Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, Staumelder

[Hepburn Tropo Index] dt. Übersetzung der Benutzerhilfe

Startbeitrag von iro am 22.07.2008 22:24

Der Hepburn Index ist ein Anzeiger für die Menge an in der Höhe vorkommender Signalkrümmung.

Einige allgemeine Faustregeln...

Ein höherer Index = stärkere Signale.
Ein größeres Gebiet = längere Entfernungen.

Ein höherer Index über einem kleineren Gebiet = stärkere Anhebung über kürzere Entfernungen.
Ein höherer Index über einem größeren Gebiet = stärkeres ducting (Kanal, Leitung) über längere Entfernungen.
Ein niedrigerer Index über einem kleineren Gebiet = schwächere Anhebung über kürzere Entfernungen.
Ein niedrigerer Index über einem größeren Gebiet = schwächeres ducting über längere Entfernungen.

Stärkster Pfad = Zentrum des Pfades mit höchsten Werten.
Je länger der Pfad, desto höher der notwendige Index um ihn aufrecht zu erhalten.


Überlandwege sind normalerweise am stärksten bei Sonnenaufgang und am schwächsten um Mitte Nachmittag.
Wasserpfade sind normalerweise um Mitte Nachmittag am Stärksten und am schwächsten bei Sonnenaufgang.
Kombinierte Land-Wasserpfade mögen den Höhepunkt zu verschiedenen Zeiten erreichen, abhängig von den örtlichen Wetterbedingungen.
Der Index berücksichtigt keinen Tropo-Scatter. Bei Abwesenheit jeglicher Anhebung und nur mit allgegenwärtig vorkommendem Scatter beträgt der Tropo Index = 0.

Physische Hindernisse wie große Hügel und Berge blockieren vielleicht Pfade.

Beschäftigen Sie sich nicht zu sehr mit dem genauen Wert des Index an Ihrem Standort. Der Zweck der Landkarten ist, potentielle Leitungspfade (duct path) aufzuzeigen.

Oftmals, wenn Sie in einem leeren Gebiet sind, aber immer noch innerhalb einer Sichtverbindung oder eines Tropo-Scatter Bereichs eines nahegelegenen ducts, ist es vielleicht möglich, daß sie in den duct hineinkommen, obwohl die Signale wahrscheinlich schwach sein werden.

Instabile Signalgebiete

Instabile Signalgebiete werden angezeigt durch Bereiche, die mit punktierten Linien eingeschlossen wurden und mit "U" markiert sind. Diese Gebiete haben möglicherweise isolierte oder vereinzelt auftretende schwere Regengüsse oder Gewitter, welche gelegentlich Pfade stören oder unterbrechen können und außergewöhnliche, manchmal schnelle Schwankungen der Signalstärken verursachen. Dies kommt normalerweise vor, wenn die niedrigere Atmosphäre stabil, aber die mittlere & obere Atmosphäre instabil ist. Am ausgeprägtesten ist dieses bei Nacht und auch vor Warmfronten.


-- translated into german language by iro 2008 --

Antworten:

Prima. Können wir diesen Thread als "Wichtig" markieren?

von Staumelder - am 23.07.2008 20:55
Wäre eine Möglichkeit, aber da gibt es sicherlich bessere...
Man könnte den Thread (oder eine Textdatei/html-Seite mit dessen Inhalt) z.B. auch im Forenkopf neben den Einträgen "aktuelle Tropovorhersage --- TV-Logos identifizieren --- Sporadic-E Wolken über Europa --- fmlist --- Forum-Usermap" verlinken als "aktuelle Tropovorhersage / Benutzerhilfe --- TV-Logos identifizieren --- ...".

Vielleicht werde ich von der Hebburn Seite auch noch mal die "Tropospheric DX Modes" übersetzen, wobei hier dann aber bei einer Verlinkung das Einverständnis des Autors William Hepburn eingeholt werden sollte...

von iro - am 24.07.2008 10:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.