Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rüdiger Schäfer, NobbyR, Orbanaschol, ernestine, Andy Schmid

Künstlich zugesetzte Vitamine und Mineralstoffe sind sinnvoll

Startbeitrag von Andy Schmid am 08.08.2007 01:08

Irrtum: Nur um Kunden zu ködern. Wissenschaftliche Tests nämlich beweisen, dass isolierte und künstlich zugesetzte Vitamine nicht die gesundheitliche Wirkung entfalten wie Lebensmittel, die von Natur aus vitamienreich sind. So werden gerade Milchprodukte, die sowieso schon reichlich Calcium enthalten, auch noch mit Calcium angereichert. Dadruch besteht auch die Gefahr der Überdosierung.

Antworten:

Vorsicht! Ich weiß nicht, wo diese Weisheit herkommt, aber sie ist so definitiv nicht haltbar. Nahrungsergänzungsmittel sind in vielen Fällen - vor allem bei Mangel- oder Fehlernährung - absolut sinnvoll. Dazu gibt es nämlich ebenfalls "wissenschaftliche Tests" (Studien genannt) in großer Zahl.

von Rüdiger Schäfer - am 08.08.2007 04:32
Schwangere können damit z.B. einen offenen Rücken bei Neugeborenen verhindern.

von ernestine - am 08.08.2007 04:35
"Nahrungsergänzungsmittel sind in vielen Fällen - vor allem bei Mangel- oder Fehlernährung - absolut sinnvoll."
Ja, aber eben nur bei entsprechender medizinischer Indikation, und die sollte der Arzt stellen und nicht die Vorstände von Lebensmittelproduzenten. Für die allermeisten Menschen, bei denen der Stoffwechsel einwandfrei funktioniert, sind derartige Zusätze nicht notwendig.
Vor allem der inzwischen generell in Standardlebensmitteln vorgenommene Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen ist daher bedenklich.
Auch die Anreicherung von Milcheiweiß in Milchprodukten steht in Verdacht, die Allergierate zu erhöhen.
Es gibt nur eine Ausnahme: Bei Kochsalz hat sich der generelle Zusatz von Jod als günstig für die allgemeine Volksgesundheit erwiesen. Dies wurde dann aber auch vom Gesundheitsministerium entschieden, und nicht von den Firmen selbst.

von Orbanaschol - am 08.08.2007 05:44
Eben! Bewiesen ist nichts, bis auf einige klinische Studien, die zum Beispiel eine cholesterinsenkende Wirkung bestimmter Milchprodukte nachweisen. Trotzdem wird sich das so genannte "Functional Food" immer mehr ausbreiten, weshalb es schnellstens einer klaren gesetzlichen Definition und strenger Richtlinien bedarf.

von Rüdiger Schäfer - am 08.08.2007 06:01
Ich hab mir eben ne Magnesium-Calcium-Brausetablette in einem Glas Wasser aufgelöst. :drink:

von NobbyR - am 08.08.2007 11:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.