Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, Lahnwelle, -, R.Oberlahn, Thomas R., Paul@ukdx, tvsf

DX: 22.07.2010 - Sporadic E (TV)

Startbeitrag von tvsf am 22.07.2010 08:46

RUV testcard from Iceland on E4 presently visible in france

@+73

Antworten:

UTC 1032 - R2 - L1 - O=2 //soap

von DX-Matze - am 22.07.2010 10:35
Auf 56,25 MHz (= Tonkanal R 1) kann ich sporadisch eine Sprache aufnehmen, die eindeutig arabisch klingt. Könnte das KAZ, UZB, KGZ, AZE, TKM, TJK oder ARM sein?

von R.Oberlahn - am 22.07.2010 10:46
die von dir genannten Länder sind doch alles ehemalige Sovjetstaaten.
Da wird garantiert kein Arabisch gesprochen!


Kasachisch, Usbekisch, Georgisch, Armenisch usw. sind eher mit dem russischen verwandt.

Ich würde ja eher in Richtung Syrien / Ägypthen, Lybien / Libanon suchen

von - - am 22.07.2010 10:52
Hier auf R1 ein wilder Mix aus 1BT und 1TV.

von DX-Matze - am 22.07.2010 10:59
@ ParadiseFM
danke für den Hinweis. Meine aktuelle Frequenzliste, Radius 5000km, führt keine Sender in dem von Dir erwähnten Bereich auf, aber in den von mir erwähnten Ländern.
Könnte nicht doch in den südlichen ehemaligen Sovietländern, angrenzend an den arabischen Sprachraum, zumindest zeitweise in dieser Sprache gesendet werden, zumal eine Abgrenzung dort gewünscht ist?

Eine Ergänzung/Richtigstellung: Es gab eindeutig viele arabisch klingende Wörter,
aber auch einige, die russisch klangen. Für mich war es eher arabisch als russisch.


von R.Oberlahn - am 22.07.2010 11:04
Before work this morning
0410UTC IA/IB RAI Uno
0415 R2 Lithuania

now
1100 E3/4 RUV including both transmitters on E4

von Paul@ukdx - am 22.07.2010 11:10
Zitat
ParadiseFM
Kasachisch, Usbekisch, Georgisch, Armenisch usw. sind eher mit dem russischen verwandt.


Hier muß ich widersprechen! Die genannten Sprachen sind keine slawischen Sprachen, sie klingen eher dem Türkischen ähnlich.

von Lahnwelle - am 22.07.2010 11:12
nicht ganz.

Kasachisch + Usbekisch: Turksprachen (da hast du recht)
Georgisch: Kaukasische Sprachen
Armenisch: Indogermanisch

die Sprachen im Südkaukasus sind zwar nicht mein Gebiet, aber sie werden größtenteils kyrillisch geschrieben, teilw. auch in eigener Schreibweise. vom Schriftbild her sehe ich die grösste Verwantschaft noch mit dem Rusischen

auf keinen Fall sind sie mit arabisch verwandt, nur darum ging es mir.

von - - am 22.07.2010 11:18
Nun Rossija-1 auf R1 in Farbe.

von DX-Matze - am 22.07.2010 11:24
Mit Arabisch haben die Sprachen auf keinen Fall zu tun, das stimmt. Das Schriftbild spielt allerdings nicht wirklich eine Rolle, da man im Radio ja nur die Sprache hört. Die georgischen und armenischen Schriftzeichen weichen schon von den kyrillischen ab. Kyrillische Schriftzeichen werden z. B. auch in der Mongolei verwendet, das sagt also nicht unbedingt etwas über die Verwandtschaft mit dem Russischen aus. Daß aber in den Sprachen der Länder der ehemaligen Sowjetunion trotzdem viele russische Wörter Einzug gehalten haben, ist natürlich gut möglich.

Das Schriftbild sagt oft wenig über die Verwandtschaft von Sprachen aus. So sind Arabisch und Persisch (Farsi) völlig unterschiedliche, nicht miteinander verwandte Sprachen, die aber die gleiche Schrift verwenden. Abgesehen von den unzähligen Sprachen, die lateinische Buchstaben verwenden.

Aber nun wieder zurück zum Thema. Wenn der Empfang im weitesten Sinne irgendwie "orientalisch" klang, könnte es vielleicht doch aus der ehemaligen Sowjetunion gewesen sein?

von Lahnwelle - am 22.07.2010 11:35
N'abend!

UTC 1845 -> R1 - 1TV - O=3-4 //doc.

von DX-Matze - am 22.07.2010 18:49
Nachdem ich von Euch erst kürzlich in dem anderen DX-Thread Interessantes über die Biologie von Insekten gelernt habe, bin ich hoffentlich nicht zu OT, wenn ich nochmal auf die Sprachsache eingehe ;) :

Zitat
Lahnwelle
So sind Arabisch und Persisch (Farsi) völlig unterschiedliche, nicht miteinander verwandte Sprachen, die aber die gleiche Schrift verwenden.

Richtig! Was die Grammatik betrifft, ist das Persische mit dem Deutschen enger verwandt als mit dem Arabischen. Aber die Araber haben den Persern über die Jahrhunderte nicht nur ihre Religion und Schriftsprache aufgezwungen (die für Farsi eigentlich ziemlich ungeeignet ist, da Vokale darin nur in bestimmten Situationen gekennzeichnet werden und man daher nicht aus der Schrift schließen kann, ob es nun raftan, rufton oder reftun heißt), sondern auch das Vokabular maßgeblich beeinflusst.

So kommt es, dass IRIB sich gelegentlich mit seda-ye jomhuri-ye eslami Iran identifiziert, wobei jomhuri das aus dem Arabischen stammende Wort für Republik ist. Auch das Wort jazireh dürfte Euch an einen arabischen TV-Nachrichtensender erinnern (lediglich die Endung ist typisch Farsi). Es bedeutet Insel.

von Thomas R. - am 23.07.2010 17:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.