Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jassy, Hagbard Celine, Staumelder, PowerAM, WiehengeBIERge, -, iro, Tornado Wayne

DX: 29.05.2009 - Tropo (UKW)

Startbeitrag von Staumelder am 29.05.2009 06:05

Osnabrück meldet angehobene Bedingungen aus südlichen Richtungen. Grosser Feldberg und Donnersberg sind ziemlich stark, viele Sender aus NRW, Nordhessen und RLP sind ebenfalls dabei. Ausreisser gibts bei mir zwar nicht, vielleicht aber bei Euch :)

Antworten:

Hier Dänemarken mit RDS: D

Ich war schon zu spät! Die Signalen schwachen jetzt schon ab.

97.2h DNK DR P3 Rangstrup/Gammel Tøndervej 28 (sdk-sjy) 60 336km O=3 > Sehr viel überschlagen vom überlauten 97,3MHz
99.9h DNK DR P4 (Syd) Rangstrup/Gammel Tøndervej 28 (sdk-sjy) 60 336km O=4 RDS
102.1h DNK DR P2 Musik & Kultur Rangstrup/Gammel Tøndervej 28 (sdk-sjy) 60 336km O=4

Weiter noch das 'übliche' also Heidelstein, Donnersberg, genauso wie beim Staumelder!

Hmm, aber das hier ist doch was seltener:

106.3h D Deutschlandfunk (DLF) Hornisgrinde/SWR (bwü) 80 433km O=1-2 :hot:

von Jassy - am 29.05.2009 07:13
@Jassy: Ist bei dir WDR 3 aus Kleve bzw. Ibbenbüren noch so krachtig Ortssender? :D

von Tornado Wayne - am 29.05.2009 07:43
Zitat

@Jassy: Ist bei dir WDR 3 aus Kleve bzw. Ibbenbüren noch so krachtig Ortssender? :D


Au Ja, der brennt mir ne Loch in die Anzeige :D Und vor allem diese extreme Hub! Das bin ich echt nicht vom WDR gewohnt :eek: :cheers:

von Jassy - am 29.05.2009 07:49
Den DLF hatte ich nur einmal bisher (da allerdings hinter BFBS R2 um Standort die Ecke :D). Auf 96,2 und 98,4 war heute Morgen Markelo zu hören und auf der 100,4 Bonn (jeweils mit gutem Signal). Und aus Richtung Norden ging nix (nicht mal Aurich etc). :eek:

von Staumelder - am 29.05.2009 08:02
Am Abend (21-01 Uhr) gab's auch noch etwas Tropo...
Ich hab hier gemeinsam mit PowerAM den E5 mod., den Roadstar und den Sat 700 verglichen und es gab Signale von rundherum 300 km. Logs haben wir keine aufgeschrieben, aber die "Eckempfänge" waren:

97.9 Tjerkgaast 170 km

88.1 Arhus 365 km
97.2/95.1 Rangstrup 240 km

107.3/105.3/95.3 Schwerin 223 km

89.0/91.5/94.6/97.4/101.4 Brocken=213 km (107.8 auch vmtl.)

105.1/99.0 Hoher Meisner 230 km
107.3 Heidelstein 310 km

88.1 R. Hochstift 165 km
96.5/95.1/88.8 Langenberg 200 km

Der Sat700 scheint von der Empfindlichkeit eher eine taube Nuss gegenüber PAMs mod. Roadstar zu sein...

Aus den Hepburn-Vorhersagekarten ist diese Empfangslage überhaupt nicht zu ersehen, die tropokaart_John kommt der Situation viel näher...




von iro - am 29.05.2009 23:41
Der Abend mit Herrn iro bereitete mir viel Freude! Die Empfaenge waren wirklich krachtig und das war ein Grund zum Feiern! Die kleine Aktivantenne machte am Roadstar 'ne gute Figur, ist aber in der Naehe der Steinkimmener Frequenzen des guten zuviel. Da kommt der Roadstar an seine Grenzen. Mit Teleskopantenne hebt ihn das nicht an. Im Zweifelsfall prueft man bei kniffligen Empfaengen besser beide Moeglichkeiten.

Betrachtet man Hepburn's Kartenmaterial, dann scheint der grosse Knall noch bevorzustehen! Wir hatten zwar auf Signale von den britischen Inseln gehofft, die duerften dann aber eher in den Morgenstunden zu erwarten sein. Auch die kommenden Tage sehen sehr interessant aus!

von PowerAM - am 30.05.2009 00:16
Zitat

97.9 Tjerkgaast 170 km


Das ding taugt mir etwas zu oft in die Logs auf. Habe schon mehrfach gehört das der Leistung dort weitaus höher ist als erlaubt...

von Jassy - am 30.05.2009 05:00
Was ist das ueberhaupt fuer ein Sender? Was richtig grosses?

von PowerAM - am 30.05.2009 07:35
Tjerkgaast ist ein Grundnetzsender von Broadcast Partners (behelfsmäßiger Smilde-Ersatz?) - der steht mitten in der Prärie zwischen ein paar Seen kurz vorm IJsselmeer.

Artikel in der NL-Wikipedia

Was "richtig Großes" ist relativ. Natürlich gehen die Leistungen bis 50 kW rauf, aber wenn man (wie ich vor 5 Jahren) vor dem Türmchen steht und im Flachland 300-Meter-Riesen erwartet, ist man dann doch überrascht. Ich habe ihn beim Segeln für ein Silo von Raiffeisen gehalten - die sehen hier so ähnlich aus, auch wenn sie nur halb so hoch sind :D

von Hagbard Celine - am 30.05.2009 11:55
hey.

try to pick up R5-3-8 on 102-5 FM.
should come from the same transmitter.
the tower doesn't seem to be very high, but the location is excelent - surrounded by water!

heard them on Sylt frequently.

von - - am 30.05.2009 20:04
Zitat
Hagbard Celine
Tjerkgaast ist ein Grundnetzsender von Broadcast Partners (behelfsmäßiger Smilde-Ersatz?) - der steht mitten in der Prärie zwischen ein paar Seen kurz vorm IJsselmeer.

Artikel in der NL-Wikipedia

Was "richtig Großes" ist relativ. Natürlich gehen die Leistungen bis 50 kW rauf, aber wenn man (wie ich vor 5 Jahren) vor dem Türmchen steht und im Flachland 300-Meter-Riesen erwartet, ist man dann doch überrascht. Ich habe ihn beim Segeln für ein Silo von Raiffeisen gehalten - die sehen hier so ähnlich aus, auch wenn sie nur halb so hoch sind :D


@ Haggi,

Tjerkgaast ist eher ein Typische KPN Turm, sehe Markelo, Gemert, Hilversum und Roermond! :) Nur das diese keine Antennespitze hat!

Es ist allerdings kein Smilde ersatz, die Frequenzen sind einfach dort koordiniert, unabhängig vom Betrieber.

von Jassy - am 31.05.2009 16:48
Danke für die Berichtigung, man lernt nie aus :)

Beim Smilde-Ersatz bin ich wohl davon ausgegangen, dass z.B. 538 gar nicht aus Smilde sendet und 100% NL nur mit einer kleinen Funzel.

[OT]
Meine Erinnerungen an den Urlaub sind vielleicht auch nicht mehr so gut. Ich meine, das Radio in der Ferienwohnung in Lemmer war auf 98.4 eingestellt, aber Markelo ist dort definitiv nicht erste Wahl. Und dann dieser Zettel mit den Vor-Zerobase-Frequenzen, auf dem 102.6 NDR2 verzeichnet war? Den musste jemand verfasst haben, der keine Ahnung hat. Leider hatte ich meinen Sangi damals nicht mit :(
[/OT]

von Hagbard Celine - am 31.05.2009 17:14
OT:

Nee, dort ist Smilde erster Wahl. Markelo reichte damals aber trotzdem dort hin mit eine gute Feldstärke. Heute, dank voll verstopftem Band, wird das leider nur mit bessere Empfänger gehen.

Der 102,5 von Radio 538 kommt ursprunglich aus Wieringermeer weg, wo es mit 50kW ND betrieben werden darf. Da dort aber nur Pampa versorgt wird, und es dann auch eine grosse Overspill mit Hilversum gibt, hat man das ding umkoordiniert nach Tjerkgaast um den Norden zu versorgen. Leider finde ich die mobile Reichweite dieses Senders ziemlich enttäuschung, was vielleicht auch an die Antenneanlage dort liegt. Man darf ja ND senden!

von Jassy - am 31.05.2009 17:36
OT:
Zitat

Was "richtig Großes" ist relativ. Natürlich gehen die Leistungen bis 50 kW rauf, aber wenn man (wie ich vor 5 Jahren) vor dem Türmchen steht und im Flachland 300-Meter-Riesen erwartet, ist man dann doch überrascht. I

Markelo wirkt auch ziemlich klein, wenn man direkt davor steht, und eigentlich ist das bei nahezu allen Sendern in NL so, außer Smilde ;-).

von WiehengeBIERge - am 01.06.2009 06:56
...und Lopik natürlich :D

von Hagbard Celine - am 01.06.2009 19:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.