Mission der ENDEAVOUR verlängert

Startbeitrag von Orbanaschol am 24.11.2008 17:59

Falls Colin noch da sein sollte:
Die Mission der ENDEAVOUR wurde um einen Tag verlängert, d.h. sie wird voraussichtlich am Sonntag, 30. November gegen 19 Uhr MEZ in Florida landen (falls nix weiter dazwischen kommt).
Die NASA hat die Missionsverlängerung heute entschieden, da noch weitere Testläufe mit dem neuen Wasserrückgewinnungssystem (WRS) der ISS notwendig sind, von denen Wasserproben genommen und zur Analyse zur Erde zurückgeführt werden sollen. Bei den ersten Testläufen des Systems hatte sich die Urinaufbereitungsanlage (UPA), ein Teilsystem des WRS, wiederholt abgeschaltet. Die Ingenieure glauben, daß bei der Rotation der Destillationszentrifuge Interferenzen mit den Vibrationen in der Station selbst auftreten. Die Zentrifuge scheint dadurch mit einem anderen Bauteil in Berührung zu kommen und gebremst zu werden. Stationskommandant Mike Fincke und Missionsspezialist Don Pettit werden heute versuchen, zusätzliche Stabilisierungsbolzen anzubringen, die die Vibrationen der Zentrifuge weiter unterdrücken sollen. Bereits gestern hatten sie schwingungsisolierende Gummitüllen entfernt, die der Zentrifuge offenbar zuviel Bewegungsspielraum geboten hatten.
Das zweite Teilsystem des WRS, die Kondensatwiederaufbereitungsanlage, funktioniert dagegen einwandfrei. Mehr als 90% des in der Station anfallenden Kondenswasser konnten verarbeitet werden. Die Proben aus den Testläufen sind bereits auf der ENDEAVOUR.
Die Wasserrückgewinnung ist für die geplante Erweiterung der Stationsbesatzung auf sechs Personen im Frühjahr nächsten Jahres von entscheidender Bedeutung, da dies die Transportmenge von Wasser zur ISS um 65% reduziert und trotzdem genügend Wasser zur Verfügung steht. Die Anlage verarbeitet rund 3 Tonnen an Abwasser pro Jahr.

Im Mai nächsten Jahres startet die erste Erweiterungsbesatzung mit Sojus TMA-15 zur ISS. Mit an Bord ist der belgische ESA-Astronaut Frank De Winne. Während des ersten Teils seines Aufenthaltes an Bord der ISS wird er zusammen mit seinem russischen Kollegen Roman Romanenko und dem Kanadier Robert Thirsk noch als Flugingenieur der Expedition 20 Besatzung dienen. Ab Oktober 2009, nach dem Wechsel der anderen Besatzungshälfte, wird er dann als erster europäischer ISS-Kommandant die Station im Rahmen der Expedition 21 für rund zwei Monate leiten.

Antworten:

Nö, Colin ist schon eine Woche weg - aber vielleicht schaut er ja auch in den USA ab und an mal ins Forum.

von Rüdiger Schäfer - am 25.11.2008 06:03
Colin ist da, sprich in Florida, und schreit. Weswegen? Weil wir am Freitag im Kennedy Space Center sind und auf dem Rückweg nach Miami am Sonntag eigentlich nochmal vorbeifahren wollten für die Landung.

War klar. War ja sowas von klar. Mist verflixter. Dann muss ich das naechste mal so planen, dass wir den Start auf jeden Fall mitkriegen...am Besten ein Nachstart...so viele Shuttle Starts gibts ja leider nicht mehr....

MIST

von Colin Wagenmann - am 26.11.2008 00:28
Die Landung IST am Sonntag, 13:18 Uhr (1:18 p.m.) Ostküstenzeit!
Es kann eigentlich nur noch schlechtes Wetter dazwischenkommen.
Wie ist das Wetter gerade in Florida?

von Orbanaschol - am 26.11.2008 08:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.