Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
MHM, joergmoe, LukeDX, PeterSchwarz, _Christoph

DX: 14.09.2006 - Tropo (UKW)

Startbeitrag von _Christoph am 14.09.2006 07:03

Auch heute früh tolle Bedingungen, alles am Teleskop, aber ohne RDS:

89.3 h3 (Großer Feldberg, 338km, 100kW)
89.8 SWR 1 RP (Bad Marienberg, 397km, 25kW)
92.7 hr3 (Hardberg, 269km, 50kW)
95.3 hr2 (Hardberg, 269km, 50kW)
95.6 RT.1 Nordschwaben (Hühnerberg, 1kW, 112km)
98.7 AFN The Eagle (Großer Feldberg, 50kW, 338km)
98.8 SWR 1 BW (Waldenberg, 100kW, 197km)
102.9 RPR1. (Bad Marienberg, 397km, 25kW)
103.9 Charivari Regensburg (Kelheim, 95km, 0.5kW)

Antworten:

Hier leicht angeobene Bedingungen. Sender im mittleren nahbereich (Lopik, Schoten etc.) sehr stark.
Hab momentan keine Zeit, richtig zu scannen.


von PeterSchwarz - am 14.09.2006 09:05
Hier heute morgen auch wieder bisschen was los. Der Kreuzberg (198 km) kommt mit Bayern 1, Bayern 3, B5 Aktuell und Bayern 4 Klassik daher, die SWR-Programme aus Bad Marienberg (145 km) gehen ganz sauber sowie diverse Holländer, vor allem Markelo (155 km) und Smilde (189 km). Aber wirklich besonders ist das auch nicht.

von LukeDX - am 14.09.2006 09:26
Auf der Fahrt zur Arbeit ging die Göttelborner Höhe wesentlioch stärker als normal, so dass auf der B49 zwischen Wetzlar und Löhnberg der DLF auf 91.3 häufig von SR2 überlagert wurde. Weiter oben dann, am Südhang des Westerwaldes bei Odersberg, konnte ich auf 88.6 Radio TON empfangen. Normalerweise geht dort France Culture Mulhouse, das ich auch checken wollte und daher diese QRG eingestellt hatte. Mulhouse ging auch, aber nicht stärker als sonst.

von joergmoe - am 14.09.2006 10:13
Vormittags zeigten sich die condx nochmal von ihrer guten Seite. Im Vergleich zu gestern ging es nach Osten etwas schlechter, dafür nach Westen erstaunlicherweise wieder besser. Wie gestern betrug die größte Entfernung 517 km (98,6 Antenne Brandenburg und - allerdings stark gestört - DLR Kultur auf 90,8 MHz, beide von Cottbus-Calau). Erstmals in diesem Jahr kämpfte sich die 107,8 vom Brocken durch, dabei gestört durch Star FM auf gleicher QRG (ebenfalls Erstempfang in diesem Jahr), Entfernung hier 490 km. Aus Tschechien hatte Usti nad Labem mit 420 km die Nase vorne. Die gesamte Ausbeute heute umfaßt 70 Logs, vermutlich wird aber die herbstliche Tropo-Saison in den nächsten Tagen eine Pause einlegen. Heute ist in den Alpen der Föhn durchgebrochen, was bekanntlich mit leicht angehobenen Bedingungen im Alpenvorland verbunden ist. Am Wochenende dürfte jedoch der Föhn zusammenbrechen und danach wird´s kühler. Nächste Woche könnten wir dann wieder unter Hochdruckeinfluß geraten.

von MHM - am 14.09.2006 12:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.