Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, DX-Fritz, DX OberTShausen, DX-Project-Graz

Weder Tropo noch Es, aber interessanter "Normalempfang" bei Golling/Salzburger Land

Startbeitrag von Peter Schwarz am 05.07.2009 19:52

Auf einer "kleinen" Wanderung habe ich heute etwas unterhalb des Carl-von-Stahl-Hauses im oberen Bluntautal auf 107.8 einen Sender empfangen, den ich zunächst nicht identifizieren konnte. Irgendwie kam mir dann die breite gedehnte Sprache doch bekannt vor.
Ein Vergleich mit MW 540 ergab: Voilà! MR Kossuth Radio! Standort ist Budapest! ERP 83kW
Das Signal kam recht beständig mit O=2 und leichtem Fading bzw. es wurde zwischenzeitlich von einem anderen, ebenfalls nicht identifizierten Sender überlagert, der Musik ausstrahlte.
Der Standort in diesem Hochtal ist extrem ostexponiert. Auf allen anderen Seiten sind hohe Berge und Felswände. Es lohnt sich definitv, in solchen "Empfangstrichtern" mal auf die Pirsch zu gehen, nicht immer nur an exponierten Stellen!


Antworten:

Es ist immer wieder erstaunlich, was in manchen Gegenden dauerhaft geht. Im Vogelsberg gibt es z.B. Stellen, wo BBC Radio 2 auf der 89,1 MHz ständig geht.
Konntest du noch andere ungarische Sender empfangen. Habe bei meinen Ungarn-Urlauben immer gerne Petöfi Radio gehört :)

von DX OberTShausen - am 05.07.2009 21:27
@Peter Schwarz: Der andere war wohl Plesivec (SVN), Radio Velenje bzw. Radio Alfa.

Ich habe gemeinsam mit Vogelsberger vorgestern auf dem Gaberl (1551m) - B77 zwischen Judenburg und Köflach gescannt. 9-Element Selbstbau Yagi und Sony XDR-S3HD:

98.4 SWR3 Hornisgrinde 528km als Fading (immer schwach hörbar, manchmal O=4)



Auf der Frequenz ging auch PR Radio Katowice, allerdings als Scatter (auch bis O=4) aus Czestochowa, 506 km.

Wir planen diese Woche dort mal ausgiebig zu scannen, weitere Logs folgen...

von DX-Project-Graz - am 06.07.2009 08:38
Die anderen verdächtigen Frequenzen aus Ungarn, die mir im Kopf rumschwirrten, wie z.B. die 100.5 vom Kabhegy, sind dort anderweitig belegt. Für einen ausführlichen Scan fehlte mir auf der 35km-Wanderung schlichtweg die Zeit.


von Peter Schwarz - am 06.07.2009 12:14
Zitat
Peter Schwarz
Für einen ausführlichen Scan fehlte mir auf der 35km-Wanderung schlichtweg die Zeit.

Da finden die Leut' dran ein Vergnügen? Ich, offen g'sagt, nicht, ich müsst's lügen.


Bei dem gestrigen Wetter hätte ich an einer 35 km-Wanderung auch kein Vergnügen gehabt. ;)

von DX-Fritz - am 06.07.2009 13:59
Da passte die Signatur mal zum Text drüber. Nein, das war ne ziemliche Tortur. Aber was blieb mir anderes übrig. Ich starb fast den Hüttenkoller, da ich die drei Wochen davor dank Regenwetter nicht rauskam. Da musste man den einzig schönen Tag doch mal nutzen. Eine kürzere Rundtour ohne Gipfelbesteigung ist hier eigentlich nicht möglich, und für den Gipfel (Hoher Göll) war das Wetter doch noch zu unbeständig. Da lag morgens schon eine Wolke drauf.


von Peter Schwarz - am 07.07.2009 09:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.