Sommer relativ wenig Griechenland, letztes Jahr ging das besser. Sogar Anfang Oktober hatte ich noch zwei Griechen...

Türkei war letzten Sommer vormittags und nachts (gegen Mitternacht) oft drin. Zwar nur kurz aber grundsätzlich der TX Istanbul auf allen vorderen Frequenzen (Star Arti, City, Rokket, Delta FM usw.), auf 87.5 alle beiden Istanbulsender

Martina Franca, Monte Faito, Catanzaro...hab ich auch sehr oft. Bei Spanien meist das Binnenland (Madrid, geht überall) und die Costa Blanca (València, Castellón, Benicassim).
Hatte ich in Deutschland letztes Jahr vermehrt den Norden (Bilbáo, San Sebastián, pamplona, Santandér, Baskenland) geht das hier wegen der Dichte nicht mehr. Dafür hab ich hier immer Andalusien.

2004 und 5 hatte ich unglaublich viel Barcelona, jetzt gar nicht mehr.

Strange ...


Cyprus, Ceylon, Lybien, Aegypthen, Israel, Saudiarabien, Sudan, Asserbadschan usw. sind fast ausschliesslich dem Süden D-lands vorbehalten...hatte ich alle noch nie. Cypern würde mich schon reizen, da auch Insel und geteilt (griechische Dialekte und auch türkischsprachige Gebiete)
auch Marocco kommt nur einmal per Jahr bei mir an. Die langweiligen Sender aus Algerien dafür immer.

von dont-scan-and-drive! - am 27.07.2007 13:46
Meint ihr man bekommt im Malta mit einer großen VHF oder UHF Antenne und perfekter Ausrichtung auch ein griechisches TV auf den Bildschirm ?

von Toto_Pfalz - am 27.07.2007 13:51
Das kann ich mir nicht vorstellen. Auf FM dann schon eher. Immerhin sind das auch schon 600 km. Ich weiss auch nicht in wieweit das griechsche Staatsfernsehen schon digital arbeitet und was im Band-1 noch allemal aktiv ist. Dichtester Ort wäre wohl Olympia, oder aber Patraï. Weiss aber nicht was genau oder ob da überhaupt noch terrestrische TV Programme ausgestrahlt werden.
Radiosender könnten schon klappen da Malta ähnlich Helgoland von seiner völlig freien Insellage profitiert.

Auf Helgoland kann man schon bei Normalbedingungen die 300 km locker knacken. Bei Tropo soll da die Post abgehen, vor allem Richtung NL und UK.



von dont-scan-and-drive! - am 27.07.2007 14:02
In GR läuft lediglich in Athen etwas digitales. Eventuell noch in Saloniki. Aber sonst alles analog und in Patra ist vermutlich eine TV-Sendeanlage auf knapp 1700m Höhe auf dem Panaxaiki ! Die sieht man in der Hafeneinfahrt.

von Toto_Pfalz - am 27.07.2007 14:15
Zitat

Falls es mir jemals gelingen sollte via Sporadic-E (Tropo is ja öde) Bay, XFM, Capital, Smash oder einen anderen maltesischen UKW-Sender auf dem europäischen Festland zu loggen und hier ne Aufnahme zu posten kriegen alle die mir nen ebenso glaubwürdigen Beweis für einen früheren Maltaempfang ihrerseits vorweisen können ne Flasche Jupiler


Guckst Du in FMLIST bei 89.7 Bay Radio ...
Da sind drei Empfänge registriert:
2007-07-22 11e44/48n24 D-85354 Freising 1406 km
2007-05-12 11e42/47n52 D-83607 Holzkirchen 1348 km
2006-06-04 11e44/48n24 D-85354 Freising 1406 km
Ich bin der aus Freising (2x), meine Mitschnitte sind online:
http://www.fmlist.org/sounds/20060604_150330_8970_Bay.mp3
http://www.fmlist.org/sounds/20070722_897_bay.mp3
Hab ich jetzt dio Option auf 2 Flaschen Jupiler gewonnen? Freising liegt doch auf dem europäischen Festland, oder?

Eine dritte Flasche geht möglicherweise ebenso nach Bayern (korrekt: nach Franken):
88.700 Gharghur mt mt Capital Radio 2007-05-13 10e58/49n28 D-90765 Fürth 1533

Malta via Es zu empfangen ist so schwierig wie eine Concorde auf einem Flugzeugträger zu landen ...

73,
Günter







von Günter Lorenz - am 27.07.2007 17:56
Zitat

Hab ich jetzt dio Option auf 2 Flaschen Jupiler gewonnen?

Erstmal ja nur die Option... Wenn don't-scan-and-drive dann auch MLT empfangen hat (irgendwann mal, so steht's im Kleingedruckten) musst Du die Option nur noch einlösen ;)

von iro - am 27.07.2007 18:05
Udo hat da schon recht, daß Spanien oder Italien zu loggen allein schon von der Anzahl der Sender wesentlich einfacher und ergiebiger ist. Malta hat halt nur die paar Senderchen und jede Frequenz ist nur einmal belegt.
Allerdings mal angenommen, der Spieß wird umgedreht und mal konzentriert sich auf einen alleinigen Sender aus Spanien z.B. Pirana-FM aus Madrid, kommt im Grunde genommen ja das selbe raus von der Wahrscheinlichkeit, entweder diesen Sender oder eine MLT-QRG zu loggen...

Was die Jupiler-Aktion angeht:
Wollte das eigentlich am 24.07. eigentlich tun, da es von der Region gepaßt hätte, ich allerdings mal wieder auf anderen QRGs hängen geblieben bin, aber ich werde bei der nächsten Italien-Öffnung die 89,7 mal genauer beobachten ! :D

Zitat
dont-scan-and-drive!
Kann sich noch jemand an letzten Sommer erinnern?

Jo ! :cool:
Quantitativ war die diesjährige ES-Saison im UKW-Bereich zumindest bei mir mehr als in Ordnung, was allerings auch daran lag, da viele Öffnungen in meine freie Zeit fielen.
Im Band I hättte einiges mehr kommen können, aber da ist ja noch nicht aller Tage Abend. Vermisse bisher im Band I z.B. Weißrussland oder Rumänien. Ungarn war letzten Sommer auch ergiebiger.
Et kütt wie et kütt - wie es hier in Köln so schön heißt. :cool: Mal abwarten...

Zitat
dont-scan-and-drive!
Ich weiss auch nicht in wieweit das griechsche Staatsfernsehen schon digital arbeitet und was im Band-1 noch allemal aktiv ist.

Andere Frage (OT):
Meine Liste ist nicht ganz up to date: Weiß zufällig jemand von euch, was aus GRC aktuell (auch low power) im Band I sendet?

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 27.07.2007 19:37
Ich hatte zumindest im Sommer 2000, genauer am 2.7.2000 Malta-Empfang in Uster, hier ist ein Nachweis (wenngleich auch kein Mitschnitt dieses Empfangs) in der ukw-dx-Mailingliste (dem Vorläufer gewissermassen dieser Forenplattform) http://groups.yahoo.com/group/ukw-dx/message/162

von dxbruelhart - am 28.07.2007 08:19
Ich hatte 89.7 Bay hier zwischen Hannover und Hildesheim erst diese Woche, am 24.07., um 1117 UTC "drin", siehe http://forum.mysnip.de/read.php?12097,513899 - allerdings nur für eine Minute und stark fadend. Anhand eines gerade gesendeten Trailers für eine DJ-Party am 10. August, für die auch auf der Website des Senders geworben wird, gelang mir die Identifikation auf Umwegen. :cool:

Zu einem solchen Empfang gehört einfach das Glück, am richtigen Ort zur richtigen Zeit auf der richtigen Frequenz zu sein.

von senderjaeger - am 28.07.2007 17:55
Naja, interessanter Aspekt ist doch der hier:

"Allerdings mal angenommen, der Spieß wird umgedreht und mal konzentriert sich auf einen alleinigen Sender aus Spanien z.B. Pirana-FM aus Madrid, kommt im Grunde genommen ja das selbe raus von der Wahrscheinlichkeit, entweder diesen Sender oder eine MLT-QRG zu loggen... "



Genau das finde ich merkwürdig. Ich konzentriere mich sehr auf Dancesender und meine Favoriten Loca FM, Piranha FM, FUTURA, Mi Radio, Evo usw kommen bei fast jeder Öffnung reingeflattert. Das müsste statistisch gesehen in der Tat die selbe Wahrscheinlichkeit haben.

Wie Gross ist die Chance dass man hier Mi Radio FM loggt und wie gross dass man Capitalradio empfängt ? Nach stochastischen Grundlagen identisch gross !

Die Biere werden dann versonden wenn ich selber einen Malta Log nachweisen kann. Allerdings kann es diese Saison nichts mehr werden

von dont-scan-and-drive! - am 30.07.2007 07:26
Die 89.7 von BayFM höre ich fast jedes Jahr einmal, mit RDS allerdings schon etliche Jahre nicht mehr. Meist habe ich dem Empfang anhand des Jingles eindeutig dentifizieren können. Leider war der diesjährige Empfang am 12.7. zu kurz, um das Aufnahmegerät zu holen und einzuschalten. Nun gut, vielleicht nächstes Jahr, möglicherweise dauert der Empfang dann wieder einmal etwas länger, so dass ich genügend Zeit für eine Aufnahme habe.

Zypern ist im Gegensatz zu Malta meist ziemlich lange on air. Da habe ich schon einige Aufnahmen in englischer und griechischer Sprache gemacht. Irgendwann werde ich mich doch noch aufraffen, die eine oder andere hochzuladen.

von DX-Fritz - am 04.08.2007 07:35
Ich habe mir die Aufnahmen angehört, wenn man das Programm vom Stream kennt ist allein schon der Opener "the weather report is brought to you by..." eindeutig und für eine ID ausreichend. ausserdem kommt irgendwo noch ein "Bay89" vor.

Wenn man den Sender aber nicht kennt und zum ersten Mal hört denke ich sitzt man wie der Ochse vorm Scheunentor, erkennt weder die fremdartige Sprache, wundert sich das niederländische Modefirmen ('fukk.nl') dort in Britisch Englisch Werbung machen und stolpert vor allem über die seltenen IDs ("Eighty Nine...'')

Zypern ist sowieso zu weitweg

von dont-scan-and-drive! - am 06.08.2007 07:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.